Wie lange dauerte es bis zu den ersten 100 Abos bei dir?

  • Wie der Titel schon sagt, mich interessiert Folgendes (zumindest, wer sich daran noch erinnern kann):


    1.) Wie lange habt ihr für eure ersten 100 Abos gebraucht?


    2.) Haben sich die Abos bei euch einigermaßen LINEAR über der Zeitachse entwickelt?


    3.) Habt ihr AKTIV etwas für die Abos getan, also z.B. gelegentlich eingeladen - oder war alles "organisch" bei euch?



    Ich frage vor allem, weil ich es persönlich einfach laufen lassen möchte, dem Algorithums für diesen Kanal das Ruder übergebe. Das Einzige, was ich aktiv unternehme ist Premieren per FB ankündigen, was wahrscheinlich nicht wirklich viel bringt, da es lediglich ein privates Profil ist und aller paar Tage gibts auf Insta (nur 40 Follower aktuell) ein kurzes Preview auf eines oder mehrere der Videos, die bereits online sind.


    Mir wäre es eine große Hilfe, verschiedene Meinungen bzw. - noch besser - Erfahrungen zu hören und wie ihr den START eures Kanals begleitet habt. Orientierung kann nicht schaden und man kann auch recht gut aus Fehlern Anderer lernen, statt sich selbst ständig etwas zu brechen. Oder?! 😏


    Ava

  • 1.) Wie lange habt ihr für eure ersten 100 Abos gebraucht?

    Mein Kanal ist knapp 9 Jahre alt. So aus dem Kopf weiß ich leider nicht mehr, wann ich die ersten 100 Abos voll hatte.

    Auf meinem alten Kanal (erstellt 2010, gibts aber nicht mehr) hatte ich zuletzt etwas über 1000 Abos. Da bin ich mir sicher, dass es mit den ersten 100 Abos länger gedauert hat als bei meinem jetzigen Kanal


    2.) Haben sich die Abos bei euch einigermaßen LINEAR über der Zeitachse entwickelt?

    Ich hatte einige Zeit nachdem ich die erste Episode meiner Serie hochgeladen hatte einen (für mich) sehr deutlichen Anstieg an Abonnenten. Meist läuft der Zuwachs aber recht stetig bzw gleichmäßig, würd ich sagen.


    3.) Habt ihr AKTIV etwas für die Abos getan, also z.B. gelegentlich eingeladen - oder war alles "organisch" bei euch?

    Nö, ich mach mein Ding und lass es so laufen. Irgendwo wären mehr Abos natürlich nice, aber ich will das auch nicht erzwingen. Kann mich aber auch nicht beschweren, ich hab ne deutlich höhere Anzahl an Abonnenten als ich mir jemals vorgestellt hätte ^^

  • 1. Ging schnell, weil wir allen, die wir kannten, gesagt haben, dass wir YouTube machen. Gebracht hat es allerdings auch nicht viel :D

    2. Stückweise linear:

    Wenn man sich einzelne Segmente anschaut, sieht es schon immer wieder linear aus, allerdings wurde insgesamt das Wachstum über die Zeit immer stärker :) Aber man sieht auch, dass es immer wieder so kleine Plateaus gibt, die echt viel Energie kosten :)

    3. Am Anfang immer wieder in sozialen Medien gepostet, Cross-Media Promos (z.B. in Blog-Artikeln anderer Creator in anderen Nischen, etc). Insgesamt bringt aber organisches Wachtstum über guten Content mehr und es ist meiner Meinung nach das Einzige, was nachhaltig ist.

  • Danke für den Einblick! Klar, nach Jahren hat man die Daten nicht mehr auf dem Schirm, zumal es bei den Meisten sowieso als Hobby begonnen hat und Analytics nicht für jeden das gleiche Gewicht haben dürfte. Ich versuch auch, mich lieber über die Ergebnisse zu freuen, als in Promo-Krampf zu verfallen. Bin gespannt, wo das mal hingeht. 😌


    1. Ging schnell, weil wir allen, die wir kannten, gesagt haben, dass wir YouTube machen. Gebracht hat es allerdings auch nicht viel :D

    2. Stückweise linear:

    Wenn man sich einzelne Segmente anschaut, sieht es schon immer wieder linear aus, allerdings wurde insgesamt das Wachstum über die Zeit immer stärker :) Aber man sieht auch, dass es immer wieder so kleine Plateaus gibt, die echt viel Energie kosten :)

    3. Am Anfang immer wieder in sozialen Medien gepostet, Cross-Media Promos (z.B. in Blog-Artikeln anderer Creator in anderen Nischen, etc). Insgesamt bringt aber organisches Wachtstum über guten Content mehr und es ist meiner Meinung nach das Einzige, was nachhaltig ist.

