Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

JuliensBlog zu 3 Jahren Bewährung verurteilt!

    In einem Video zum GDL-Streik sagte Julien damals etwas wie " Man sollte die Lokführer alle vergasen" und er sagte er würde den Zug persönlich nach Ausschwitz fahren.

    Danach gab es wohl einen Haufen anzeigen wegen Volksverhetzung und nun hat ihn ein Gericht erneut Schuldig gesprochen.

    Aus 8 Monaten Haft, 2 Jahren Bewährung und 14.000 € wurden 3 Jahre Bewährung und 15.000€

    Hier ein Artikel der Welt dazu




    Was ist eure Meinung zu YouTube Deutschlands erstem Schwerverbrecher?

    Ich persönlich halte insbesondere das Hafturteil für übertrieben, da jedem mit nem IQ von mehr als 10 erkennbar sein sollte, dass das nicht ernst gemeint ist, anders als die Lieben AfDidioten
    die ähnliches fabrizieren und damit 12% in Wahlumfragen erreichen. Da wird nur angezeigt und nicht verurteilt.
    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Doch wenn der Wurm noch früher aufsteht, kann der Vogel sich ficken gehn!
    -
    Schaut auf meinem Gaming Kanal vorbei: TironDestiny
    Und auch gerne auf meinem (demnächst) Longboard/RL-Channel: KiwiJunge
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Hej

    Kann man eigentlich sehen wie man will. Kann man sagen, dass es geschmacklos und unnötig war? Klar, wie vieles von dem Typen. Muss man da jetzt wirklich ein solches Urteil zu fällen? Macht als Zeichen dafür, dass YouTube kein rechtsfreier Raum ist vielleicht Sinn, finde ich ganz persönlich aber schon etwas überzogen (ganz besonders bezogen auf den Paragrafen, sprich Volksverhetzung).
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    8 Monate Haft z 3 Jahren Bewährung. Aus dem Ursprungsposting liest es sich ja so als ob er bei einer Zuwiderhandlung der Bewährungsauflagen drei Jahre in den Knast geht. Haftstrafen ab 3 Jahre können nicht als Bewährung ausgesetzt werden.

    So zum Thema, es ist schlimm das manche Künstler die künstlerische Freiheit und die Satirefreiheit für ihren geistigen Dünnsch*** benutzen.
    JuliensBlog hat einfach an dem Tag keinen Zug erwischt und hat halt puren Müll in seinem Video verarbeitet.
    Ich hoffe manche Youtuber sind jezt gewarnt etwas vom Gas zu gehen mit ihrer Wortwahl.

    Tobias Grund schrieb:

    (ganz besonders bezogen auf den Paragrafen, sprich Volksverhetzung).
    Es ist halt dummerweise einfach Volksverhetzung. Der Typ hat wie ein Irrer gegen die Lokführer gehetzt. Dass es eigentlich nur witzig gemeint war, ist klar, aber man muss halt gegen vorgehen. Sonst kommt irgendwann einer, der es ernst meint, und dem man dann nichts kann, weil "sind ja alles nurrrrrrr Witze!". o.o

    ShadOMan schrieb:

    etwas vom Gas zu gehen mit ihrer Wortwahl.
    Okay, der war gut. Ich musste echt lachen. :D
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    strohi schrieb:

    Es ist halt dummerweise einfach Volksverhetzung.


    StGB §130 Volksverhetzung
    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
    1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder

    Aufgefordert hat er Niemanden und ob seine Aussagen schon "aufstacheln" sind, naja!

    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

    Das passt prinzipiell schon. Fraglich finde ich dabei aber, ob die Menschenwürde der "Lokführer" wirklich durch seine Aussagen angegriffen wurde. Da er verurteilt wurde, sieht zumindest das zuständige Gericht das so. Eine andere Meinung kann man ja aber trotzdem haben ;)


    P.S. Der entscheidende Punkt ist hier aber sowieso die Reichweite.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    ja, natürlich ist die Reichweite entscheidend. Wer keinen erreicht, kann den öffentlichen Frieden nicht stören.

