Lohnt es sich noch mit YT ganz neu anzufangen?

  • Ich weiß nicht ob das hier schon irgendwo thematisiert wurde (hab jetzt auf die Schnelle nichts dazu finden können), aber bestimmten Leuten ist sicherlich schon aufgefallen, dass sich in den letzten Monaten irgendwas in YT dramatisch geändert hat. Zumindest geht es bei der Suche mir so...


    Worauf ich hinausmöchte: Es spielt anscheinend fast keine Rolle mehr was man eingibt, YT spuckt im Vgl. zu früher nur noch eine sehr ich nenne es mal *begrenzte* Auswahl von Ergebnissen aus. Bei manchen Suchworten mehr, bei manchen weniger oder je nach Filter überhaupt garnichts, jedoch fast immer mit einer Gemeinsamkeit: man (oder zumindest ich) finde kaum noch *selbstgemachten* Content, dafür umso mehr Kanäle von Welt, Stern, Focus, BildTV, FoxTV oder halt von bereits etablierten Persönlichkeiten / Influencern die schon länger im Rampenlicht sind, wobei der Algorithmus bestimmte Persönlichkeiten (z.b sehr wohlhabende Menschen in voluminösen Luxusappartements, die in ein ganz bestimmtes Bild passen???) klar zu bevorzugen scheint und andere Kanaltypen teilweise überhaupt nicht mehr im Suchindex erscheinen -oder nur noch mit großer Einschränkung z.b in Form einzelner Shorts-. So ergeht es mittlerweile auch meinen beiden Kanälen und dem Kanal eines Freundes. Man kann sie mit normalen Suchtags nicht mehr finden, weder in YT noch in Google (einzige Ausnahme man gibt direkt den Benutzernamen ein), beide Kanäle erzielen absolut 0 Traffic, 0 Abonnenten und bekommen trotz >100 hochgeladener Videos keine Klicks. Der Freund hat den Kanal schon länger, bekam vor der YT Systemumstellung immerhin noch 10.000 Profilaufrufe zusammen aber ebenfalls nur noch 1 Abonnent (die tatsächliche Zahl darf angezweifelt werden). Über Monetarisierung braucht man hier wahrscheinlich erst garnicht sprechen. Da meine Inhalte selbst in dem 1000X mehr weniger besuchten Odysee und anderen Plattformen noch normal gefunden und abonniert werden liegt das hierbei sehr wahrscheinlich nicht am Content... ?


    Es scheint auch Ausnahmen bei älteren Uploads zu geben. D.h wenn Kanäle ihre Videos bereits vor geraumer Zeit hochgeladen haben, findet man auch bei unbekannten Privatkanälen tatsächlich noch alles wie früher, das ganze hier beschriebene Problem betrifft anscheinend wirklich nur NEUE Uploads & Contentkreatoren ab ca. diesem Jahr!


    Daher meine ganz blöde Frage: Lohnt es sich aktuell noch als Niemand (keine prof. Produktionsfirma oder TV Sender, kein zertifizierter Experte oder etablierter Künstler, keine einflussreiche Lobby, kein Millionär, keine große Wohnung und wahrscheinlich auch die falsche Kamera, das falsche Aussehen, die falschen Freunde, das falsche Alter und die falschen "politischen Einstellungen")

    irgendwas zu versuchen in YT from scratch zu starten oder ist das eher komplett verschwendete Lebenszeit?


    Und falls nein was bezweckt YT mit dem hier Beschriebenen?

  • Moin Fixit


    erstmal:

    Willkommen auf

    Wir empfehlen neuen Mitgliedern, einen Blick in die folgende Linksammlung voller hilfreicher Themen zu werfen:
    >>> Alles was du über YouTube wissen musst! [Tutorial Register]


    Solltest du Hilfe rund um das Forum benötigen, wende dich gerne an das Foren-Team.


    Dann zum Thema:

    Versteh ich nicht, warum Dir das so vorkommt, bei mir ist das nicht so. Aber vielleicht suche ich nicht nach den "richtigen" Themen. Und auch ansonsten gab es zwar schon 1-2 Leute in den letzten Monaten, die vage ähnliche Beobachtungen geschildert haben, aber wenn sich wirklich dramatisch irgendwas verändert hätte, wären da sicher mehr Meldungen zu aufgekommen. Daher vermute ich, dass es hier um "spezielle" Themenbereiche geht. Leider hast Du Deinen Kanal nicht im Profil verlinkt, sonst könnte man zumindest ganz grob versuchen etwas zu analysieren und dazu Vermutungen anstellen, was da los sein könnte.


    Klar ist, dass es bestimmte Themen gibt, besonders wenn es um Medizin, Gesundheit, Politik, Geld, Lebensberatung geht, wo generell im Internet, bei Google besonders, aber auch bei den anderen Plattformen mehr und mehr, darauf geachtet wird, welche Expertise und Vertrauenswürdigkeit eine Quelle zu einem bestimmten Thema innehat. Falschmeldungen und schlechte Ratschläge sind bedauerlicherweise massenweise im Internet zu finden. Und auch in den globalen Auseinandersetzungen werden von einzelnen (oder allen?) Staaten immer wieder Kampagnen gestartet, um in fremden Nationen Unruhe, politischen Aufruhr und derlei Auseinandersetzungen zu schüren, die sogenannten Social-Media Troll-Armeen und pseudo-News Sender wie z.B. RT mal als Beispiel genannt, aber da gibt es wohl auf allen Seiten ähnliche "Initiativen".