    Hallo Herr Leckerbohne, ja schau mal an, noch so ein Grünzeugfreund wie ich! 😁 Bin begeistert, dass das Thema veganes Essen zu dieser durchaus stattlichen Abo-Zahl geführt hat. Zumal in so wenigen Jahren, wow. Respekt! Da muss ich gleich mal fragen, was war zuerst da, dein Blog oder der Kanal?


    Danke für die Kurven und Zahlen, das macht Hoffnung. Mir ist klar, nicht jede Nische wird Erfolg haben. Wenn, dann sicher nicht über Nacht. Aber wenn doch, dann kann man es scheinbar recht früh schon am stetigen Wachstum sehen, selbst, wenn es dezent ist. So les ich das mal aus der Grafik heraus. Kein Hockey-Stick, alles sehr "entspannt" an der Zeit entlang gehangelt. Und eine riesige Community. Wow......


    Ich drück dir die Daumen, dass es noch viel mehr Subs gibt, noch mehr Viewer zum Nachdenken anregt und dein Kanal weiter ein wichtiges Puzzlestück der "großen (R)evolution" auf diesem Planeten bleibt. ☺ Hätte auch gern mehr in dieser oder ähnlicher Form bewegen wollen, aber mich dann doch auf YT für die Musik entschieden. Hab einfach nicht die Nerven für das übliche Gebashe online. Ich tue meinen Teil lieber offline. 😏✌💚 Alles Gute!


    Rund 2 Monate, imho gibt es allerdings überhaupt keine Aussage über die Gesamtperformance (m)eines Kanals. Linearer Wachstum ist auf Youtube wichtig, die größeren Kanäle haben aber oft eher schubweisen Wachstum, der dann immer wieder in flachen linearen Wachstum übergeht.


    Ah, danke dir. Zwei Monate ist auch ok, zumal dein Thema sicher anfangs auch ein ziemliches Experiment war, oder?


    Wenn ich das richtig interpretiere, hast du mit deinem heutigen Thema Mitte 2018 angefangen und der Kanal hat vorher geruht? Wenn ja, beachtlich, in rund 6 Jahren immerhin weit über eine Viertel Million Subs. Hätte ich bei dem Thema nicht erwartet, aber das liegt sicher auch daran, WIE man WAS präsentiert. Heftige Karriere. 😁 Danke für die Zahlen!

    2 Mal editiert, zuletzt von SpaceHandpan () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von SpaceHandpan mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Noch ein Gedanke. Ich bin eigentlich zeitlich gut ausgelastet damit, Kontent für meinen Kanal zu erschaffen. Links ausschütten und laut trommeln ist nicht mein Ding und ich möchte, wie erwähnt, den Löwenanteil bei YT belassen, was das Wachstum betrifft. Dennoch frage ich mich, gibt es etwas, das SINNVOLL wäre, es parallel zu tun, ohne dem Algorithmus das Erkennen des Kontents zu erschweren bzw. ihm anderweitig dazwischen zu pfuschen? Etwas, das man direkt auf YouTube umsetzt? Einfach Beine hochlegen ist irgendwie... schwierig.

  • Meine Linie ist zweimal gehüpft und plätschert seitdem einigermaßen kontinuierlich.


    Ich habe drei Wochen für die ersten 1000 gebraucht. Sowas ist aber wohl auch ganz massiv anhängig von deiner Nische. Manche Sachen haben einfach mehr Publikum / weniger Konkurrenz als andere.


    Das mit dem Beine nicht hochlegen können kenne ich. x'D Ein Tipp, den ich bekommen hatte, war der, viel unter artverwandte Videos auf Youtube zu kommentieren. Der Gedanke dahinter: Die Leute gewöhnen sich an den Anblick deines Usernamens (wenn auch nur unterbewusst) und klicken vielleicht hin und wieder auf dein Profil, und dann angeblich auch eher auf deine Videos, wenn sie vorgeschlagen werden. Ob das tatsächlich geholfen hat keine Ahnung.


