Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe mich jetzt öfters zum Thema Impressum eingelesen und muss sagen §5 TMG wiedert mich an.
    Als Privat Person die gerne etwas dazu verdienen will geht das nicht die ganze Welt etwas an wer ich in Wirklichkeit bin.

    Wie hoch schätzt Ihr eigentlich das Risiko, dass etwas passiert wenn man kein Impressum bei Youtube aufführt aber anhand der Videos oder Videobeschreibungen nicht identifizierbar ist?
    Eigentlich hat ja nur Google die IP Daten und geben diese nur aufgrund eines Gerichtsbeschlusses heraus.

    Kann sowas wie eine Abmahnung dann passieren? Oder eher unwahrscheinlich, wenn man keine Reichweiten von mehreren Millionen Abonennten hat?

    LG Crusherle
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Da es sich hierbei um eine Rechtsfrage handelt, solltest du auch wie bei Erkrankungen, deine Antworten nicht über Google oder Foren suchen, sondern bei einem im Medienrecht geschulten Anwalt in deiner Nähe.

    Da im nachhinein vor Gericht Aussagen wie "User XY im Internet macht das aber auch so" oder "User XY im Internet hat aber gesagt, das ist okay", Richter wenig jucken.

    Fernab scheinst du die Rechtslage ja eh zu kennen, also halt dich doch einfach ans Gesetz ;)
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
    Wie immer der Disclaimer: Ich bin kein Anwalt, darf daher keine Rechtsberatung geben. Für verlässliche Informationen kontaktiere bitte einen Anwalt.

    Eine Abmahnung wäre wohl noch das geringere Problem. Eine Anzeige und ein Bußgeld wäre dafür um einiges dramatischer, denn das kann in den Bereich einige tausend Euro gehen, bis zu 50.000 Euro Bußgeld sind da möglich.

    Und sowohl Abmahnung wie Bußgeld können beide völlig unabhängig von der Größe passieren, solange die Seite oder der Kanal nicht rein privater Natur ist (sprich Du nur Sachen für Verwandte und Bekannte zeigst). Sowie das Ganze öffentlich wird, ist ein Impressum in DE erforderlich.

    Einige Infos dazu:
    selbstaendig-im-netz.de/recht/…impressum-und-die-folgen/
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten
    Das Impressum ist wichtig in Deutschland. Ich würd's auch ohne Gesetzt einfügen, denn es erweckt Seriösität. Ein Beispiel aus dem Internet: Viele Fake-Shops haben kein Impressum. Oder keine Verschlüsselung. Sowas weckt nicht nur Seriosität, sondern auch Professionalität.
    Wenn du nicht weiß, wie man ein Impressum schreibt, im Internet gibt es viele Generatoren von Justizseiten.
    UNLEASH YOUR INNER BUTTERFLY

    5 Ungelesener Beitrag

    Die Frage stelle ich mir auch.
    Bin zwar selbst Österreicher, aber ich denke viele rechtliche Dinge sind diesbezüglich gleich oder ähnlich.

    Gibt es eine Möglichkeit ein Impressum zu gestalten ohne seine echten privaten Informationen rausgeben zu müssen? Ich benutze für meine Arbeit und meinen zukünftigen YT-Channel einen Pseudonym, und möchte daher auch beim Impressum nicht meinen echten Namen für jeden bekannt geben.

    6 Ungelesener Beitrag

    begin2speak schrieb:

    Gibt es eine Möglichkeit ein Impressum zu gestalten ohne seine echten privaten Informationen rausgeben zu müssen? Ich benutze für meine Arbeit und meinen zukünftigen YT-Channel einen Pseudonym, und möchte daher auch beim Impressum nicht meinen echten Namen für jeden bekannt geben.

    Steve schrieb:

    Da es sich hierbei um eine Rechtsfrage handelt, solltest du auch wie bei Erkrankungen, deine Antworten nicht über Google oder Foren suchen, sondern bei einem im Medienrecht geschulten Anwalt in deiner Nähe.

    Da im nachhinein vor Gericht Aussagen wie "User XY im Internet macht das aber auch so" oder "User XY im Internet hat aber gesagt, das ist okay", Richter wenig jucken.

    fernab dessen, sollte man sich das ganze doch eh noch 2 mal überlegen, wenn man sich vorab schon für seine zukünftigen Inhalte, welche man der Öffentlichkeit zugänglich machen möchte, schämt bzw. sich bewusst ist darüber dass diese negative Reaktionen hervorrufen werden bzw. strafrechtlich relevant sein könnten.

