Beiträge von ZapZockt

    1. Maximal hundert Buchstaben, mehr wird nicht erlaubt, und oft wird in Anzeigen so ab Buchstabe 60 ca. ausgeblendet, so dass die letzten ca. 40 Buchstaben eher selten von Zuschauern gelesen werden. Die KIs lesen aber alle Buchstaben. Nur ist dies nur für die ersten paar Dutzend Views interessant, danach beginnen die KIs eh ihre eigenen Messungen über die Zuschauer, deren bekannte Interessen und Verknüpfungen zum Erfolg oder nicht Erfolg bei Anzeige neben anderen Videos und deren Themen zu messen. Und dann werden die Daten in Titel und Beschreibung immer unwichtiger, bis sie irgendwann völlig verblassen.


    2. War für die Suche früher vermutlich so, als die KIs noch dümmer waren. Heute werden die Meta-Daten des VIdeos eher als "Gesamtheit" betrachtet. Und wie ich oben schon schrieb, nach einigen Dutzend Views, werden sie sowieso nach und nach enwertet und durch gemessene Werte wie Userverhalten, Userinteressengruppen, etc. abgelöst. Und die gesprochenen Worte im Video sind oft viel wichtiger und kräftiger, die Untertitel geben eine Menge Aufschluss darüber, was im Video wirklich das Thema ist. Das wird viel stärker gewichtet und ist viel informativer, als die Titel und Videobeschreibungen es meistens hergeben.


    Und YT weiß natürlich, dass Creator "SEO" betreiben, und damit sind Titel, Videobeschreibung oder derlei von Menschen angegebenen "Markern" eh eine Art von "unter Vorbehalt" angeheftet. 20-30 Jahre Meta-Daten Manipulation zum Suchmaschinen-Optimieren haben YT, Google und alle Suchmaschinen mehr und mehr dazu gebracht, solche Daten nur zu nutzen, solange gar keine anderen Daten vorliegen. Und die viel gerühmten "Tags", die früher für SEO so wichtig waren, sind dadurch mittlerweile völlig nutzlos geworden.

    Sollte das Posten des Videos als Beispiel nicht erlaubt sein, schreibt mir das gerne, dann entferne ich den Link und lade einen Schnipsel des Videos einzeln hoch:

    Ist nicht so gerne gesehen. In seltenen Fällen kann man darüber mal hinwegsehen. Aber Leute, die regelmäßig Fragen posten und immer "zufällig" ein eigenes Video dazu posten, können mit Löschungen rechnen.


    Zum Sound: Ich finds ziemlich okay, besonders für den Umstand, dass Du anscheinend unter einer Sturmhaube hervor sprichst, was natürlich für minimale Verzerrungen und Vernuschelungen sorgt. Man selbst hört in der eigenen Stimme immer Dinge, die andere niemals oder fast nie bemerken würden.


    Seit ich selber aufnehme, habe ich zum Beispiel die Fähigkeit verloren, über Atemgeräusche in Aufnahmen von mir aber auch von anderen hinweg zu hören, was für Otto- oder Lisa-Normalmensch wohl völlig selbstverständlich ist. Aber ich höre jedes Ein- und Ausatmen sehr, sehr viel intensiver und störender, das hat damit begonnen, dass ich ein paar hundert meiner eigenen Voice-Over bearbeitet und abgehört habe, und mittlerweile muss ich die bei mir komplett entfernen, sonst würde ich in einem eigenen Video völlig kirre werden. Selbst im Fernsehen oder bei Gesangs-Aufnahmen höre ich das immer sofort und empfinde es als störend, während hunderttausende andere das niemals bemerken würden. Es ist also nicht völlig unnormal (hoffe ich?), dass man da also mit der Zeit ganz anders hinhört und kritischer gegenüber einem selbst ist, als die Zuschauer das je tun würden.

    ABER wenn man nur mit diesen vier Woertern nach dem Clip sucht, findet man den Clip niemals oder moeglicherweise ganz unten in der Lister der Suchresultate.

    Die Ergebnisse der YouTube Suche sind personalisiert. Wenn Du also mit einem Account suchst, den Google irgendwie mit Deinem Channel verknüpft, ist die Chance geringer, dass Dein Channel auftaucht, da YT davon ausgeht, dass Du Deine eigenen Videos bereits kennst. Was ja in den meisten Fällen auch so sein sollte ;) .


