Warum sollte man DEINE Videos ansehen?

  • Ich dachte mir, ich starte mal eine kleine Reihe mit Impulsen, die mir an vielen Stellen das Videos produzieren leichter gemacht haben.


    Heute lautet meine Frage ganz simpel, warum sollte man ausgerechnet DEINE Videos eigentlich ansehen?

    Jede Minute werden auf Youtube rund 400 Stunden Material hochgeladen, es existieren bereits Milliarden Videos. Prominente, kreative Masterminds und die besten Comedians der Welt bieten mit sündhaft teurem Equipment teilweise Content auf Fernsehniveau. Wie willst DU dagegen anstinken?


    Du bist kreativ? Cool, das trifft vermutlich auf fast jeden auf der Plattform zu.

    Du spielst gerne Videospiele? Ähm, ja, stell dich hinten an.

    Du kannst gut kochen? Cool, das können viele andere auch.

    Du bist witzig? Beeindruckend, nicht.

    Du willst eigentlich gar nicht wirklich gesehen werden, sondern machst das nur zum Spaß? Komm, ich bitte dich.

    (Ich will damit gar nicht in Abrede stellen, dass das reine Produzieren von Content auch Spaß macht, aber wirklich gar nicht gesehen zu werden, ist imho bei niemandem ein "Ziel".)


    Ich mache mal den Anfang:

    Ich war der Erste der wirklich konsequent das wesentliche aus TVSendungen ausgeschnitten, zusammengefasst und ironisiert hat. Mein Ziel war dabei immer, Zuschauern das Gefühl zu geben, ein TVFormat nicht alleine zu verfolgen, sondern wie mit einem etwas überkritischen Freund zusammen auf dem Sofa zu sitzen und zu lästern. Dabei versuche ich stets extrem schnell und verlässlich zu sein, damit Abonnenten einerseits einen Mehrwert durch meine Kommentare zu haben und andererseits Zeit zu sparen, indem sie keine 90 Minuten, sondern nur 15 oder 20 schauen "müssen" und trotzdem bestens informiert sind.


    Und wie ist das bei dir...?

  • Das ist gut, alles was Menschen dazu bringt etwas zu hinterfragen oder mehr darüber nachzudenken, etwas über sich oder andere zu lernen, ist eine super Sache.^^


    Du bist kreativ?

    Ja, aber eher durchschnittlich. Da gibt es mit Sicherheit kreativere Köpfe, die das alles auch viel besser umsetzen (können).


    Du bist witzig?

    Geht, viele Menschen sagen ich sei unterhaltend. Aber auch das sind andere genauso & oder mehr als ich es bin.


    Du willst eigentlich gar nicht wirklich gesehen werden, sondern machst das nur zum Spaß?

    Natürlich freut man sich wenn man "gesehen" wird. Grundsätzlich mache ich es für mich selbst. Um mir zu zeigen das ein gesundheitlicher Zustand nichts daran ändern wird was ich bin oder erreichen kann. & um anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das ist sehr schön. Oder sie zu inspirieren, das wäre auch ganz toll.


    Aber Grundsätzlich ist die Antwort auf die Frage:

    Es gibt keinen spezifischen Grund. Entweder es gefällt, dann kann man es gucken. Oder es gefällt nicht, dann tut man es eben nicht.


    Mehrwert, kann man das essen?^^


    Aber es ist sehr wichtig diese Fragen zu stellen, gerade wenn man Erfolg haben will, oder etwas bieten. Zeug ins Internet klatschen kann eben jeder der Internet hat.^^


    :happysmile:

    <3 Es gibt einen Unterschied zwischen kindlich & kindisch. <3

  • Kreativität und Kochen gehören Hand in Hand. Als Koch musst du Kreativ sein, du musst viele Techniken beherschen. Und genau DAS ist der Grund warum ich ca 90% der deutschsprachigen YT 'Köche' nicht ernstnehme. Wer Pizza Toast aus Fertigzutaten oder Baked Feta Pasta feiert hat meines Erachtens kein Recht sich Koch zu nennen. Und ich fang jetzt mal nicht von Halbwissen, und falschen Techniken an. Hier trennt sich auch bei den Profis die Spreu vom Weizen: Die einen arbeiten strikt nach Tradition, bleiben in ihrem angestammten Raum, bilden sich nicht fort. Und dann gibt es die, welche Reisen, neue Techniken lernen, Fusionieren, Grenzen überschreiten.


