Beiträge von Steve

    Hallo Karsten,


    ich glaub du hast dich ein wenig verlaufen, also klar Falscher Bereich hier in diesem Board, kann passieren. Aber eine "TV-Fernsehsendung" machen, da wirste hier idR keinen für finden. Das ist ein board von Creator für Creator auf YouTube, da haben die aller wenigsten einen Bund irgendwie zu einem TV Sender.


    Am ehesten mal bei den TV Sendern direkt bewerben oder an ihren Castings teilnehmen.


    Oder meintest du vll. einen YouTube Kanal für dich zu managen?

    Willkommen,


    1. Wenn man zu einem großen, international bekannten Franchise deutschsprachige Videos über die Handlung und Charaktere macht:
    - Ist es sinnvoll in Titel und Beschreibung statt "Lore" eher deutsche Begriffe wie "Historie" oder "Geschichte" zu verwenden?
    - Ein Emoji der deutschen Flagge in das Thumbnail und den Titel zu packen?
    - "German" in das Thumbnail zu schreiben?

    das kommt auf die Bedürfnisse und Präferenzen der Zielgruppe drauf an.


    2. Welche Rubrik ist zu wählen?
    Bei dem Franchise handelt es sich hauptsächlich um eine Game-Reihe, es hatte aber auch Comicableger und so weiter.
    Daher hab' ich die Videos immer in der Rubrik "Gaming" hochgeladen.
    Allerdings frage ich mich ob sich "Gaming" auschließlich auf Letsplays und komplett auf Videospiele etc. bezieht und nicht auf die reine Story eines Spiels.
    Wäre da eventuell eher "Entertainment" die richtige Kategorie?

    Das kommt auf den Inhalt an, kann sowohl aktl. als Gaming, Unterhaltung oder auch als Bildung definiert werden, kommt halt auf den Inhalt an. (wobei beides auch eher wenig Relevanz hat, da die KIs die Streuung anhand der Inhalte bestimmen und nicht an META Daten die jeder einfach manipulieren kann)


    Ohne den Kanal, bzw. die angepeilte ZG zu kennen, kann man dir da nur schlecht einen Rat geben oder höchsten per Kristalkugel die wahrscheinlicher das Wetter für Morgen kennt als die Antworten.


    Ansonsten kann ich dir, den folgenden Thread ans Herz legen :

    Frage: Ist so etwas als völlig normal einzustufen, ist hier jetzt mal eine sog. Sättigung erreicht ?

    jup, kann so sein, auch wenn gewisse Individuen gern dem Laien suggerieren dass es unendliches Wachstum gäbe.


    Der Content ist absolut gleich geblieben.

    Ansonsten liegt dann da das Problem. Märkte, Bedürfnisse und Präferenzen von Zielgruppen sind stetig im Fluss, daher bedarf es die Grundlagen (Marktanalyse und Zielgruppenrecherche) zu beherrschen und diese in die tägliche Routine einfließen zu lassen.

    Ist das sinnvoll oder sogar gefährlich?

    wenn man eine entsprechende internationale ZG ansprechen will, ja dann ist das sinnig, vorausgesetzt, die Inhalte sind dem entsprechend auch auf eine internationale ZG angepasst.



    Ebenfalls habe ich bedenken, nicht das YT meint es sei SPAM und so den Kanal bzw die Videos bestraft?

    Wenns dem entgegen spricht, was oben beschrieben, dann handeln die Konsumenten natürlich von alleine und nutzen die Features wie Daumen runter, Inhalte von diesem nicht mehr anzeigen usw. was den KIs natürlich das Signal gibt, die Inhalte nicht weiter zu streuen.

    Wenn du Inhalte aus unserer Mediathek oder Beispielinhalte aus einem anderen Video verwendest, wird in YouTube Studio möglicherweise die Einschränkung „Shorts-Mediathek mit Inhalten Dritter“ angezeigt. Wenn du in deinen Shorts urheberrechtlich geschützte Inhalte außerhalb der Erstellungstools von YouTube verwendest, kann es passieren, dass ein Content ID-Anspruch auf dein Video erhoben wird oder dein Video aufgrund eines Antrags auf Entfernung aus urheberrechtlichen Gründen entfernt wird.

