Kooperation mit russischem Youtuber

  • Hallo zusammen,


    Aktuell bietet mir ein großer Englischsprachiger Kanal eine Kooperation an.

    Der Creator kommt jedoch aus Russland und ist dort wohnhaft.


    Daher stellt sich für mich die Frage:

    Ist eine Kooperarion mit einem Russen aktuell überhaupt angebracht?


    Renne ich evtl sogar in den Sanktionsbereich, wenn ich ihm Aufnahmen aus Deutschland zur Weiterverwendung überlasse? Auf der EU Sanktionsliste habe ich nur sowas wie 35mm Film & Videoband gefunden (ich denke hier gehts um Kinofilme).


    Was meint ihr?


    Ps: der Kanal hat mit Krieg/Politik & co nix am Hut, es geht nur um ein Hobby Thema

  • Also rechtlich musst Du Dich da vermutlich an einen Anwalt wenden, keine Ahnung ob und wenn ja welche Spezialisierung es für Sanktions-Fälle gibt. Aber ich kann mir vorstellen, selbst wenn die Geräte vielleicht unter die Sanktionen fallen sollten, ist Videomaterial davon eventuell trotzdem erlaubt. Aber mach Dich lieber beim Fachanwalt schlau, ehe Du in Sanktionsbeschränkungen rennst oder Schlimmeres.


    Ethisch würde ich für meinen Teil es nicht machen. Ich persönlich habe bereits 2-3 laufende Projekte mit russischen Spiele-Studios auf Eis gelegt, und andere Anfragen bereits unbeantwortet gelassen. Allerdings sehe ich einen Trend, dass russische Software-Studios derzeit massiv auswandern und neue Firmen außerhalb des russischen Territoriums aufbauen. Allein schon, weil sie wohl nicht eingezogen werden wollen, aber die Unterstützung beim jüngeren und eher international und technisch versierten Anteil der dortigen Bevölkerung scheint mir nicht sehr hoch zu sein. Wer dort mit dem Internet umgehen kann und internationale Nachrichten lesen kann, ist vermutlich weniger anfällig für die stark gefilterten News dort. Aber ich schweife ab.


    Für den russischen Kanal, wenn es um Technik-Aufnahmen gehen sollte, ist es vermutlich schwerer geworden, an Review-Samples zu kommen und auch Kaufen wird wohl zumindest mehr Aufwand und Kosten bedeuten, durch die Sanktionen. Daher sehe ich da eine hohe Motivation auf der RU Seite, um auswärtig nach Aufnahmen zu suchen. Das solltest Du bei eventuellen Preisverhandlungen bedenken, wenn Du es dann machen willst, verkauf Dich nicht auch noch unter Wert.

  • Finde ich ganz spannend, ich würde es moralisch ganz anders beurteilen als Zap: Letztlich muss man stark zwischen russischer Führung und Bevölkerung unterscheiden.

    Also klar, wenn da offene Sympathien für den russischen Kriegskurs zu erkennen sind, würde ich das auch definitiv lassen! Aber wenn der Mensch sonst sympathisch ist und sich nichts feststellen lässt, dann ist imho gerade jetzt Bevölkerungsverständigung gar nicht so unwichtig. Nur wegen einer idiotischen Elite sind ja nicht alle Russen schlecht, imho kann ein "Ausgrenzen" von eigentlich auch Putin-Gegnern sogar kontraproduktiv sein.

  • Der Teil ist auf jeden Fall von hier aus sehr schwierig zu beurteilen und einzuschätzen, denke ich. Und daher ist meine Entscheidung, lieber erstmal nicht. Keine leichte Entscheidung, finde ich, habe auch lange für mich darüber nachgedacht. Aber egal wie man sich entscheidet, man hat so oder so eine gute Chance, völlig danebenzuliegen. Von hier aus ist es einfach extrem schwierig bis unmöglich alle Fakten zu sammeln, die man zur neutralen Beurteilung eines Geschäftspartners aus RU bräuchte.

  • Also klar, wenn da offene Sympathien für den russischen Kriegskurs zu erkennen sind, würde ich das auch definitiv lassen! Aber wenn der Mensch sonst sympathisch ist und sich nichts feststellen lässt,

    "Wenn, dann...sonst" halte auch ich in so einem Fall wirklich für schwierig :/

    Man kann ja mal darüber nachdenken: Würde man mit einem wie auch immer gelagerten Gegenüber aus China eine solche Kooperation in Betracht zeihen? Oder mit jemandem aus dem Iran? Alles natürlich vor dem Hintergrund aktueller Gegebenheiten, die sich ja ändern können: Noch vor 10 (oder auch 6) Jahren gab es keinerlei Bedenken, sich von russischem Gas fast abhängig zu machen, warum auch...und jetzt?