    Davon abgesehen: was ist denn bitte für dich zum Hass aufstacheln, wenn diese hasspredigt es nicht war? Und ein "man sollte" ist definitiv eine Aufforderung, sie ist lediglich nicht direkt an den Zuschauer gerichtet. Davon abgesehen wird es wohl einen Punkt geben, der erfüllt war, sonst wäre er wohl nicht verurteilt worden.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    strohi schrieb:

    Davon abgesehen: was ist denn bitte für dich zum Hass aufstacheln, wenn diese hasspredigt es nicht war? Und ein "man sollte" ist definitiv eine Aufforderung, sie ist lediglich nicht direkt an den Zuschauer gerichtet.
    Du kannst das gerne sehen wie du willst, ich empfand es nicht als "Hasspredigt".

    strohi schrieb:

    Davon abgesehen wird es wohl einen Punkt geben, der erfüllt war, sonst wäre er wohl nicht verurteilt worden.
    Was ist denn das für ein Argument? 1. Ist nicht jedes Urteil automatisch richtig, es ist immer eine Ermessensentscheidung und 2. darf die persönliche Meinung durchaus von gerichtlichen Entscheidungen abweichen. Ich habe auch nicht gesagt, er wäre unschuldig oder das die Anklagepunkte haltlos wären, trotzdem empfinde ich das Urteil an sich für übertrieben.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    Wenn ich ehrlich bin, finde ich diesen Typen unsympathisch...aber auch nur wegen seiner Art...
    Nichtsdestotrotz ist es vom Auge des Betrachters unterschiedlich, für die einen ist es Meinungsfreiheit die im Mittelpunkt steht beim anderen Volksverhetze...
    Aber krass ist es schon, dass man so dolle aufpassen soll auf das was man im Internet loslässt...
    Lg: Catthekid
    Traditionelle Animationen^^

    mein Kanal

    Catthekid schrieb:

    Aber krass ist es schon, dass man so dolle aufpassen soll auf das was man im Internet loslässt...
    Naja wäre doch schlimm wenn da im Internet nicht drauf geachtet werden würde. Denn es gibt bestimmt auch Leute die so welche Aussagen ernst meinen und die könnt dann ja auch sagen ist alles nur Satire. Und zu dem ist Reichweite sehr groß. Wenn da nicht drauf geachtet werden würde wäre das Internet schnell Gesetzlos.
    LG Foxx
    Die Aussage von JulienBlog war nunmal ziemlich bescheuert und diese geht nun mal garnicht. Ich glaube nicht, dass es den Richtern hauptsächlich darum ging, einen 27-Jährigen (das Alter hab ich irgendwo Online gelesen) zu bestrafen, sondern eher darum ein Exempel zu statuieren. Das Internet ist eben kein rechtsfreier Raum, was jedoch noch viele glauben. Und dafür sind drei Jahre auf Bewährung schon fast ein Witz.

    Aber der/die Staatsanwalt / Anwältin, hat dann aber alles richtig gemacht. Er/Sie hat einem YouTuber mit großer Reichweite ordentlich einen vor den Latz gegeben und genau das wollen die Leute auch sehen, um Unterhalten zu werden. Das Urteil geht nun viral um die Welt und viele sind abgeschreckt, was scheinbar auch genau das Ziel war.

    Der Sündenbock, also JuliansBlog, hat aber nochmal Glück gehabt. Es hätten ihn härtere Sanktionen auf YouTube und eine Haftstrafe erwischen können. Stattdessen darf er seinen Kanal, und somit auch dessen Einnahmen, behalten und muss nicht in den Knast. Jetzt muss er zwar drei Jahre die Füsse still halten, dass sollte aber auch für ihn nicht so das Problem darstellen.