    Und die großen Content-Plattformen versuchen in den letzten Jahren vermehrt Mittel und Wege zu finden, wie man schlechte und gute Inhalte voneinander unterscheiden kann. Teilweise machen sie das aus eigenem Antrieb, weil schlechte Suchergebnisse halt auch zu unzufriedenen Suchern und damit zu unzufriedenen Kunden dieser Dienste führen. Auf der anderen Seite drängen aber auch eigentlich fast alle Staaten dieser Welt, egal welcher Richtung oder welchem Block sie angehören, auf vermehrte Kontrolle dieser manipulativen Inhalte. Diese Themenkomplexe heißen grob abgekürzt "YMYL" oder "Your Money, Your Life", dazu gehören die obengenannten Themengebiete, aber es wird stellenweise, je nach Land, auch stark ausgeweitet. Ich denke da mal als Beispiel an Russland, wo man in den Knast geht, wenn man das Wort "Krieg" im "falschen" Zusammenhang benutzt und wo Google gerade vor kurzem >300 Mio Dollar Strafe aufgedrückt bekam, weil sie Russland-kritische Inhalte nicht schnell genug aus den Suchseiten entfernt haben.


    Bei Google nennt sich dieses AutorenInnen-Rating "EAT" = Expertise, Authority and Trustworthiness. Es gibt keine genaue Anzeige dafür und auch keine offiziellen, speziellen "Tipps", wie man sein EAT verbessert. Aber wenn man zu diesen besonderen Bereichen schreibt, bloggt, vloggt, oder generell irgendwelchen Content im Netz suchbar machen möchte, sammeln Google/YouTube und auch die anderen Plattformen, erstmal Daten über die AutorInnen dahinter. Man versucht durch automatische und wohl auch menschliche Ratings herauszufinden, ob das Inhalte sind, denen die Zuschauer/Leser vertrauen können.


    Sprich sind die Urheber richtige Fachleute, Ärzte, Anwälte, Bankangestellte, etc. oder möchte Heinz irgendwer den Leuten Ratschläge geben, wie man mit Pferdewurmkur oder Batteriesäure irgendwelche Krankheiten angeblich heilen könnte oder wie man mit Investition in irgendwelche Ponzi-Schema ganz toll in einer Woche zum Millionär werden kann, ohne irgendwas dafür zu tun, außer sein Geld an die AuthorInnen zu überweisen. Bei politischen News werden da auch eher die großen, lange bekannten News-Quellen gezeigt (wie halt ÖRR, Fokus, Spiegel, und ähnliche Verlage, die es seit Jahrzehnten gibt), als der erwähnte Heinz Irgendwer, der den Leuten eventuell erklären will, warum auf der Rückseite des Mondes alles kontrollierende Echsenmenschen wohnen, man dringend eine Revolution ausrufen und/oder das Haus von Politiker XYZ anstecken sollte.


    Wenn man also in diese Bereiche einsteigen möchte, dann ist dazu einiges an Aufwand notwendig. Und vor allem sollte ein Auftreten mit Realnamen, nachprüfbaren Adressen, etc., aber auch nachprüfbare Berufs-Abschlüsse, Dr.-Titel etc. selbstverständlich sein, Zitate von anderen verlässlichen Quellen, Auftritte in Podcasts, TV-Shows, Nennungen in Zeitungsartikeln, etc. steigern dieses EAT. Große Sender, Webseiten oder Verlagshäuser, deren Webseiten und YouTube Channels seit vielen Jahren täglich Millionen Aufrufe haben, aber auch ausgewiesene Experten, wie Profs von medizinischen Fakultäten oder zugelassene Anwälte und Journalisten haben hier Vorteile. Hat man dies nicht, wird es eher schwer, in den oben genannten Bereichen Fuß zu fassen, nicht völlig unmöglich, aber schwer und langwierig.


    Abseits dieser Themen aber, gar kein Problem. Da steht jeder Person eigentlich alles offen, wenn die Qualität des Contents gut ist, eine tatsächliche Nachfrage nach diesen Inhalten besteht, der Markt nicht bereits völlig übersättigt ist und man ein wenig Marketing, SEO und andere Techniken beherrscht, die generell für alle Content Publisher im Internet notwendig sind, egal ob Video, Text, Bild oder Mixed Content. Ich sehe hier dauernd neue Channels auftauchen, die teilweise auch erfolgreich durchstarten und das ist auch heute noch absolut möglich. Heute ist mehr Qualität und Zuschaueranalyse wichtig, man kann nicht mehr so leicht mit irgendwelchem "Müll" einfach mal eben viral gehen und Millionär werden.


    Es gibt zwar immer noch "Eintagsfliegen" oder "One-Hit-Wonder", die mal Glückstreffer landen, aber das ist mehr so selten wie ein Lottogewinn. Abseits von diesen Glückstreffern ist YouTube aber auch mehr ein Beruf, in den man viele Monate oder Jahre investieren muss, ehe man einen merkbaren "Wert" für die Zuschauer anbieten kann und dann auch damit Geld verdient, natürlich auch abhängig vom Thema, vom Vorwissen, vom Charisma, etc.

  • Grundlegend muss man glaube ich erstmal unterscheiden zwischen "Ich habe das so erlebt und es fühlt sich für mich falsch an" und "2 Milliarden monatlich aktive Nutzer weltweit benutzen die Plattform, die meisten ohne Probleme".


