ApoRed muss ins Gefängnis

    Steve schrieb:

    Semu schrieb:

    Ausm Knast mit Greenscreen jahrelang Videos veröffentlichen, ohne, dass es jemand merkt. Das wäre mal n geiler Skandal :D
    wäre ja auch definitiv ne Erklärung, warum er Jahre lang, und das öffentlich bekannt so viele Straftaten begehen kann ohne einzuwandern ... er ist schon lange da xD
    oder hat sie gar nicht wirklich begangen, weil alles vor dem Greenscreen war :D Nur dann kommt die nächste Frage....warum sitzt er wirklich im Knast? :D
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    SmomB schrieb:

    seit wann greift die deutsche Justiz so hart durch?
    Denkt dran, dass ihr das Video mit den anderen in Verbund seht, weil sonst tritt der typische HerrBildtime effekt ein ... es handelt sich natürlich nicht um eine Haftstrafe für ihre Taten oder so, Sondern lediglich um eine U-Haft bis zum Gerichtstermin um das erscheinen zu gewährleisten.

    Und dass er irgendwie in Haft wirklich muss wegen Vorbildfunktion und Moral, könnta gleich knicken. Wir sind hier in Deutschland, der bekommt ne kleine Geldstrafe und das wars. Allerdings sind ja öffentlich andere Delikte bekannt, die sich um Geld drehen, und da wirds dann Teuer und man könnte eventuell mit einer Haftstrafe rechnen.
    ブラック

    Neu

    UPDATE:

    Heute fand die Gerichtsverhandlung statt. Apored wurde zu einer Haftstrafe von sieben Monaten verurteilt. Diese wurde zu erwarten zur Bewährung ausgesetzt wurde.

    Zusätzlich gibt es wohl auch 200 Arbeitsstunden( Dann weiß er endlich mal was Arbeit ist :D .

    Der Mitangeklagte Jan H., wer auch immer das ist, hat eine Geldstrafe von 1200€ erhalten.(Beihilfe)

    Die Richterin meinte zum Ende wohl auch, dass der Liebe Herr ApoRed anscheinend auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden müsste. Recht hat sie :D


    Interessant finde ich allerdings die Aussagen der Zeugen. Dies sollte eigentlich am breitesten diskutiert werden. Denn hier zeigt sich, wo das eigentliche Problem der ganzen Sache ist.

    Jakob Koch/ WELT/N24 schrieb:

    In der Folgezeit habe sie öffentliche Plätze gemieden und unter Albträumen gelitten. Das Problem: Bis zur Veröffentlichung des Videos Mitte Juli war ihr nicht klar, dass es sich um einen schlechten Scherz handelte. Da sie in dem Video nicht unkenntlich gemacht wurde, sprachen sie Bekannte darauf an. „Da kam dann zusätzlich noch die Demütigung dazu“, so die Zeugin. Andere Beteiligte leiden noch heute: „Ich hatte vor zehn Tagen meine letzte Panikattacke“, sagte Thomas S. Es half dabei auch nichts, dass ApoRed unmittelbar nach der Aktion die Szene als „Spaß“ auflöste. Der 51-Jährige, der sich in ärztliche Behandlung begeben musste, zeigte den YouTuber an.


    Was sagt ihr zu der Thematik, jetzt wo sie durch ist? Gerechtes Urteil? Führt dies zu einer Besserung YouTubes in dieser Richtung?
    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Doch wenn der Wurm noch früher aufsteht, kann der Vogel sich ficken gehn!
    -
    Schaut auf meinem Gaming Kanal vorbei: TironDestiny
    Und auch gerne auf meinem (demnächst) Longboard/RL-Channel: KiwiJunge

    Neu

    Ich finde es ehrlich gesagt noch viel zu milde.

    Ich habe schon in einigen Bereichen beruflich gearbeitet wo ich mit Leuten zu tun hatte, die Todesangst hatten. Ich kann euch sagen, sowas nimmt einen schon beim Zusehen mit. Und da waren es nicht mal traumatische Erlebnisse wie hier.

    Und die Tatsache, dass das nur ein "Spaß" sei, hilft den Leuten auch nicht bei einem traumatischem Moment. Pranks sind dann ein Spaß, wenn man vorher sowas weiß. Das trifft z.B. auf Zuschauer zu, oder auf die ausführenden. Die wissen VORHER, dass das ein Spaß ist. Für die reingelegten ist das was anderes. Die wissen das in diesem Moment eben nicht. Für die ist das in dem Moment eine Situation, wo sie denken, sie werden jetzt sterben. Wie sich hier zeigt kann sowas einen für den Rest seines Lebens schädigen.
    Im Moment wo die Tasche hingeflogen ist, haben die Leute gedacht sie werden jetzt sterben. Das bekommt man nicht wieder weg.

