Vor Jahren Fremdmaterial genutzt - Kanal trotzdem verwenden?

  • Hallo zusammen,


    ich bin komplett neu hier und meine Vorstellung verschiebe ich noch auf den Moment, in dem ich den ersten Content zeige, worauf ich mich wahnsinnig freue!


    Allerdings habe ich schon zu Beginn eine Frage, die ich gerne klären würde, bevor ich Videos veröffentliche:


    Vor 7 und 9 Jahren habe ich je ein Video ohne große Intentionen hochgeladen. Zwei sehr simpel zusammengeworfene Ausschnitte aus einem Anime. Das hat auch überhaupt nichts mit meinem geplanten Content zu tun, aber ich kann mir vorstellen, dass gerade Fans dieser Videos mich auch in meinem künftigen Vorhaben unterstützen würden. Die Videos bedeuten mir sehr viel, weil sie für mich sehr emotional wichtige Szenen beinhalten. Und die gut 200k Aufrufe auf diese beiden Videos verteilt waren für mich auch eine sehr positive Überraschung.


    Nun stammt das Material natürlich nicht von mir. Unter meinen Videos steht eingetragen "Suggested by Toei Animation Co., Ltd.". Die Videos können natürlich niemals monetarisiert werden, was vollkommen fine ist. Jetzt zur Frage:


    Ist aufgrund dieses Eintrags alles in Ordnung und ich kann ohne Bedenken loslegen oder wird es bezüglich Legalität, Monetarisierung anderer Videos etc. Probleme geben, wenn ich meine Videos auf dem gleichen Kanal veröffentliche, auf dem ich diese beiden Videos seit knapp zehn Jahren laufen lasse?


    Vielen Dank im Voraus und Liebe Grüße


    Mochi

  • Willkommen hier :)


    Egal, wie lange es her ist, egal, wie groß Dein Kanal ist und egal, ob Du Monetarisierung anstrebst oder nicht:


    Fremd-Content-Nutzung ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Rechte-Inhabers ist für den Kanal gefährlich, von den rein moralischen Aspekten mal abgesehen. Strikes und mögliche Kanal-Sperrung, -Löschung sind noch die harmloseren möglichen Konsequenzen.


    Ich bin vor rund einem Jahr hier auch gelandet, und zu meiner damaligen Frage kam schnell dieses Thema zur Sprache, ich hatte eine Playlist mit Fremd-Content auf Youtube und hatte vorher zu dem Thema extrem naiv "recherchiert"...ausgehend von dem, was ich hier erfahren habe, habe ich die Playlist und die 10 Videos (Game-Videos, untermalt mit Musik bekannter Interpreten) fast zeitgleich vollständig gelöscht.


    Ich würde an Deiner Stelle entweder darauf verzichten oder aber mich an die entsprechenden Urheber bzw. deren Rechte-Verwalter wenden für nötige Rechte.


    Ein Workaround zu diesem Thema gibt es z. B. hier Urheberrecht bei YouTube, Claims, Strikes, Artikel 17 , aber auch noch an anderen Stellen.

    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :D

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende die Dummen das Sagen ;)

  • Und die gut 200k Aufrufe auf diese beiden Videos verteilt waren für mich auch eine sehr positive Überraschung.

    Von mir auch ein herzlich willkommen.

    Nachdem deine Frage beantwortet wurde, habe ich auch eine. Wieso ist das eine positive Überraschung, wenn man auf bereits etabliertes Fremdmaterial Aufrufe kriegt, von denen bereits klar ist, dass sie eine große Gemeinde haben, die klicken würden? Vor allem frage ich mich immer, was es einem selbst bringen soll? Neben dem Fakt, dass du nicht monetarisieren kannst, weil es Fremdcontent ist, steht ja auch parallel dazu der Fakt im Raum, dass diese Klicks nichts mit dir zu tun haben. Es ist weder deine Person, noch deine Leistung, es ist einzig und allein der Name der Animes mit deren Fanbase.

    Wieso bedeuten einem diese Klicks so viel?



    Ich sehe auf Youtube dauernd Videos, in denen kurze Ausschnitte aus Serien und Franchises verwendet werden. Natürlich generiert das Klicks. Jeder kennt es, viele lieben es und dennoch geht es nur rein um diese Dinge. Der Uploader spielt dabei absolut keine Rolle. Das kann jeder machen und der Uploader spielt in der Hinsicht absolut keine Rolle. Deswegen frage ich mich immer, warum diese Kandidaten auf Youtube und Tiktok sich immer voll freuen... Das sind nicht deren Klicks. Sie tun aber so.