    Ich ganz persönlich hätte aktuell mit keinem Angebot aus einem (und noch anderen) der genannten Länder etwas am Hut, hat schon ein paar aus meinem beruflichen Umfeld gegeben...und ich räume ein, das sehe ich sowohl praktisch als auch ideologisch als auch menschlich, egal, wie toll vielleicht die finanziellen (oder sonstigen) Möglichkeiten wären, ich verspüre bei allem weiter nichts als Abneigung ;)

    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :D

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende die Dummen das Sagen ;)

  • Man sollte aber auch daran denken, dass Menschen wie du und ich, in jedem Land dieser Welt leben.

    Die "Normalos" können nichts für ihre Regierung, wir schließlich auch nicht für unsere! (Jaja, die haben wir gewählt, anderes Thema!)

    Aber ab dem Augenblick, wo ich als kleiner Pimpf, darüber nachdenke, ob ich vielleicht gegen Sanktionen verstoße, dass wiederum von Anwälten checken lassen muss ....


    Neee, da wäre ich schon lange raus.

  • Was das rechtliche angeht, wie ZapZockt schon schrieb, ab zu einem Rechtsanwalt.


    Was das moralische angeht, mach das mit dir selbst hinter verschlossenen Türen ab.

    _________________________________________________________


    Also selbst wenn du Putin selbst Material zu Verfügung stellen würdest, wärst du aktl. damit noch nicht mal im Mittelfeld der moralisch verwerflichen Abgründe des überpriviligierten weißen europäischen CIS Mannes, der entweder das Tragen der One Love Binde unter Strafe während der WM Spiele stellt oder durch das konsumieren der WM ab spätestens morgen Abend, die Unterdrückung und die Tode von ~15.000 modernen Sklaven und Minderheiten zu Unterhaltungszwecken, legitimiert oder Vergewaltigungen rechtfertigt mit "Schaut doch was Sie an hatte" oder jeglichen Faschismus mit "ABÄR ANDÖRE ..." versuchen zu verharmlosen usw..

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars


    Alle Beiträge dieses Accounts in diesem Board dienen lediglich der Informationsweitergabe und sollen keine Rechtsberatung darstellen.

  • Alles aus Russland boykottieren, anders geht es aktuell nicht! Man vergisst auch gerne, dass viele Russen Putin gerne folgen und es nicht so ist, dass 5% für Putin sind und 95% nicht. Am Ende ist die Wahrscheinlichkeit 50/50, dass die Person kein Problem mit Putins Feldzug hat. Mindestens hingenommen wird es von den meisten und irgendwie muss man eben Druck aufbauen, damit etwas von innen in Russland passieren kann.


    Warum sollte es auch zu Widerstand in der Bevölkerung führen, wenn sie quasi alles wie bisher weiterhin machen können?

  • Danke für Eure Antworten.

    Aber was hat irgend ein Modellbau Vladimir aus der Tundra mit Putins Krieg oder gar dem Gender/Diversity Thema zu tun?


    Ich meine das nicht dispektierlich, aber das sind auch nur normale Menschen dort (größtenteils). Für quere & Frauen Rechte einfordern, aber dem Russischen Bastler Youtuber seine Daseinsberechtigung absprechen halte ich für schwierig.


    Mir ging es eher darum, ob es handfeste Probleme mit so einer Zusammenarbeit gibt. Da es nicht der Staat Russland ist und auch keine Firma, finde ich kann man die moralische Schiene eher ausser Acht lassen, da keiner den Mensch selbst kennt.

    wenn wir so anfangen müssten wir uns von fast allen großen Firmen fernhalten, denn sie alle lassen in Fernost produzieren, kaufen Rohstoffe aus ddn Emiraten & co

  • Haben schon irgendwo was für sich, Deine Ausführungen :/


    Aber genau darauf hat, so meine ich, Steve, die zutreffende Antwort gegeben:

    eglichen Faschismus mit "ABÄR ANDÖRE ..." versuchen zu verharmlosen


    Es ist in Deinem Fall sicher nicht von Faschismus die Rede, aber auch schon an anderer Stelle hatten wir so ein Argument "die anderen".

    Wo sollen wir anfangen, wenn wir Dein Statement berücksichtigen, aber trotzdem nichts falsch machen wollen? Aus meiner Sicht mindestens überall dort, wo wir dazu Gelegenheit haben, und sei die noch so klein ;)


    Du weißt, dass Dein (möglicher) Gegenüber nicht nur aus Russland kommt, sondern dort auch wohnhaft ist, und damit das möglich ist, hält er über die Verhältnisse in seinem Land (schon die neuesten Nachrichten aus der Duma gehört?) mindestens seinen Mund, duldet die indirekt, damit ihm nichts passiert.