    Es gibt keine Anonymität im Internet!!!
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    7 Ungelesener Beitrag

    Das ist jetzt aber eine grobe Unterstellung?! Finde ich relativ unverschämt.
    Meine Arbeit hat rein gar nix mit kriminellen oder strafrechtlichen Inhalten zu tun, und provoziert auch niemanden, sodass ich großartig viele negative Reaktionen befürchte. Der Grund ist ein rein marketingtechnischer. Ich benutze einen Künstlername schon sehr sehr lange und Leute in der Branche, in der ich arbeite, kennen mich darunter. Das ist alles.

    8 Ungelesener Beitrag

    Crusherle schrieb:

    Wie hoch schätzt Ihr eigentlich das Risiko, dass etwas passiert wenn man kein Impressum bei Youtube aufführt aber anhand der Videos oder Videobeschreibungen nicht identifizierbar ist?
    Gering. Meine oder die Einschätzung einer anderen Person im Internet wird dir aber im Rechtsfall nicht helfen. Ein Anwalt würde ggf. dafür haften, aber der wird dir vermutlich nicht sagen, was du hören möchtest.

    begin2speak schrieb:

    Gibt es eine Möglichkeit ein Impressum zu gestalten ohne seine echten privaten Informationen rausgeben zu müssen?
    In Deutschland nicht. Es gibt Dienste die sowas versprechen, da diese Adressen aber genauso wenig ladungsfähig (= Person ist persönlich anzutreffen) sind wie ein normales Postfach, entsprechen sie nicht den rechtlichen Ansprüchen an ein Impressum. Ob das in Österreich anders ist, weiß ich nicht.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund

    9 Ungelesener Beitrag

    begin2speak schrieb:

    Der Grund ist ein rein marketingtechnischer. Ich benutze einen Künstlername schon sehr sehr lange und Leute in der Branche, in der ich arbeite, kennen mich darunter. Das ist alles.
    Den kannst du zusätzlich anbei schreiben, also dies ist kein Problem. Ansonsten, gilt ...


    Steve schrieb:

    Da es sich hierbei um eine Rechtsfrage handelt, solltest du auch wie bei Erkrankungen, deine Antworten nicht über Google oder Foren suchen, sondern bei einem im Medienrecht geschulten Anwalt in deiner Nähe.

    Da im nachhinein vor Gericht Aussagen wie "User XY im Internet macht das aber auch so" oder "User XY im Internet hat aber gesagt, das ist okay", Richter wenig jucken.
    Fernab dessen, war dies in keinster weise als unverschämte direkte Unterstellung am dich gerichtet, sondern als Information von mir für die Allgemeinheit.
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    10 Ungelesener Beitrag

    okok. Danke für die Antworten und die Ratschläge.
    Ich habe mit meinem Youtube Kanal noch gar nicht begonnen und damit ist alles im legalen Bereich.

    Aber noch eine Rückfrage zur Wahrscheinlichtkeit.
    Wird Google denn einfach so Daten heraus geben wer hinter dem Kanal steckt oder nur per Gerichtsbeschluss und wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit?

    Was ist wenn ich alle Videos auf Englisch gestalte? Wer käme da auf die Idee, dass dies ein Deutsch Kanal wäre? Wüsste ja nur Google und sonst niemand ohne Gerichtsbeschluss oder?

    13 Ungelesener Beitrag

    NobodySV schrieb:

    Direkt auf der Kanalinfoseite mit allen Angaben?
    ist die einfachste Methode so ...

    Ansonsten mit Wix (kostenlos) oder was weiß ich einfach ne Webseite aufsetzen nur fürs Impressum und dieses dann unter Videos und im Kanalbanner verlinken.
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    14 Ungelesener Beitrag

    Irgendwo gab es einen Prozess um die Erreichbarkeit des Impressums und dort hatte das Gericht entschieden, dass das Impressum maximal 2 Klicks von jeder Stelle des Contents entfernt sein darf. Damit ist zum Beispiel ein Link auf eine Webseite auf der Kanal-Infoseite eventuell schon nicht mehr ausreichend. Denn Video -> Kanalhauptseite -> Kanal-Infoseite -> Website mit Impressum sind schon drei klicks Wegstrecke. Darum habe ich mein Impressum auf der Kanalhauptseite oben rechts mit eingebunden, und das wird auch empfohlen, z.B. von RA Solmecke von WBS
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten
Exit