    Daher sage ich: Schau meine Videos an, wenn du das letzte sehen willst! Jedes meiner Rezepte ist ein Unikat! Ich kopiere nicht von anderen (Und wenn ich auf Techniken und Tipps von anderen zurückgeife: Ich erwähne sie immer und verlinke sie!). Das beste Beispiel ist mein Hasparat (Das hab ich schon weit vor meinem Kanal kreiert, und immer weiter verbessert). In der Star Trek Enzeklopedie steht, es waren Grüne und Rote Paprika mit Frischkäse, zum Burito gerollt. In der Serie: In einer scharfen Lake eingelegt, welche die Zunge verbrennt und dir die Augen tränen lässt! Kein Rezept vorher hatte diese Lake. Stattdessen: Chillisauce auf Spinat.


    Mir ist bewußt das ich eine kleine Niesche bediene, das Star Trek doch sehr speziell ist, aber mir macht es Spaß. Und da ich auf Conventions eingeladen bin, und schon internationale Reacts hatte bin ich wohl auf dem richtigen Weg.

  • Wie willst DU dagegen anstinken?


    Du bist kreativ? Cool, das trifft vermutlich auf fast jeden auf der Plattform zu.

    Du spielst gerne Videospiele? Ähm, ja, stell dich hinten an.

    Du kannst gut kochen? Cool, das können viele andere auch.

    Du bist witzig? Beeindruckend, nicht.

    Ich spiel gerne Spiele, stehe aber nicht gerne hinten an. Darum zeige ich heute keine 40h lahm kommentierten ungeschnittenen Gameplay Videos mehr, wovon sich die wenigsten mehr als 10 Minuten der ersten Folge anschauen. Und darum unterscheidet sich mein Content drastisch davon. Ich habe zwar auch mit den typischen Let's Play Inhalten angefangen, aber sehr schnell festgestellt, das dies ein totgerittenes Pferd ist, das zwar noch bei einigen großen läuft, aber auch nicht im Ansatz so, wie früher. Dafür muss man entweder ein extremer Entertainer sein, Lottogewinn-Glück haben oder jemand Großen kennen, der einen stark und dauerhaft pusht.


    Was ist besonders und anders bei mir, was es sonst nicht so oft zu sehen gibt?

    Da ich kein Grinse-Kasper-Rumschwafel-Entertainer bin, versuche ich meine jahrzehnte lange Erfahrung, meine technische Expertise und meine analytischen Fähigkeiten zu nutzen, um das Thema "Spiele" auf eine ganz andere Art und Weise anzugehen. Ähnlich wie Du die Fernseh-Sendungen "komprimierst", mache ich dies mit Computer-Spielen.


  • Tja, letztlich haben wir nicht viel mehr als Kreativität und Humor zu bieten.


    Das sind natürlich zwei sehr subjektive Elemente. Ob das für andere reicht, es zu gucken, kann ich nicht entscheiden. Ich weiß nur, dass ich uns angucken würde.


    Wir denken uns halt andauernd neue eigene Comedy-Formate aus. Dadurch kommt es nicht zu einer kompletten Eintönigkeit. Und dadurch gibt es (hoffentlich) auch Dinge, die es sonst nirgendwo zu sehen gibt.

  • OnionDog Spannendes Thema - da klinke ich mich mal gleich dazu :)


    Du bist kreativ?

    Kommt auf den Bereich an. Im Bastelbereich mangelt es nicht an Kreativität. In der Videobearbeitung lerne ich jedes Mal was dazu.