    Und wenn es bei Dir um alltägliche Inhalte geht, ist diese ganze Sache mit EAT für Dich absolut irrelevant. Dann vergiss einfach, was ich oben geschrieben habe.


    Ein paar Dutzend Meldungen auf Trustpilot sind da irgendwie auch relativ wenig aussagekräftig. Irgendwo findet sich immer jemand, der etwas zu bemängeln hat, selbst bei den tollsten und perfekt-gestalteten Produkten. Und damit will ich nicht sagen, dass YouTube perfekt wäre, ganz bestimmt nicht. Die Plattform ist in einem permanenten Entwicklungsprozess, tausende Experimente mit neuen Funktionen laufen dauernd und parallel bei bestimmten Nutzergruppen und jedes Jahr werden einige Hundert Updates dann live ausgespielt an die gesamte Nutzerschaft.


    Und sehr oft sind solche Meldungen auf merkwürdigem, halbfertigen Versuchs-Code basiert, weil Leute in einem Experiment sind, irgendwelche Features bei Ihnen anders oder nicht mehr angezeigt werden. Und natürlich geht bei soviel ständiger Weiterentwicklung auch dauernd etwas kaputt, und Server stürzen ab, Rechenzentren werden vom Internet getrennt, etc. etc. Und manche Leute meckern halt sowieso immer, die muss man da auch rausfiltern.


    Diese "Expertise, Authoritativeness, Trustworthiness"-Sache stammt aus den Google Quality Rater Guidelines. Das sind Anleitungen, die menschlichen Testern gegeben werden, deren Job es ist, bei Google oder YouTube Suchergebnisse zu überprüfen, Webseiten und Channels zu bewerten, ob sie tollen Content, matschigen Kram, Spam oder Scam enthalten. Danach werden dann auch oft Sichtbarkeit und Werbetauglichkeit modifiziert.


    Es gibt also genau Definitionen dafür, aber halt mehr für die internen Tester, nicht so sehr für die aussenstehenden. Wenn Du mal nach diesen Begriffen googelst, wirst Du allerlei Dinge dazu finden, aber auch sehr viel halbgaren Kram. Weil wie fast immer, wenn Google/YouTube etwas über Ranking Wertungen schreibt, nutzen das sofort alle aus, und dann sind diese Dinge schnell wieder wertlos. Ein Grund, warum User-Angaben meistens als nicht-vertrauenswürdig eingestuft werden, die Betrugsquote ist halt einfach sehr hoch.


    Und abseits von YMYL-Content ist EAT wohl nicht in Verwendung, zumindest nicht in dieser straffen Form, da brauchst Du Dir keine großen Sorgen machen. Aber Qualitäts-Guidelines gibt es trotzdem überall. Schon allein über die Auswertung, ob Content Nutzeranfragen erfüllt oder nicht, werden die Rankings umsortiert. Aber das ist eine ewiglange Geschichte, und die enthält unzählige unbekannte Variablen, abgesehen davon, dass sie sich fast täglich ändert.


    Mal völlig abseits davon:

    Hast Du mal probiert, Deine Suchen in einem Incognito-Browser durchzuführen? Vielleicht enthält Dein Browser, Dein Account oder Deine Suchhistorie irgendwie defekte oder merkwürdige Daten, die die Personalisierung Deiner Suchergebnisse durcheinander bringen? Eventuell mal ein anderes Gerät ausprobieren, Cookies löschen, Suchhistorie in den Google-Account Daten löschen?


    Was sind Fusioninhalte? Niemals von gehört oder gelesen und auch eine Google-Suche hat keinerlei Ergebnisse dazu.

  • So ergeht es mittlerweile auch meinen beiden Kanälen und dem Kanal eines Freundes. Man kann sie mit normalen Suchtags nicht mehr finden, weder in YT noch in Google (einzige Ausnahme man gibt direkt den Benutzernamen ein), beide Kanäle erzielen absolut 0 Traffic, 0 Abonnenten und bekommen trotz >100 hochgeladener Videos keine Klicks. Der Freund hat den Kanal schon länger, bekam vor der YT Systemumstellung immerhin noch 10.000 Profilaufrufe zusammen aber ebenfalls nur noch 1 Abonnent

    einfach mal die Kanäle im Profil und hier in einem Post verlinken und man kann euch Auskunft geben ohne eine Glaskugel zu gebrauchen und evtl. sogar helfen.


    Für Feedback an YouTube, gibt es die tolle Feedback Funktion (Kein chat; aber das Feedback geht an die zuständigen Abteilungen)

    https://support.google.com/youtube/answer/4347644?hl=de


    Und wie die KIs von YouTube arbeiten wurde vor einem Jahr von der Productmanagerin Rachel erklärt

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    tante Edit: und nun gibt es das Ganze auch in ganz ganz kurz 2 Minuten (auch ein offiziell von YouTube gefeaturter Kanal)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars


    Alle Beiträge dieses Accounts in diesem Board dienen lediglich der Informationsweitergabe und sollen keine Rechtsberatung darstellen.

