Beiträge von Merlinski

    Dann möchte ich hier auch mal mitmachen, für alle die mich vielleicht noch nicht kennen :nerd:


    Meine Videos drehen sich vor allem um Sketch-Comedy, neben Ernährungs- und Sportparodien (Ich bin ein Trashfood-essender Triathlet / Ironman, also irgendwie Realsatire ^^) haben sich auch ein paar Nebenfiguren gebildet, quasi "Varion-style" :P


    Im aktuellsten Video dreht es sich unter anderem um meinen Coach und den epischen Battle zwischen mir und dem Emu (Laufvogel) meiner Eltern :D


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Also ich hatte am 21.5. angeblich keinen einzigen View gehabt, was doch sehr unwahrscheinlich ist.

    Jetzt seit einigen Tagen stimmt die Abozahl nicht xD


    Mal gucken, das seh ich jetz nicht so eng

    Bei mir fehlt auch der 21.5.

    Das kuriose dabei: Nicht in allen Ansichten. Unter Video sind die fehlenden Views nicht in der Gesamtsumme, switche ich auf das Tab Zugriffsquelle, sind sie da.

    Mein Dashboard hat ebenfalls eine Abweichung der Abonnenten im Vergleich zur Kanalseite.


    Wird sich sicher wieder einrenken :-)

    Da ich auch schon ein paar Kampagnen durchgespielt habe und bereits dreistelliges Werbebudget rausgehauen habe, gebe ich auch mal meinen Senf dazu:


    - In-Stream Ads sind aus meiner Sicht nicht zu empfehlen aus den oben schon genannten Gründen, es ist einfach nur nervig und jeder will überspringen. Ich habe hier nen knappen Fuffi versenkt mit exakt 0 Conversion / 0 Abos


    - Video-Discovery-Ad: Anders als einer meiner Vorredner, hatte ich mit dieser Werbung etwas mehr Erfolg. Jedoch bei weitem nicht 1€/Sub, das halte ich für extrem gut, da wäre ich auch bereit einen mittleren dreistelligen oder niedrigen vierstelligen Betrag rauszuhauen. Bei mir waren es eher 4-5€ pro Sub. Aber ich habe auch kein spezielles "Werbevideo", sondern habe einfach ein Video genommen, was bei meiner Zuschauerschaft gut ankam und ein Abo-CTA enthält. Am besten funktionierte es bei mir mit nem Placement bei den Kanälen Knallerfrauen und Varion. Was mich wenig verwundert hat, denn beide machen Comedy-Sketche so wie ich desöfteren.


    Ich sehe den großen Vorteil der Video-Discovery-Ad darin dass der Zuschauer FREIWILLIG auf mein Thumbnail klickt und damit ein gewisses Grundinteresse vorhanden ist, bei In-Stream ist es ja eine Zwangswerbung ohne Interesse des Zuschauers. Das einzige was mich wunderte, ist dass die Watchtime massiv schlecht ist, also ich rede hier von 5-10% Watchtime auf Videos im ~5 Minuten Bereich. Letztlich ist es ja ein freiwilliger Klick auf die Ad jedes Einzelnen... Aber so lang der ein oder andere Abonnent hängen bleibt, ist das für mich trotzdem in Ordnung. Google Analytics trennt hier tatsächlich sehr verlässlich und transparent mit der Zugriffsquelle "YouTube Werbung". Auch in Adwords kann man sehr gut sehen wieviele der Klicks das Video z. B. zu 50% oder 75% angeschaut haben. So lernt man auch ein wenig bei wem die Videos gut ankommen oder nicht (Je nach demografischen Filtern und/oder Placements/Keywords)


    Nachhaltigkeit: Da es noch nicht so lange her ist, kann ich hier relativ wenig bewerten, jedoch habe ich zumindest das Gefühl, dass seit der Werbung der Knoten beim organischen Wachstum "geplatzt" ist. Während ich vorher totalen Stillstand hatte, ist es momentan so, dass hin und wieder mal ein Abo dazu kommt. Was bei meinem kleinen Kanal immernoch jedes mal große Freude bei mir auslöst ;-).


    Ich werde bei Gelegenheit nochmal nen Hunni in ein Knallerfrauen und/oder Varion Placement geben um zu schauen ob die Rate bei 4-5€ bleibt.


