Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Was sind eure Ziele mit YouTube?

    puh, ok, die Frage zu beantworten ist gar nicht so einfach, weil da 2 Gitarren spielen :D Willst du die Lead-Gitarre können, oder das rumkloppen? ^^

    An sich ist Gitarre lernen aber am sinnvollsten, wenn man auf einer klassischen Gitarre anfängt (für die Finger, die müssen sich ja an die Saiten erst gewöhnen), und da erstmal ganz normal die Lagerfeuergitarre lernt ^^

    Für die Knüppel-Gitarre:
    Auf der E-Gitarre würde ich dann wohl erstmal PowerChords üben und Rythmen mit abdämpfen, und nach und nach die Geschwindigkeit erhöhen ^^ Und die dicke E-Saite auf D runter stimmen, damit der Sound fetter wird. Und dann ist es eigentlich nur noch üben üben üben ^^ Am besten lernst du sowas glaube ich dann, wenn du in dem Bereich ne Menge Übung hast, wenn du dir dann, wenn du die Geschwindigkeit drauf hast, die Tabs besorgst, und die Lieder einfach lernst ^^

    Für die Lead-Gitarre:
    Fingerübungen und Pentatoniken sind da das Stichwort. Und Songs lernen (also da dann die Lead Gitarre). Erstmal die seichteren Rock Sachen und dann im Stil und Geschwindigkeit nach und nach steigern ^^

    Mit das Wichtigste ist immer: die Geschwindigkeit erst dann steigern, wenn du wirklich sauber auf der vorherigen den Kram spielen kannst.

    -----------------------

    Meine Ziele mit Youtube (Update):

    - irgendwann ne Mail von Strohi bekommen mit "hi, danke für die Inspiration und Motivation damals, endlich mal mehr zu üben, kann "sugar coated Sour" jetzt live mitspielen, hier ein link zum Video, hab das mal aufgenommen: youtube.de/strohiknüppeltaufdergitarrerum

    :D
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Geld! Unglaublich viel Geld, damit ich mir n fetten Lamborghini kaufen kann!

    Denn so funktioniert das heute auf YT. Jeder der Videos macht wird automatisch reich
    :lol:

    Nein, also mal ernsthaft. Bei mir ist das eigentlich nur ein Hobby um freie Zeit zu füllen. Ursprünglich steht auch der Gedanke dahinter, die eigene Meinung zu vielen Dingen, bei uns eben speziell PC-Games oder Programme, wiederzugeben und sie anderen Leuten zur Verfügung zu stellen. Somit wollen wir einfach informieren und beraten. Aber dennoch ist der wichtigste Grundsatz bei unserem Kanal geblieben: Es muss Spaß machen die Videos zu produzieren.

    Und ja: Mittlerweile wirft der Kanal auch finanziell ein bisschen Geld ab und das ganz ohne Monetarisierung :) Damit kann man auch die ein oder andere Kleinigkeit im Equipment refinanzieren. Davon irgendwann zu leben, kann ich mir aber nicht vorstellen bzw. will ich auch gar nicht. Ich habe lieber eine Festeinstellung in dem Berufsfeld auf das ich ausgebildet bin und zusätzlich noch Youtube. Aber das Alleine als Einnahmequelle wäre mir selbst zu riskant.
    "Du bist interessiert an Technik, Gaming und anderem Nerd Stuff? Dann bist du hier genau richtig!"
    (goo.gl/VC9R7e)

    Semu schrieb:

    irgendwann ne Mail von Strohi bekommen
    Danke für die Tipps! :)

    Aber ich mach das doch nicht per Mail! Das ist doch alt und da hast du ja gar keinen Fame von!
    Ich werde dir da eine richtige Laudatio vor das Lied vorne dran hängen!
    Und lange wird es ja gar nicht mehr dauern, denn ich war schon vor einem Jahr fast so weit! ^^