    Einmal editiert, zuletzt von Steve ()

  • Mit Fusionsinhalten meine ich mehrere Arten von Inhalten (auch innerhalb eines Videos), die sich von Aufbau und Kategorie komplett unterscheiden jedoch miteinander vermengen und vermischen. Daher auch die Frage: Wo bei welchem Inhalt fangen die EAT Richtlinien an und wo hören sie auf? Oder wie wird es z.b abgegrenzt wenn ich nun Videos aus meinem Küchenalltag mit leiser Hintergrundmusik mache aber im Hintergrund plötzlich aus dem Badezimmer irgendeiner leise / kaum hörbar mit hallender Monsterstimme (Kunst & Film?) über brisante Themen der aktuelle Politik (EAT) spricht und "gute Ratschläge" gibt? Welche Inhalte von wem werden hier ab wann für den Algorithmus gesperrt? Und wie verhält es sich wenn sowas wirklich nur zufällig in 1 Video vorkommt weil die kleine Schwester am Telefon, die seit 6 Stunden auf einer Demo festsitzt grade komplett am Ausrasten ist und in den 19 anderen Videos nicht? Und wie sieht es aus wenn nun genau eine solche Videovorlage von Hans und Franz als Sample für einen Musikremix genommen wird und entsprechend getagged wird, ab wann wäre es künstlerische Freiheit und wann wäre es EAT /YMYL ? Oder wäre bereits ein Video in dem irgend ein fraglicher Telefonmitschnitt vorkommt von der Richtlinie betroffen? Du sagst normale Alltagsthemen sind überhaupt nicht davon betroffen aber wo ab welchem Inhalt wird nun angesetzt? Wie ist es wenn ich EAT-Expertisencontent mache aber das Ganze mit einem Beat unterlege und (teilweise) im Takt der Musik spreche und auch vereinzelte Rhymes verwende, ohne dass es jedoch zu sehr ein "richtiger" Rap wird? Die Songtitel benenn ich nach gesperrten Tags... Kunst oder EAT ?


    2 Milliarden aktive Nutzer: Sind das 2 Mrd Content Kreatoren oder nur aktive Konsumenten? Wenn das nur Konsumenten sind, die Musikcharts und Tagesschau konsumieren kann das natürlich sein

    Content Kreatoren? Kann ich mir bei den extrem wenigen Inhalten die man aktuell noch findet nur noch schwer vorstellen.


    Trustpilot: Es sind ein paar tausend Nutzermeldungen und inzwischen sind >90% der Bewertungen schlecht, es gibt praktisch keine positiven Bewertungen (mehr).


    Browser: Hab einen komplett neuen PC mit mehreren Browsern probiert. Überall das gleiche Spiel. Personalisierung und Cookies lehne ich grundsätzlich ab, daher sollte das keine Rolle spielen? von meinen YT Konten bin ich grundsätzlich ausgeloggt wenn ich nichts in den Accounts zu schaffen habe...

  • Wie ist es wenn ich EAT-Expertisencontent mache aber das Ganze mit einem Beat unterlege und (teilweise) im Takt der Musik spreche und auch vereinzelte Rhymes verwende, ohne dass es jedoch zu sehr ein "richtiger" Rap wird? Die Songtitel benenn ich nach gesperrten Tags... Kunst oder EAT ?

    Die Beschreibung klingt irgendwie für mich nach Content, der speziell dafür gemacht wird, damit ihn niemand mag... Aber wenn man es wirklich so sehr darauf anlegt, wird man die Grenze bestimmt irgendwann finden. Aber das ist nicht mein Kaninchenbau, da gehe ich nicht mit. Und zumindest vermute ich, dass es Probleme geben dürfte Zuschauer zu finden, die sowas anschauen wollen. Da braucht es gar kein EAT, mit Durcheinander und schrägem Inhalt braucht man keine Kontrolle von oben, um nicht angeschaut zu werden, da schauen die Zuschauer vermutlich auch einfach so gar nicht hin.


    Aber nun gut, vielleicht wirds ja der ganz neue Trend, was weiß ich schon. Und genauso wenig kann ich Dir die Grenze zeigen. Es gibt sie vermutlich auch gar nicht so starr, wie Du Dir das gerade vorstellst.

    2 Milliarden aktive Nutzer: Sind das 2 Mrd Content Kreatoren oder nur aktive Konsumenten?

    Logischerweise User, wobei geschätzt 98 % davon reine Konsumenten sind und der Rest beides.


    Trustpilot: Es sind ein paar tausend Nutzermeldungen und inzwischen sind >90% der Bewertungen schlecht, es gibt praktisch keine positiven Bewertungen (mehr).

    Wie gut sind die Bewertungen für Trustpilot? Sorry, aber diese Bewertungsplattformen sind ein Sammelbecken für Meckerköppe in meinen Augen. Egal welche Firma aus welcher Branche und auch egal welche Bewertungswebsite, die Tendenzen sind immer extrem negativ. Dies liegt daran, dass unzufriedene Leute mit Engagement und teilweise ungesunden Obsession durchs Netz ziehen und zufriedene Kunden/User/Menschen einfach leben und glücklich sind und nur selten der Welt überall 5 Sterne geben. Außer Firmen kaufen sich positive Wertungen und negative für die Konkurrenz, das gibt es auch massenweise. Und daher sind die meisten Bewertungsmöglichkeiten im Internet für mich nicht vertrauenswürdig, weder in die eine noch in die andere Richtung.


    Browser: Hab einen komplett neuen PC mit mehreren Browsern probiert. Überall das gleiche Spiel. Personalisierung und Cookies lehne ich grundsätzlich ab, daher sollte das keine Rolle spielen? von meinen YT Konten bin ich grundsätzlich ausgeloggt wenn ich nichts in den Accounts zu schaffen habe...