    Demnach finde ich 700€ für 700 Subs eigentlich recht traumhaft, so lange die Deabos sich anschließend in Grenzen halten und auch Watchtime generiert wird. Es geht ja darum den Kanal etwas anzukurbeln und sich nicht in "den Olymp zu kaufen" ;-)

    OnionDog Okay witzig, ich dachte immer, du machst das irgendwie gemischt - Halb Skript, halb Stegreif.


    Natürlich habe ich mir für den VLog kein Skript geschrieben... :D Wobei das diesmal nicht ganz stimmt, es ist eher eine Art Mindmap, wenn man sie bei Wish bestellt.

    Wenn ich das Video veröffentlicht habe, kann ich euch gerne einen Auszug als Spoiler zeigen.

    Nur eins ist gewiss: So aufwändig wie bei dir Merlinski ist mein Zeug definitiv nicht. :D Braucht man da nicht eine Engelsgeduld?

    Na für VLOGs eignen sich Skripte auch nicht so. Meine Liegestütze+Snickers Challenge war natürlich auch nicht geskripted - also der Hauptteil nicht - weil da soviel unvorhergesehenes passiert und auch viel zu lang ist :-)


    Ach was heißt Engelsgeduld, eher viel Zeit, Wenn ich Dienstags ne Idee für ein Video hab, dann bin ich froh wenn ich das Skript bis Donnerstag, manchmal auch erst Freitag fertig habe. Dann werden meist Freitags oder Samstags noch Vorbereitungen gemacht, wie z.B. die Zutaten wie Snickers einkaufen ;-). Wenn ich Requisiten brauche muss ich die schon ein paar Tage vorher mit Amazon Prime bestellen. Und Samstag ist dann meist der Dreh. Und so sieht es dann bei mir so ziemlich jede Woche aus, immer mit minimum einer Woche im vorraus, das heißt was ich Samstags drehe, kommt erst darauf die Woche Sonntag frühestens. Ansonsten wäre auch die Post-Production garnicht in der Form möglich.

    Spannend - ich bin z.B der genaue Gegenentwurf zu Merlin.

    Ich mach die Kamera an, guck mir die erste Szene auf die ich reagieren möchte an, rede Unsinn dazu und wiederhole das, bis ich durch bin. Einzige Ausnahme waren mal vereinzelte Politikvideos und Placements, wo zumindest ein Teil des Textes vorgegeben ist. Und witzigerweise HASSE ich Scripte, weil ich sofort das Gefühl habe, in eine ganz komische und "andere" Rolle zu fallen als sonst.

    Aber - ich glaube, dass merkt man hier sehr deutlich - es gibt kein richtig oder falsch. :)

    Alex ich denke es kommt auch auf die Art des Contents an. Wenn ich wie du nur eine Kameraposition hätte, würde ich wohl auch mal mehr freestyle machen, aber gerade bei meinen Sketch-Videos muss ich mir vorher genau überlegen welche Szene auf welche folgt damit es gut wirkt.


    Ich bin aber auch ein Vorbereitungsmensch, ich habe es mal eine Zeit lang versucht mehr Stichworte in meine Skripte zu schreiben, aber irgendwie hat das nicht so gut funktioniert :D

    Aber klar bei längeren Szenen mit viel Text, wird es nicht immer 1 zu 1 einstudiert, da kommen bestimmte Formulierungen dann auch spontan und im Schnitt nehme ich dann einfach den Take der mir am besten gefällt.


    Hier mal ein Auszug aus dem Skript meines vorletzten Videos, damit man mal ein Bild hat wie es bei mir aussieht:



    Wie man sieht hab ich vorne sogar ein kleines Kästchen zum abhaken (Ja ich drucke mir die tatsächlich aus... #digitalisierung)

    In diesem Fall sind z.B. die Szenen wo ich den Coach spiele blau, damit ich beim Dreh den Überblick habe, wann ich mich z.B. wieder umziehen kann.


    Es passiert aber natürlich auch, dass mir während des Drehs noch irgendwas spontan einfällt wie z.B. ein zusätzlicher Gag oder eine andere Formulierung, klar dann wird es natürlich spontan mit eingebaut.

    Ich schreibe IMMER Skripte in Excel, mit Text, Ort, Kameraeinstellung und Kameraperspektive und Dauer der Szene.


    Ich schreibe das Skript chronologisch runter und markiere dann alle Szenen farbig die ich in der gleichen Perspektive drehen kann. Ich dreh z.B. oft dass Intro und das Outro in einem bevor ich die Kamera und Softboxen umbaue zum nächsten Set.