    Und dann eines Tages werde ich solche Lieder veröffentlichen (die werden so ähnlich klingen) und dank der Laudatio und eindeutigen Hinweisen im Titel werden alle Leute auf der Welt erfahren, dass sowas nur durch dich entstanden ist. :love:
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
    Zum Ziel nochmal. Habe vor 3 Wochen gemerkt ich bin seit einem Jahr dabei u habe 11 Abo. Was war mein Ziel ? min 5 Abos. Ich habe kein Ziel ich bin noch nicht mal sicher was ich genau mache. Bin jetzt umgezogen und im Hinterkopf setzten die Gedanken aber sich die Kamera zu schnappen und los zu legen ist hart. Ich habe sogar Material von 8 Stunden Drehtag. aber ich finde nicht die Motivation zum schneiden. Das Ziel sollte niemals sein etwas sein! Das Ziel sollte ein Gefühl sein , Zufriedenheit. Bist du zufrieden mit dem was du auf YouTube machst ist doch alles gut. Leider wollen bestimmt 80 Prozent der Leute nur Damen werden, das gibt natürlich keiner zu. Ich male mir auch oft aus wenn ich unterwegs in den Urlaub bin oder mit einem meiner Autos fahre wie schön es wäre dafür nicht extra arbeiten zu gehen sondern Direkt beim Spaß haben Geld zu verdienen. Klar , dann kommt noch das schneiden etc. Aber mein Ziel ist es glücklich zu sein und da bin ich angekommen.

    Komm herein und finde heraus: IchBinEinLink

    Let`s Cook schrieb:

    Super interessant, dass für die meisten YouTube ausschließlich Hobby ist.
    Mir macht es natürlich auch Spaß, aber ich habe schon ganz klar das Ziel in 1 1/2 Jahren davon leben zu können. Wenn ich dieses Ziel nicht hätte, könnte ich mich vermutlich auch nicht motivieren so viel Zeit und Mühe in meine Videos zu stecken :)
    Ich finde diese Art von Motivation nicht verwerflich. Aber ich (und der Rest evtl auch) denken dass ein großes Herauskommen schon fast unmöglich ist. Glück ist einfach ein zu großer Faktor. Ich feier mich einfach ab wenn meine Abozahl und die Views steigen. Dann werde ich wohl für jemanden das Richtige gemacht haben. Kommentare und Likes sind da natürlich die Krönung.

    Für mich ist das die beste Motivation! Gehts da nur mir so? :D

    TerrorTimme schrieb:

    Let`s Cook schrieb:

    Super interessant, dass für die meisten YouTube ausschließlich Hobby ist.
    Mir macht es natürlich auch Spaß, aber ich habe schon ganz klar das Ziel in 1 1/2 Jahren davon leben zu können. Wenn ich dieses Ziel nicht hätte, könnte ich mich vermutlich auch nicht motivieren so viel Zeit und Mühe in meine Videos zu stecken :)
    Glück ist einfach ein zu großer Faktor.
    Inwiefern? Worauf beziehst du das denn?
    Leckeres Essen und kreative, schnelle Rezepte - Mein Kanal

    Let`s Cook schrieb:

    Super interessant, dass für die meisten YouTube ausschließlich Hobby ist.
    Mir macht es natürlich auch Spaß, aber ich habe schon ganz klar das Ziel in 1 1/2 Jahren davon leben zu können. Wenn ich dieses Ziel nicht hätte, könnte ich mich vermutlich auch nicht motivieren so viel Zeit und Mühe in meine Videos zu stecken
    Du meinst nun aber doch nicht mit von Leben, das "nur von YouTube leben" oder? Also du willst doch gewiss ne Brand aufbauen und nicht nur YouTuber sein oder? Weil nur von YouTube, kann keiner leben.

    onride.de schrieb:

    Mein einziges wirkliches Ziel ist es eigentlich noch mehr und immer besseren Content zu produzieren. Ich hätte sehr gerne besseres Equipment, dafür reicht die Kohle aber einfach leider nicht.