    Das spricht gegen defekte Cookies. Allerdings entgehen Dir dadurch allerlei Personalisierungen, die auch zu Deinen Gunsten wirken könnten und Dir besseren Content bringen könnten, weil die Plattform eventuell weiß, welche Arten von Inhalten Du bevorzugst. Aber das ist Geschmackssache und kann ja jeder für sich selbst entscheiden.


    Aber irgendwie bewegen wir uns mehr und mehr weg von "Lohnt es sich noch mit YT anzufangen?" hin zu "ich mag YouTube nicht mehr". Und wenn Du so negativ der ganzen Sache gegenüber eingestellt bist, ist es eventuell ratsam, dem Ding, das Dich so negativ stimmt aus dem Weg zu gehen und einfach irgendwas anderes zu machen, woran Du Spaß hast und was Dich positiv stimmt? Mir wäre das jedenfalls zu viel Negativität. Ich hatte mal Magengeschwüre, die kamen von zuviel Negativität und dauerndem Magengrummeln, da habe ich dann schmerzhaft lernen müssen, mich von so etwas fernzuhalten und mich mit den schönen Dingen im Leben zu befassen stattdessen.

  • … wenn ich nun Videos aus meinem Küchenalltag mit leiser Hintergrundmusik mache aber im Hintergrund plötzlich aus dem Badezimmer irgendeiner leise / kaum hörbar mit hallender Monsterstimme (Kunst & Film?) über brisante Themen der aktuelle Politik

    Tja, es gehört zu den Vorbereitungen, das man beim Videodreh nicht gestört wird und darauf achtet, das keine unerwünschten Nebengeräusche aufgenommen werden.

    Zitat

    …wenn sowas wirklich nur zufällig in 1 Video vorkommt weil die kleine Schwester am Telefon, die seit 6 Stunden auf einer Demo festsitzt grade komplett am Ausrasten ist und in den 19 anderen Videos nicht?

    Weil man Videos ja eh bearbeitet, schneidet man die Stelle halt raus. Wo ist das Problem?


    Zitat

    Und wie sieht es aus wenn nun genau eine solche Videovorlage von Hans und Franz als Sample für einen Musikremix genommen wird und entsprechend getagged wird, ab wann wäre es künstlerische Freiheit und wann wäre es EAT /YMYL ?

    Warum fragst Du, ab wann Dieses oder Jenes wäre? Man macht es generell nicht - Punkt.

    In der heutigen Zeit hat man es nicht mehr nötig, irgendwelche Sounds zu klauen. Es gibt mittlerweile zahllose kostenlose Sound-Datenbanken, wo man sich Sounds runterladen kann und daraus (zB. mit dem kostenlosen Audacity) seine Musik-Samples erstellen.

    Es gibt ja auch noch die YT-Audio-Datenbank, aus der man CC-freie Sounds herunterladen kann (mit denen Du kein Ärger in irgendwelchen Videos von YT bekommst).


    Oder Du beherzigst einfach diese 4 Tips:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Zitat


    Oder wäre bereits ein Video in dem irgend ein fraglicher Telefonmitschnitt vorkommt von der Richtlinie betroffen?

    Nicht fragen, alles was nicht zum Video gehört, rausschneiden.


    Zitat


    Die Songtitel benenn ich nach gesperrten Tags... Kunst oder EAT ?

    Natürlich unterliegt auch Kunst den Copyright-/Urheber-/Eigentums-Richtlinien.

    Du kannst kein gesperrte Tags (Videos, etc.) nicht einfach als Kunst deklarieren und meinen damit wärst Du aus dem Schneider.


    Welchen Sinn verfolgst Du, am Rande der Illegalität zu schrammen? Um die Grenzen auszutesten?

    Zitat


    von meinen YT Konten bin ich grundsätzlich ausgeloggt wenn ich nichts in den Accounts zu schaffen habe...

    Bei Deiner grenzwertigen Fragerei macht vielleicht sogar mehr Sinn, wenn Du Dein Kanal löscht (oder zumindest den Inhalt).

    3 Mal editiert, zuletzt von -???- ()

  • Richtig aber wie ist es wenn die "Störungen" z.b absichtlich drinnen bleiben müssen bzw. explizit zum Inhalt dazu gehören, weil es sich z.b um einen ungeschnittenen Livestream handeln soll? (oder es könnte ja z.b bei der Monsterstimme die plötzlich von hinten kommt auch um eine etwas schräge Form abstrakter Kunst oder Comedy handeln, oder eben Musik... Denke es gibt eine Menge Leute die das anschauen oder unterhaltend finden ). Um Copyright soll es hier im Thema überhaupt nicht gehen, nehmen wir an alle Parteien sind immer mit der Verwendung jeglichen Materials einverstanden...


    Ja meine Fragen zielen darauf ab etwas besser zu verstehen an welchen Punkten diese KI anfängt zu arbeiten und wo sie aufhört...


    Was darf in einem Video noch / nicht mehr vorkommen bzw. ab welchen Content / Tags gilt EAT?


    Wenn ich nur eine wortlose nüchterne Stadtrundfahrt / Wohungsbesichtigung mache wird wahrscheinlich überhaupt nicht gefiltert...

    Wenn ein Kollege mitfährt und wir nur über die Wohnung / Stadt labern und sonst nichts wird wahrscheinlich auch noch nicht gefiltert?

    Wenn nun neben meinem Kollegen noch zufällig seine Freundin (mit ihrem 35 Jahre älteren Freund) mitfährt und unterwegs Händchen gehalten wird, wird auch noch nicht gefiltert?