    Und dann gehe ich z.B. so vor: erst alle gelbe Szenen, dann alle grünen, dann alle roten usw.
    Manche Szenen gehen allerdings nur chronologisch, wenn ich z.B. grad eines meiner saugesunden Gerichte zubereite ;-) Da muss ich dann für jede einzelne Szene, die komplette Kameraperspektive und Beleuchtung wieder umstellen.


    Das ist auch der Grund warum ein Dreh eines 4-6 Minuten Videos bei mir nicht selten 5h und länger dauert. Aber ich habe halt ein gewisses Maß an Qualität, welches ich von mir selbst erwarte.

    Ich grabe diesen Thread mal wieder aus, weil ich dieses WE auch das erste mal Ads geschaltet habe (Überspringbare In-Stream Anzeigen).


    Mein erstes Problem war, meine erste Kampagne (50 €) wurde direkt abgelehnt mit dem absurden Grund "Sensible Inhalte". Es machte nicht viel Sinn also versuchte ich es einfach mit einem anderen Video (nochmal 50 €), auch hier der gleiche Ablehngrund. Als ich dann Einspruch einlegte (ein bloßer Klick), wurden BEIDE Videos nach wenigen Stunden dann ohne weitere Benachrichtigungen freigeschaltet. Offensichtlich wird also beim ersten einreichen nur eine KI drübergeschickt, die offensichtlich nicht ganz "sauber" funktioniert. So begründe ich zumindest dieses etwas merkwürdige Verhalten.


    Erst wollte ich die vollen 100 € Budget laufen lassen, aber als immer klarer wurde dass es nicht funktioniert, habe ich das zweite Video recht früh abgebrochen und das erste später auch.


    Ergebnis: 41 € ausgegeben für 701 "Aufrufe", 0 Abos und keine Conversions. Der CTA (Link zum Kanal) wurde laut Google-Ads nur 9x angeklickt.


    Versteht mich nicht falsch, ich will nicht jammern, ich bin finanziell gut aufgestellt und die paar Euro tun mir nicht weh, ein klein wenig enttäuscht bin ich natürlich trotzdem.

    Klar, dass solche Werbung nicht annähernd so gut funktioniert wie der Push von OnionDog (+146 Abos) war mir völlig bewusst, aber dass so GARNICHTS passiert hätte ich auch nicht gedacht.


    Im Nachhinein frage ich mich, ob ich besser hätte targeten müssen/sollen. Ich habe lediglich über demografische Merkmale gehandelt und mir jene Altersklassen genommen die auch beim Push von OnionDog gut funktioniert hatten (Vor allem 18-24 und noch 25-34 - Männlein als auch Weiblein).


    Was ich bisher noch nicht verstanden habe:


    Die Watchtime in Analytics durch die Zugriffsquelle Werbung (Ein Lob an YT dass man dies immerhin so schön clustert) ist eine VÖLLIG andere als die Zuschauerbindung auf der Google Ads Seite.


    Google-Ads sagt: 16% haben 30 Sekunden angeschaut

    Google-Analytics sagt: Average Watchtime 3:11


    Verstehen tu ich das nicht.

    Premium Tipp: Einfach mal das Analytics Dashboard meiden. Das meine ich auch ernst.

    Naja gut, dass ist aber irgendwo auch Geschmackssache, ich versinke ganz gerne in Zahlen, berufsbedingt schon :)

    Manchmal ist es aber wohl nen guter Tick zu viel bei mir, da muss ich dir wohl recht geben...


    Denke weiter kann mir hier auch keiner mehr helfen, danke vor allem an ZapZockt für seine guten Antworten :thumbup:


    Thema darf dann gerne zu bzw. gelöscht werden. :peace:

    Ich habe bei Socialblade einen sehr kurzen Blick über Deinen Channel schweifen lassen und dort steht, dass Du 3102 Views in den letzten 30 Tagen hattest. Wenn es davor nur 1-1,5k waren, dann ist 3k wohl extrem über dem Schnitt und auch wenn Du das bestimmt nicht hören möchtest, rechne damit, dass es wieder runtergeht. Solche Werte ändern sich langsam, wenn es nicht zu Zufällen oder Auswirkungen von direktem Marketing kommt.

    Nein wie gesagt, die 3k davon waren circa 1,8k von OnionDog dank seines Pushs. Deshalb: 1-1,5k sind bei mir eher der normale Schnitt ohne "externe" Hilfe.

