Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Basics für Fandom-Kanäle

    Ich wurde in meinem Meilenstein Thread von @quocvietle folgendes gefragt:

    quocvietle schrieb:

    Was waren deine Haupt-Learnings, die du Neulingen weiter geben würdest?

    Und da es hier im Forum zwar zu hauf Tutorials gibt aber keines was auf Creator zugeschnitten ist welche Fandom-Kanäle betreiben werde ich euch in diesem Tutorial einige kleine Basics mitgeben.


    ÜBERSICHT:
    • 00 :: Vorwort
    • 01 :: Was du niemals machen solltest
    • 02 :: die Recherche fürs Video
    • 03 :: das Skript zum Video
    • 04 :: Equipment für die Videoproduktion
    • 05 :: Tipps zur Audioaufnahme und dem Video
    • 06 :: bring Abwechslung auf deinem Kanal und trau dich was
    • 07 :: Nutze Social Media um deinen Kanal bekannt zumachen
    • 08 :: die Besserwisser und toxischen User
    • 09 :: gib deinem Kanal Persönlichkeit
    • 10 :: deine Community
    • 11 :: bau dir deine eigenes Netzwerk
    • 12 :: sei ehrlich zu dir selbst



    00 :: VORWORT:
    Auch wenn dieses Tutorial einige kleine Basics enthält und auf gewisse Stolpersteine hinweist so ist es kein Garant dafür das dein Fandom-Kanal zu 100% erfolgreich wird. Neben den hier genannten Dingen gibt es noch viele andere Faktoren welche mit reinspielen wie gut dein Kanal angenommen wird. Trotzdem hoffe ich das es dir einbisschen weiterhilft auf deinem Weg deinen Kanal wachsen zulassen. Gerne kannst du auch deinen Kanal bzw. Videos in der Rubrik Feedback-zu-Videos hier im Forum einstellen um konstruktive Kritik zu erhalten. Nicht nur von mir sondern auch von anderen Creator. Manchmal hilft dies auch schon da man selbst meist einen sehr subjektiven Blickwinkel auf seine Videos hat und quasi aus Betriebsblindheit gewisse Dinge einfach nicht sieht.


    01 :: WAS DU NIEMALS MACHEN SOLLTEST:
    Egal was für einen Faktenkanal du betreibst, ob über ein Serien-, Buch-, Comic- oder Film-Fandom, rate ich dir dringend davon ab irgendwelche Fandom-Wiki Einträge 1 zu 1 zuvertonen!

    Natürlich geht es so schneller ein "Skript" zu erstellen welches man vertont da man nunmal nur das vorliest was auf einer Seite steht. Neben dem das es umso größer dein Kanal wird dies auch auffällt ist da noch die Tatsache das dort oft auch Dinge auf einer Seite stehen die nunmal erfunden sind bzw. nicht zum Kanon gehören oder falsch dagestellt werden. Und du willst ja ordentliche Fakten präsentieren.

    Was uns gleich zum nächsten Punkt bringt den du definitiv vermeiden solltest, das vermischen von Kanon, Semi- und Non-Kanon Fakten. Du kannst beides in einem Video unterbringen aber du solltest deinen Zuschauern dann deutlich zeigen das dieser eine genannte Fakt nicht Kanon ist sondern zum Non-Kanon bzw. Semi-Kanon gehört. Am besten nennst du dazu die Quelle woher dieser Semi- bzw. Non-Kanon Fakt kommt. Das zeigt das du professionell an die Sache ran gehst und du zeigst selbst alteingesessenen Fans des Fandoms bzw. jemanden der sich mit dem Thema beschäftigt das du Ahnung hast. Sowas kommt gut an.


    02 :: DIE RECHERCHE FÜRS VIDEO:
    Wir haben nun geklärt was du auf keinen Fall tun solltest. In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns damit wie du an die Recherche ran gehen kannst.

    Erstmal musst du dir selbst die Frage stellen auf welchen Kanon-Fakten Sprache du gehst. Hört sich komisch an ABER z.B. von einer Serie gibt es unterschiedliche Sprachausgaben. Es gibt ab und an Synchrofehler im deutschen und gewisse
    Dinge werden dort gar nicht erwähnt bzw. ersetzt durch andere Erklärungen. Da du einen deutschen Fandom-Kanal betreibst würde ich dir immer raten dich auf die deutsche Fassung der Serie bzw. des Films oder Buch zu fokussieren. Einfach weil die meisten User deiner Zielgruppe vorwiegend die deutsche Fassung kennen. Klar gibt es dann immermal Besserwisser die klugscheißen das es aber im englischen Orginal so und so ist aber dazu kommen wir noch wie du mit sowas umgehen kannst.

    Was die Informationen von Fakten betrifft für die Recherche findet man viele Seiten im Internet welche sich mit dem Thema beschäftigen welches auch Thema von deinem Kanal ist. Da gibt es die Fandom-Wikis, offizielle Webseiten mit Archiven und Fan-Webseiten mit unzähligen Informationen. Wie im vorherigen Abschnitt erklärt, bezieh deine Infos nicht nur aus einer Quelle!

    Im Idealfall bist du selbst ein großer Fan des Fandoms und kannst so schon viele Dinge selbst aussortieren wo du weißt es ist definitiv kein Kanon-Fakt oder irgendwas erfundenes etc. Aber wenn du es bei einem Fakt nicht kannst dann solltest du auf anderen Webseiten gegenchecken was die zu dem Thema oder Punkt schreiben. Am besten sind die Beiträge im Internet welche eine explizite Quelle angeben wie z.B. die Folge wo dies in der Serie/Film vorkommt.

    Für eine ordentliche Recherche können auch schonmal einiges an Stunden drauf gehen, je nach Thema. Unterschätze dabei den Zeitfaktor nicht! Zumindest wenn du ordentlichen Inhalt bieten möchtest. Eine genaue Zeitangabe werde ich dir hier nicht geben da sowas von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist.


    03 :: DAS SKRIPT ZUM VIDEO:
    Ein Skript zuschreiben ist ein MUSS!

    Nicht nur weil alle Fakten zu einem Thema einfach so runterrattern nicht funktionieren wird sondern auch weil du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch immer wieder irgendwelche wichtigen Zahlen wie ein Geburtsdatum mit nennst oder andere Charaktere welche für einen Fakt wichtig sind. Auch ist es durch ein Skript viel einfacher etwas zuvertonen da du es direkt vor dir hast. Dazu kommt noch das du so ordentliche Übergänge im Vorfeld überlegen kannst um von einem Fakt zum nächsten zukommen, zumindest wenn du nicht alles mit Zahlen versiehst wie "Fakt 1 (Text)", "Fakt 2: (Text)". Ob du nun so eine Aufzählung nutzen magst oder lieber ein fließenden Text der nach und nach alles ordentlich abhandelt ist deine Entscheidung. Auch kommt es hier auf das Thema an. Hier kannst du auch experimentieren was bei deiner Community besser ankommt.

    Wenn dein Skript fertig ist geh es ruhig ein oder zweimal durch und lese es laut so als würdest du es schon aufnehmen. Dir werden dann Passagen auffallen wo du spontan eine bessere Idee für die Formulierung hast, so das es sich später besser und fließender anhört.