    Und wie ist es wenn sich der ältere Freund aber während des Videos gaaanz langsam in ein grünes Monster verwandelt ?

    Wenn nun auf dem Weg sehr viele Wespen sind und ich nebenher noch die Wespenplage an den Mülltonnen filme und das Video Wohnungsbesichtigung mit Wespenplage nenne wird gefiltert ?? (Meine Suche nach entsprechenden Videos vor einigen Tagen deutete wie gesagt daraufhin, dass hier bereits die volle Breitseite der KI greift, da man rein garnichts finden konnte...) Evtl. gilt das auch für andere Tiere? Wenn ja welche und warum?

    Wenn nun mein Kumpel während der Wohnungsbesichtigung oder irgendeiner im Video anfängt sich seltsam zu verhalten, z.b eigenartig synchron zu lachen oder über irgendwas unerlaubt - Wissenschaftliches zu sprechen bzw. für seinen Podcast wirbt muss ich das wahrscheinlich auch herauyschneiden?

    Sollte während der Stadtrundfahrt / Wohnungsbesichtigung komisches Wetter, blutiger Regen etc. oder die Erscheinung eines merkwürdigen Raumschiffs oder UFO's auftreten greift auch hier die KI? Und wenn ja wieviele UFO's im Video sind maximal erlaubt? (kleiner Spaß ;))

    Wenn ich das Ganze aber so aussehen lasse wie ein Kurzfilm mit Schauspielern und mit Hintergrundmusik unterlege gibt es evtl. wieder eine Chance bzw. es gilt dann als Kunst / Film?


    Ich weiß die Fragen klingen alle sehr seltsam und ich bin grad bisschen betrunken, ich finde aber auch das was diese KI macht sehr seltsam...

  • Ich weiß es nicht genau, weil halt außer einigen Ingenieuren bei YT und eventuell den Quality Guidelines Ratern niemand weiß, was da genau passiert. Aber ich vermute, es wird in gar keinem Deiner Beispiele auch nur das kleinste bißchen von irgendetwas gefiltert.


    Du hast da wirklich eine sehr falsche Vorstellung, wofür diese Dinge gebaut wurden. Und vermutlich sind 98-99% aller Inhalte auf der Plattform völlig unberührt davon.


    Und wenn Du bereits mit Alkohol solche Dinge im Kopf hast, lass bitte ganz unbedingt die Finger von Drogen.

  • Um nicht zu sagen, das Du ein Alkoholproblem hast, denn Deine anderen Beiträge hast Du auch unter Alkoholeinfuß geschrieben.



    YTForum.de steht in keinem Geschäftsverhältnis zu YouTube LLC.


    https://ytforum.de/legal-notice/

    Einmal editiert, zuletzt von -???- () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Nun so seltsam das alles klingt ich habe die Beispiele nicht zufällig gewählt:

    Der Part mit dem 35 J älteren Freund würde z.b definitiv zensiert, da es eigentlich kein Geheimnis ist, dass YT stark ungleiche Paare, dazu zählen auch Age Gaps bereits seit längerem im Ranking zumindest stark nach hinten schiebt. Das Bsp mit den Wespen ist ein Beispiel von sehr vielen, wie komplett unscheinbare Suchwörter mittlerweile plötzlich zum Problem werden können. Man könnte das jetzt auf beliebige weitere Themen der Ökologie ausdehnen, aber nicht nur das, sondern generell alle?? Naturwissenschaften, aber auch Themen zu IT, KI, Statistik scheinen stark betroffen zu sein. Einzig bei wissenschaftlichen Themen zu Religion und Esoterik scheint es noch Ausnahmen bzw. Teile von "Meinungsfreiheit" zu geben (Evtl. weil YT diese Dinge gar nicht ernst nimmt?), doch sobald es um irgendwas Reales geht: Die aktuelle Energiekrise? Klima? Sparmaßnahmen? Meinungen und Umfragen zu geplanten aktuellen EU-Gesetzesvorhaben? Verschlüsselungsverbot? Staatstrojaner? Meinungen oder Berichte zu bestimmten chinesischen Technologien? Pharmakritik? Meinungen und Berichte zur I******

    und wie gesagt aber auch viele Themen aus dem normalen Alltag z.b rund um Beziehungen, Familie, Geschlechtsorientierung etc.


    Fast überall nur noch einige sehr wenige Ü30 User, die bereits besprochenen Whitelistchannel, ältere Kanäle, und Staatsmedien.


    Die Frage WAS man in YT noch ganz ohne eine solche "Qualitätskontrolle" v.a als jüngerer User viral gehen lassen kann ist definitiv berechtigt....



