Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Was willst du 2020 mit deinem Kanal erreichen?

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    lehrerschmidt schrieb:

    1. Wo willst du in einem Jahr mit deinem Kanal stehen?
    Mein Wunschziel ist das ich bei 5000 Abonnenten stehe und sich die Watchtime bzw. Views verdoppeln auf meine Videos. Das ich es erfolgreich schaffe meinen Kanal umzustrukturieren das er nicht nur alteingesessene Star Trek Fans anspricht sondern auch die junge Generation die Star Trek jetzt erst für sich entdeckt durch Star Trek Discovery so wie den neuen Serien welche ab 2020 dazu kommen wie Star Trek Picard und die Animationsserien. Dazu soll mein Kanal mehr Persönlichkeit erhalten durch mich als Person mit verschiedenen Formaten die auch Abwechslung bringen und nicht nur die "alten" Serien und Filme beleuchten. Auch das mein neustes Zweitprojekt was ab 1.1.2020 startet, ein reiner Star Trek Online Kanal mit Fakten zum Game, LetsPlay aber auch News zu Patches, Updates usw. gut anläuft und auch in etwa so erfolgreich wird wie mein Hauptkanal.


    lehrerschmidt schrieb:

    2. Was bist du bereit dafür zu tun?
    Mir ein besseres Zeitmanagement zu legen. Mehr auf Social Media zu setzen und nicht nur sporadisch was zu posten sondern wirklich jeden Tag. Meinen Zuschauern dauerhaft Mehrwert zubieten als nur die Videos und ab und an mal ein Geburtstagsbild. Eben wirklich strukturierter an die Sache ran gehen da ich 2019 gemerkt habe in den Wochen wo ich es mal durchgezogen habe das der Kanal stärker gewachsen ist als in der restlichen Zeit. Und auch wenn ich Menschenmassen meide will ich Conventions besuchen um mehr Kontakt in das Franchise zu bekommen aber auch schöne Vlogs davon zu machen aber auch um "Fans" meines Kanals die Möglichkeit zu geben mich mal im Real Life zu sehen. Da gab es schon so einige Nachfragen.


    lehrerschmidt schrieb:

    3. Wie realistisch ist eine Einschätzung?
    Das in Punkt 1 genannte sind Wunschziele. Da ich mich bis zum Sommer noch hauptsächlich auf meine Ausbildung konzentriere würde es mich realistisch gesehen schon freuen wenn ich am Ende von 2020 mehr als 3000 bis 3500 Abonnenten habe. Und realistisch eingeschätzt kann ich nicht sagen wie die Umstrukturierung ankommen wird mit regelmäßigen Vlogs und neuen regelmäßigen Formaten wie z.B. "Star Trek Timeline" oder das "Was wäre wenn..."-Format welches eine Mischung aus Podcast und Minecraft wird um die Jugend anzusprechen.

    Was ich weiß, wenn ich will kriege ich zumindest mein Zeitmanagement und die Social Media Planung definitiv hin. Da muss ich mich dann halt mal am Wochenende selbst in den A**** treten wenn ich wieder zu faul bin. Und so gern ich Conventions besuchen möchte (hab sogar schon Einladungen von Veranstaltern bekommen mit Backstage-Pass und freien Eintritt) muss ich realistisch gesehen schauen in welche Zeit die fallen. Nicht wegen des Geldes sondern in der heißen Prüfungsphase werde ich auf solche Besuche am Wochenende verzichten da mir mein Abschluss wichtiger ist.

    lehrerschmidt schrieb:

    1. Wo willst du in einem Jahr mit deinem Kanal stehen?
    Tja, das ist schwer, beziehungsweise ich hab mich letztes Jahr durch einen Hype auf meinem Kanal für ein bestimmtes Spiel (Fallout76) zu dem ich viel Info und Hilfe Content gemacht hatte, etwas blenden lassen. Da hatte ich etwas sehr optimistische Hoffnungen im Thema, das zu diesem vergleichbar im letzten Jahr existierte. Aber kaum war das neue Jahr da, ging das Spiel durch extrem schlechten Support des Entwicklers (Bethesda) mehr oder weniger fast senkrecht den Bach runter und die Aufruf-Zahlen und Abonnenten auf meinem Kanal bewegten sich parallel dazu.