    Suche passende Bilder zu deinem Thema und deinem Skript. Bei Serien und Filmen empfehle ich Screencaptures (Screenshots aus dem Film bzw. aus Folgen der Serie). Ich gebe dir hier den Tipp auf Bilder zurückzugreifen und nicht auf bewegte Szenen weil du da immer Gefahr läufst wenn du das Video hochgeladen hast das diese geclaimed oder sogar weltweit gesperrt wird. Das kann dir bei Bewegtbildmaterial auch passieren das dies geschieht wenn das Video schon monatelang online ist. Hierbei möchte ich erwähnen das es immer darauf ankommt welches Fandom du zum Thema hast oder wie aktuell die Szenen sind.

    Zum Beispiel hat sich Paramount sehr pissig was Szenen aus Serien wie Star Trek (zumindest bei der Serie Discovery) oder Stargate angeht. Da läuft man schnell Gefahr das es dein Video geclaimed oder im Fall von Star Trek Discovery weltsweit gesperrt wird. Es gibt da natürlich auch Tricks und Kniffe das zu umgehen aber das ist dann eher schon ein Tutorial für Fortgeschrittene und gehört auch meiner Meinung nach nicht in die Basics.


    04 :: EQUIPMENT FÜR DIE VIDEOPRODUKTION:
    Das Skript haben wir nun, genauso wie Bildmaterial. Aber was brauche ich nun an Technik und Software?

    Du wirst von vielen hören das du unbedingt ein hochqualitative Mikrofon und und und brauchst. Eben was viel Geld kostet. Entgegen der vorherrschenden Meinung sage ich dir, NEIN, das brauchst du nicht!

    Erstmal hat eben nicht jeder das Geld übrig dafür und du musst dir immer dazu sagen du stehst am Anfang. Da kann man nicht erwarten das du dir gleich Highend Technik holst. Klar, wenn du feststellt das dir Youtube Spaß macht und zu einem Hobby geworden ist investiert man in Technik und Software, so wie man eben für jedes andere Hobby auch Geld ausgibt. Am Anfang reicht auch erstmal ein 15,- EUR Mikrofon aus dem Kaufland aus oder falls vorhanden, dein Headset. Zumindest wenn du klassische Faktenvideos machst mit einer Audioaufnahme und eingeblendeten Bildern. Wenn du dich selbst vor die Kamera stellst sollte sie schon HD/Full HD Fähig sein. Hierbei ist dann zubeachten das die Kamera ein ordentliches Mikro hat und einen guten Fokus. Zum Beispiel die Camcoder von Medion kosten 90,- EUR und können in FULL HD und 60 FPS aufnehmen aber der Fokus/Objektiv ist so schlecht das man so am Ende keine gute Qualtiät hat. Hingegen eine alte Panasonic HDC-SD5 ist 7 Jahre alt und nimmt in Full HD auf und hat einen echt guten Fokus/Objektiv und bei Nahaufnahmen ist selbst das Mikro besser als bei der Medion und kosten tut die Panasonic ebraucht ca. 30 bis 40,- EUR. Darum, alt und günstig muss nicht gleich schlecht heißen.

    Was die Software betrifft welche du benötigst so kannst du auf Open Source Programme zurückgreifen wenn du nicht gleich viel Geld ausgeben willst. Zum Beispiel für die Audioaufnahmen um dein Skript zuvertonen empfehle ich Audacity. Neben dem das es kostenlos ist bringt dies auch gleich einige Filter mit um eine Tonspur nachträglich sehr einfach zu bearbeiten wie z.B. Rauschminderung oder die Stimme etwas Basslästiger zumachen etc.

    Eine kostenlose Videobearbeitungssoftware welche ich dir empfehlen kann ist Davinci Resolve. Hier kannst du deine Tonspur ebenfalls bearbeiten und eben all das machen was professionelle Videobearbeitungsprogramme können. Es mag am Anfang etwas umständlich aussehen aber das hast du auch bei Programmen welche Geld kosten. Außerdem gibt es auf Youtube ein Haufen Tutorials zu diesem Schnittprogramm und hier im Forum hilft man dir auch gerne weiter wenn du Fragen dazu hast.

    Mit Audacity, Davinci Resolve und einem Mikrofon bzw. Headset hast du nun alles um dein Faktenvideo von deinem Fandom zu erstellen.


    05 :: TIPPS ZUR AUDIOAUFNAHME UND DEM VIDEO:
    Fangen wir mit der Audioaufnahme an.

    Lese dir bevor du startest dein geschriebenes Skript ein oder zweimal laut vor, wie unter "DAS SKRIPT ZUM VIDEO" schon erwähnt. Somit festigst du den Text bevor du überhaupt die Aufnahme startest. Während der Aufnahme schau dich nicht davor einen Absatz nochmals einzusprechen wenn du merkst du veraspelst dich. Das kann man alles später rausschneiden was in die finale Version nicht reingehört. Ich selbst spreche gewisse Passagen auch doppelt oder dreifach ein und nehme dann beim schneiden jene die mir am meisten zusagt.

    Manchmal fällt einem spontan bei der Aufnahme ein wie man etwas noch besser oder schöner formulieren könnte oder das man spontan mal einen Kommentar einwerfen könnte. Wenn dem so ist dann mach es einfach! Das lockert das ganze Skript auch etwas auf. Und wenns am Ende doch nicht so passt mit dem eingeworfenen Kommentar etc. gilt wie schon eben erwähnt, man kann es rausschneiden.

    Als wichtigsten Tipp kann ich dir hier mitgeben das du versuchst darauf zuachten das du nicht leierst. Das passiert sehr schnell wenn du einen Text, also dein Skript, abliest. Dieses monotone runterrattern merken auch deine Zuschauer und du weißt selbst das man Menschen die nur monoton was erzählen nicht gerne bzw. lange zuhört. Auch achte darauf das dein Abstand zum Mikrofon immer gleich ist während der Aufnahme damit die Lautstärke gleich ist am Ende.

    Wenn du deine Tonaufnahme abgemischt hast und diese ins Schnittprogramm einfügst fehlen als optische Untermalung noch die Bilder.

    Mein Tipp hier, nehm nicht irgendwelche Bilder. Du musst nicht alle 10 Sekunden ein anderes Bild einfügen ABER du solltest definitiv mehr als nur ein oder 5 Bilder pro Video verwenden. Allein weil Youtube bei nur einem Bild oder wenigen Bildern dein Video eher als Hörbuch einordnet und du somit schlechter gerankt wirst sondern auch weil dies für deine Zuschauer langweilig ist. Diese sind auf Youtube weil sie nicht nur was hören sondern auch sehen wollen. Und was das sehen angeht kann ich dir nur raten dir die Mühe zumachen passende Bilder rauszusuchen. Wenn du z.B. gerade etwas über einen Charakter in einer bestimmten Situation erzählst sollte auch das in dem Moment gezeigte Bild so eine Situation zeigen. Ich habe die Erfahrung gemacht das Bilder die direkt zu dem gesagten passen besser ankommen. Ich habe ein einzigesmal keine Lust gehabt das so genau zumachen und einfach so Bilder eingefügt, hauptsache die Person war zusehen. Prompt gab es Kommentare das die Bilder nicht so gepasst haben.