    Allein aus diesem Grund wäre es nicht schade, diese Videos zu löschen. Allerdings würde ich dann einen neuen Kanal bedienen, da diese Masse an gelöschten Klicks deinem Kanal schaden würden.


    Starte deinen Content und freu dich auf dessen Entwicklung, da hast du viel mehr von.

  • Vielen Dank Nordmann2021! Das hilft mir bei meinen Überlegungen schon einmal weiter :) Mal schauen ob ich wirklich ein okay für die beiden kurzen Videos bekomme (ja, mehr als unrealistisch, das ist mir klar :'D), ansonsten werde ich sie entweder löschen oder nen komplett seperaten Kanal aufmachen, da die Videos nicht nur für mich einen gewissen emotionalen Wert haben.


    Das bringt mich dann auch zu der Antwort von Clientless - Mir ist absolut klar, dass diese Videos nichts mit meiner Person zu tun haben. Die Videos sind wie bereits erwähnt vor knapp zehn Jahren mit viel Leichtsinn und ohne Intention entstanden. Ich finde diese Fixierung auf die Klicks und die Annahme worum es anderen geht und dass man glaubt, dass einem solche Videos "etwas bringen sollen" etwas schade. Letztlich haben die Videos aufgrund der gezeigten Szenen einen hohen emotionalen Wert für mich und auch wenn ich solche Dummheiten heute nicht mehr mache, ist es einfach schön zu sehen und zu lesen, dass es anderen damit genau so geht.

  • Ich finde diese Fixierung auf die Klicks und die Annahme worum es anderen geht und dass man glaubt, dass einem solche Videos "etwas bringen sollen" etwas schade.

    Das ist aber leicht zu erklären. Anerkennung für die eigene Leistung zu bekommen und zu wissen, dass man mit seinem Output viele Menschen erreicht.

    Niemand kann behaupten, dass wenn er beispielsweise singt, dass es ihm egal ist, ob jemand das mag oder nicht. Klicks sind also beispielsweise bei einer Monetarisierung nicht nur Geld, sondern immer ein Spiegel dessen, was man erreicht und wie viele Menschen man damit berührt.

    Und das bringt einem Künstler sehr viel.

    Also ist es keinesfalls schade, sondern genau das, worum es geht.


    Ich könnte auch ein Serienausschnitt hochladen und über hunderttausend Klicks einfahren. Aber es bringt mir rein gar nichts. Ich habe diese Szenen nicht gedreht, nicht geschrieben und bin keiner dieser Darsteller. Ich berühre damit also niemanden, sondern es sind immer noch die Autoren und die Darsteller und es sind deren Klicks.

  • Ich habe doch selbst geschrieben, dass ich die Annahme schade finde, zu glauben, dass einem Fremdcontent "etwas bringen" soll. Immerhin habe ich von Anfang an gesagt, dass es sich um Fremdmaterial handelt, weil ich mich eben nicht mit fremden Federn schmücken will und weil es ja absolut klar ist, dass Klicks nur bei eigener Leistung etwas über den persönlichen Erfolg aussagen. Mein Post war aus meiner Sicht absolut eindeutig auf unsere Konversation und meinen Eingangspost bezogen und nicht darauf, warum man bei eigener Leistung auf die Klicks schaut. Gerade weil diese Videos nicht meiner eigenen Leistung entspringen fand ich die Fixierung auf die Klicks dieser(!) Videos so seltsam.


    Ich möchte mich bei dir entschuldigen, falls ich das nicht verständlich rüber gebracht habe und freue mich, dass wir inhaltlich d'accord gehen :)

  • Letztlich haben die Videos aufgrund der gezeigten Szenen einen hohen emotionalen Wert für mich und auch wenn ich solche Dummheiten heute nicht mehr mache, ist es einfach schön zu sehen und zu lesen, dass es anderen damit genau so geht.

    Ich war etwas traurig, diese meine Playlist mitsamt Videos löschen zu müssen, damit mein Kanal sauber bleibt.