    Du spielst gerne Videospiele?

    Mal ehrlich - wer nicht? Ich gebe aber zu, dass mir Let's Plays kaum gefallen, weil ich zocke lieber selbst als jemanden zuzusehen.


    Du kannst gut kochen?

    Gut ist relativ - mir gelingen auf jeden Fall ein paar Dinge :)


    Du bist witzig?

    In den Videos - kaum, weil zu scheu. Im RL - denke schon :)


    Du willst eigentlich gar nicht wirklich gesehen werden, sondern machst das nur zum Spaß?

    Hm das ist schwierig zu beantworten. Ich hab Spaß an den vielseitigen Projekten, da ich mich nicht auf ein Gebiet beschränken will.

    Die Videoerstellung macht meist auch Spaß - hin und wieder kommt es vor, dass ich eigentlich stattdessen basteln will. Dennoch halte ich mich an meinen wöchentlichen Rhythmus.

    Gesehen werden im Sinne - "show your face": da bin ich (Noch) zu scheu...



    Ich denke, dass es unterschiedliche "Eintrittsbarrieren" bei den Themen gibt.

    Mit Dingen, die jeder hat, ist die Eintrittsbarriere sehr niedrig und daher die Konkurrenz hoch. Sich da abzuheben ist sehr schwer (vgl. Kochen, Zocken,..).


    Dann gibt es Bereiche, die sich durch Locations hervorheben (Bushcraft, Outdoor, Reisen, ...). Da kommt es sehr auf die Person an und insbesondere auf das Videomaterial.

    Die Eintrittsbarriere ist dort das Reisen und die korrespondieren Tätigkeiten.


    Zuletzt gibt es die Bereiche, die gewisse spezielle Dinge benötigen (Werkstatt, Werkzeuge, viel Platz). Ein Autoschrauber oder Holzmeister hat ganz andere Startbedingungen und ein spezielles Gebiet vor sich. Bei den großen ist auch hier Konkurrenz aber bei den Kleinen kommt es auf die Kreativität oder der Vielfalt der Themen an. Letzteres ist mein erklärtes Ziel - ich will keine Eintönigkeit sondern Vielfalt :)

  • Heute lautet meine Frage ganz simpel, warum sollte man ausgerechnet DEINE Videos eigentlich ansehen?

    Ich mach Content, der den Bedarf der Zielgruppen erfüllt und präsentiere ihn den Zielgruppen in der präferierten Art.

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars


    Alle Beiträge dieses Accounts in diesem Board dienen lediglich der Informationsweitergabe und sollen keine Rechtsberatung darstellen.

  • OnionDog Hi, du treulose Zwiebeltomate. ^^

    Hm... Schwierige Frage. Erstmal happy birthday to me und... Eigentlich hatte ich nie ein großes Ziel vor Augen, als ich meinen Kanal gestartet habe.

    Erst war der Channel ein Therapieprojekt und eher tagebuchmäßig, dann kam die erste Review und ein baumartiger Wachstum (für meine Verhältnisse) und jetzt mache ich irgendwie alles. Rezensieren, unterhalten, die Chaos-Tante mimen und ganz nebenbei darüber aufklären, dass blind nicht gleich blöd ist.

    Warum sich jemand meine Videos anschauen sollte? Das kann ich aus dem Stegreif gar nicht beantworten.

    Ich glaube, bei mir sind die Leute gut aufgehoben, die selbst irgendwie anders sind und/oder nach Ideen und Anregungen (in Form von Reviews) suchen. Ich habe Eltern in meiner Community, Sammler, nostalgische Menschen, "labile" Menschen, die nach Aufmunterung suchen - Und davon 146. Das ist mehr, als ich hätte erwarten können, denn aus YouTube-Sicht sind meine Videos ziemlich nullachtfünfzehn. Ähm... Schriebt man das so? :o

  • EINMALIG...