    Klar ist das schön wenn die Abo/Klickzahl wächst, aber hauptsächlich mach ich das weil ich meine beiden größten Leidenschaften kombinieren kann. (Film&Schnitt und Freizeitparks) ^^
    Das können wir genau so unterschreiben =)
    FunTime Arena
    Arcades, Freizeitparks, Kirmes, Spaßbäder

    Let`s Cook schrieb:

    TerrorTimme schrieb:

    Let`s Cook schrieb:

    Super interessant, dass für die meisten YouTube ausschließlich Hobby ist.
    Mir macht es natürlich auch Spaß, aber ich habe schon ganz klar das Ziel in 1 1/2 Jahren davon leben zu können. Wenn ich dieses Ziel nicht hätte, könnte ich mich vermutlich auch nicht motivieren so viel Zeit und Mühe in meine Videos zu stecken :)
    Glück ist einfach ein zu großer Faktor.
    Inwiefern? Worauf beziehst du das denn?
    Auf die finanzielle Existenz auf YouTube die du anstrebst. An dem Ziel an sich ist nichts verwerflich, aber es zu erreichen hängt auch enorm von Glück ab. Qualität alleine reicht nicht. Selbst ein etwas bekannteres Video ist bei manchen YouTubern auch nicht der Durchbruch gewesen.

    Vielleicht sehe ich das ganze etwas zu "realisitsch". YouTube ist halt ein hart umkämpfter Konsumentenmarkt. Trotzdem würde ich dir diesen Erfolg gönnen :)

    TerrorTimme schrieb:

    Let`s Cook schrieb:

    TerrorTimme schrieb:

    Let`s Cook schrieb:

    Super interessant, dass für die meisten YouTube ausschließlich Hobby ist.
    Mir macht es natürlich auch Spaß, aber ich habe schon ganz klar das Ziel in 1 1/2 Jahren davon leben zu können. Wenn ich dieses Ziel nicht hätte, könnte ich mich vermutlich auch nicht motivieren so viel Zeit und Mühe in meine Videos zu stecken :)
    Glück ist einfach ein zu großer Faktor.
    Inwiefern? Worauf beziehst du das denn?
    Auf die finanzielle Existenz auf YouTube die du anstrebst. An dem Ziel an sich ist nichts verwerflich, aber es zu erreichen hängt auch enorm von Glück ab. Qualität alleine reicht nicht. Selbst ein etwas bekannteres Video ist bei manchen YouTubern auch nicht der Durchbruch gewesen.
    Vielleicht sehe ich das ganze etwas zu "realisitsch". YouTube ist halt ein hart umkämpfter Konsumentenmarkt. Trotzdem würde ich dir diesen Erfolg gönnen :)
    Glück kommt meistens nicht zu dem der darauf wartet, sondern zu dem der dafür arbeitet.

    Grundsätzlich denke ich, dass ein Ziel wie zum Beispiel in 3/2 Jahren von Youtube leben zu können, eher zum Erfolg führt, als "Ich mache es einfach mal und erwarte nicht zu viel, dann bin ich auch nicht entäuscht".
    Disclaimer: Kann Spuren von Ironie enthalten.

    Youtube: Epic Rap Beats
    Webseite: EpicRapBeats.com
    Mein Hauptziel (was ich auch schon errewicht habe trotz 61 Abos und 3k Klicks) ist ein Feedback zu meiner Arbeit (Hip Hop Beats) zu bekommen von Menschen die mich nicht kennen, wie z.B Freundeskreis etc

    Freunde/ Familie oder der gleichen, bewerten ja doch immer eher positiv und deswegen Unabhängig.


    Da die Resonanz doch recht Super ist, versuche ich mir evtl auf Dauer eine kleines Taschengeld für Nebenbei zu verdienen ( Beats verkaufen, Monitarisierung <--- was ich bis dato aber extra nicht habe, etc)

    Man weiß nie wohin ein solch eine Reise bringen kann :)

    Bin halt mal sehr ehrlich
    "Never give up your Dreams" Zitat: Karma-S

    Meine Seiten wo ich vertreten bin :) Klick unten

    YT: Beats und Instrumentales --- Facebookseite --- Soundcloud --- Google+Seite --- Twitter

    Steve KTM schrieb:

    Let`s Cook schrieb:

    Super interessant, dass für die meisten YouTube ausschließlich Hobby ist.
    Mir macht es natürlich auch Spaß, aber ich habe schon ganz klar das Ziel in 1 1/2 Jahren davon leben zu können. Wenn ich dieses Ziel nicht hätte, könnte ich mich vermutlich auch nicht motivieren so viel Zeit und Mühe in meine Videos zu stecken
    Du meinst nun aber doch nicht mit von Leben, das "nur von YouTube leben" oder? Also du willst doch gewiss ne Brand aufbauen und nicht nur YouTuber sein oder? Weil nur von YouTube, kann keiner leben.
    Meinst du damit nur von den Werbeeinnahmen zu leben? Falls ja, dann natürlich nicht. Die sind so gering, dass es nahezu unmöglich ist davon seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Aber über YouTube gibt es ja noch einige andere Einnahmequellen. Stichwort Affiliate und Product Placement. Natürlich ist es auch ein großes Ziel eine Marke aufzubauen, wobei das ja eigentlich nebenbei automatisch passiert bei jedem YouTuber, ob man es möchte, oder nicht.

    TerrorTimme schrieb:

    Let`s Cook schrieb:

    TerrorTimme schrieb:

    Let`s Cook schrieb:

    Super interessant, dass für die meisten YouTube ausschließlich Hobby ist.
    Mir macht es natürlich auch Spaß, aber ich habe schon ganz klar das Ziel in 1 1/2 Jahren davon leben zu können. Wenn ich dieses Ziel nicht hätte, könnte ich mich vermutlich auch nicht motivieren so viel Zeit und Mühe in meine Videos zu stecken :)
    Glück ist einfach ein zu großer Faktor.
    Inwiefern? Worauf beziehst du das denn?
    Auf die finanzielle Existenz auf YouTube die du anstrebst. An dem Ziel an sich ist nichts verwerflich, aber es zu erreichen hängt auch enorm von Glück ab. Qualität alleine reicht nicht. Selbst ein etwas bekannteres Video ist bei manchen YouTubern auch nicht der Durchbruch gewesen.
    Vielleicht sehe ich das ganze etwas zu "realisitsch". YouTube ist halt ein hart umkämpfter Konsumentenmarkt. Trotzdem würde ich dir diesen Erfolg gönnen :)
    Der Meinung, dass Glück ein Faktor ist, bin ich nicht. Wenn man die Erwartung oder besser gesagt den Wunsch hat mit einem Viralvideo über Nacht zum YouTube Star zu werden, dann hat man grundlegende Prinzipien von (nachhaltigem) Erfolg nicht verstanden. Es ist ganz selbstverständlich, dass man den, wie du schon richtig sagtest, hart umkämpften YouTube Markt nicht durch One-Hit-Wonder Videos gewinnt. Es ist viel mehr der enorme Zeitaufwand abseits der Kamera, den man investieren muss um zu verstehen wie Webvideo funktioniert, wie man einen Mehrwert für andere schaffen kann und wie nachhaltiger Erfolg auf YouTube entsteht (nur um einige Punkte zu nennen: Kontinuität, Kreativität, Communitybuilding, SEO)
    Dieser Aufwand wird meist von Zuschauern übersehen oder unterschätzt und es ist einfacher zu sagen "LeFloid hatte eben Glück", als ganz rational zu schauen welche Dinge er getan oder auch nicht getan hat, um so groß zu werden. Der einzige Punkt, bei dem das Wort Glück angebracht ist, ist meiner Meinung nach der Zeitpunkt an dem man mit YouTube angefangen hat. Leute die vor 5 Jahren angefangen haben, hatten es vergleichsweise einfacher, da der Markt noch nicht so groß war, wie er heutzutage ist, es dementsprechend weniger Konkurrenz gab und diese Creator mit dem Wachstum von YouTube mitgewachsen sind, das bedeutet aber nicht, dass es heute unmöglich ist. Qualität setzt sich zu jedem Zeitpunkt durch und wenn man es schafft qualitative Videos für andere herzustellen (und ganz wichtig heutzutage: genügend darauf aufmerksam macht), dann ist es auch heute noch machbar mit YouTube sehr erfolgreich zu werden.
    Leckeres Essen und kreative, schnelle Rezepte - Mein Kanal