    Also erstmal zum Ist-Zustand und was ich dieses Jahr gemacht habe:
    Mittlerweile hab ich meinen Kanal sowieso sehr stark umstrukturiert, und bewege mich immer weiter in den Bereich News & Reviews, wobei ich versuche einen besonders starken analytischen Blick auf die vorgestellten und getesteten Sachen zu legen und nicht nur Marketing BlaBla der Publisher nachzuplappern, wie das die meisten News-Outlets so machen. Daneben setze ich noch stärker auf Tipps&Tricks zu schweren Spielen, dieser Content ist in den Suchmaschinen mit der größte Magnet um neue Zuschauer zu gewinnen.

    Mit diesem gemischten Ansatz gelingt es mir mittlerweile wieder (relativ) viele Views zu bekommen, aber die Abo-Quote ist noch recht gering. Immerhin ist es mir aber gelungen die Verluste durch obige Misere auszugleichen und trotz der massiven Verluste stehe ich erfreulicherweise im Vergleich zum 01. Jan 19 heute bei ca. 1500+ zu damals (6472 in diesem Moment). Die Richtung, die ich jetzt eingeschlagen habe, liegt mir auch sehr viel mehr. Ich denke mit dieser Ausrichtung des Kanals kann ich langfristig gut leben, da das inhaltlich extrem stark das trifft, was mich sowieso schon immer interessiert hat und ich hoffe, damit auch unabhängiger von einzelnen Spieletiteln zu werden. Die Bindungskraft bzw die Community-Bildung ist sehr viel schwerer als zB zu den Zeiten als ich 90% zu einem einzelnen Spiel nur gemacht hab, da nicht jedes Video jeden Zuschauer gleich interessiert. Aber ich denke, die Leute, die mich jetzt für den neuen Content abonnieren, werden dafür auch länger dabei bleiben und langfristigere Zuschauer bleiben.

    Parallel zum Kanal hab ich mir mit meiner Webseite mittlerweile einen zweiten Strom an Interessenten aufgebaut. Auf der Seite gibt es zusätzlich zu Artikeln die alle Videos abdecken, auch viele weitere Gaming News, aber auch Sachen zu Hardware, YouTube und verwandten Themen. Mit dem vorhandenen Kanal und dieser Webseite im Rücken ist es mir mittlerweile gelungen, im Gaming Bereich etwas bessere Kontakt zu knüpfen. Mehrere Publisher arbeiten direkt mit mir zusammen, und ich habe dazu auch mittlerweile 3 international arbeitende, große PR Agenturen, die mir News und Testmuster zukommen lassen, ohne das ich jedes Mal danach fragen muss. Dies ermöglicht mir Inhalte zu bringen, die die meisten Kanäle nicht bringen können oder wollen. Ich konzentriere mich dabei bewußt mehr auf die mittleren und kleineren Titel, da dort SEO-technisch die Konkurrenz etwas geringer ist.

    Durch die zweigleisige Struktur meines Contents als Video und als Text kann ich beide großen Suchmaschinen, nämlich Google und YouTube abdecken und auch bereits verschiedene InCome-Streams erschliessen. Klar ist alles zusammen immer noch weit entfernt ein Einkommen zu liefern, dass es sich als Hauptjob lohnen würde, aber zumindest ein paar Anschaffungen kann ich damit schon machen und meine Technik nach und nach verbessern. Und durch die kostenlosen Testmuster ist auch ein größerer Ausgabenpunkt weggefallen, was ich auch als ziemliche finanzielle Verbesserung ansehe.

    Aktuelles Projekt: Vor 3 Monaten hab ich angefangen allen Content internationaler zu gestalten. Alle aktuellen Videos erhalten massiv Untertitel in vielen Sprachen und entsprechende Titel und Beschreibungen. Manche Videos sind damit immerhin schon bei ca 10% internationale Zuschauer angekommen, und in manchen Sprachen wird mehr average Watchtime generiert mit Untertiteln als im deutschen Original. Auch die Webseite wird gerade nach und nach auf DE/EN umgebaut und auch hier kann ich mich von Woche zu WOche über mehr Zugriffe aus aller Welt freuen. Das wird noch Zeit brauchen, ehe die Such-KIs das so richtig verstehen, was ich da alles vorhabe, aber es wächst.