    Dass YT bereits seit einiger Zeit bestimmte Mimiken, motorische Bewegungen und auch bestimmte Verhaltensweisen in Videos je nach Genre und Tags mehr oder weniger stark zu klassifizieren und zu *moderieren* scheint, ist eine Beobachtung, die nicht ich gemacht habe, sondern einer der sich mit KI's auskennt und solche auch entwickelt. Dazu könnte tatsächlich auch ein sehr merkwürdig klingendes Lachen gehören (mit Betonung auf *Können*). Die Technik um eine solch automatisierte Lachkontrolle / Zensur durch Algorithmusbewertung theoretisch einzuführen scheint mittlerweile definitiv vorhanden! Und es lässt sich wohl auf beliebig viele Merkmale ausweiten: Stimme, Bewegungen, Aussehen, Belichtung, Cuts, die Art wie gefilmt wird, Frisur, Hautfarbe, bestimmte Gesichtsmerkmale, Sprechgeschwindigkeit, Sprachpausen, geschätztes Alter, die Leute die im Video vorkommen und wie sie miteinander interagieren und der gefilmte Background (z.b erkannte Hintergrundgegenstände, Zimmer, Ghetto, Strand, Natur etc.) und die Auswertung der Inhalte werden auf stark verschachtelte Weise miteinander kombiniert. So scheint es mittlerweile theoretisch möglich zu sein, dass z.b weltweit alle 25-30J alten Blondinen mit grünen Augen, die ca. 1m70 groß sind, die in ihrem Wohnzimmer über ein bestimmtes Thema sprechen und das Video mit "hey guys" anfängt, in Minute 4 auf die selbe Weise in die Cam schauen und sich exakt 3X räuspern und 4X blinzeln müssen, zumindest Diejenigen die man unter bestimmten Tags im Suchindex finden kann!! Ich sage jetzt nicht, dass ganz genau dieses eher unsinnige Beispiel zutrifft, aber man kann sich daraus ja gern andere Dinge konstruieren bzw. man muss sich das einmal geben: YT hätte theoretisch gesehen die Macht einen Knopf zu drücken und genau das könnte dann morgen plötzlich die einzig existierende Realität sein, wenn es aus irgendwelchen Gründen für sinnvoll erachtet wird!!! (Ich kann nur jedem raten überall mal genauer hinzusehen und explizit auf solche verdächtigen Submerkmale zu achten, die man plötzlich auffällig oft / selten findet). Es ist leider auch absolut unmöglich, dass das alles durch "manuelle Qualitätskontrollen" geschieht, dazu arbeiten diese Systeme inzwischen viel zu perfekt und schließen viel zu viel Submerkmale ein.

  • Eine ausgesprochen aufwendig formulierte und geschickt ausgedrückte Verschwörungstheorie.


    Aber wie so gut bei wie jeder Selbigen werden auch hier keinerlei belastbare Beweise geliefert, allenfalls geschickt ausformulierte Indizien, die aber doch gut durchschaubar sind.


    Meine Frage:

    Was genau willst oder suchst Du hier eigentlich?

    Ich bin hier seit etwas mehr als einem Jahr Mitglied, in dieser Zeit sind mir eine ganze Menge Leute/Mitglieder begegnet, und eines hatten bzw, haben sei alle miteinander gemein: Sie wollen - und geben auch! - gute Tips, wie man sich in und/oder mit und durch Youtube ausdrücken kann, incl. guter Techniken, Hilfsmittel usw. usf.


    Gewiss gibt es auch den einen oder anderen "eigenwilligen" Zeitgenossen hier, aber ich habe hier noch nie jemanden gelesen, der sich damit beschäftigt, ob und wie Youtube gezielt Meinungsmache/Manipulation betreibt.

    Das wäre dann auch die Antwort bzw. Erklärung auf Deine erste Bemerkung, nämlich dass so etwas hier nicht thematisiert wurde...gibt's einfach nicht ;)

    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :D

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende die Dummen das Sagen ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Nordmann2021 ()

  • Nun das hat mich auch schon alles extrem gewundert. Rein logisch betrachtet könnte man nämlich durchaus zu der Schlussfolgerung kommen, dass ich sogar der einzige User weit und breit sein muss, der von diesem extremen Youtube Verhalten betroffen ist (oder derartige Dinge beobachtet), streng logisch betrachtet könnte man aber auch zu der Schlussfolgerung kommen, dass hier wesentlich mehr Nutzer angemeldet sein müssten. (YT als internationale Angelegenheit und YT-Forum bei mir in Google ganz oben auf dem ersten Platz?? Dennoch gibt es hier nur ca. 1 Neuregistrierung pro Tag und wohl maximal ein paar hundert evtl. 1000 tatsächlich aktive Nutzer...?) aber ich komme hier auf keinen Nenner:

    Ich hab einen nagelneuen PC gekauft, ich lösche regelmäßig sämtliche Cookies, lehne alle Personalisierungen ab, hab diverse Windows Telemetrieoptionen blockiert, bin von meinen Googlekonten zu 99,9% ausgeloggt (oder reicht es bereits wenn gelegentlich irgendeine Person im gleichen W-Lan zufällig miteingeloggt ist?), benutze YT nur am Rechner und nicht mobil, wobei meine Mobiltelefone ohnehin ein eigenes Netz verwenden. Ich bin für manche Suchen -mit ausgeschaltetem Handy- aber auch schon 150KM entfernt in ein Cafe gefahren um bestimmte Suchworte zu testen und dort waren dann sehr ähnliche Resultate...(wobei ich hier aber auch nur je ein paar Wörter getestet habe)


    Belastbare Beweise?

    Wie schon gesagt könnte alles auch auf rein subjektiven Beobachtungen beruhen, bzw. nur meine Systeme oder die Lokalität hier betreffen, deswegen ja meine Thematisierung hier.... Ich möchte u.a wissen wie sich das bei anderen verhält...


    Abgesehen davon kann ja jeder gerne selbst testen, entsprechende Suchen tätigen und versuchen die beschriebenen Dinge zu beobachten. Es wäre wirklich äußerst interessant wenn sich das bei allen anderen Nutzern komplett anders verhält...?