    Ihren emotionalen Wert haben die Videos für mich ja nicht verloren, ich genieße die oft genug auf meiner lokalen Anlage, mit Kopfhörer und sehr laut! :D Tomb Raider Action und fetziger Hardrock bzw. Melodic Metal haben schon was :)


    Die Klickraten für sich genommen waren zwar nicht exorbitant hoch, aber auch nicht so niedrig, dass ich aus diesem Grunde aufgegeben hätte.

    Daraus hatte sich ja im letzten Jahr meine Frage hier ergeben, warum so wenige Klicks.

    Das Gute war, dass ich aus den Antworten - losgelöst von den sehr deutlichen Hinweisen wg. Fremd-Content - für meine Youtube regelkonformen/erlaubten Videos - bislang ausschl. Tomb Raider Gaming - jede Menge lernen konnte :thumbup:

    Mal schauen ob ich wirklich ein okay für die beiden kurzen Videos bekomme (ja, mehr als unrealistisch, das ist mir klar :'D)

    Hierzu würde ich an Deiner Stelle - also nach meinen Erfahrungen - die Erwartungshaltung auf 0 setzen, ich hatte es auch versucht und ab einer bestimmten Stelle schlicht keine Antworten mehr bekommen...es sind wohl einfach zu viele Creator, die nachfragen, ob sie mal eben den einen oder anderen "Titel" für ihr Video nutzen dürfen, und wenn ja, gg. welchen Preis.

    Sofern Du die Rechte-Inhaber kennst - gehe ich mal von aus -, also Webseite und so, könntest Du schauen, ob es da Rubriken gibt, in denen Bedingungen zur Nutzung gelistet sind.


    Ich konnte z. B. in Erfahrung bringen - u. a. auch durch einen Hinweis hier aus dem Forum -, dass die für meine gewünschte Content-Nutzung zuständige Firma extra eine Liste für Youtuber vorhält und für das, was ich eigentlich vorhatte, ca. 60€ monatlich verlangt...zuviel für mein Budget, denn man muss diese Zahlung ja leisten, solange man diese Contents nutzt, also erstmal für immer...alternativ bis man seinen Kanal aufgeibt und löscht.

    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :D

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende die Dummen das Sagen ;)

  • Zwei sehr simpel zusammengeworfene Ausschnitte aus einem Anime. Das hat auch überhaupt nichts mit meinem geplanten Content zu tun, aber ich kann mir vorstellen, dass gerade Fans dieser Videos mich auch in meinem künftigen Vorhaben unterstützen würden.

    Also letzteres bezweifle ich doch stark, wenn A doch mit B nichts zu tuen haben sollte, wie schon erwähnt liegt keinerlei Bindung zu dir, sondern zum Inhalt und wenn das neue absolut was anderes ist, dann wird da keiner was angucken. Allen voran real gesehen ein Video was 9 Jahre als ist mit 200K Views, da ist es auch eher wahrscheinlich dass jene welche schon längst diese Konten auf YT nicht mehr nutzen.


    Ist aufgrund dieses Eintrags alles in Ordnung und ich kann ohne Bedenken loslegen oder wird es bezüglich Legalität, Monetarisierung anderer Videos etc. Probleme geben, wenn ich meine Videos auf dem gleichen Kanal veröffentliche, auf dem ich diese beiden Videos seit knapp zehn Jahren laufen lasse?

    fernab davon, dass was schon erwähnt wurde bzgl. UrhG und Klagen etc.pp. kann auch nach 9 Jahren der eigtl. Urheber noch immer sagen, nein ich dulde das nicht mehr und bittet um eine Sperrung, was mit Strike und auch ohne schnell zur Kanalsperrung führen kann (so wie zur Sperrung des ganzen Kontos und es ist nur ein Konto pro Person genehmigt pro Leben).


    Fernab wird bei der Bewerbung des Kanals fürs Partnerprogramm (wodrin die Monetarisierung enthalten ist), der komplette Kanal geprüft und UrhG verstöße sind ein KO Kritierium wodurch der Kanal dann entweder nur nicht angenommen wird, oder eben auch direkt gesperrt.


    Also wie schon erwähnt: Runter mit diesen nostalgischen Clips von der öffentlichen Plattform YouTube und rauf eine private Platte zur Erinnerung or live risky

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars


    Alle Beiträge dieses Accounts in diesem Board dienen lediglich der Informationsweitergabe und sollen keine Rechtsberatung darstellen.