    Also als wirkliche Antwort auf die Frage:
    Ich wünsche mir, dass mein Plan mit den geänderten Inhalten langfristig akzeptiert wird, meine Beziehungen zu den Publishern weiter wachsen und Kanal und Webseite gleichermassen mehr Authority als News- und Infoquelle bekommen. Ich habe mich um eine Aufnahme bei Google-News beworben, das wäre ein dicker Schritt vorwärts. Und ich denke, dass sich YT-Kanal und Info-Page gegenseitig gut Zuschauer/Leser zu schieben können. Ich würde so gerne als Ziel für 2020 erreichen, dass ich auf stabile 1500+ Views am Tag auf YT (derzeit zwischen 400-1000 am Tag) und auf 500-750 Pageviews/Tag auf der Webseite (derzeit 150-500) komme. Ich denke, wenn ich diese Metrics erreichen werde, könnte auch mit dem neuen Content eine Art Schneeball-Effekt starten, der weiteres in Gang bringen würde. Abonnentenzahlen sind mir eigentlich eher egal. Ich denke, dass ist Schall und Rauch, wichtig sind mir Views und Watchtime, Pageviews und CPM.

    2. Was bist du bereit dafür zu tun?
    Hier sind mir Grenzen gesetzt, bzw ich setze mir selbst sehr strenge Grenzen. Zum einen bin ich selbständig mit einem Einzelhandelsgewerbe, und das ernährt nicht nur mich, sondern auch Freundin, Bruder, Mutter und mehrere Angestellte, das bezahlt Haus, Rechnungen, Kühlschrankfüllung, etc. Daher wird dieses Hauptgeschäft immer auch meine Hauptkonzentration erfordern. Wenn dort Dinge zu tun sind, hat das Priorität, ohne wenn und aber. Gottseidank läuft das Hauptbusiness aber recht stabil und ist seit Jahren etabliert, und weiteres Wachstum ist ohne Neueröffnungen weiterer Läden kaum noch zu erreichen, was aber unrealistisch wäre. Daher hält sich der Aufwand hier in gewissen Grenzen, ich muss da also nicht mehr 80+ Stunden pro Woche arbeiten, wie in den Anfangsjahren, es bleibt mir Freizeit.

    Auch meine Familie, meine Beziehung, Verwandschaft und Freunde brauchen einen gewissen Anteil meiner Zeit. Erst danach kann ich sehen, wieviel Zeit mir über bleibt und diese auf Recherchen und Analysen für neue Artikel und Videos, schreiben, aufnehmen, experimentieren verwenden. Aber diese Freizeit werde ich nahezu komplett einsetzen, ein paar andere, kleine Experimente mit weiteren YT Kanälen und Webseiten sowie Zeit für dieses Forum vielleicht noch am Rande, aber das bisherige wird sehr stark im Vordergrund stehen.

    Ich habe aber gerade in der Downphase meines YT Kanals auch sehr stark gemerkt was Burnout ist und wie schnell einen solche Downtrends wirklich mental und auch körperlich runter ziehen können. Wie wichtig es ist, Balance zu halten zwischen allen wichtigen DIngen ist mir dadurch noch bewußter geworden. Von daher, obere mittlere Priorität für meine Pläne, ohne die wirklich wichtigen Dinge aus den Augen zu lassen und ohne zu sehr meine Kraftreserven anzuzapfen.

    3. Wie realistisch ist eine Einschätzung?
    Ich denke, das ist ziemlich realistisch. Zumindest besser als meine übertriebenen, und im Nachhinein eher deprimierenden, Hoffnungen letztes Jahr, die durch die starke Hochphase aufkamen, die dann aber abrupt schnell endete.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    lehrerschmidt schrieb:



    1. Wo willst du in einem Jahr mit deinem Kanal stehen?
    Ganz klar: die magischen 100 Abonnenten schaffen!
    Die Hürde soll ja bekanntlich die schwerste sein :D

    lehrerschmidt schrieb:



    2. Was bist du bereit dafür zu tun?
    • Uploadplan einhalten
    • "Specials" bringen (zu neuen Sims Packs zb - die sind ja immer gut gefragt, zu Mods, zu Custom Content,..)
    • Tipps und Tricks in Lets Play einbauen
    • Qualität der Videos wöchentlich verbessern
    • Social Media Marketing
      • da möchte ich nicht nur auf Videowerbung setzen nächstes Jahr, sondern sinnvollen Content bringen - kleinere Clips auf Instagram und Facebook, sinnvolle kleine Tipp-Postings
      • in passenden FB Gruppen aktiv sein und Hilfestellungen geben
      • Youtube Kanäle meiner Art aktiv mitverfolgen und Fragen beantworten OHNE jegliche Eigenwerbung
    • Durchziehen! bei Rückschlägen nicht aufgeben!

    lehrerschmidt schrieb:



    3. Wie realistisch ist eine Einschätzung?
    Gute Frage. Da bin ich mir ehrlich gesagt unsicher!
    Ich denke 50 sind schaffbar, ob es auch die 100 in meinem Sektor sind? Die Kanäle im Sims Bereich sind aktuell gerade wie wahnsinnig aus dem Boden gesprossen. Mein "Vorteil" gegenüber anderen wäre da aktuell noch die klare Linie und die Qualitätsverbesserung, die man mit jedem Video merkt. Aber oft ist es auch einfach nur eine Portion Glück und das richtige Timing.
    Ich werde auf jeden Fall mein bestes geben, durchhalten und dann nächstes Jahr schauen wo ich stehe.
    Aktuell macht es mir Freude, ich kann meine Kreativität einsetzen und ich habe etwas worauf ich mich in meiner Freizeit fokussieren kann, wo ich das Gefühl habe es macht Sinn für mich.
    Wenn sich das ändert und es nur mehr Frust bedeutet, wegen irgendwelchen Zahlen - dann muss ich umdenken und mir andere Ziele setzen :)
    "Aufgegeben wird nur ein Brief"

    youtube.com/channel/UCX2aTaYLipMseWQEyGC3I-Q
    Also die 1000 oder besser die 1500 Abos wären schon nice ^^ Dazu auch mehr Views und vor allem Watchtime, und das möglichst konstant.

    Ich möchte dafür regelmäßiger Videos bringen, so 1-2 im Monat sind denke realistisch bei dem was ich mach und sollte zeitlich auch hinhauen. Außerdem möcht ich versuchen, mehr meine Community mit einzubringen. Ich hatte ja mal überlegt Tutorials zu machen zu Themen die meine Follower gern hätten, aber da is bisher net wirklich was geworden. Das fänd ich selber schön wenn ich hinkriege das umzusetzen :'D
    Und ich möcht die zweite Episode meiner Serie fertig kriegen, und dann möglichst viel von Episode 3 schaffen.

    Es ist halt viel Zeitmanagement nötig dafür. Ich habe ja mit wöchentlichen Zielen angefangen um die erste Episode schneller fertig zu kriegen. Das hat super geklappt und das hab ich bereits für Episode 2 übernommen und bereits Nov/Dez 2019 mehr geschafft als ursprünglich gedacht und geplant.
    1. Da mein Kanal noch relativ neu ist werde ich erstmal die 100 Abos anvisieren und dann weiterschauen aber mir sind erstmal die Feedbacks wichtiger damit ich meine Videos verbessern kann und meine Watchtime möchte ich noch verbessern. :)
    2. Ich werde 2-3 Pokemon Let's Plays die Woche produzieren und hochladen. :)
    3. Ich denke schon, ich bin motiviert und habe richtig Lust durchzustarten :D
    1. Wo willst du in einem Jahr mit deinem Kanal stehen?

    10.000 Abonnent*innen

    2. Was bist du bereit dafür zu tun?

    Wir wollen auf 2 Videos pro Woche hoch gehen und starten neue Kooperationen. Mehr exclusive content für social networks.

    3. Wie realistisch ist eine Einschätzung?

    Es gibt genug Beispiele von Kanälen, die das geschafft haben ;)

    Tatsächlich waren für uns Endjahresziele bisher so mehr der Punkt. Wir haben sehr stark an der Schärfung unseres Profils und der Ausrichtung gearbeitet. Das haben wir nach einem Experiment Mitte Dezember abgeschlossen und Ende Dezember gemerkt, dass die Richtung gut ist.

    Wir haben auch gemerkt, wie viel das ausmacht, speziellen Content für Facebook zu produzieren. Instagram ist oft zu viel Blenderei, zu wenig eigene Verantwortung - Bei Facebook kann man viel besser die eigene Reichweite von Beiträgen z.B. in Gruppen steuern. Disclaimer: hängt natürlich von den Communities ab. Da mag es je nach Thema auch bessere social networks geben - bei uns ist Reddit z.B. nur ein ganz kleiner Anteil.

    Besonders gut funktionierten die Posts, die Videos vorbereitet haben. Also wo wir aktiv die Community nach der Meinung gefragt haben und angekündigt haben, dass wir dazu ein Video machen. Dann wurden die Videos direkt besser geklickt und die Subs gingen direkt hoch.

    Wir sind jedenfalls super motiviert und gespannt :)

    12 Ungelesener Beitrag

    lehrerschmidt schrieb:

    Moin zusammen!