    Auch soziale Demütigung wie hier beschrieben kann bei vielen (ich kenne da ebenfalls selber Fälle) sehr massive Auswirkungen haben und Traumatas auslösen.

    Ein noch viel größere Abart ist die Tatsache, dass teilweise die Leute bis sie das Video gesehen haben nicht mal wussten, dass das ein Spaß war. Sie gingen tagelange davon aus, sie hätten das irgendwie zufällig überlebt.


    --------

    Wenn einer sich ein wenig komisch benimmt oder so (im Laden statt was zu essen nur mayo bestellen oder sowas), dann sind Pranks vielleicht noch lustig, aber Fälle wo es um Todesangst oder ähnliches geht, das ist kein Spaß mehr für die, die da involviert sind. Das war auch mit den Horrorclowns oder diesen Fahrstuhl-Pranks schon so. Sowas löst bei vielen dauerhaft eine Schädigung aus.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D

    Neu

    Erstmal Danke fürs Update @Tiron

    und zum Ergebnis ... *HIER BITTE JEGLICHE FLÜCHE EINFÜGEN DIE IHR KENNT* ... sry, aber das ist wiedermal ein Musterbeispiel, was in unserer Gesellschaft (Ich wollts nicht aufs Land beziehen, da es in anderen Ländern auch so läuft) absolut Falsch läuft ... Da werden Menschen lebenslang geschädigt und der Kasper darf auf Bewährung rum laufen und ein paar Sozis machen? Und der Andere Heiopei 1200€ gradmal?

    Ganz ehrlich wen wundert es bei solchen Urteilen, das wir sowas wie U-Bahnschläger/Tretter haben die Rentner und Frauen verkrüppeln ... aber wehe es wäre nun irgend eine Tolle Firma geschädigt worden sein und irgendein Wirtschaftsschaden entstanden ... dann hätten unsere Bürokraten wieder rotiert .... Aber so sind ja nur ein paar Menschen (der unteren und mittleren Schichten) geschädigt, wen juckts ....

    Spoiler anzeigen

    loading...



    Ganz davon abgesehen was das nun für Signale an solche YTler sendet ... ich freu mich schon auf weitere Menschenschädigende Pranks die alle auf unser nicht funktionierendes Rechtssystem zurück zuführen sind. Danke Mutti Merkel, ich werde brav weiter den allmächtigen Dollar anbeten und mich bücken :cursing:
    ブラック

    Neu

    Naja. Also gewalttätige Straftäter, welche u.A. den Tod eines Menschen in Kauf nehmen, mit einem (makaberen) Streich zu vergleichen, passt nicht ganz ins Gleichgewicht.
    Bei einem "Wirtschaftsschaden" sind auch Menschen betroffen. Darum gibt es auch da Konsequenzen. Mitarbeiter werden entlassen, Löhne können nicht pünktlich gezahlt werden. Alle reden davon, dass es im Gericht nur um Geld geht, ein konkretes Beispiel kann aber niemand bringen. Komisch.
    Unser Rechtssystem funktioniert im Vergleich zu anderen Ländern sehr gut, ich denke, dass auch ein "schlimmer" Straftäter nach einer gewissen Zeit die Chance auf ein neues Leben bekommen soll. Das hat jeder verdient.

    PS: Wer Merkel für die Justitia die Schuld gibt, hat weder verstanden, dass wir in einer parlamentarischen Demokratie leben, noch, dass es die Gewaltenteilung seit hunderten von Jahren gibt.