    Daher investiere etwas mehr Zeit beim anfertigen der Bebilderung des Videos als nur irgendwas hinzuklatschen.


    06 :: BRING ABWECHSLUNG AUF DEINEM KANAL UND TRAU DICH WAS:
    Das ist sehr wichtig, vorallem für dich selbst als Creator.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das wenn du nur ein reines Faktenformat bringst du selbst irgendwann die Lust verlierst weil es eben irgendwo monoton ist immer wieder das selbe zubringen. Das ist so als würdest du Fließbandarbeit machen. Dadurch geht irgendwann auch deine Motivation in den Keller, egal wie gut deine Videos geklickt werden.

    Daher probier dich aus. Neben Faktenvideos zum Fandom versuch auch mal was anderes. Seien es News zum Fandom oder Fan-Theorien welche du wiedergibst bzw. analysierst. Es gibt vieles was man machen kann.

    Es wird Formate geben die vielleicht nicht so gut ankommen was die Views angeht, ist mir auch schon passiert, doch nur indem du es ausprobierst und einige Folgen bringst kannst du rausbekommen ob etwas gut läuft. Und wenns nicht läuft dann lässt du das Format eben einfach einschlafen und suchst dir was Neues. Wichtig ist einfach das du nicht auf der Stelle trittst. Sei es bei den Formaten für deinen Kanal aber eben auch was dein Stil angeht. Wie bei jedem Hobby sollten die Zuschauer vor allem solange du noch klein bist merken das sich deine Qualität steigert. Sei es weil die Audios besser werden oder du einen anderen Schnittstil benutzt etc.

    Es ist ja auch nicht nur für die Zuschauer sondern sollte dir ja selbst auch ein Ansporn sein deine Fähigkeiten zu erweitern.


    07 :: NUTZE SOCIAL MEDIA UM DEINEN KANAL BEKANNT ZUMACHEN:

    Der Erfolg kommt nicht von allein und Social Media ist nicht gleich Social Media.


    Du hast nun Videos auf deinem Kanal und klar werden auch Leute über die Youtube-Suche auf deinen Kanal stoßen aber im Regelfall sind es wenige. Daher mein Tipp, nutze als Fandom-Kanal Social-Media Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram.

    Facebook bietet sich sehr gut an für Fandom-Kanäle. Es gibt viele Fan-Gruppen zu Serien, Filmen und Büchern bzw. Genres. Tritt diesen Gruppen bei und wenn du ein neues Video hast teile es dort. Aber nutze die Gruppen nicht nur offensichtlich als Werbeplattform sondern like auch hier und da mal einen anderen Beitrag und gib ein Kommentar ab. Weil sonst läufst du Gefahr das die Leute dort (vorallem die Ersteller der Gruppe) deinen Post nur als Eigenwerbung sehen. Dieses teilen deiner Videos ist bis zu einem bestimmten Punkt für dich und deinen Kanal attraktiv ABER du musst dich darauf einstellen das du da auch dämliche Kommentare bekommst da sich leider in solchen Gruppen auch viele Menschen rumtreiben die anderen nichts gönnen. Mein Tipp, einfach drüber stehen! Solche Leute gibt es zuhauf, egal wo und sie vergessen im Internet gerne mal ihre gute Kinderstube. Lass dich davon nicht unterkriegen.

    Du solltest aber auch eine eigene Facebook-Fanpage machen wo du deine Videos promotest. Weil Leute welche über Facebook auf dich aufmerksam werden liken auch gerne mal deine eigene Fanpage. Deshalb solltest du neben deem teilen von Videos dort auch einen weiteren Mehrwert anbieten zum Fandom. Eben ein kleinen Zusatz zu den Videos so das die Leute einen richtigen Grund haben deine Seite zusätzlich zum Abo auf Youtube auch noch zuliken. Ich zum Beispiel erstelle ab und an selbst Grafiken wenn Schauspieler meines Fandoms Geburtstag haben.

    Dann gibt es da noch Twitter.

    Diese Plattform ist wieder ganz anders als Facebook. Aber auch hier gilt, wenn du Twitter nutzen möchtest dann nicht nur zum teilen deiner Videos. Sowas kommt dort gar nicht gut an. Wenn du Twitter nutzt als Marketing-Tool dann solltest du deinen Account Persönlichkeit geben. Eben auch mal auf Tweets von anderen Usern den du folgst antworten und selbst Tweets verfassen die Persönlichkeit haben, zumindest den Anschein erwecken das du dich mit dem Profil auch privat auf Twitter rumtreibst. Für mich ist das nicht schwer da ich Twitter viel lieber nutze als Facebook, auch im Privat. Die Community dort ist nicht so toxisch wie es die Leute auf Facebook mittlerweile sind.

    Zu Instagram kann ich dir leider nicht viel sagen.

    Allgemein gebe ich dir die Faustregel mit auf den Weg nur Social Media Plattformen zunutzen welche du selbst magst. Weil ein Profil bei Twitter oder Facebook zuhaben um auf Krampf dein Kanal zupromoten ist der falsche Weg. Du musst dich mit dieser Plattform schon identifizieren können weil dann macht es dir auch selbst Spaß dort Werbung zubetreiben und auch mal fernab deiner Videos Infos zudroppen zu deinem Fandom. Also Mehrwert zu erzeugen damit die Leute was von haben wenn sie dich dort liken bzw. dir folgen.


    08 :: DIE BESSERWISSER UND TOXISCHEN USER:
    Dies Gruppe von Menschen im Internet kennt jeder Youtuber.

    Doch was erwartet dich als Fandom-Kanal? Grundsätzlich kann man diese Leute in 2 Kategorien aufteilen. Die toxischen User und die Besserwisser.

    Die toxischen User können dir auf gut deutsch sowas von am Arsch vorbeigehen, egal wie beleidigend sie werden in deinen Kommentaren oder unter den Beiträgen in Gruppen. Das sind einfach nur Menschen welche es dir nicht gönnen das du mit deinem kleinen Kanal Erfolg hast. Selbst wenn sie dir auf jedes Video einen Dislike geben soll dir das egal sein weil Youtube das nur insofern wertet das jeder Like und Dislike sowie Kommentar als Interaktion gewertet wird und das positiv für dich im Algorythmus ist. Weil umso mehr Interaktion auf dein Video/Kanal umso relevanter ist er. Ich zum Beispiel hab definitiv eine Person die immer sobald ein Video rauskommt einen Dislike gibt. Stört mich nicht. Für mich sind das einfach nur arme Leute die ihr Selbstwertgefühl dadurch aufmotzen indem sie meinen im Internet irgendwem eins reinwürgen zukönnen.

    Aber was ist wenn da mehr kommt als ein Dislike?