    Drei Frage brauchen drei Antworten:

    1. Wo willst du in einem Jahr mit deinem Kanal stehen?

    2. Was bist du bereit dafür zu tun?

    3. Wie realistisch ist eine Einschätzung?

    Auf gehts! Besser wird es dieses Jahr nicht mehr!
    Spannendes Thema!

    1. Mindestens 100.000 Abos, mindestens 25 Millionen Kanalviews.

    2. Weitere Professionalisierung betreiben und immer wieder Experimente wagen.
    Ein Teil des ersten Teils ist bereits zum Jahreswechsel abgeschlossen - ich habe zahlreiche sehr chice neue Animationen (Danke an Steve nochmal an dieser Stelle!), eine neue Kamera+Objektiv, neue Musikkompositionen, einige optimierte Prozeßabläufe und nochmal angepasste Thumbnails, es soll aber noch einiges Folgen: Insbesondere weitere Zielgruppenanalysen, ein Ausbau der Präsenz auf Twitch und natürlich immer wieder Veränderungen und Verbesserungen in jedem einzelnen Video!
    Zudem will ich natürlich weiter das tun, was jeder tun sollte, der ein bisscheen Erfolg haben möchte: Mir den Arsch aufreissen.

    3. Die 100k sind eigentlich ein No-Brainer, auch die 25 Millionen Kanalviews sollten recht sicher erreicht werden, ABER das sind auch nur Minimalziele. Wenn ein bisschen Glück im Bereich Viralität einschlägt, werde ich mich weiter reinknien und strebe jeweils noch 50% mehr Wachstum an. :)

    13 Ungelesener Beitrag

    Interessante Frage. Ich glaube jeder hat auf Youtube recht klare Ziele vor Augen aber manchmal ist es auch trügerisch, da man die Zahlen eben doch nur indirekt beeinflussen kann.

    1. Ende 2020 möchte ich ganz gerne bei 15.000 Abonnenten stehen und die Youtuberei, die ich ja noch nicht ganz ein halbes Jahr betreibe, zu einem möglichst routinierten Teil meines Lebens machen. Denn aktuell sind viele meiner Prozesse noch etwas roh. Obwohl mir die Arbeit an den Videos sehr viel Spaß macht, ist es in meiner jetzigen Lebenssituation als Vollzeitarbeitnehmer und Jungpapa auch immer eine Jonglage zwischen all den Dingen, die meine Zeit verlangen. Hier hoffe ich einen guten Workflow zu erreichen und natürlich für alle angehenden Filmemacher hoffentlich auch weiterhin ein interessantes Themengebiet bedienen zu können. Auch möchte ich so einige Baustellen auf meinem Kanal, mit denen ich aktuell noch nicht zufrieden bin, angehen. Dazu gehören vor allem viele grafische Aspekte, Header, Thumbnails etc. Ich bin nicht unbedingt der große Grafikdesigner...

    2. Schon jetzt opfere ich viel Zeit an den Abenden um Skripte zu schreiben oder zu recherchieren. Das wird sicher auch in Zukunft nicht abnehmen. Darüber hinaus spiele ich ohnehin schon seit längerem mit dem Gedanken evtl. auf vier Arbeitstage pro Woche zu reduzieren, um mehr Zeit für viele Dinge - und in diesem Zuge natürlich auch Youtube - zu haben. Zeitmanagement wird das a und o sein. Und Disziplin. Die habe ich nicht immer, möchte ich aber vermehrt an den Tag legen. Mittelfristig möchte ich fest ein Video pro Woche produzieren, was ich aktuell noch nicht immer erreiche, da jedes Video einen gewissen Drehaufwand mit sich bringt. Außerdem steht jetzt im Frühjahr eine Phase an, in der ich höchstwahrscheinlich kaum Videos werde drehen können und daher in den nächsten Wochen ordentlich vorproduzieren muss. Hoffentlich klappt das auch alles.

    3. Eine Einschätzung ist recht schwierig. Wie auch ZapZockt habe ich allein durch ein einziges Thema (Drohnen) in kurzer Zeit enorm viel Zulauf auf meinen Kanal bekommen. Meine Sorge ist, dass ich nun unter den Abonnenten viele habe, die sich für meine ganzen übrigen Themen gar nicht interessieren und daher in gewisser Weise faule Abos sind. Rein rechnerisch sollten die 15.000 bei den aktuellen Zuwachszahlen eigentlich realistisch sein, wenn die über das Jahr noch ein wenig zunehmen dann sowieso. Aber es ist eine Wette ins Blaue und ich kann nur versuchen mich innerhalb meiner Nische so breit wie möglich aufzustellen.
Exit