    Wie die Geldstrafe, in Höhe von ca. 15.000,- € zu werten ist ... Naja ... Das tut vermutlich auch richtig weh ... Wenn man aber nun die publisti berechnet, die der Blog nun bekommt, kann es auch sein, dass er auch lange Sicht gesehen, dass Geld wieder einnimmt.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :P (was eine ätzende Signatur.... als Entschädigung hier noch ein Link zu meinem Kanal: youtube.com/praxdait)
    Ich finds gut, dass der Typ weg vom Fenster ist.

    Ich bin zwar der Auffassung jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung, aber auch diese hat ihre Grenzen. Ich kann einem Polizisten auch nicht einfach sagen: "Du bist ein Arschloch" auch wenn es meiner Meinung entspricht. Beamtenbeleidigung hier nur mal als anderes Beispiel.

    Ein YT - Kanal der so viel geistigen Dünnschiss öffentlich verbreitet, hat es einfach nicht anders verdient.

    Nochmal ein nettes Video dazu:
    loading...
    "Du bist interessiert an Technik, Gaming und anderem Nerd Stuff? Dann bist du hier genau richtig!"
    (goo.gl/VC9R7e)

    Tiron schrieb:

    Was ist eure Meinung zu YouTube Deutschlands erstem Schwerverbrecher?
    Naja Schwerverbrecher sind für mich nochmal eine eigene Stufe. Er hat zwar Mist gebaut, würde den jetzt aber nicht als Schwerverbrecher einstufen ;) .


    Tiron schrieb:

    anders als die Lieben AfDidioten
    die ähnliches fabrizieren und damit 12% in Wahlumfragen erreichen
    Auf welche Aussagen beziehst du dich bzw. inwiefern lassen sich diese auf die Stufe von Juliensblog stellen?


    Tiron schrieb:

    da jedem mit nem IQ von mehr als 10 erkennbar sein sollte, dass das nicht ernst gemeint ist
    Als jemand der Juliensblog (und auch die Umstände auf Youtube) nicht kennt, kann diese Aussage unter Umständen
    sehr wohl falsch interpretieren was ja anscheinend der Fall war. Wenn ich eine öffentliche Person bin mit entsprechender
    Reichweite, muss ich natürlich mit solchen Aussagen rechnen da ja jeder seine Meinung hat.
    Interessant wäre in dem Zusammenhang sicher das Video überhaupt mal zu sehen. Wie das ganze mit Bildern und Gesten untermalt wird spielt hier sicher ja auch eine Rolle. Ist ja nicht nur der pure Text, der hier entscheidend ist. Denke aber das Video ist nicht mehr wirklich irgendwo einsehbar, oder?
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D

    Tiron schrieb:

    da jedem mit nem IQ von mehr als 10 erkennbar sein sollte, dass das nicht ernst gemeint ist,
    Geht es darum? Ist ja wohl zu hoffen, dass das nicht ernst gemeint war...

    Tiron schrieb:

    anders als die Lieben AfDidioten
    die ähnliches fabrizieren und damit 12% in Wahlumfragen erreichen. Da wird nur angezeigt und nicht verurteilt.
    Sorry, aber damit bewegst du dich meines Erachtens auf BILD-Niveau. Mal ganz abgesehen, ob ich die AfD gut oder schlecht finde: Ich beschäftige mich ziemlich ausführlich mit Politik und weiß, dass die AfD definitiv nicht auch nur annähernd etwas Vergleichbares zu JuliensBlog geäußert hat. Genau dieses "AfD = Nazi" - Denken wollen die Medien und die politischen Gegner doch verbreiten, und du bist darauf anscheinen direkt reingefallen!

    Semu schrieb:

    Interessant wäre in dem Zusammenhang sicher das Video überhaupt mal zu sehen. Wie das ganze mit Bildern und Gesten untermalt wird spielt hier sicher ja auch eine Rolle. Ist ja nicht nur der pure Text, der hier entscheidend ist. Denke aber das Video ist nicht mehr wirklich irgendwo einsehbar, oder?
    Hier: Klick
    :)
    Einmal im Internet, immer im Internet. War eigentlich klar, dass es das noch irgendwo zu sehen gibt. Danke für den Link.