    Wenn solche Leute unter deinen Videos beleidigende Kommentare schreiben etc. empfehle ich dir einfach diesen User für deinen Kanal zublocken. Dann kann derjenige soviel Kommis schreiben wie er will, es wird keiner mehr lesen außer der Verfasser selbst. Auch du wirst dann nie mehr mitkriegen wenn dieser Account was schreibt. Ich selbst bin da mittlerweile sehr Konsequent. Einfach weil ich solchen Leuten keine Plattform bieten will ihre saudumme Art auszuleben. Generell musst du dir da ein dickes Fell zulegen bei solchen Leuten. Aber das gilt eh für alle die auf Youtube Videos hochladen.

    Dann gibt es da noch die Besserwisser.

    Hier kommt das nun ins Spiel was ich ganz am Anfang erwähnt habe mit der Recherche. Genau deshalb solltest du da gründlich sein um solchen Leuten, die zu teilen ihr Ego auch damit befriedigen wollen wenn sie auf Fehlern rumreiten können, keine Bühne zubieten. Klar macht man auch mal Fehler in seinen Videos, ist mir auch schon passiert. Oder man lässt ein wichtigen Fakt weg weil man ihn übersehen hat aber da sagt dir einfach "NIemand ist Perfekt". Und es kommt ja immer drauf an wie dir jemand mitteilt das dies oder jenes im Video falsch ist bzw. als Fakt fehlt. Die meisten werden dich normal drauf hinweisen aber die Besserwisser werden das auf eine agressive Art machen. Wie du mit diesen Leuten dann umgehst musst du selbst wissen

    Neben dem das sie dir was vorhalten wirst du vorallem als Fandom-Kanal Besserwisser haben welche dir auf eine beleidigende Art schreiben das dies und jenes angeblich so und so ist und du ja keine Ahnung hast. Wohlgemerkt das es angeblich so ist. Meist stellt sich heraus das diese Leute falsch liegen. Ich selbst gehe mit solchen Kommentaren so um das ich darauf antworte und demjenigen mal kurz die Faktenlage erkläre und abschließend ihn einfach dazu aufforder mich nicht mehr zuschauen da ich solche Leute nicht in meiner Community dulde die sich benehmen wie die Axt im Walde. Wenn die Antwort entsprechend aggressiv oder dumm ausfällt wird auch so einer dauerhaft blockiert.

    Ich würde dir da zum gleichen Vorgehen raten. Du wirst überrascht sein wieviel von diesen Leute, wenn man ihnen ihr Fehlverhalten und ihre falsche Denkweise argumentativ begründet, aufeinmal ganz Handzahm werden.

    Und nun kommen wir noch zu dem ganz speziellen Fall den ich am Anfang schon erwähnt hatte, die "Fans" die meinen deine Fakten sind falsch weil im englischen etc. wird das und das gesagt.

    Deshalb habe ich dir am Anfang im Punkt "Recherche für das Video" gesagt das du dir klar werden musst unter welchen Kanon-Punkten du ein Video machst. Ob aus Infos der englischen Version, die meist das Orginal ist oder aus der deutschen Version. Ich bevorzuge die deutsche Version da meine Zielgruppe nunmal Leute aus dem deutschsprachigen Raum sind und zu 90 bis 95% die Leute das Fandom eben aus den deutschsprachigen Büchern, Filmen und Serien kennen. Und wenn dann jemand kommt und meint der Fakt ist falsch weil im englischen das so und so ist weise ich freundlich drauf hin das dies ein deutschsprachiger Kanal ist für Leute welche die deutschsprachige Version des Fandoms kennen.

    Entweder gibt sich dieser "Besserwisser weil ich alles auf englisch gucke" damit zufrieden oder reitet weiter drauf rum. Wenn er weiter drauf rumreitet ist mein Tipp wie bei den davor, einfach blockieren. Diese Leute werden es nie einsehen. Egal wieviel User dir recht geben oder dir beistehen. Dafür sollten dir deine Nerven zuschade sein sich mit sowas rumzuschlagen.


    09 :: GIB DEINEM KANAL PERSÖNLICHKEIT:
    Diesen Tipp habe ich selbst lange nicht beherzigt.

    Mir selbst wurde dies mal ans Herz gelegt von einem großen Youtuber (um die 100.000 Abos) das ich meinem Kanal mehr Persönlichkeit geben soll und ich muss sagen es lohnt sich!

    Ich lasse mittlerweile auch mal meine eigene Meinung durchblicken zu Themen und meine Community reagiert darauf sehr positiv. Schreibt Kommentare wie sie selbst die Sache sehen oder auch einfach nur ein kurzen Text das man mich da verstehen kann. So wird die Bindung zu deinen Zuschauern noch enger und ganz ehrlich, ich persönlich finde es Klasse und so macht das Video produzieren noch mehr Spaß.

    Daher rate ich jedem sich als Person auch mit einzubringen in seinen Kanal. Weil Zuschauer können sich leichter mit dir und deinem Kanal identifizieren wenn sie auch die Person dahinter etwas kennen. Wie ihr das macht ist eure Sache, da gibt es so einige Möglichkeiten und man kann seine Kreativität ausleben. Ich z.B. waage es demnächst sogar eine Videoreihe zustarten wo ich einfach vor der Kamera sitze und eben meine Meinung zu bestimmten Themen die Star Trek betreffen sage. Und auf die Idee dazu haben mich die Kommentare meiner Community gebracht welche mittlerweile immer öfters von mir wissen wollen wie ich was finde oder wie meine persönliche Meinung da und dazu ist.

    Daher, gebt eurem Kanal mehr Persönlichkeit von euch!


    10 :: DEINE COMMUNITY:
    Sorge dafür das deine Community merkt das du sie magst und ihr dankbar bist.

    Hier gibt es so einige Möglichkeiten um mit deiner Community zu interagieren. Stelle Fragen im Video auf die Sie Antworten können in den Kommentaren. Wenn es Wünsche für Videos zu bestimmten Themen im Fandom gibt greif diese auf um deine Community an dich zubinden. Antworte auch auf ihre Kommentare und selbst wenn es nur ein kleines "Danke" mit Smilie ist. Generell solltest du auf die Kommentare reagieren.

    Ich zum Beispiel reagiere sofern es möglich ist auf jeden Kommentar. Like diesen und bei jedem Video gibt es auch zwei oder drei Kommentare die geherzt werden.

    Allein das ich so mit meiner kleinen Community interagiere ist ein großer Faktor das ich recht schnell in der heutigen Zeit meine 1000 Abos gemacht habe. Zum Vergleich, es gibt einen deutschsprachigen Kanal der sich zumindest auch in großen Teilen mit Star Trek beschäftigt und das seit 5 Jahren. Dieser Kanal hat gerademal aktuell 100 Abos mehr als ich und macht pro Video viel weniger Views als meiner eins. Und warum? Der Youtuber geht auf keinerlei Kommentare unter seinen Videos ein. Er antwortet nicht mal auf offensichtliche Fragen sondern macht gar nichts. Genauso nutzt er Facebook und Twitter nur um seinen "Videos" zupromoten mit Standarttext. Also Null Interaktion auf Youtube und Social Media mit seiner Community.