    Das kannst Du knicken. Es wird sich immer ändern. Denn es ist völlig normal, dass Abonnenten sich 1-3 Videos anschauen und danach nie wieder kommen. Und genauso ist es normal, dass man stetig immer wieder Abonnenten verliert, weil die irgendwas doof fanden, oder weil ihre Interessen einfach doch völlig andere sind. Aber das ist auch eigentlich gut so, denn dann werden zukünftig weniger Impressions an Leute "verschwendet", die gar nicht schauen wollen. Die Kunst ist, mehr neue Abonnenten (oder viel wichtiger Zuschauer) zu finden, als man alte verliert.

    Ja ist mir bewusst dass es sich ändert, ich meinte aber den Durchschnittswert. Nachdem meine Abos von 213 auf >360 gewachsen sind, habe ich 30-50 Views durch Abonnenten mehr pro Video in den ersten 7 Tagen. Nur das habe ich gemeint, da ist ja anzunehmen dass diese größtenteils durch die neuen Abos kommen.

    Die Anzahl der Views sind weiterhin sehr ähnlich wie vor dem künstlichen Push. Dieser hat sich also wohl nur sehr kurzfristig auf die Views insgesamt ausgewirkt. Die meisten haben einmalig reingeschaut und ein Abo dagelassen. 150 neue Abonnenten ist eine schöne Stütze fürs Wohlbefinden und Creator-Ego, bringen aber langfristig halt auch nur etwas, wenn die Leute wirklich dauerhaft am Content interessiert sind. Das hat aber wohl nur bedingt Fortschritte gebracht.

    Jein, es sind schon welche geblieben, ein paar sieht man immer wieder in den Kommentaren, circa 30-50 von den neuen Abonnenten scheinen das Video in den ersten sieben Tagen zu gucken, wenn ich vorraussetze dass das Verhalten der vorherigen Abonnenten sich nicht maßgeblich ändert. Das nur 1/3 von den neuen Abos guckt wirkt nicht prickelnd, scheint aber kein all zu dramatischer Wert zu sein.

    Und der Suggested Algorithmus ist genauso wie der Trends Algorithmus eher was für "die ganz Großen". Diese zu "triggern" braucht einfach enorm viel mehr Impressions, Watchtime und sehr hohe Average Retention Werte (60-70% und höher). Und ehrlich gesagt ist "Suggest" eine kleine wählerische Zicke, wenn sie einen dann mal mag, hält das meistens nicht lange an ;)

    D.h. dass ich von November bis Februar sehr hohe Suggestions hatte und danach nicht mehr, ist "normal"? Deinen zweiten Satz mit der Zicke kann ich voll und ganz unterschreiben xD

    Und grob entsprechen die Views auch vergleichbaren Kanälen. Mit ca. 3k Views/Monat liegst Du da sogar eher im oberen Bereich der Vergleichsskala, es gibt natürlich immer ein paar Kanäle, die mehr Views generieren.

    Wie kommst du auf 3k Views / Monat? In Monaten ohne Push liege ich eher bei nur 1-1,5k. Im Februar hatte ich z.B. nur 1,3k.


    Es bleibt auf jedenfall schwierig, wie du sagtest: ich habe halt keinen Suchcontent. Da kann ich wohl nur aufs Glück hoffen...


    Danke für deine ausführliche Antwort!

    Junge, du hast doch jetzt 365 Abos, soweit ich weiss waren davon 100 Alt, also zum grossen Teil inaktiv... Deine Videos haben doch jetzt schon mehr also 100+ Aufrufe. Bei 365 Abos typisch sind ja 10-20% also evtl. 50-70... YouTube dauert, also ich finde mehr kann man nicht unbedingt erwarten. Dein Content hat was mach einfach weiter fuer 1 Jahr, und bewerte dann die Sache... IMO bist du auf einem super Weg

    Hey Medizinmann,


    ich glaube du hast mich etwas missverstanden, die vielen neuen Abos durch den Push sind toll, ich habe mich extrem darüber gefreut und auch wenn ich (wie jeder andere Kanal auch) sicherlich auch einige tote Abos habe, habe ich auch einen kleinen "elitären" Kreis, der immer wieder liked, 90-100% Watchtime erzeugt und kommentiert, dass ist wirklich toll und das bemängel ich auch auf gar keinen Fall!


    Mir ging es rein um die Impressionen seitens der KI - allen voran die Videovorschläge - die bei mir von einem Tag auf den anderen komplett gekappt worden sind. Ich würde einfach die KI an der Stelle gerne besser verstehen wollen, so dass ich weiß was ich noch optimieren kann. Denn natürlich möchte man auch ohne Vitamin-B weiter wachsen und das geht defacto nicht wenn der Algorithmus einen (nahezu) komplett ignoriert.