  • so wie zur Sperrung des ganzen Kontos und es ist nur ein Konto pro Person genehmigt pro Leben

    Dies ist definitiv der Fall bei Adsense, dort steht das klipp und klar in den Regeln. Und auch Accounts-Löschen geht dort nicht, man kann dort einen Account nur in eine Art Schlafmodus schalten und eventuell später wieder reaktivieren.


    Aber für Google.com, gmail, und viele weitere Alphabet-Dienste und YouTube im Speziellen sind mir solche Regularien nicht bekannt. Hast Du dazu irgendwelche Quellen, wo man mehr Informationen dazu finden kann?

  • wenn A doch mit B nichts zu tuen haben sollte, wie schon erwähnt liegt keinerlei Bindung zu dir, sondern zum Inhalt und wenn das neue absolut was anderes ist, dann wird da keiner was angucken. Allen voran real gesehen ein Video was 9 Jahre als ist mit 200K Views, da ist es auch eher wahrscheinlich dass jene welche schon längst diese Konten auf YT nicht mehr nutzen.

    Sehe ich genau so :thumbup: Ich sehe im Sinne meines Kanals auch keinen Mehrwert in diesen Videos. Klicks Abos etc. die aus exakt diesen Videos entstanden sind, werden ohnehin von Konten stammen, die inzwischen auf Eis liegen oder zumindest demnächst merken, dass da kein Anime Content von mir kommt.


    Ich danke euch allen auf jeden Fall für eure Zeit und eure lieben Worte. Um noch einmal auf den Titel des Threads einzugehen, da habt ihr mir ja auch schon ein paar Dinge zu geschrieben: Wenn ich die Videos lösche, schadet das dem existenten Account im Hintergrund und ich sollte lieber einen neuen Account starten? Oder gibt es irgendwelche anderen strategisch sinnvollen Herangehensweisen, die ich nutzen kann? Ich gehe aufgrund eurer Tipps mal davon aus, dass es auch keine Option ist, die Videos einfach nicht mehr zu listen und auf privat zu stellen, weil auch das spätestens bei einer Accountprüfung negativ ins Gewicht fallen wird?

  • und auf privat zu stellen, weil auch das spätestens bei einer Accountprüfung negativ ins Gewicht fallen wird?

    Korrekt...der sicherste und auch einzige Weg ist ganz raus aus Youtube, überhaupt der Öffentlichkeit, alles andere kann und wird Ärger bringen, begonnen mit der GEMA usw. usf.

    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :D

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende die Dummen das Sagen ;)

  • Ich gehe aufgrund eurer Tipps mal davon aus, dass es auch keine Option ist, die Videos einfach nicht mehr zu listen und auf privat zu stellen, weil auch das spätestens bei einer Accountprüfung negativ ins Gewicht fallen wird?

    Korrekt. Die Prüfer sehen alle Videos unabhängig deren Statusses.



    Wenn ich die Videos lösche, schadet das dem existenten Account im Hintergrund und ich sollte lieber einen neuen Account starten?

    Ja. Zumindest ein neuer Kanal, ein Googleaccount ist nicht nötig. Zum einen bringt es die innere Statistik durcheinander und vor allem korreliert es mit dem Viewabzugssystem der KIs, die echte und unechte Views überprüfen. Fallen so viele Views weg, wird dein Kanal definitiv in einen unangenehmen Zustand rutschen. Das heißt, die Klicks sind erst mal eingefroren und brauchen lange, bis sie mal validiert werden. Außerdem kann dein Kanal impressionstechnisch sehr stark abrutschen und am Ende landet der Kanal gänzlich in einen Schlaf.

    Fang lieber mit einem unbescholtenem Kanal an, das verdient auch jeder Neustart.


    Disclaimer:

    Das mit den eingefrorenen Views und den Impressionen kenne ich aus eigener Erfahrung. Allerdings spielten bei mir daneben das Thema und die unglaublich unprofessionelle Aufmachung der Videos eine Rolle, es gilt also individuelles Betrachten. Ich tendiere aber mehr dazu, dass dein Kanal bei der Menge an gelöschten Klicks direkt in den Off-Modus geht. Bekannte Youtuber nehmen auch mal hin und wieder Videos raus, deren Kanal läuft aber auch schon durch Abonnenten und Nichtabonnneten, die diese kennen und alles am Laufen halten.


    Naja, frisch ist besser. Finde ich persönlich.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!