    Daran siehst du das es wichtig ist seine Community zupflegen und mit ihr in Kontakt zutreten. Weil diese Leute sind es die durch das schauen und kommentieren dich im Algorythmus von Youtube weiter nach vorne bringen und auch dich bekannter machen auf anderen Plattformen.

    Ich z.B. teile meine Videos und Bilder seit gut 4 Monaten nicht mehr selbst in Facebook-Gruppen und trotzdem tauchen sie dort auf und zwar durch Leute aus meiner Community welche diese teilen. Nur mal so als Beispiel.


    11 :: BAU DIR DEIN EIGENES NETZWERK AUF:
    Ja toll, was soll ich mir da drunter vorstellen?

    Damit meine ich nicht das du zwingend mit anderen Kanälen welche das gleiche behandeln Kontakte knüpfen sollst oder musst. Z.B. in meinem Fall ist das sogar recht schwer da es eben keinen anderen Kanal zu Star Trek in dieser Machart gibt, im Gegensatz zu Star Wars.

    Ein Netzwerk aufbauen heißt das du allgemein Kontakte in der Youtube-Szene knüpfen sollst aber nicht weil du es musst sondern es gerne machst. Das ytforum ist zum Beispiel ein guter Ort dafür. Wenn man sich aktiv einbring entstehen automatisch Kontakte und auch mal eine Koop so wie ich sie schon einmal hatte wo ich als 500 Abo Kanal eine Koop mit einem 85.000 Abo Kanal hatte. Aber das kommt nicht über Nacht sondern dadurch das du den Leuten zeigst du bist bei der Sache und ein umgänglicher Mensch. Ich hab z.B. hier im Forum dadurch meinen persönlichen Abo-Zähler (ja @Steve du bist gemeint^^) der mich regelmäßig auf Twitter oder unter meinen Videos drauf hinweißt das ich eine hunderter Marke an Abos überschritten habe. Klar sind das kleine Dinge aber eben Dinge die einem irgendwo Freude machen.

    Genauso kann man auf Twitter und Facebook sich so Netzwerke aufbauen mit anderen Leuten die auch für den eigenen Kanal interessant sein könnten. Netzwerken bedeutet eben nicht nur das man Leute hat von denen man sich einen Vorteil erhofft sondern eben auch das es Leute sind die durch ihre Texte und Gesten einfach einen bei der Stange halten und auch mal mit Rat zur Seite stehen und natürlich fällt dann auch mal Promo für einen mit ab oder es gibt eine Koop.

    Um mich als Beispiel zunehmen. Auf Facebook habe ich so Kontakte zu gewissen Scifi Gruppen und Vereinen knüpfen können durch welche ich auch einiges an News zu meinem Fandom erfahre oder mich einfach mal etwas austausche und die Leute selbst eben Videos von mir liken und teilen wenn es ihnen gefällt. Oder auf Twitter die letzte Aktion am 18.08.2019. Ich war 22 Abos von der 1000 Marke entfernt und habe mir spontan gedacht ich rufe dort mal auf das sie mir an meinem einjährigen Bestehen auf Youtube helfen die 1000 voll zumachen und prompt wurde mein Video/Kanal von etlichen größeren Accounts retweetet das ich binnen 2,5 Stunden die 1000 sogar überschritten hatte. Das war eben nur möglich indem man sich dort aktiv beteiligt mit Tweets usw.

    Ich hoffe du siehst an diesen Beispielen wie wichtig es sein kann seine persönlichen Netzwerke aufzubauen, vorallem bei Fandom-Kanälen.


    12 :: SEI EHRLICH ZU DIR SELBST:
    Zum Schluss noch das wichtigste überhaupt, Selbstreflexion.

    Wenn dein Kanal nicht so gut läuft fragt dich was du selbst besser machen kannst und such nicht die Schuld bei Anderen. Weil es ist dein Kanal und neben Videos produzieren gehört halt auch noch mehr dazu um bekannter zuwerden, wie eben Netzwerke aufbauen und versuchen Social Media optimal zunutzen. Und das sind eben Dinge die nur du allein ändern kannst.

    Probier dich aus mit Videoideen und Formate und gestehe dir auch ein das eventuell dieses eine neue Format einfach nur Mist ist und anstatt es auf Krampf weiterzuführen probier was neues.
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Treknerd schrieb:

    Ich wurde in meinem Meilenstein Thread von @quocvietle folgendes gefragt:

    quocvietle schrieb:

    Was waren deine Haupt-Learnings, die du Neulingen weiter geben würdest?
    Und da es hier im Forum zwar zu hauf Tutorials gibt aber keines was auf Creator zugeschnitten ist welche Fandom-Kanäle betreiben werde ich euch in diesem Tutorial einige kleine Basics mitgeben.


    ÜBERSICHT:
    • 00 :: Vorwort
    • 01 :: Was du niemals machen solltest
    • 02 :: die Recherche fürs Video
    • 03 :: das Skript zum Video
    • 04 :: Equipment für die Videoproduktion
    • 05 :: Tipps zur Audioaufnahme und dem Video
    • 06 :: bring Abwechslung auf deinem Kanal und trau dich was
    • 07 :: Nutze Social Media um deinen Kanal bekannt zumachen
    • 08 :: die Besserwisser und toxischen User
    • 09 :: gib deinem Kanal Persönlichkeit
    • 10 :: deine Community
    • 11 :: bau dir deine eigenes Netzwerk
    • 12 :: sei ehrlich zu dir selbst



    00 :: VORWORT:
    Auch wenn dieses Tutorial einige kleine Basics enthält und auf gewisse Stolpersteine hinweist so ist es kein Garant dafür das dein Fandom-Kanal zu 100% erfolgreich wird. Neben den hier genannten Dingen gibt es noch viele andere Faktoren welche mit reinspielen wie gut dein Kanal angenommen wird. Trotzdem hoffe ich das es dir einbisschen weiterhilft auf deinem Weg deinen Kanal wachsen zulassen. Gerne kannst du auch deinen Kanal bzw. Videos in der Rubrik Feedback-zu-Videos hier im Forum einstellen um konstruktive Kritik zu erhalten. Nicht nur von mir sondern auch von anderen Creator. Manchmal hilft dies auch schon da man selbst meist einen sehr subjektiven Blickwinkel auf seine Videos hat und quasi aus Betriebsblindheit gewisse Dinge einfach nicht sieht.


    01 :: WAS DU NIEMALS MACHEN SOLLTEST:
    Egal was für einen Faktenkanal du betreibst, ob über ein Serien-, Buch-, Comic- oder Film-Fandom, rate ich dir dringend davon ab irgendwelche Fandom-Wiki Einträge 1 zu 1 zuvertonen!

    Natürlich geht es so schneller ein "Skript" zu erstellen welches man vertont da man nunmal nur das vorliest was auf einer Seite steht. Neben dem das es umso größer dein Kanal wird dies auch auffällt ist da noch die Tatsache das dort oft auch Dinge auf einer Seite stehen die nunmal erfunden sind bzw. nicht zum Kanon gehören oder falsch dagestellt werden. Und du willst ja ordentliche Fakten präsentieren.