    Letzteres wäre für mich sicher ein Grund für Mitgefühl, aber definitiv kein Anlass für eine Zusammenarbeit, denn je mehr es so etwas gibt, desto mehr hat die Staatsmacht einen Anlass, "bei uns ist doch alles in Ordnung, alles normal, alles easy, unsere Menschen dürfen doch alles" zu bölken.

    Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :D

    Wenn die Klügeren immer nachgeben, haben am Ende die Dummen das Sagen ;)

  • Mir ging es eher darum, ob es handfeste Probleme mit so einer Zusammenarbeit gibt. Da es nicht der Staat Russland ist und auch keine Firma, finde ich kann man die moralische Schiene eher ausser Acht lassen, da keiner den Mensch selbst kennt.

    Wie ich schrieb, dass musst du mit dir selbst hinter verschlossenen Türen abmachen. Der moralische Aspekt wird hier lediglich Brandtechnisch interessant sein, sollte dies so deine ZG beeinflussen in irgendeiner Form oder eben zukünftige ZGs beeinflussen.



    wenn wir so anfangen müssten wir uns von fast allen großen Firmen fernhalten, denn sie alle lassen in Fernost produzieren, kaufen Rohstoffe aus ddn Emiraten & co

    Soweit es möglich ist, sollte man dies auch so machen. Viele kann man umgehen, leider aber auch gerade die großen Global Player wie die Big5 und so, lassen sich fast ausschließlich mit einem rein naturelen Leben (also ab in den Busch mit Blättern vorm #*Piep* usw.) umgehen. Es fängt doch schon an bei "unserem" Gas , was auch noch aus Russland kam (Russland war schon vorm Ukrainekrieg nicht so toll, Demokratie, sexuelle Freiheit und Gulags und so #justsaying) und naja zukünftig soll dies aus diesem Katar kommen, obs das besser macht idk bidts. Aber die kleinen Schritte sind der Anfang, wenn immer alle sagen "es bringt nichts" ändert sich nie was.


    Selbstverständlich kann da die "kleine" Person in RU recht wenig für, nur sollte man sich auch da bzgl. Brandsafety absichern. Nicht Russland ist im Angriffskrieg gegen die Ukraine, sondern die Elite, aber eben ist auch ein großteil der "kleinen" Personen gut gehirngewaschen durch die Propaganda dort. Daher absichern, je nach ZG und Pläne für die Zukunft, denn wenn dann irwann oder schon geschehen die Person, da irwelche "Heil Putin" Shit Posts/Videos ablässt und dies dann auf deine Brand zurück kommt und eben je nach ZG und Pläne, dies dann in finanzielen Einbußen enden kann bzw. einen Totalschaden des Rufs deiner Brand bzw. der Person sogar.


    Fairfashion, Bio, Regional, Solar & Wind etc.pp. sind keine Erfindungen der letzten Jahre, das gibt es gefühlt schon ewig, die Probleme die sowas zurückhalten durch ihre Bequemlichkeit und dem schönen finanziellen Eigennutz sitzen, für uns, am Platz der Republik 1 in B. und solang die im Dritten Reich oder auf Pappen hängengeblieben noch abholen können, wird sich daran auch nichts so schnell ändern, dass hoffe ich ist jedem Klar.


    Und wie schon geschrieben zuvor und auch von ZapZockt , zum eigentlichen Anliegen ... ab zum Rechtsanwalt.

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars


    Alle Beiträge dieses Accounts in diesem Board dienen lediglich der Informationsweitergabe und sollen keine Rechtsberatung darstellen.

  • Danke für Euer sachliches Feedback.


    Vor allem Steve - ich habe den Eindruck das queere Thema ist dir sehr wichtig. Danke das du dennoch so sachlich diskutieren kannst.


    Der betreffende Kanal zeigte sich noch nie mit Gesicht, Meinung oder ähnlichem. Sondern ist lediglich dem Bastel/Modellbau Hobby verschrieben.

    Daher glaube ich eine Gefahr für meine eigene Brand ist sehr unwahrscheinlich - aber danke für den Hinweis.


    Bezüglich des rechtlichen Rahmens werde ich mal ein paar Nächte drüber schlafen und falls ich mich für die Kooperation entscheide klappere ich mal einen Anwalt ab. Auf keinen Fall will ich irgendwelche EU Sanktionen unterlaufen


    Danke für eure tolle Hilfe seit vielen Jahren :love:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!