  • YT als internationale Angelegenheit und YT-Forum bei mir in Google ganz oben auf dem ersten Platz?? Dennoch gibt es hier nur ca. 1 Neuregistrierung pro Tag und wohl maximal ein paar hundert evtl. 1000 tatsächlich aktive Nutzer...?

    Ich vermute mal, dass Foren in 2022 einfach nicht mehr so viel genutzt werden. Menschen haben Feeds von Google News, FB, Twitter, Instagram, TikTok, Telegram und was weiß ich noch welchen Plattformen, wo sie sich berieseln lassen, mit entsprechend vorgefilterten Inhalten. Foren sind dagegen eher ein Medium, dass in der Zeit von 1990 bis 1995 entstand (mein erstes Forum war 1991 auf einem Amiga BBS System, mit "eine Modem-Verbindung pro User zur gleichen Zeit", einige Jahre vor dem Internet), vermutlich gab es 2000 bis 2010 eine Hoch-Zeit der Foren, und mittlerweile gehen die Userzahlen aufgrund des Überangebots an Social Media insgesamt massiv zurück.


    Dazu kommt, dass wir klar als Forum für Content Creator positioniert sind, nicht so sehr für Nutzer der Plattform YT. Damit fallen ca. 98-99% aller YouTube Nutzer als aktive User auch eher durchs Raster, abgesehen davon, dass halt viele sowas nicht mehr nutzen heute.


    Und zu allem anderen, was Du geschrieben hast, sorry, dazu fällt mir einfach nichts mehr ein. Das ist mir mindestens 1-2 Stufen zu abgedreht, da bekomme ich Nackenschmerzen vom Kopfschütteln und Kopfschmerzen vom Stirnrunzeln.

  • Ich habe zu dem Thema unterschiedliche Erfahrungen. Inzwischen habe ich 3 Kanäle und bin derzeit gar nicht zufrieden.


    Begonnen hat es vor einigen Jahren, in dem ich Just4Fun ein kurzes Fussball Video aus dem Fansektor hochgeladen hatte um die Stimmung beim Cupspiel zwischen GAK und Austria zu zeigen. Das Video hat für mich als jemand, der mit YT nichts am Hut hatte eingeschlagen, inzwischen hat es ein paar tausend Aufrufe und ich hatte dann begonnen aus den Spielen des GAK die Tore hochzuladen, zuerst gab es einen schnellen Anstieg an Abonennten und derzeit sind es knapp über 180 und inzwischen ist hier meine Motivation recht niedrig und daher lade ich nicht mehr regelmäßig hoch. Manchmal wechsle ich mit FIFA-Spielen ab, aber das interessiert kaum jemand.


    Deshalb habe ich dann damit begonnen einen Technikkanal zu machen, bei dem ich auch nur rein aus Fun ein Skisprungvideo eines Games hochgeladen hatte und das bekam dann überraschend viele Aufrufe. Für mich ist überraschend viel wenn die Aufrufzahl die obere Region von 4stellig erreicht. Das hatte mich zuerst kalt gelassen, aber irgendwann dachte ich mir, ich versuche ähnliche Videos hochzuladen und verzichte auf Technikinhalte.


    Innerhalb von 3 Monaten hatte ich dann plötzlich einen Zuwachs von 100 Abonnenten und es schien in dieser Tonart weiterzugehen. Täglich kamen im Schnitt 3 weitere Abonnenten hinzu. Gleichzeitig wurden so viele Videos angesehen, dass täglich ca. 10 Stunden Watchtime dazu kam und ich mir ausrechnen konnte, ab wann ich die notwendigen Stunden und Abonnenten für eine Monetarisierung zusammen hatte, obwohl ich das anfangs gar nicht wollte.


    Doch plötzlich von heute auf morgen verlor ich ein paar Abonnenten und die Aufrufanzahl und Watchtime ging rapide zurück, so dass gar nicht mehr von einer möglichen Monetarisierung auszugehen war. Des Rätsels Lösung war, dass YouTube ohne ersichtlichen Grund die Anzahl der Empfehlungen und damit Impressionen stark reduziert hatte. Von zuvor durchschnittlich 10.000 Vorschläge auf unter 1.000. Obwohl die Art der Videobeschreibung und der Thumbnails sich nicht geändert hatte, wurden weniger Zusehern meine Videos gezeigt. Genau dieses Zehntel hat sich dann auch in der Watchtime direkt niedergeschlagen und neue Zuseher kamen auch kaum mehr dazu und wieder war die Motivation weg.


    Nun habe ich gerade wieder begonnen ein paar Videos hochzuladen und die Aufrufzahl kann man wörtlich an einer Hand abzählen. Dort wo ein paar mehr zusehen, sind Shorts (dreistellig), aber das hilft für die Watchtime nicht, da YT diese nicht dazu zählt.


    Deshalb dachte ich mir "mach doch einen neuen Kanal und wende Dich wieder Deinem ursprünglichen Technikthema zu". Tja den habe ich gemacht, die ersten paar Videos sind 2stellig in der Aufrufzahl, wobei 2 davon hatte ich auf Facebook gepostet, da gab es dann so 70 Aufrufe, die anderen 2 kann man wieder abzählen, das letzte hat gar nur 2 Aufrufe und neue Abonennten sind Mangelware, dass man schon Mitleid bekommen könnte = 1 Abonennt.


    Also in Summe wohl schwierig und ich fürchte als jemand, der nicht schon seine Gefolgschaft hat ist es ein mühsamer und langer Weg.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!