    Aber danke für deine aufmunternden Worte und schön dass ich dich ab und zu unter meinen Videos lesen durfte :peace:

    Hey Leute,


    ich wollte mich hier nochmal zur Wort melden, leider gibt es noch immer keine Besserung, trotz des erfolgreichen Pushs durch OnionDog sind meine Impressionen immer weiter gesunken. Meine Videos generieren deshalb auch kaum noch Aufrufe.


    Ich würde zumindest gerne verstehen, warum sich die KI bei mir so "toxisch" verhält.

    Ich fasse mal die Fakten zusammen:


    - Die Interaktionsraten wurden deutlich gesteigert (Kommentare und Likes unter fast allen Videos erhöht)

    - Die Avg Watchtime ist auch leicht hoch gegangen

    - Innerhalb von wenigen Tagen haben rund 150 Menschen meinen Kanal abonniert und mit meinem Kanal interagiert: Likes, Kommentare, Watchtime


    Und dennoch interssiert es den Algorithmus so garnicht! Wie kann das sein? Mittlerweile Frage ich mich sogar, ob mich YouTube "geshadowblockt" hat. Leider bekomme ich ja noch keine Info ob meine Videos alle gelb sind.


    Verstehen tue ich das langsam nicht mehr, es muss doch möglich sein, wieder etwas mehr Leben in die Bude zu bekommen?

    Ich stelle auch Probleme fest, bei mir sind es vor allem Likes die verschwinden. Ich habe heute sogar einen Fall gehabt wo mir von einem Zuschauer bestätigt wurde er habe geliked, aber in Analytics sind diese nie angekommen.

    EINMALIG...

    ... ist ambitionierter leistungsorientierter Wettkampfsport gepaart mit dem übelsten Junkfood verpackt in Videos. Ich bin zwar kein Profi, hab aber neben drei Triathlon Langdistanzen (Ironman) auch bei regionalen Wettkämpfen schon öfter auf Treppchen gestanden. Auch wenn meine Parodien zum Teil stark überzogen sind und waren (Nein ich esse keine Lebkuchen-Lasagne), ist die Wahrheit oft garnicht soooo weit von der Realität entfernt *omnomnom* :-) und jetzt kommt das große...


    ABER...

    ...ich denke genau hier ist es schwierig zu vermitteln. Der allgemeine Kanalbesucher versteht vermutlich nicht sofort die Message dahinter: Ironman trotz Snickers. Ich möchte mehr oder weniger der Welt humoristisch "beweisen" dass man nicht nur Magerquark und Leinsamen essen muss um im Sport sehr gute Leistungen bringen zu können. Vor allem den Hobby-/Freizeitsportler damit zu erreichen wäre ein großes Ziel. Wie ich eine solche Zielgruppe genau anspreche und das ganze richtig vermarkte, daran bin ich bisher gescheitert. Dennoch hat mir der Push von OnionDog gezeigt, dass es durchaus fremde Menschen gibt die meine Videos als solche mögen.

    Bergab heißt nur, dass ich weniger views als sonst habe, also anstatt, dass es aufwärts geht, geht es gerade runter, aber naja, geduld ist angesagt ;)

    Ist bei mir ähnlich, abgesehen von dem Push von OnionDog natürlich ;-). Jetzt eine Woche später ist der Kanal nahezu wie leergefegt. Ein Faktor könnte natürlich auch das gute Wetter sein. Gut zu wissen dass ich mit dem Problem gerade nicht alleine stehe.


    Bei mir liegt es vor allem an dem kompletten Einbruch der Impressionen seit Mitte/Ende Februar. Videovorschläge gehen bei mir seitdem gegen 0. Während ich vorher pro Video mehrere tausende hatte, sind es jetzt wenn es hochkommt vielleicht noch 100 pro Video.

    Auch der Push und mein Gewinnspiel (3x soviele Kommentare wie sonst) haben am Algorithmus rein garnichts geändert.


    Tja, weitermachen und hoffen dass es sich irgendwann mal wieder ändert und der Algorithmus mich wieder lieb hat ^^ Aber verstehen tue ich es/ihn schon lange nicht mehr.

    Genau das! Als Zuseher merkt man ja auch, ob jemand einen Kanal/ein Produkt empfiehlt, weil er Geld dafür bekommt oder weil er wirklich davon überzeugt ist.