    Was uns gleich zum nächsten Punkt bringt den du definitiv vermeiden solltest, das vermischen von Kanon, Semi- und Non-Kanon Fakten. Du kannst beides in einem Video unterbringen aber du solltest deinen Zuschauern dann deutlich zeigen das dieser eine genannte Fakt nicht Kanon ist sondern zum Non-Kanon bzw. Semi-Kanon gehört. Am besten nennst du dazu die Quelle woher dieser Semi- bzw. Non-Kanon Fakt kommt. Das zeigt das du professionell an die Sache ran gehst und du zeigst selbst alteingesessenen Fans des Fandoms bzw. jemanden der sich mit dem Thema beschäftigt das du Ahnung hast. Sowas kommt gut an.


    02 :: DIE RECHERCHE FÜRS VIDEO:
    Wir haben nun geklärt was du auf keinen Fall tun solltest. In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns damit wie du an die Recherche ran gehen kannst.

    Erstmal musst du dir selbst die Frage stellen auf welchen Kanon-Fakten Sprache du gehst. Hört sich komisch an ABER z.B. von einer Serie gibt es unterschiedliche Sprachausgaben. Es gibt ab und an Synchrofehler im deutschen und gewisse
    Dinge werden dort gar nicht erwähnt bzw. ersetzt durch andere Erklärungen. Da du einen deutschen Fandom-Kanal betreibst würde ich dir immer raten dich auf die deutsche Fassung der Serie bzw. des Films oder Buch zu fokussieren. Einfach weil die meisten User deiner Zielgruppe vorwiegend die deutsche Fassung kennen. Klar gibt es dann immermal Besserwisser die klugscheißen das es aber im englischen Orginal so und so ist aber dazu kommen wir noch wie du mit sowas umgehen kannst.

    Was die Informationen von Fakten betrifft für die Recherche findet man viele Seiten im Internet welche sich mit dem Thema beschäftigen welches auch Thema von deinem Kanal ist. Da gibt es die Fandom-Wikis, offizielle Webseiten mit Archiven und Fan-Webseiten mit unzähligen Informationen. Wie im vorherigen Abschnitt erklärt, bezieh deine Infos nicht nur aus einer Quelle!

    Im Idealfall bist du selbst ein großer Fan des Fandoms und kannst so schon viele Dinge selbst aussortieren wo du weißt es ist definitiv kein Kanon-Fakt oder irgendwas erfundenes etc. Aber wenn du es bei einem Fakt nicht kannst dann solltest du auf anderen Webseiten gegenchecken was die zu dem Thema oder Punkt schreiben. Am besten sind die Beiträge im Internet welche eine explizite Quelle angeben wie z.B. die Folge wo dies in der Serie/Film vorkommt.

    Für eine ordentliche Recherche können auch schonmal einiges an Stunden drauf gehen, je nach Thema. Unterschätze dabei den Zeitfaktor nicht! Zumindest wenn du ordentlichen Inhalt bieten möchtest. Eine genaue Zeitangabe werde ich dir hier nicht geben da sowas von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist.


    03 :: DAS SKRIPT ZUM VIDEO:
    Ein Skript zuschreiben ist ein MUSS!

    Nicht nur weil alle Fakten zu einem Thema einfach so runterrattern nicht funktionieren wird sondern auch weil du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch immer wieder irgendwelche wichtigen Zahlen wie ein Geburtsdatum mit nennst oder andere Charaktere welche für einen Fakt wichtig sind. Auch ist es durch ein Skript viel einfacher etwas zuvertonen da du es direkt vor dir hast. Dazu kommt noch das du so ordentliche Übergänge im Vorfeld überlegen kannst um von einem Fakt zum nächsten zukommen, zumindest wenn du nicht alles mit Zahlen versiehst wie "Fakt 1 (Text)", "Fakt 2: (Text)". Ob du nun so eine Aufzählung nutzen magst oder lieber ein fließenden Text der nach und nach alles ordentlich abhandelt ist deine Entscheidung. Auch kommt es hier auf das Thema an. Hier kannst du auch experimentieren was bei deiner Community besser ankommt.

    Wenn dein Skript fertig ist geh es ruhig ein oder zweimal durch und lese es laut so als würdest du es schon aufnehmen. Dir werden dann Passagen auffallen wo du spontan eine bessere Idee für die Formulierung hast, so das es sich später besser und fließender anhört.

    Suche passende Bilder zu deinem Thema und deinem Skript. Bei Serien und Filmen empfehle ich Screencaptures (Screenshots aus dem Film bzw. aus Folgen der Serie). Ich gebe dir hier den Tipp auf Bilder zurückzugreifen und nicht auf bewegte Szenen weil du da immer Gefahr läufst wenn du das Video hochgeladen hast das diese geclaimed oder sogar weltweit gesperrt wird. Das kann dir bei Bewegtbildmaterial auch passieren das dies geschieht wenn das Video schon monatelang online ist. Hierbei möchte ich erwähnen das es immer darauf ankommt welches Fandom du zum Thema hast oder wie aktuell die Szenen sind.

    Zum Beispiel hat sich Paramount sehr pissig was Szenen aus Serien wie Star Trek (zumindest bei der Serie Discovery) oder Stargate angeht. Da läuft man schnell Gefahr das es dein Video geclaimed oder im Fall von Star Trek Discovery weltsweit gesperrt wird. Es gibt da natürlich auch Tricks und Kniffe das zu umgehen aber das ist dann eher schon ein Tutorial für Fortgeschrittene und gehört auch meiner Meinung nach nicht in die Basics.


    04 :: EQUIPMENT FÜR DIE VIDEOPRODUKTION:
    Das Skript haben wir nun, genauso wie Bildmaterial. Aber was brauche ich nun an Technik und Software?

    Du wirst von vielen hören das du unbedingt ein hochqualitative Mikrofon und und und brauchst. Eben was viel Geld kostet. Entgegen der vorherrschenden Meinung sage ich dir, NEIN, das brauchst du nicht!

    Erstmal hat eben nicht jeder das Geld übrig dafür und du musst dir immer dazu sagen du stehst am Anfang. Da kann man nicht erwarten das du dir gleich Highend Technik holst. Klar, wenn du feststellt das dir Youtube Spaß macht und zu einem Hobby geworden ist investiert man in Technik und Software, so wie man eben für jedes andere Hobby auch Geld ausgibt. Am Anfang reicht auch erstmal ein 15,- EUR Mikrofon aus dem Kaufland aus oder falls vorhanden, dein Headset. Zumindest wenn du klassische Faktenvideos machst mit einer Audioaufnahme und eingeblendeten Bildern. Wenn du dich selbst vor die Kamera stellst sollte sie schon HD/Full HD Fähig sein. Hierbei ist dann zubeachten das die Kamera ein ordentliches Mikro hat und einen guten Fokus. Zum Beispiel die Camcoder von Medion kosten 90,- EUR und können in FULL HD und 60 FPS aufnehmen aber der Fokus/Objektiv ist so schlecht das man so am Ende keine gute Qualtiät hat. Hingegen eine alte Panasonic HDC-SD5 ist 7 Jahre alt und nimmt in Full HD auf und hat einen echt guten Fokus/Objektiv und bei Nahaufnahmen ist selbst das Mikro besser als bei der Medion und kosten tut die Panasonic ebraucht ca. 30 bis 40,- EUR. Darum, alt und günstig muss nicht gleich schlecht heißen.