    Daher lieber mit einem anonymen Browser-Tag oder direkt mit einem im Inkognitomodus gestarteten und ausgeloggten YT-Tab suchen. Wobei das aber auch keine Garantie ist, dass Google nicht trotzdem Verknüpfungen findet, denn IP, Mac-Adresse, andere Gerät im gleichen IP-Bereich, und viele weitere Indikatoren verraten Google sehr leicht, wer Du wirklich bist, auch in einem Incognito-Tab. Zumal Google mittlerweile selbst davor warnst, zu denken, dass man in einem Inkognito-Tab anonym wäre, dabei geht es vor allem darum Suchverläufe etc. vor anderen Nutzern des Geräts zu verbergen. Aber ich schweife vom Thema ab.


    Dazu kommt dann, dass die Sprache-zu-Text-Erkennung von YT oft Fehlerkennungen in die Untertitel reinbaut, und da manchmal sehr merkwürdige Zusammenhänge mit Suchbegriffen und auch als "verwandt" erkennten Videos auftauchen, einfach nur weil YT ein gesprochenes Wort falsch verstanden und in die Untertitel aufgenommen hat, die ein starkes Such-Kriterium und auch Verständnis-Kriterium für YT bilden. Darum lieber ab und zu mal die Untertitel prüfen, oder falls man mit Script arbeitet, das Script als Untertitel-Datei hochladen.


    Und als letztes, viele Views kommen auch über die Google-Suche zustande. Wenn ein Suchbegriff in den Analytics angezeigt wird, kann es also auch sein, dass Leute bei Google danach gesucht haben und das Video dort gefunden haben. Also, auch wenn es bei YT nicht ranken sollte, kann auf diesem Umweg trotzdem ein Suchtreffer zu diesen Begriffen auftauchen.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Aber ich hab das Gefühl, du willst mich jetzt ärgern 😅

    Nein, eigentlich möchte ich Dich davor bewahren, Dich unnötig über irgendwelche Dinge zu ärgern, die andere schreiben würden oder werden, die Dir aber mit Deinem Channel mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit trotzdem nicht weiterhelfen.

    Lass es mich mal so sagen: Du bist nach ca. 9 Monaten monetarisiert, das schaffen weniger als 10% überhaupt und die wenigsten in weniger als einem Jahr. Daher, mach weiter so, Du bist gut unterwegs, alles ist schick.

    Es ist nicht verboten, das zu machen.

    Aber ich sags mal so, wie es in meiner Signatur auch schon steht: Comparison is the thief of joy. Solche Vergleiche führen dazu, dass man sich entweder total mies gegenüber anderen einschätzt oder sich für total toll hält, und beides ist nicht gut für das menschliche Gemüt und das Ego.

    Außerdem ist jeder YouTube-Kanal so individuell unterschiedlich, dass irgendwelche Vergleiche mit 95%+ Wahrscheinlichkeit total nutzlos sind, weil die Kanäle aus tausenden kleinen Stellschrauben bestehen, und wenn jemand nicht mindestens 995 davon exakt genauso eingestellt hat, ist der Vergleich nur eine Irreführung und hindert eher als das er helfen würde. Dazu kommt, dass jeder Channel auch noch viel individuellere Zuschauer hat, die einen extremen Einfluss auf den Channel haben. Und man kann sich noch so bemühen, alles so zu machen, wie der andere Channel, wenn man nicht exakt die gleichen Zuschauer hat, funktioniert es nicht genauso.


    Darum mein Rat, lasst es lieber sein, da kommt nix Gutes bei raus, wenn überhaupt was dabei rauskommt.

    In die RPM fließen alle Einnahmequellen hinein. Wenn also jemand bei einem Video z.B. eine Kanalmitgliedschaft abschließt oder während eines Streams oder einer Premiere einen Superchat kauft, treibt sowas die RPM extrem in die Höhe. Wenn ein Video mehr oder weniger nur die Abonnenten anspricht, diese aber dafür lange schauen, und dann Mid-Roll Werbungen angezeigt werden, kann das die RPM weit nach oben treiben, weil dann halt 2-3 Werbungen pro View angezeigt werden. Wenn dagegen auf einem anderen Video nur Werbung angezeigt wird, und dort vielleicht durch Suggested viele "Mal-kurz-reinschauen"-Views zustande kommen, sind das meistens nur 1 Werbung pro View.