    Ein Content ID-Anspruch wird automatisch generiert, wenn ein hochgeladenes Video mit einem anderen Video (oder Videosegment) im Content ID-System von YouTube übereinstimmt. Content ID-Ansprüche führen je nach den gewählten Einstellungen des Urheberrechtsinhabers zu einer der folgenden Maßnahmen:

    • Sperren des Videos, sodass es nicht mehr angesehen werden kann
    • Monetarisieren des Videos mit Anzeigen, gelegentlich unter Vereinbarung einer Umsatzbeteiligung mit dem Uploader
    • Beobachten der Zuschauerzahlen des Videos

    Wenn du eine Urheberrechtsverwarnung erhältst, bedeutet das, dass der Urheberrechtsinhaber einen vollständigen und gültigen Deaktivierungsantrag gestellt hat, weil du seine urheberrechtlich geschützten Inhalte verwendet hast. Bei einem solchen rechtlichen Ersuchen entfernen wir dein Video aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zum Urheberrecht.

    Wenn Sie Inhalte hochladen, dürfen Sie über den Dienst keine Inhalte einstellen, die gegen diese Vereinbarung oder das Gesetz verstoßen.

    Zum Beispiel dürfen die von Ihnen übermittelten Inhalte kein geistiges Eigentum Dritter (wie urheberrechtlich geschütztes Material) enthalten, außer Sie haben von dieser Partei die Berechtigung dazu erhalten oder sind von Rechts wegen anderweitig dazu befugt. Sie sind rechtlich für die Inhalte verantwortlich, die Sie über den Dienst übermitteln (einschließlich aller verfügbaren Ausnahmen oder Schranken des Urheberrechts oder verwandter Rechte, die im Recht der Europäischen Union vorgesehen sind).

    Solmecke scheinst ja zu kennen ...


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ansonsten auch hier ergänzend was die BR selbst dazu schreibt (dies gilt natürlich nur national und kann durch ToS von Anbietern z.B. YouTube oder eben durch die Gesetze anderer Länder und den Willen von Urhebern dort verschärft werden)

    Wie bisher dürfen Nutzer aus urheberrechtlicher Perspektive alles online stellen, was erlaubt ist – sei es, weil es ihr eigener „Content“ ist, weil sie an fremden Werken ein vertragliches Nutzungsrecht haben oder aber weil die Verwendung fremder Werke gesetzlich erlaubt ist, zum Beispiel als Zitat, Parodie, Karikatur oder Pastiche. Für den Fall, dass ein Rechtsinhaber das Blockieren von Nutzungen seines Werkes verlangt und die Plattform hierfür automatisierte Verfahren („Upload-Filter“) einsetzt, wird für bestimmte Inhalte widerlegbar vermutet, dass sie legal sind, um die Meinungsfreiheit der Nutzerinnen und Nutzer zu schützen.


    Hierbei gilt folgendes Verfahren: Sofern diese als „mutmaßlich erlaubte“ Inhalte gelten, wird der Beitrag zunächst veröffentlicht. Der Rechteinhaber wird hierüber informiert und kann dagegen Beschwerde einlegen. Als „mutmaßlich erlaubt“ gelten Inhalte, wenn sie nur sehr geringfügig andere Werke nutzen. Dies kann beispielsweise der Fall sein bei Filmausschnitten oder Tonspuren bis zu einer Länge von 15 Sekunden, einem Text mit bis zu 160 Zeichen oder einem Foto oder einer Grafik bis zu einer Größe von 125 Kilobyte. Die „mutmaßliche Erlaubnis“ gilt allerdings nur, sofern die genannten Inhalte zu nicht-kommerziellen Zwecken verwendet werden.

    Dieser Beitrag gilt nicht als rechtsgültige Rechtsberatung und soll diese auf keiner Weise Ersetzen oder erhebt den Anspruch auf vollkommenen inhaltliche Richtigkeit. Dieser Beitrag gilt lediglich als Weitergabe von Wissen bzgl. der Zitierten Inhalte.

    Hallo René,


    die Gründe sind im allgemeinen nur eine der wenigen Wahlmöglichkeiten, die nur einzeln angewählt können von den Prüfern, die angegeben werden. Also fernab, des schon genannten Problems des Reused Contents, kommen da noch andere hinzu.


    Aber erstmal zu dem genannten Grundproblem: Hier bei sei erwähnt, dass YT solche Kanäle schon seit 2019 so gut wie gar nicht mehr annimmt im Partnerprogramm bzw. in Massen rausschmeißt. Und genau diese Wiederverwendung von Fremdinhalten, Bild & Ton, ist da meist der genannte Grund, da wie auch angegeben, es sich kein Mehrwert ergibt.