    Was die Software betrifft welche du benötigst so kannst du auf Open Source Programme zurückgreifen wenn du nicht gleich viel Geld ausgeben willst. Zum Beispiel für die Audioaufnahmen um dein Skript zuvertonen empfehle ich Audacity. Neben dem das es kostenlos ist bringt dies auch gleich einige Filter mit um eine Tonspur nachträglich sehr einfach zu bearbeiten wie z.B. Rauschminderung oder die Stimme etwas Basslästiger zumachen etc.

    Eine kostenlose Videobearbeitungssoftware welche ich dir empfehlen kann ist Davinci Resolve. Hier kannst du deine Tonspur ebenfalls bearbeiten und eben all das machen was professionelle Videobearbeitungsprogramme können. Es mag am Anfang etwas umständlich aussehen aber das hast du auch bei Programmen welche Geld kosten. Außerdem gibt es auf Youtube ein Haufen Tutorials zu diesem Schnittprogramm und hier im Forum hilft man dir auch gerne weiter wenn du Fragen dazu hast.

    Mit Audacity, Davinci Resolve und einem Mikrofon bzw. Headset hast du nun alles um dein Faktenvideo von deinem Fandom zu erstellen.


    05 :: TIPPS ZUR AUDIOAUFNAHME UND DEM VIDEO:
    Fangen wir mit der Audioaufnahme an.

    Lese dir bevor du startest dein geschriebenes Skript ein oder zweimal laut vor, wie unter "DAS SKRIPT ZUM VIDEO" schon erwähnt. Somit festigst du den Text bevor du überhaupt die Aufnahme startest. Während der Aufnahme schau dich nicht davor einen Absatz nochmals einzusprechen wenn du merkst du veraspelst dich. Das kann man alles später rausschneiden was in die finale Version nicht reingehört. Ich selbst spreche gewisse Passagen auch doppelt oder dreifach ein und nehme dann beim schneiden jene die mir am meisten zusagt.

    Manchmal fällt einem spontan bei der Aufnahme ein wie man etwas noch besser oder schöner formulieren könnte oder das man spontan mal einen Kommentar einwerfen könnte. Wenn dem so ist dann mach es einfach! Das lockert das ganze Skript auch etwas auf. Und wenns am Ende doch nicht so passt mit dem eingeworfenen Kommentar etc. gilt wie schon eben erwähnt, man kann es rausschneiden.

    Als wichtigsten Tipp kann ich dir hier mitgeben das du versuchst darauf zuachten das du nicht leierst. Das passiert sehr schnell wenn du einen Text, also dein Skript, abliest. Dieses monotone runterrattern merken auch deine Zuschauer und du weißt selbst das man Menschen die nur monoton was erzählen nicht gerne bzw. lange zuhört. Auch achte darauf das dein Abstand zum Mikrofon immer gleich ist während der Aufnahme damit die Lautstärke gleich ist am Ende.

    Wenn du deine Tonaufnahme abgemischt hast und diese ins Schnittprogramm einfügst fehlen als optische Untermalung noch die Bilder.

    Mein Tipp hier, nehm nicht irgendwelche Bilder. Du musst nicht alle 10 Sekunden ein anderes Bild einfügen ABER du solltest definitiv mehr als nur ein oder 5 Bilder pro Video verwenden. Allein weil Youtube bei nur einem Bild oder wenigen Bildern dein Video eher als Hörbuch einordnet und du somit schlechter gerankt wirst sondern auch weil dies für deine Zuschauer langweilig ist. Diese sind auf Youtube weil sie nicht nur was hören sondern auch sehen wollen. Und was das sehen angeht kann ich dir nur raten dir die Mühe zumachen passende Bilder rauszusuchen. Wenn du z.B. gerade etwas über einen Charakter in einer bestimmten Situation erzählst sollte auch das in dem Moment gezeigte Bild so eine Situation zeigen. Ich habe die Erfahrung gemacht das Bilder die direkt zu dem gesagten passen besser ankommen. Ich habe ein einzigesmal keine Lust gehabt das so genau zumachen und einfach so Bilder eingefügt, hauptsache die Person war zusehen. Prompt gab es Kommentare das die Bilder nicht so gepasst haben.

    Daher investiere etwas mehr Zeit beim anfertigen der Bebilderung des Videos als nur irgendwas hinzuklatschen.


    06 :: BRING ABWECHSLUNG AUF DEINEM KANAL UND TRAU DICH WAS:
    Das ist sehr wichtig, vorallem für dich selbst als Creator.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das wenn du nur ein reines Faktenformat bringst du selbst irgendwann die Lust verlierst weil es eben irgendwo monoton ist immer wieder das selbe zubringen. Das ist so als würdest du Fließbandarbeit machen. Dadurch geht irgendwann auch deine Motivation in den Keller, egal wie gut deine Videos geklickt werden.

    Daher probier dich aus. Neben Faktenvideos zum Fandom versuch auch mal was anderes. Seien es News zum Fandom oder Fan-Theorien welche du wiedergibst bzw. analysierst. Es gibt vieles was man machen kann.

    Es wird Formate geben die vielleicht nicht so gut ankommen was die Views angeht, ist mir auch schon passiert, doch nur indem du es ausprobierst und einige Folgen bringst kannst du rausbekommen ob etwas gut läuft. Und wenns nicht läuft dann lässt du das Format eben einfach einschlafen und suchst dir was Neues. Wichtig ist einfach das du nicht auf der Stelle trittst. Sei es bei den Formaten für deinen Kanal aber eben auch was dein Stil angeht. Wie bei jedem Hobby sollten die Zuschauer vor allem solange du noch klein bist merken das sich deine Qualität steigert. Sei es weil die Audios besser werden oder du einen anderen Schnittstil benutzt etc.

    Es ist ja auch nicht nur für die Zuschauer sondern sollte dir ja selbst auch ein Ansporn sein deine Fähigkeiten zu erweitern.


    07 :: NUTZE SOCIAL MEDIA UM DEINEN KANAL BEKANNT ZUMACHEN:

    Der Erfolg kommt nicht von allein und Social Media ist nicht gleich Social Media.


    Du hast nun Videos auf deinem Kanal und klar werden auch Leute über die Youtube-Suche auf deinen Kanal stoßen aber im Regelfall sind es wenige. Daher mein Tipp, nutze als Fandom-Kanal Social-Media Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram.