    Dazu kommt auch die Frage der Audience, wie stark sind Werbeblocker verbreitet (auch wenn YT die versucht zu verhindern, gibt es die weiterhin) und finden die Views eventuell in einem Umfeld statt, wo gar keine Werbung ausgespielt werden kann, wie z.B. manche Website-Einbettungen. Sind die User eingeloggt (und damit trackbarer), sind die Werbeeinahmen pro View ebenfalls höher, als wenn die Views vor allem auf ausgeloggten Mobile-Apps stattfinden, wo dann eher allgemeine Werbungen ohne Zielgruppen-Kontrolle ausgespielt werden, die viel weniger Einnahmen generieren.


    Dann gibt es auch bei der Werbung starke Schwankungen was die Saison und das Datum angeht. Werbeplätze werden versteigert, und je nachdem wieviele Werbekunden gerade bestimmte Arten von Werbeplätzen suchen, kann so eine Versteigerung stark nach oben gehen und dadurch viel höhere RPM erzielen.


    Wenn man Views aus den USA oder der EU hat, bringen die meistens mehr Einnahmen, als wenn man viele Views aus Staaten hat, wo das Einkommen niedriger ist und damit die Chance der Werbekunden, dort tatsächlich ihrerseits Kunden zu finden halt auch niedrig ist.


    Das waren nur ein paar Faktoren, die dort reinspielen. Das hat jedenfalls nicht unbedingt was mit der Qualität der Videos zu tun, meistens eher mit der "Qualität der Zuschauer" und der Qualität der Werbung, die für den Content gerade verfügbar ist.

    Moin commandorsoccer :)


    erstmal:

    Willkommen auf

    Themen-Empfehlung für neue Mitglieder:
    >>> DU bist NEU im Forum? Worum geht's hier & über Eigenwerbung
    >>> Alles was du über YouTube wissen musst! [Tutorial Register]


    Solltest du Hilfe rund um das Forum benötigen, wende dich gerne an das Foren-Team.



    Dann bitte nicht in fremde Themen posten und diese kapern, das ist nicht so schön für die beteiligten Personen, und für Dich auch weniger effektiv, weil Deine Anfrage dort viel schneller untergeht, als wenn Du Dein eigenes Thema eröffnest.

    Dann wäre ein erster Schritt, sich hier mal im Forum einiges durchzulesen. Die beiden Links oben in der Begrüßung geben einen guten Anfang. Viel Spaß im Forum und viel Erfolg für Deinen Channel.

    Im erweiterten Modus der Analytics kann man sich nahezu jede beliebige Kombination von Daten zusammen klicken und dann mit dem Export Button oben rechts als .csv-Datei oder in eine Google Tabelle exportieren. Und beides lässt sich dann problemlos in andere Formate umwandeln.

    Da das Thema hier mehr und mehr in eine Werbeaktion für eine bezahlte Dienstleistung ausartet, wird das Thema geschlossen. Bitte auch davon absehen, neue Topics zu diesem Themenkomplex zu eröffnen.


    CLOSED

    Moin kids-edu :)

    erstmal vorweg:

    Willkommen auf

    Themen-Empfehlung für neue Mitglieder:
    >>> DU bist NEU im Forum? Worum geht's hier & über Eigenwerbung
    >>> Alles was du über YouTube wissen musst! [Tutorial Register]


    Solltest du Hilfe rund um das Forum benötigen, wende dich gerne an das Foren-Team.



    Zu Deinen Fragen:

    Videos für Kinder unterliegen sehr viel strengeren Regeln als die normalen YT-Videos eh schon. Dies hat mit den US COPPA (Children Online Privacy Protaction Act) Gesetzen zu tun und YTs Anpassungen daran. Hier werden viele Daten gar nicht erhoben oder nur stark anonymisiert und einige Funktionen von YT sind komplett gesperrt.


    Watchtime von Shorts und Videos werden getrennt bewertet, wenn es um die Monetarisierung geht. Wenn die Views zu kurz sein sollten (14sek ist extrem wenig), dann kann es durchaus auch sein, dass da außerdem viele Views komplett annulliert werden.


    Ansonsten fehlt es etwas an Angaben zum Channel, um da genauere Aussagen/Vermutungen zu treffen. Hier wäre es hilfreich, wenn Du Deinen Kanal im Forums-Profil verlinken würdest, eine Anleitung dazu findest Du hier: Wie verlinke ich meinen YouTube-Kanal, damit er im Kurzprofil angezeigt wird?