    Die Lösung: Erstelle eigenen Unique Content, ohne dabei Fremdmaterial zu verwenden.


    Ergänzend, kommt dazu die Prämise mit diesem Einen Video, da könnte es sich selbst um Unique Content handeln, solang da kein für YouTube bekanntes Label, Management oder eine Brand steckt, wird sowas idR abgelehnt, denn steckt da keine Historie hinter die auch nur im Ansatz auf einen vertrauenswürdigen und zuverlässigen Partner schließen lassen würde.


    Noch dazu kommt, das Keyword Stuffing in der Videobeschreibung. (einfach mal nach Keyword Stuffing googlen)


    Und abschließend, nichts bzgl. YouTube bzw. dem Partnerprogramm direkt, sondern rechtlich, da fehlt ein Impressum ...

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Für eine rechtsgültige Rechtsberatung, bitte einen Rechtsanwalt aufsuchen, da es sich um ein Rechtsthema handelt wie schon den Worten "urheberrechtlich geschützte Musik" zu entnehmen ist.


    Ansonsten bzgl. Shorts findest du in der offiziellen YouTube Hilfe einige Artikel dazu

    https://support.google.com/you…=GENIE.Platform%3DAndroid

    https://support.google.com/you…=GENIE.Platform%3DAndroid

    https://support.google.com/you…e&co=GENIE.Platform%3DiOS

    hier findest du die ToS von YouTube

    https://www.youtube.com/t/terms

    und hier die ToS von TikTok

    https://www.tiktok.com/legal/page/eea/terms-of-service/de-DE

    falls du keinen Anwalt aufsuchen möchtest, findest du hier die Gesetzestexte

    https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/

    1. Frage: wird nachdem löschen der Videos die Monetarisierung deaktiviert werden oder hat das keine Auswirkungen?

    Kann sein, dass dies die KIs triggern könnte, da ja dann auf anhieb von 4000h WT auf 0 geht, fernab könnte ich mir durchaus vorstellen, dass YT sich da auch abgesichert hat, weil z.B. könnte so Kanal der von Terroristen betrieben wird, gestern noch harmlose Vlogs bringen und heut schon Aufrufe zu Völkermord usw. frag mal im offiziellen YouTube Hilfe Board am besten https://support.google.com/youtube/community?hl=de


    2. Frage: Wenn ich als neue Videos, die Videos aus meinem früheren Kanal die schon mal öffentlich auf Youtube waren hochlade, wird das dann als Kopie/wiederverwendete Inhalte von Youtube bewertet ?

    wenn die Kanäle über das selbe Konto laufen dürfte dies kein Problem sein.

    Mir ging es eher darum, ob es handfeste Probleme mit so einer Zusammenarbeit gibt. Da es nicht der Staat Russland ist und auch keine Firma, finde ich kann man die moralische Schiene eher ausser Acht lassen, da keiner den Mensch selbst kennt.

    Wie ich schrieb, dass musst du mit dir selbst hinter verschlossenen Türen abmachen. Der moralische Aspekt wird hier lediglich Brandtechnisch interessant sein, sollte dies so deine ZG beeinflussen in irgendeiner Form oder eben zukünftige ZGs beeinflussen.



    wenn wir so anfangen müssten wir uns von fast allen großen Firmen fernhalten, denn sie alle lassen in Fernost produzieren, kaufen Rohstoffe aus ddn Emiraten & co

    Soweit es möglich ist, sollte man dies auch so machen. Viele kann man umgehen, leider aber auch gerade die großen Global Player wie die Big5 und so, lassen sich fast ausschließlich mit einem rein naturelen Leben (also ab in den Busch mit Blättern vorm #*Piep* usw.) umgehen. Es fängt doch schon an bei "unserem" Gas , was auch noch aus Russland kam (Russland war schon vorm Ukrainekrieg nicht so toll, Demokratie, sexuelle Freiheit und Gulags und so #justsaying) und naja zukünftig soll dies aus diesem Katar kommen, obs das besser macht idk bidts. Aber die kleinen Schritte sind der Anfang, wenn immer alle sagen "es bringt nichts" ändert sich nie was.