    Was das Video selbst angeht: Mit Satire und Spaß hat das recht wenig zu tun und es wundert mich ehrlich gesagt, dass nicht schon früher ne Anzeige kam, wenn alle Videos so aussehen. Man mag ja von Humor halten was man will, aber das komplette Video besteht eigentlich ausschließlich aus Beleidigungen ohne erkennbaren Mehrwert dahinter, der das irgendwie noch als Humor rechtfertigen konnte. Der juristisch in dem Fall verhandelte Teil ist hier nur die Spitze des Eisbergs. In dieser extremen Form entschiedet nicht mehr der Sender, ob das Spaß ist, sondern der Empfänger.

    Dazu kommt bei dem Teil, der als Volksverhetzung verhandelt wurde eine direkte Einblendung vieler Opfer während der Deportation zusätzlich zu den bereits sehr grenzwertigen Aussagen in einem Videostil, der generell sehr fragwürdig ist.

    Die Art des Videos lässt auch ganz klar erkennen, dass es sich nicht um ein "ich laber was in die Kamera und schnibbel das dann zusammen" handelt, oder ein "mir ist da was rausgerutscht im TV". Da kann man sowas schon eher mal verschmerzen. Das Video wurde genauso geplant und bewusst genauso bearbeitet, dass es sich genau auf diesen Punkt hin steigert.

    Dazu kommt noch eine komplette Kommerzialisierung des Ganzen. Wie gesagt: Bei "professionellen" ist das juristisch klarer geregelt. Da wird davon ausgegangen, dass du auch professionell arbeitest, und dich mit sowas auskennst.

    Also mich wundert das Urteil kein bisschen, und ich finde es auch gerechtfertigt. Mit Meinungsfreiheit oder Ähnlichem hat das inhaltlich wirklich nicht mehr viel zu tun.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    Ob man etwas ernst meint oder nicht, ist vollkommen egal, bei einer Verurteilung.

    Wenn man z.B. so einen Scheiß Youtube-Prank macht und so tut, als ob man jemanden am Geldautomaten überfällt und danach dann sagt "Haha, Spaß, versteckte Kamera!", dann ist das ein Überfall am Geldautomaten. Und es gibt Videobeweismaterial.

    Wenn man sagt, dass die Lokführer vergast werden sollen, dann hat man das gesagt und kann sich nicht herausreden mit "Das war nicht so gemeint".

    "Satire" und "schwarzer Humor" sind Kunst. Juliensblog ist nichts dergleichen. Wenn man keine Ahnung von Satire hat, solte man es halt lassen.

    Und der Begriff "schwarzer Humor" wird in Deutschland vollkommen falsch verwendet. Es geht bei schwarzem Humor überhaupt nicht drum, möglichst einfach böse Wörter rauszuhauen und krasse Tabubrüche zu behgehen, sondern es geht darum, auf Sachen, Missstände, etc. hinzuweisen, indem man die Mittel des Genres benutzt. Nicht, um nur "hohoho, er hat 'Neger' gesagt" als Reaktion zu bekommen, oder so.

    Schwarzer Humor ist nichts für IQ-Geschädigte.
    Hey ui! ,

    ich stimme dir in allem voll und ganz zu. Aber leider gibt es zu viele Menschen, die nicht (genügend) nachdenken, bevor sie was tun. Die oft generell nicht besonders weitläufig/komplex und meist nur bis zur nächsten Ecke/Kurve denken. Aber man sollte wenigstens um eine einzige Ecke/Kurve schauen/fahren.

    Ich mag deinen Kommentar dazu, weil du es auf den Punkt bringst. LIKE dafür :thumbup:
    "Wer nie Leid erfährt, der wird immer oberflächlich bleiben!" -Unbekannt-
    "Im Leben geht es nicht darum, zu warten, bis das Gewitter vorüberzieht. Es geht darum, zu lernen, im Regen zu tanzen!" -unbekannt-


    Mein Kanal
Exit