    Beispielsweise Matt D'Avella und The Minimalists - da merkt man, dass die Chemie einfach stimmt und sie auch ähnliche Inhalte, Denkansätze usw. haben.

    Jedenfalls herzlichen Glückwunsch zu deinem Wachstum, das hast du dir echt verdient! :thumbup: :)

    DANKE :)


    Ich habe jetzt die 350er Marke geknackt und es kommen noch immer vereinzelt welche rein, die Fans von OnionDog sind einfach klasse :starstruck:

    Das Problem dabei ist, dass nicht alle Kanäle so gut für die Audience von OnionDog passen würden. Merlinski macht humorvolle Sketche, Oniondog ist auch sehr humoristisch mit seinen TV Besprechungen, da gibt es passende Überlappungen. Die Wirkung wäre bei einem Kochkanal oder einem Photokanal, die ernsthaft mit ihrem Thema hantieren eine ganz andere. Vermutlich würden Onions Zuschauer dann fragen, "Mensch Onion, der ist aber gar nicht lustig, warum sollen wir da gucken?" und schon würde das entweder gar nicht oder sogar negativ für beide Seiten funktionieren. Auch wenn man so etwas zu oft macht, würde sich das massiv abnutzen.


    Dass er bestimmt gar keinen Bock dazu haben dürfte, permanent danach gefragt zu werden "Mach mal Werbung für mich", davon gehe ich ebenfalls mal aus. Ich weiß nicht wie Onion das sieht, aber Ich sehe dass bei solchen Dingen, die man gern mal freiwillig und kostenlos zwischendurch macht, dass wenn jemand direkt danach fragt oder sagt "Du hast das für XYZ gemacht, jetzt mach das auch mal für mich", dass die Person sich damit automatisch durch das Fragen disqualifiziert.

    Mir war ehrlich gesagt garnicht klar ob seine Audience was mit meinen Videos anfangen kann. Ich muss zugeben dass ich bis zu seinem Videoupload geschwitzt habe wie verrückt und Schiss hatte dass es so garnichts bringt und ich dann geknickt sein würde.


    Als ich eine Stunde nach Upload bereits 22 neue Abos hatte bin ich erstmal in Tränen ausgebrochen (true story). Und der "Ansturm" hielt den ganzen Tag an. Auch heute an Tag 2 kamen nochmal weitere 31 dazu. So dass ich jetzt insgesamt ein Plus von 126 Subs verzeichnen kann. Von 213 auf 339 - ein Wachstum von 59% in nur 2 Tagen! Auch Likes im insgesamt dreistelligen Bereich wurden über alle meine 18 Videos verteilt. Und ein paar echt liebe Kommentare von Zuschauern die sich über seine Empfehlung gefreut und bei ihm bedankt haben und dazu noch meine Videos gelobt haben. Kann mich mal bitte wer kneifen? :hihi: :love:


    Mal sehen ob morgen noch weitere "Nachzügler" kommen. Die noch größere und spannendere Frage wird für mich aber sein, ob der Algorithmus mich nun wieder etwas lieber mag und ich in Zukunft organisch weiterwachsen kann (in Bezug auf mein Suggestions-Problem was ich seit Wochen habe :huh: ).


    Was das mit dem nach Werbung fragen angeht... wir kennen uns seit 2017, damals hatte er rund 2k Abos und ich war zum ersten mal dabei. Ich hatte YT für mich irgendwann aufgegeben, was bei ihm passiert ist wissen wir alle :) . Letztlich war seine Erfolgsgeschichte unter anderem auch für mich eine kleine Extramotivation nochmal YouTube zu machen. Seit meinem Relaunch im November letzten Jahres hat er sich ein bisschen zu meinem "Paten" entwickelt, der mit seiner Expertise nochmal drüberschaut über das was ich da so verzapfe x'D . Ich bin dafür extrem dankbar, denn selbstverständlich ist das ja absolut nicht! Am Ende war es dann so, dass das Thema immer mal wieder aufkam, ich aber nicht explizit danach gefragt oder gebettelt hätte. Am Ende hat sogar er mich nochmal drauf angehauen und dann hab ich all meinen Mut zusammen genommen und ihm die besten 15-16 Sekunden meines aktuellsten Videos zusammengeschnitten. :thumbup:


    Fazit: Ich würde sowas niemals aktiv anfragen, schon garnicht wenn man sich kaum kennt. Oder um den YouTuber MrBeast zu zitieren: "Do not email me asking for money, I give away money because it makes me happy" :)