    Selbstverständlich kann da die "kleine" Person in RU recht wenig für, nur sollte man sich auch da bzgl. Brandsafety absichern. Nicht Russland ist im Angriffskrieg gegen die Ukraine, sondern die Elite, aber eben ist auch ein großteil der "kleinen" Personen gut gehirngewaschen durch die Propaganda dort. Daher absichern, je nach ZG und Pläne für die Zukunft, denn wenn dann irwann oder schon geschehen die Person, da irwelche "Heil Putin" Shit Posts/Videos ablässt und dies dann auf deine Brand zurück kommt und eben je nach ZG und Pläne, dies dann in finanzielen Einbußen enden kann bzw. einen Totalschaden des Rufs deiner Brand bzw. der Person sogar.


    Fairfashion, Bio, Regional, Solar & Wind etc.pp. sind keine Erfindungen der letzten Jahre, das gibt es gefühlt schon ewig, die Probleme die sowas zurückhalten durch ihre Bequemlichkeit und dem schönen finanziellen Eigennutz sitzen, für uns, am Platz der Republik 1 in B. und solang die im Dritten Reich oder auf Pappen hängengeblieben noch abholen können, wird sich daran auch nichts so schnell ändern, dass hoffe ich ist jedem Klar.


    Und wie schon geschrieben zuvor und auch von ZapZockt , zum eigentlichen Anliegen ... ab zum Rechtsanwalt.

    Versuchen kannste es. Ob und in wie weit es was bringt, kann dir da keiner sagen, da es da auf die einzelnen Prüfer:innen ankommt und deren persönlichen Interpretationsraum (wobei hier in dem Fall, wie es scheint da es mit NETZDG Meldung raus ging, diese da nicht viel Spielraum haben werden, da es sich da um eine rechtliche Situation handelt). Such am ehesten einen Rechtsanwält:in auf der für derlei rechtliche Belange im digitalen Raum bzgl. NetzDG und Medien usw. geschult ist auf.


    Ein Anwalt nennt den vollen Namen eines Richters oder Staatsanwalt auf seinem Blog und ich mach das ähnlich und mir wird es verboten???


    Zum üblichen "ABÄR ANDÖRE", gerade in diesem Fall ist der Vergleich schon ohne genauere Daten zu kennen, zu absurd. Bitte nicht persönlich nehmen, aber ich gehe mal von aus, dass Du eben keine Anwält:in bist oder derlei rechtliches Fachwissen besitzt bzgl. der Situation (geht mir zumindest aus dem Kontext hervor dass du in einem Hobby Forum nach rechtskram fragst hervor) und sich da mit Anwält:innen zu vergleichen ist, dann doch ein wenig fern ab. Da es eigtl. klar sein sollte, dass dieser eben entweder das Wissen selbst besitzt oder dieses sich bei Kollegen/Bekannten ausgeliehen hat, damit sein Vorgehen Rechtskonform und unangreifbar ist (oder Fall 3, dass die Richter:innen & Staatsanwält:innen, dies bis dato noch gar nicht mitbekommen haben). Wie gesagt nicht persönlich nehmen, aber ich vergleiche mich auch nicht mit 5 Sterne Köch:innen oder Diblom-Chemiker:innen und vergifte meine Liebsten oder sprenge aus versehen die Welt in die Luft.


    Bedenke vor allem, der Meinung im Recht zu sein und wirklich Recht zu haben, ist ein Unterschied und erst mal Recht haben und Recht zu bekommen sind in etwaigen Fällen totale Gegenpole.


    Versuchen kannste, aber der sinnigste Weg geht über ein:e Rechtsanwält:in im Sinne des Eigenschutz.

    Was das rechtliche angeht, wie ZapZockt schon schrieb, ab zu einem Rechtsanwalt.


    Was das moralische angeht, mach das mit dir selbst hinter verschlossenen Türen ab.

    _________________________________________________________


    Also selbst wenn du Putin selbst Material zu Verfügung stellen würdest, wärst du aktl. damit noch nicht mal im Mittelfeld der moralisch verwerflichen Abgründe des überpriviligierten weißen europäischen CIS Mannes, der entweder das Tragen der One Love Binde unter Strafe während der WM Spiele stellt oder durch das konsumieren der WM ab spätestens morgen Abend, die Unterdrückung und die Tode von ~15.000 modernen Sklaven und Minderheiten zu Unterhaltungszwecken, legitimiert oder Vergewaltigungen rechtfertigt mit "Schaut doch was Sie an hatte" oder jeglichen Faschismus mit "ABÄR ANDÖRE ..." versuchen zu verharmlosen usw..