    Neu

    DoctorShisha schrieb:

    Naja. Also gewalttätige Straftäter, welche u.A. den Tod eines Menschen in Kauf nehmen, mit einem (makaberen) Streich zu vergleichen, passt nicht ganz ins Gleichgewicht.
    Hier geht es aber nicht um einen Streich, sondern um dauerhaft psychische Schäden, die verursacht wurden. Menschen wurden bewusst und willentlich in eine traumatische Situation versetzt, die auch als solche abzuschätzen war.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D

    Neu

    Tiron schrieb:

    Jakob Koch/ WELT/N24 schrieb:

    In der Folgezeit habe sie öffentliche Plätze gemieden und unter Albträumen gelitten. Das Problem: Bis zur Veröffentlichung des Videos Mitte Juli war ihr nicht klar, dass es sich um einen schlechten Scherz handelte. Da sie in dem Video nicht unkenntlich gemacht wurde, sprachen sie Bekannte darauf an. „Da kam dann zusätzlich noch die Demütigung dazu“, so die Zeugin. Andere Beteiligte leiden noch heute: „Ich hatte vor zehn Tagen meine letzte Panikattacke“, sagte Thomas S. Es half dabei auch nichts, dass ApoRed unmittelbar nach der Aktion die Szene als „Spaß“ auflöste. Der 51-Jährige, der sich in ärztliche Behandlung begeben musste, zeigte den YouTuber an.


    Hier müssten die Personen aus dem Video eigentlich gleich noch mit Schadensersatz- und Persönlichkeitsrechtsverletzungsverfahren nachziehen. Gerade wenn Personen und ihrere Reaktionen so in den Fokus gestellt werden, brauchst du immer eine Einverständniserklärung der Gefilmten. Das Video ist ja "leider" offline, das können die Betroffenen nicht mehr als Verletzung der Privatsphäre melden. Das hätte sonst noch Community Strikes mit sich bringen können. :whistling:
    Im Blog und Netz zuhause, YouTube mit diesem Equipment. Macht auch Twitter.

    Neu

    DoctorShisha schrieb:

    Also gewalttätige Straftäter, welche u.A. den Tod eines Menschen in Kauf nehmen, mit einem (makaberen) Streich zu vergleichen, passt nicht ganz ins Gleichgewicht.
    ich verlgeiche nicht ich habe Diagonale gezogen. Sprich Ursachenfindung und eventuelle Folgen aufgezählt.

    DoctorShisha schrieb:

    Bei einem "Wirtschaftsschaden" sind auch Menschen betroffen. Darum gibt es auch da Konsequenzen. Mitarbeiter werden entlassen, Löhne können nicht pünktlich gezahlt werden.
    Nein, Da müssen keine Löhne eingehalten werden etc.pp.. Man kann auch einfach mal an der anderen Seite der Nahrungskette anfangen zu sparen, Manager XY muss nicht umbeding nen dicken BMW etc. fahren. Es sollte selbst redent verständlich sein, obwohl der obige meine Post mit viel Emotionen geschrieben wurde, das die Rede von Großfirmen etc. ist und nicht von kleinen Bäcker Hans an der Ecke.

    DoctorShisha schrieb:

    Alle reden davon, dass es im Gericht nur um Geld geht, ein konkretes Beispiel kann aber niemand bringen. Komisch.
    Als Ottonormal Bürger hat man auch besserer zu tun als den ganzen Tag am Gericht zu hocken und Fälle zu sammeln. Dabei brauch es keine großen Puplik Fälle, wie diesen Apored oder sonstige. Allein wenn ich sehe, das auf der Strasse Vergewaltiger, Kinderschänder und schlimmeres rumlaufen dürfen, die definitiv nicht resozialisiert sind, würde ich mit klaren Menschenverstand mal ein wenig zweifeln an dem tollen System.


    DoctorShisha schrieb:

    PS: Wer Merkel für die Justitia die Schuld gibt, hat weder verstanden, dass wir in einer parlamentarischen Demokratie leben, noch, dass es die Gewaltenteilung seit hunderten von Jahren gibt.
    Und auch hier sollte klardenkenden Menschen direkt klar sein, das sie hier nur als Sinnbild für das System steht ... bitte füge bei Bedarf einen Menschen ein der es für dich darstellt. Danke



    DoctorShisha schrieb:

    Unser Rechtssystem funktioniert im Vergleich zu anderen Ländern sehr gut,
    Ohja, wo anders ist es schlimmer ... klar gehts es schlimmer , Siehe Nordkorea, Türkei, Indien etc.pp. ... ist das aber dann das Argument dafür das man Menschlichkeit für falsche von Menschenerfunden Werte vernachlässigt? Weil also z.B. jemand in Taiwan ne Frau vergewaltigt und umbringt ist es dann im umkehrschluss also oke wenn wir hier Frauen nur vergewaltigen? Nein, ich denke nicht. Man sollte stehts das Beste als vergleich nehmen und nicht das schlechteste. Den wir wissen nach unten gibt es keine Grenze.


    @Felix meinste des geht net auch nachträglich mit den Strikes?
    ブラック
Exit