    ... ist ambitionierter leistungsorientierter Wettkampfsport gepaart mit dem übelsten Junkfood verpackt in Videos. Ich bin zwar kein Profi, hab aber neben drei Triathlon Langdistanzen (Ironman) auch bei regionalen Wettkämpfen schon öfter auf Treppchen gestanden. Auch wenn meine Parodien zum Teil stark überzogen sind und waren (Nein ich esse keine Lebkuchen-Lasagne), ist die Wahrheit oft garnicht soooo weit von der Realität entfernt *omnomnom* :-) und jetzt kommt das große...


    ABER...

    ...ich denke genau hier ist es schwierig zu vermitteln. Der allgemeine Kanalbesucher versteht vermutlich nicht sofort die Message dahinter: Ironman trotz Snickers. Ich möchte mehr oder weniger der Welt humoristisch "beweisen" dass man nicht nur Magerquark und Leinsamen essen muss um im Sport sehr gute Leistungen bringen zu können. Vor allem den Hobby-/Freizeitsportler damit zu erreichen wäre ein großes Ziel. Wie ich eine solche Zielgruppe genau anspreche und das ganze richtig vermarkte, daran bin ich bisher gescheitert. Dennoch hat mir der Push von OnionDog gezeigt, dass es durchaus fremde Menschen gibt die meine Videos als solche mögen.

  • Du bist kreativ?

    Nein. Ich hau meinen Kopf in Fleisch. Das muss reichen.


    Du spielst gerne Videospiele?

    Danke, meinen Gameboy hab ich mit 14 verkauft.


    Du kannst gut kochen?

    Ich kann Fleisch mit meinem Gesicht weichklopfen und dann Tütensuppe drüber kippen. Das ist besser als kochen.


    Du bist witzig?

    Wer infantil sein will, geht in die Politik und redet dummes Zeug. Das brauche ich nicht.


    Du willst eigentlich gar nicht wirklich gesehen werden, sondern machst das nur zum Spaß?

    Ich hoffe auf Stalker und Hater sowie viele Rechtsstreits um mal wieder irgendwas fühlen zu können.


    Du hast gleich zwei Penisse, traust dich aber nicht, diese zu zeigen?

    Ich hab sogar fünf.


    Du erfindest gerne Fragen, die dir nie gestellt wurden?

    Ich gebe Antworten, die dir auch nachts nicht weiter helfen und das ist OK.


    :P

  • "Warum sollte man MEINE Videos ansehen wollen?"

    Das ist eine Frage die ich mich schon praktisch die ganze Zeit stelle die ich auf YT aktiv bin.

    Und auch wenn ich mich durch die Jahre in Sachen Videoqualität und grafische Aufarbeitung meines Kanals doch schon ziemlich verbessert habe wie ich mal behaupten will, muss ich wohl trotzdem zugeben - es gibt keinen Grund meine Videos zu sehen.


    Ich bin wie alle anderen auch Klein-Kanäle der Gamingsparte mit Schwerpunkt Letsplays auch. Ich schneide meine Videos, weil ich keiner der Creator bin die fast schon fanatisch an ihren ungeschnittenen Letsplays "hängen". Ich habe schon mehrfach versucht mich vom reinen Letsplay zu lösen und mehr in Richtung Unterhaltung zu gehen, was aber meistens am Zeitmangel scheiterte.


    - Phuindrads Uninteressante Plauderstunde

    - Versuche zu Lachen Herausforderung

    - Phuindrad testet


    Sind diese Projekte. Besonders mit letzterem will ich mehr Zeit wittmen und erstmal meine Steam-Bibliothek "durchtesten".

    Das wird mir zwar auch keine Views bringen, aber dieses Hobby bringt mich dazu mich mal so "hinter die Spiele zu klemmen" das ich diese auch wirklich durchspiele.


    Das gute an meiner Größe und Zuschauerschaft - ich habe noch alle Freiheiten. Ich kann noch alles probieren, da man mich nicht kennt und nichts von mir erwartet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!