    Ansonsten arbeitest du ja schon mit vielen Schlagwörtern in Titel, Tags und Beschreibung, und mit andern zusammenarbeiten tust du ja auch. Eventuell die Thumbnails mehr auf das jeweilige Thema zuschneiden, aber eigentlich sind die ja auch klasse, so rein optisch. :hmm: Wobei in den Kommentaren teils Leute schreiben, sie nutzen deine Kläge zum meditieren. Für so ein Publikum wäre eine andere Motivwahl evtl. ansprechender. (Nur mein persönliches Empfinden!)


    Die Musik, die du machst, ist auf jeden Fall klasse! Ich bin dir da nicht aus Spaß auf den Keks gegangen. ;)

    Hinfallen ist keine Schande. Liegenbleiben schon.

    Liebe Grüße <3

    Sandra

  • Ich habe drei Wochen für die ersten 1000 gebraucht.

    Heiliges Kanonenrohr, geht das bei einigen aber schnell! :flushed:


    Ich habe bis zu meinen ersten 100 Abos Sage und Schreibe 5 Jahre oder so benötigt, das aber auch nur erstens Dank der wirklich hilfreichen und teilw. auch gnadenlos offenen und ehrlichen Kommentare hier.


    Zum zweiten sehe ich bei mir auch das hier als Ursache:

    Sowas ist aber wohl auch ganz massiv anhängig von deiner Nische.

    Meine "Nische", nämlich Tomb Raider, eigentlich überhaupt Adventure-Gaming, und da auch noch recht bekannte und prominente Games, ist ziemlich überlaufen, und nachdem ich nicht wirklich der "phantasievolle" Creator bin, scheint es mir "natürlich", dass mein Kanal mit inzwischen immerhin 120 Abonennten vor sich hin schippert.


    Glücklicherweise macht mich das nicht unglücklich, nachdem ich nie gezielt auf Monetarisierung hin gearbeitet habe, ergo auch nicht wirklich Frust aufkommt.

    Hab halt Spaß an dem Ganzen ;) ...was nicht heißen soll, dass nicht auch ein wenig Ehrgeiz im Spiel wäre ;)

    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :D

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende die Dummen das Sagen ;)

  • Danke, Sandra, für deine Zahlen und Infos. Du hast ja wirklich einen außergewöhnlichen Kanal! Recht Morbides teils, aber ich hab das schon vor einiger Zeit bemerkt; gerade was Crime und Grusel betrifft, das macht die Leute irgendwie high und ist somit recht erfolgreich. Früher hieß das im TV Krimi. 😁 Du hast einen guten Riecher für den Markt!


    Heftig, 1000 in unter einem Monat - rein organisch oder mit Einladungen über Social Media? Wenn das weiter so wächst, und so sieht es bei ü 4000 Abos und der Lebenszeit des Kanals von nur ca. 4 Monaten ja aus, kannst du dir easy ausrechnen, wo du in einem Jahr stehst und wahrscheinlich wirds sogar "viral" wachsen?!


    Ja, die Nische ist wirklich DAS Element, was den Erfolg in sich trägt, oder eben nicht. Insofern ist meine Wahl eine absolute Entdeckungsreise und solange ich Spaß dran hab und die Zeit es zulässt, bleib ich dran. Ich hoffe, es ist nicht zu nischig...😏


    Das mit dem Kommentieren bei artverwandten Kanälen hab ich früher mal mit einem anderen Projekt gemacht. Wurde mir auch empfohlen von einem erfolgreichen Kanal. Nunja....... mein Kanal ist trotz aller Bemühungen nicht von der Stelle gekommen. Die Konkurrenz war zu stark und die Nische zu schmal, da hätte ich bzw. hab ich mit oder ohne "Spam-Kommentaren" nichts verbessern können. Ich werds mal dezent beim Neuen probieren, aber ich geb zu, das liegt mir recht wenig, anderswo der Sichtbarkeit wegen Dinge zu kommentieren. Wenn sie tatsächlich gut sind, ok. Aber meist hat man so einen inneren Kritiker, der raus will und wenn ich den entfessele, ist der Effekt des Kommentierens wohl eher kontraproduktiv. Mal sehen.


    Die Musik mach ja nicht ich, wie du eigentlich weißt. Die stammt immer von anderen Handpannern, ich fülle lediglich den Raum zwischen den Noten. Blech schwingt nur kurz und das gibt die Möglichkeit, per Klangformung und Modulation den Schwingungen mehr Lebenszeit zu verschaffen. Aber danke trotzdem für die Blumen! 😁


    Okaaaaay 5 Jahre für 100 Abos - das verdient den Durchhalteorden am goldenen Band! 😁 Aber da liegen wir beide mit unserer Einschätzung wohl nicht falsch; die NISCHE ist das A und O. Und wahrscheinlich noch mehr. Ich hab mit dem, was ich mache, quasi null Konkurrenz, aber bislang hat auch noch nie jemand danach gefragt oder hätte es vermisst. Insofern "erfinde" ich gerade meine eigene Nische. Ob es ein Flop wird oder the next big thing, werd ich ja herausfinden. Aber 5 Jahre? Eher 5 Monate und dann mal schauen.