    sollte sich eigtl. mit jedem Videobearbeitungsprogramm machen lassen, simples keyframing mit den diversen Statiken


    sollte das hier eigentlich schon klar machen wies geht oder zumindest im Grunde einen Ansatz geben


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    ansonsten der vermutliche Ablauf des Overlay:


    Bauchbinde Location von Links nach Rechts

    Social Icons von oben nach unten die Locations, dabei die Transparenz von 0 auf 100

    Namen von unten nach oben die Locations, dabei die Transparenz von 0 auf 100

    beim Ende grob, alles umgekehrt


    Würden sich auch mit Programmen wie Blender oder Premiere Pro erstellen lassen solche Bauchbinden. Im Grunde, alles mit den absoluten Grundlagen machbar, solang man weiß was man genau will, sollte dass innerhalb von einer Stunde erledigt sein.

    Wie würdet ihr das Thema Kanal umbenennen angehen?

    lediglich nötig wenn der zu vorige Name keinen Anklang fand, negatives Image hat oder mit der Zeit nicht mehr zu den Präferenzen der ZG passt.


    Gibt es bestimmte Dinge zu beachten?

    Die Präferenzen & Gewohnheit der ZG beachten.



    Hat das Einfluss auf die bisher veröffentlichten Videos?

    nope, da YT eh auf einer per Video Basis die Videos ausspielt. Ansonsten selbst nach einer Namensänderung Videos noch bis zu 5 Jahre( aktuell der mir längste bekannte Zeitraum bei Markennamen, wo Videos noch nach Umbenennung über alte Namen gefunden wurden), kann aber auch nach 2 Wochen schon soweit sein, je nach Server usw.


    Wenn der Blog keine 5-6 stelligen tägliche Aufrufe zu verzeichnen hat oder in anderen Worten noch kein Namevalue hat, also sich am Markt etabliert hat, ist das auch Latte Macchiato



    Bedenke bitte aktuell bzgl. den aktuellen Änderungen bei YT mit Handles, dass faslls da schon was gewählt wurde eine Änderung evtl. erst nach einen gewissen Zeitraum möglich ist.

    Was genau bedeutet überhaupt "Spoof" in Bezug auf Youtube?

    google schreibt dazu ...


    The spoof detection classifier primarily looks for memes, which are indicated by the presence of text, typical meme faces, and backgrounds.


    daran allerdings ein nicht Wachstum auszumachen ist eher unwahrscheinlich, genau wie bei den anderen Kategorien. Da die Test AI genau so ausschlägt bei z.B. Games wie Call of Duty, Surgeon Simulator und anderer im Grunde "harmlosen" Darstellungen, die Streuung wird aber anhand des Inhalts an sich definiert und den Bedarf und den Präferenzen der Konsumenten.


    Was der Grund für die geringe Streuung außerhalb des Bestandkonsumentenkreises ist, kann so aktuell nur eine Glaskugel sagen und die sagt mit höherer Wahrscheinlichkeit eher das Wetter von Morgen richtig voraus. Am besten verlinkst du deinen Kanal im Profil hier im Board, damit dir geholfen werden kann, das Problem/ den Grund für die geringe Streuung deiner Inhalte zu identifizieren.

    Welche Kriterien dafür erfüllt sein müssen, habe ich aber nicht gecheckt.

    unter weitere information wird man zu folgenden Thread weitergeleitet:

    https://support.google.com/youtube/thread/80620745

    hier auf Deutsch:

    https://support.google.com/you…ools-und-funktionen?hl=de

    ________________________________


    Kommen die Leute denn überhaupt auf die Idee, auf "Community" zu klicken?

    Wenn sie das nicht tun, kommt man mit dem Austausch ja nicht weit.


    Entschuldigung, aber wie kann ich die mir unbekannten Leute denn einladen? Doch nur in der Community Tab selbst, oder?


    Einfach in den Videos, ansprechen z.B. "Ich habe in dem Community Tab, letzten/heute/gestern eine Umfrage erstellt, würde mich freuen wenn ihr eure Meinung dort mitteilen würdet".




    so mal gucken ob ich gleich nach Pizza und Co. wieder Kraft hab um da evtl. mal allgemein was zu zu schreiben zu diesen Tab :hmm:

    Und wie es aussieht, wird es auch noch einen weiteren Tab geben, "LIVE", oder ist der normal?

    biddeschön

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    am besten den Kanal so wie den, bei denen verlinkten offiziellen Kanälen von YouTube folgen, somit ist man immer am laufenden und lernt noch viel dabei