    Und genau weiß das sowieso niemand, außer ein paar YT-Ingenieuren. Was auch normal und gut ist, denn wenn das genaue Vorgehen öffentlich bekannt wäre, würde es noch viel mehr Betrüger und Trickser geben, die versuchen würden, die Systeme auszutricksen.

    1. Solange auf den Seiten keine Verstöße gegen die YT Guidelines passieren, ist das Verlinken fast nie ein Problem. Aber wenn man auf etwas verlinkt, ist man für die Inhalte indirekt verantwortlich und kann dafür auch Strikes oder Kanallöschung kassieren, als hätte man die Sachen direkt selbst im Video gesagt/geschrieben/gemacht. Zu viele Links, besonders wenn es Affiliate Links sind und noch schlimmer solche ohne richtige, vorgeschriebene Kennzeichnung als Aff-Link, können problematisch sein.


    2. Ist total wurscht, Quellenangaben sind für die Zuschauer eventuell sinnvoll (allerdings lesen nur die wenigsten die Beschreibungen) und ganz wenig für die KIs, weil sie dort auch etwas Daten sammeln, um direkt nach Upload mehr über das Video zu erfahren. Aber die Links und deren Inhalt werden nicht für irgendwelche Rankings genutzt.


    3. URL Shortener sind problematisch, weil sie manchmal als Irreführung und Verschleierung gewertet werden und das als Verstoß gegen die Community Guidelines gewertet werden kann (= Strike/Löschung).

    Ich weiß nicht warum ich mit dem alten Account kein Zugang mehr habe? Kann es sein, dass man nach einer längeren Zeit Inaktivität gelöscht wird?

    Nein, wir haben User, die teilweise nach 5+ Jahren wieder kamen und sich problemlos einloggen konnten. Hast Du noch Zugriff auf die eMail-Adresse mit der Dein ursprünglicher Account angemeldet wurde und probiert, Dir dort ein neues Passwort zusenden zu lassen? Das sollte rein theoretisch problemlos funktionieren. Eventuell kann Dir da der Admin Tobias weiterhelfen, wenn Du Dich mal an ihn wendest.

    Vielleicht aber vorher auch mal im Spam nach der Benachrichtigungs-eMail schauen, viele "Experten" lassen sich hier Benachrichtigungen per eMail zuschicken, und wenn sie die dann nicht mehr haben möchten, stellen sie leider nicht die Benachrichtigungen hier im Forum ab, sondern klicken aus Faulheit auf "Spam" und über die Jahre führt das zu Problemen mit den gängigen Mail-Diensten.


    4. Wenn ich den Namen eines Menschen nennen darf. Lässt dieser das Video wegen Datenschutz sperren. Das ist nach deutsche Gesetz nicht in Ordnung. Es gibt auch keine Klagen oder Ermittlung diesbezüglich. Ab nun habe ich nur noch Sperrungen wegen Datenschutz. Anwälte sagen für 500€ hat man eine 50/50 Möglichkeit dass das Video wieder online kommt. Wobei es danahc wieder gesperrt werden könnte. Das scheint sehr willkürlich zu sein.

    YT ist kein Richter, reagiert nur auf entsprechende Meldungen, wie es ihre Pflicht ist. Wenn ein Beitrag als Verstoß gegen geltendes Recht gemeldet wird, müssen sie darauf erstmal reagieren, in dem Moment, in denen ihnen der Verstoß bekannt wird. Das ist die Pflicht jedes Anbieters von Websites oder elektronischen Diensten in DE/EU. Es ist nicht an ihnen vollständig zu klären, ob der gemeldete Verstoß rechtmäßig ist oder nicht. Und die Verletzung der Persönlichkeitsrechte fremder Privatpersonen ist nunmal fast ausnahmslos ein Verstoß gegen geltendes Recht, auch wenn Du das anders siehst.
    In fast allen Fällen werden solche Vorgänge nach bestimmten Regeln durch automatisierte Prozesse abgehandelt, ohne dass irgendjemand dabei willkürliche Entscheidungen treffen würde, sondern durch die Automatisierung entsteht eher ein "gleiches Recht für alle"-System.