    Danke jedenfalls für dein Statement. Das mit den 5 Jahren gibt mir Hoffnung, dass mein Kram vielleicht doch gar nicht so schräg ist, ein wenig Potential scheints ja zu haben. Musik geht immer. Selbst ko(s)misches Zeug. 😏

    Einmal editiert, zuletzt von SpaceHandpan () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von SpaceHandpan mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Zwar existieren die meisten Kanäle nicht mehr, die ich im Laufe der Zeit auf YouTube gegründet hatte, aber es gab einige, wo ich die 100 Abonnenten erreicht hatte.

    Als Beispiel, hatte ich im Jahre 2017 mal einen gemeinsamen Kanal mit zwei Freunden, der sich hauptsächlich um Gaming drehte.

    1.) Wie lange habt ihr für eure ersten 100 Abos gebraucht?

    Als im Juli 2017, Fortnite rauskam, hatten wir die Chance direkt genutzt und erreichten in wenigen Tagen die 100 Abonnenten.

    2.) Haben sich die Abos bei euch einigermaßen LINEAR über der Zeitachse entwickelt?

    Die Frage kann ich leider nicht beantworten, da ich mich dafür, im Gegensatz zu meinen Freunden nicht interessiert hatte.

    3.) Habt ihr AKTIV etwas für die Abos getan, also z.B. gelegentlich eingeladen - oder war alles "organisch" bei euch?

    Ja, einer meiner Freunde hatte ständig Community Games veranstaltet und da war es klar, dass die Abos irgendwann in die Höhe schießen würden.

    Oder er hat zusammen mit unseren Abonnenten oder neuen Zuschauern, sehr oft über Stunden hinweg Fortnite gespielt.
    Die Abonnenten bestanden zu 90% aus minderjährigen, was bei einem Videospiel wie Fortnite nicht verwunderlich ist.

    So konnten wir in wenigen Wochen, ca. 5.000 Abonnenten auf YouTube generieren.

  • Zwar existieren die meisten Kanäle nicht mehr, die ich im Laufe der Zeit auf YouTube gegründet hatte, aber es gab einige, wo ich die 100 Abonnenten erreicht hatte.

    ...

    Danke für das Feedback. Klar, wer kann sich nach so langer Zeit noch erinnern. Immerhin, jeder hat eine Geschichte und die variiert wirklich von Nische zu Nische. 5000 nach Wochen wäre Hammer, aber ob das heute noch wegen eines neuen Spiels möglich wäre, als Neueinsteiger, wohl eher nicht. Wenn es am Jahresende 1000 sind, wäre ich schon zufrieden. 😏

  • aber ob das heute noch wegen eines neuen Spiels möglich wäre, als Neueinsteiger, wohl eher nicht. Wenn es am Jahresende 1000 sind, wäre ich schon zufrieden. 😏

    Möglich ist es schon. Kommt immer darauf was und wie du spielst. Muss ja auch kein neues Game sein.
    Es gibt da etliche No Commentary Gaming Channel, die nur FPS-Shooter wie Call of Duty, Battlefield und andere Games dieser Art spielen.
    Einer von ihnen hat in wenigen Monaten die 100.000 Abonnenten geknackt. Jetzt hat er ca. 650.000 Abonnenten.
    Seinen Aufstieg hat er dem Videospiel Battlefield 5 und seinem guten Gameplay zu verdanken.

  • Möglich ist es schon. Kommt immer darauf was und wie du spielst. Muss ja auch kein neues Game sein.
    Es gibt da etliche No Commentary Gaming Channel, die nur FPS-Shooter wie Call of Duty, Battlefield und andere Games dieser Art spielen.
    Einer von ihnen hat in wenigen Monaten die 100.000 Abonnenten geknackt. Jetzt hat er ca. 650.000 Abonnenten.
    Seinen Aufstieg hat er dem Videospiel Battlefield 5 und seinem guten Gameplay zu verdanken.

    Ok, das sind Zahlen, die liegen für meine Nische jenseits von Gut und Böse. Aber es soll ja hier und da Wunder geben. 😏

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!