    Bohni schrieb:

    TerrorTimme schrieb:

    Let`s Cook schrieb:

    TerrorTimme schrieb:

    Let`s Cook schrieb:

    Super interessant, dass für die meisten YouTube ausschließlich Hobby ist.
    Mir macht es natürlich auch Spaß, aber ich habe schon ganz klar das Ziel in 1 1/2 Jahren davon leben zu können. Wenn ich dieses Ziel nicht hätte, könnte ich mich vermutlich auch nicht motivieren so viel Zeit und Mühe in meine Videos zu stecken :)
    Glück ist einfach ein zu großer Faktor.
    Inwiefern? Worauf beziehst du das denn?
    Auf die finanzielle Existenz auf YouTube die du anstrebst. An dem Ziel an sich ist nichts verwerflich, aber es zu erreichen hängt auch enorm von Glück ab. Qualität alleine reicht nicht. Selbst ein etwas bekannteres Video ist bei manchen YouTubern auch nicht der Durchbruch gewesen.Vielleicht sehe ich das ganze etwas zu "realisitsch". YouTube ist halt ein hart umkämpfter Konsumentenmarkt. Trotzdem würde ich dir diesen Erfolg gönnen :)
    Glück kommt meistens nicht zu dem der darauf wartet, sondern zu dem der dafür arbeitet.
    Grundsätzlich denke ich, dass ein Ziel wie zum Beispiel in 3/2 Jahren von Youtube leben zu können, eher zum Erfolg führt, als "Ich mache es einfach mal und erwarte nicht zu viel, dann bin ich auch nicht entäuscht".
    Der Satz hätte von mir sein können. Daher kann ich das nur zu 100% unterschreiben. Na klar ist es nicht jedermanns Ziel mal davon leben zu können. Aber wenn man dies im Hinterkopf hat (auch wenn man es nicht zugibt), dann wäre es doch vermessen, einfach nur abzuwarten.
    Arbeit wird zwar nicht immer belohnt. Aber eine Belohnung ohne Arbeit ist dann doch eher selten. Genauso wie 6 Richtige im Lotto. Es kann passieren. Die Chancen sind aber kaum vorhanden. Und deswegen gehen die meisten Leute einem geregelten Job nach, statt von Lottomillionen zu leben :D
    Mein Youtubekanal mit vielen News, Reviews, Tipps und Tutorials zu aktueller Gamingtechnik:
    https://www.youtube.com/c/dasmonty
    Naja ihr müsst aber auch zugeben, dass solche Pläne auch von viel unternehmerischen Optimismus geprägt sind. Viele Kanäle geben sich Mühe und setzen auf Individualität. Bestimmt erkundigt sich auch 50% der Forenuser über weiteren Erfolg. Kontinuität, Kreativität, Communitybuilding und SEO sind mittlerweile kein großes Geheimnis mehr.

    bei YouTube spielt ein subjektives Empfinden auch eine große Rolle. Da kann man tolles Equipment, viele Ideen, Ahnung und soviele Kommentare schreiben wie man möchte. Wenn es jemanden gibt der die Sache besser macht, scheidet man langsam aus. Es tut mir leid aber ihr tut so als wäre das ein sicherer Buisnessplan der bei jeder Person mit euer Know-How funktioniert. Ihr vergesst auch dass es hunderte wenn nicht sogar tausende gibt, die den gleichen Wunsch wie ihr habt.

    Um nochmal euch entgegen zu kommen: Wenn man Zeit in diese Unternehmung steckt, ist der Ertrag auch wesentlich höher. Trotzdem sehe ich hier keinen Garant für eine sichere Zukunft. Selbst die Rocketbeans wussten nach 3 Monaten nicht ob es sie noch in einem halben Jahr gibt. Ich hoffe es fühlt sich niemand in seiner Meinung angegriffen :)
Exit