    Das müssen die jeweiligen Parteien unter sich, oder vor Gericht ausmachen. Darum sagen Dir Anwälte, es würde ca. 500 € kosten (die Gebühren jener Anwälte und Prozesskosten), um das vor Gericht zu klären. Und wie es ausgeht ist nicht vorherbestimmt, sondern liegt oft im Ermessen des Richters (daher 50/50 Chance). So funktioniert Rechtsprechung nun mal, manchmal gewinnt man vor Gericht, manchmal nicht. Und wenn man vor Gericht gegen die löschende Person klagt und gewinnt, und dies YT nachweisen kann, werden die entsprechenden Videos meistens sofort wieder hergestellt.


    Das ist also in meinen Augen nicht willkürlich, sondern höchstwahrscheinlich "der normale Rechtsweg". Es wirkt für Otto-Normal auf den ersten Blick eventuell ungerecht oder willkürlich. Aber richtig ungerecht wäre, wenn man für das Äußern seiner Meinung ins Gefängnis käme und gar kein Recht auf Klage hätte, oder wenn andere ohne Möglichkeit auf das Recht das Löschen zu lassen irgendwelche Unwahrheiten über eine Person ins Internet stellen dürften, ohne das man das Recht hätte, dies löschen zu lassen.


    Ist das das perfekt? Ganz bestimmt nicht. Aber es könnte viel schlimmer sein. Es gibt eine Menge Staaten in der Welt, in der es solche rechtlichen Möglichkeiten für normale Bürger nicht gibt, und das endet meistens nicht gut. Und Leute, die dort dagegen aufbegehren, verschwinden auf immer im Gefängnis oder werden öffentlich ausgepeitscht oder schlimmeres. Da bin ich schon ganz froh, dass wir hier die Freiheit und das Recht haben, dass beide Seiten eines Streits gegen manche Dinge vorgehen können und dass man sowas vor Gericht klären kann, wenn man sich nicht einig wird.


    5. Für mich ist das alles nicht so klar. Und meine Frage hier, ist eine andere, es geht um die öfteren verstoß gegen die Nutzungsbedingungen und Richtlinien.

    Hier verstehe ich leider nicht, was Du damit meinst. Wer verstößt gegen welche Nutzungsbedingungen und welche Richtlinien, wer hat das erkannt und wer hat bestätigt, dass es ein Verstoß ist? Oder ist das einfach Deine subjektive Vermutung, dass es sowas sein könnte?

    Und in den meisten Fällen sind Nutzungsbedingungen und Richtlinien keine Gesetze, sondern "Hausregeln" und können sehr unterschiedlich interpretiert werden, meistens von der Partei, die die Regeln aufgestellt hat. Im Fall von YT (und jeder anderen Online-Plattform ebenfalls) hat man jederzeit die Möglichkeit, wenn einem die Richtlinien und Nutzungsbedingungen nicht passen sollten, seinen Account zu löschen und die Plattform einfach zu verlassen und nicht mehr zu nutzen. Viele Sachen, die in diesen Nutzungsbedingungen stehen, sind dazu da, die Firma zu schützen, gegen Klagen und Prozesse oder gegen Haftbarmachung von Verstößen der User.

    Ist halt ein bisschen wie bei Deinem Nachbarn. Wenn Dir seine Regel "Keine dreckigen Schuhe aufs Sofa" nicht passt, steht es Dir frei, ihn einfach nicht mehr zu besuchen. Aber Du kannst wenig dagegen unternehmen, dass er für sein eigenes Haus eine solche Regel aufstellt oder dass er sauer wird und Dich vielleicht sogar rauswirft, wenn Du bei ihm zu Besuch vorbeikommst und Du Dich nicht an diese Regel halten solltest und Du sein neues Sofa dreckig gemacht hast.

    Moin PaulHilft


    Willkommen auf

    Themen-Empfehlung für neue Mitglieder:
    >>> DU bist NEU im Forum? Worum geht's hier & über Eigenwerbung
    >>> Alles was du über YouTube wissen musst! [Tutorial Register]


    Solltest du Hilfe rund um das Forum benötigen, wende dich gerne an das Foren-Team.


    ich zitiere dann mal aus dem ersten Link von oben:

    Zitat

    Ein wichtiger erster Hinweis - Wir sind kein offizielles Forum:

    Dies ist eine Fan-Community, von YouTube-Creatorn für YouTube-Creator. Wir sind kein offizielles Forum der Firmen YouTube/Google/Alphabet und niemand hier arbeitet für diese Firmen. Damit können wir auch keinerlei Hilfe leisten, wenn Du technische Probleme mit Deinem Channel haben solltest, wenn es zu Claims oder Strikes kam oder gar Dein Channel gelöscht wurde. Auch Beschwerden, Wünsche und Feedback rund um YouTube kannst Du hier zwar schreiben, aber erwarte nicht, dass wir irgendwas ändern könnten. Das offizielle Forum der Firma YouTube kannst Du hier finden: https://support.google.com/youtube/community?hl=de - Alternativ lohnt es sich eventuell bei Twitter dem Account @TeamYouTube zu folgen, oder bei Problemen anzuschreiben

    Wir können Dir da also leider keine Antwort zu geben, da musst Du Dich an YT/Google selbst wenden, siehe Forum Link oben.

    Meine Einschätzung:
    Ich vermute, dass das aber anonym sein dürfte. Genau weiß ich es aber nicht und natürlich haben wir hier keinerlei Zugriff auf die internen Daten von Google/YT.

    Die Entscheidung, ob solche Inhalte zugelassen werden oder nicht, liegt einzig bei YTs Angestellten, die die manuelle Prüfung durchführen. Klar ist, dass Inhalte ohne Kommentar und ohne persönliche Note ein starkes Problem darstellen können. Und spätestens bei Story Games mit vielen vorgefertigten Szenen kommt dann endgültig noch der Faktor "fehlende eigene Inhalte" dazu, weil wenn eine mehr minütige Cutscene oder eine Passage im Spiel kommt, wo man nicht viele Entscheidungen trifft, oder auch in langen Dialogen, dann ist solcher Content halt auf allen Kanälen 100%ig identisch.


    Kurz gesagt, theoretisch ist die Monetarisierung sicher möglich. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kanal, der nur solche Inhalte zeigt, nicht zur Monetarisierung zugelassen wird, oder Probleme mit Copyrights bekommt, weil die Inhalte exakt gleich sind, wie bei X anderen Channels, ist relativ hoch.


    Viele weitere Infos kannst Du hier finden:
    https://support.google.com/youtube/answer/1311392?hl=de

    Ganz großes Missverständnis: YouTube Automation nicht gleich KI generierter Content.

    Mag sein, dass das bei Dir so ist, aber generell versteht man unter diesem Begriff exakt dies, KI generierten Kram, fast immer von niedriger Qualität. Wenn Dein Content von Hand durch Menschen generiert wird, würde ich vielleicht nicht so einen negativ vorgeprägten Begriff dafür verwenden.

    Tags sind veraltet, sie werden kaum noch genutzt und ihr Einfluss auf die Suche ist zum Vernachlässigen gering.

    Wenn es nur um ein Video und eine Menge von wenigen hundert Views geht, ist da leider auch mit "Statistik" nicht viel zu machen, zu stark sind die Ausreißer und zu wenig aussagekräftig irgendwelche Trends, die man dort hineininterpretieren könnte.


    Ich würde mal in den Analytics schauen, woher die Impressions und Klicks kamen. Dazu im YT Dashboard des Channels links auf "Analytics", dann am oberen Rand auf "Inhalte", dort auf den Tab "Impressionen" und dann unter dem Graphen auf "Mehr anzeigen" klicken. Dann sollte man eine Übersicht erhalten, welche Quelle in welchem Ausmaß für die Views bisher zuständig war. Es ist gut möglich, dass es gar nicht die Suche in großer Zahl war, sondern die Vorschlags-KI, und diese ist etwas sprunghaft. Das Thema ist aber sehr viel komplexer, als man das zuerst annimmt und man braucht mehr Daten als nur ein paar hundert Views, um dazu wirklich "Nachforschungen" und Ursachenanalyse zu betreiben.

    Moin Wowo5 :)


    Willkommen auf

    Themen-Empfehlung für neue Mitglieder:
    >>> DU bist NEU im Forum? Worum geht's hier & über Eigenwerbung
    >>> Alles was du über YouTube wissen musst! [Tutorial Register]


    Solltest du Hilfe rund um das Forum benötigen, wende dich gerne an das Foren-Team.




    darf ich hier oben genanntes Problem schildern?

    Klar, ich habs mal noch in den Bereich für Fragen und Hilfestellung geschoben, aber an und für sich ist dieses Forum genau für sowas gedacht.