    Facebook bietet sich sehr gut an für Fandom-Kanäle. Es gibt viele Fan-Gruppen zu Serien, Filmen und Büchern bzw. Genres. Tritt diesen Gruppen bei und wenn du ein neues Video hast teile es dort. Aber nutze die Gruppen nicht nur offensichtlich als Werbeplattform sondern like auch hier und da mal einen anderen Beitrag und gib ein Kommentar ab. Weil sonst läufst du Gefahr das die Leute dort (vorallem die Ersteller der Gruppe) deinen Post nur als Eigenwerbung sehen. Dieses teilen deiner Videos ist bis zu einem bestimmten Punkt für dich und deinen Kanal attraktiv ABER du musst dich darauf einstellen das du da auch dämliche Kommentare bekommst da sich leider in solchen Gruppen auch viele Menschen rumtreiben die anderen nichts gönnen. Mein Tipp, einfach drüber stehen! Solche Leute gibt es zuhauf, egal wo und sie vergessen im Internet gerne mal ihre gute Kinderstube. Lass dich davon nicht unterkriegen.

    Du solltest aber auch eine eigene Facebook-Fanpage machen wo du deine Videos promotest. Weil Leute welche über Facebook auf dich aufmerksam werden liken auch gerne mal deine eigene Fanpage. Deshalb solltest du neben deem teilen von Videos dort auch einen weiteren Mehrwert anbieten zum Fandom. Eben ein kleinen Zusatz zu den Videos so das die Leute einen richtigen Grund haben deine Seite zusätzlich zum Abo auf Youtube auch noch zuliken. Ich zum Beispiel erstelle ab und an selbst Grafiken wenn Schauspieler meines Fandoms Geburtstag haben.

    Dann gibt es da noch Twitter.

    Diese Plattform ist wieder ganz anders als Facebook. Aber auch hier gilt, wenn du Twitter nutzen möchtest dann nicht nur zum teilen deiner Videos. Sowas kommt dort gar nicht gut an. Wenn du Twitter nutzt als Marketing-Tool dann solltest du deinen Account Persönlichkeit geben. Eben auch mal auf Tweets von anderen Usern den du folgst antworten und selbst Tweets verfassen die Persönlichkeit haben, zumindest den Anschein erwecken das du dich mit dem Profil auch privat auf Twitter rumtreibst. Für mich ist das nicht schwer da ich Twitter viel lieber nutze als Facebook, auch im Privat. Die Community dort ist nicht so toxisch wie es die Leute auf Facebook mittlerweile sind.

    Zu Instagram kann ich dir leider nicht viel sagen.

    Allgemein gebe ich dir die Faustregel mit auf den Weg nur Social Media Plattformen zunutzen welche du selbst magst. Weil ein Profil bei Twitter oder Facebook zuhaben um auf Krampf dein Kanal zupromoten ist der falsche Weg. Du musst dich mit dieser Plattform schon identifizieren können weil dann macht es dir auch selbst Spaß dort Werbung zubetreiben und auch mal fernab deiner Videos Infos zudroppen zu deinem Fandom. Also Mehrwert zu erzeugen damit die Leute was von haben wenn sie dich dort liken bzw. dir folgen.


    08 :: DIE BESSERWISSER UND TOXISCHEN USER:
    Dies Gruppe von Menschen im Internet kennt jeder Youtuber.

    Doch was erwartet dich als Fandom-Kanal? Grundsätzlich kann man diese Leute in 2 Kategorien aufteilen. Die toxischen User und die Besserwisser.

    Die toxischen User können dir auf gut deutsch sowas von am Arsch vorbeigehen, egal wie beleidigend sie werden in deinen Kommentaren oder unter den Beiträgen in Gruppen. Das sind einfach nur Menschen welche es dir nicht gönnen das du mit deinem kleinen Kanal Erfolg hast. Selbst wenn sie dir auf jedes Video einen Dislike geben soll dir das egal sein weil Youtube das nur insofern wertet das jeder Like und Dislike sowie Kommentar als Interaktion gewertet wird und das positiv für dich im Algorythmus ist. Weil umso mehr Interaktion auf dein Video/Kanal umso relevanter ist er. Ich zum Beispiel hab definitiv eine Person die immer sobald ein Video rauskommt einen Dislike gibt. Stört mich nicht. Für mich sind das einfach nur arme Leute die ihr Selbstwertgefühl dadurch aufmotzen indem sie meinen im Internet irgendwem eins reinwürgen zukönnen.

    Aber was ist wenn da mehr kommt als ein Dislike?

    Wenn solche Leute unter deinen Videos beleidigende Kommentare schreiben etc. empfehle ich dir einfach diesen User für deinen Kanal zublocken. Dann kann derjenige soviel Kommis schreiben wie er will, es wird keiner mehr lesen außer der Verfasser selbst. Auch du wirst dann nie mehr mitkriegen wenn dieser Account was schreibt. Ich selbst bin da mittlerweile sehr Konsequent. Einfach weil ich solchen Leuten keine Plattform bieten will ihre saudumme Art auszuleben. Generell musst du dir da ein dickes Fell zulegen bei solchen Leuten. Aber das gilt eh für alle die auf Youtube Videos hochladen.

    Dann gibt es da noch die Besserwisser.

    Hier kommt das nun ins Spiel was ich ganz am Anfang erwähnt habe mit der Recherche. Genau deshalb solltest du da gründlich sein um solchen Leuten, die zu teilen ihr Ego auch damit befriedigen wollen wenn sie auf Fehlern rumreiten können, keine Bühne zubieten. Klar macht man auch mal Fehler in seinen Videos, ist mir auch schon passiert. Oder man lässt ein wichtigen Fakt weg weil man ihn übersehen hat aber da sagt dir einfach "NIemand ist Perfekt". Und es kommt ja immer drauf an wie dir jemand mitteilt das dies oder jenes im Video falsch ist bzw. als Fakt fehlt. Die meisten werden dich normal drauf hinweisen aber die Besserwisser werden das auf eine agressive Art machen. Wie du mit diesen Leuten dann umgehst musst du selbst wissen

    Neben dem das sie dir was vorhalten wirst du vorallem als Fandom-Kanal Besserwisser haben welche dir auf eine beleidigende Art schreiben das dies und jenes angeblich so und so ist und du ja keine Ahnung hast. Wohlgemerkt das es angeblich so ist. Meist stellt sich heraus das diese Leute falsch liegen. Ich selbst gehe mit solchen Kommentaren so um das ich darauf antworte und demjenigen mal kurz die Faktenlage erkläre und abschließend ihn einfach dazu aufforder mich nicht mehr zuschauen da ich solche Leute nicht in meiner Community dulde die sich benehmen wie die Axt im Walde. Wenn die Antwort entsprechend aggressiv oder dumm ausfällt wird auch so einer dauerhaft blockiert.

    Ich würde dir da zum gleichen Vorgehen raten. Du wirst überrascht sein wieviel von diesen Leute, wenn man ihnen ihr Fehlverhalten und ihre falsche Denkweise argumentativ begründet, aufeinmal ganz Handzahm werden.

    Und nun kommen wir noch zu dem ganz speziellen Fall den ich am Anfang schon erwähnt hatte, die "Fans" die meinen deine Fakten sind falsch weil im englischen etc. wird das und das gesagt.

    Deshalb habe ich dir am Anfang im Punkt "Recherche für das Video" gesagt das du dir klar werden musst unter welchen Kanon-Punkten du ein Video machst. Ob aus Infos der englischen Version, die meist das Orginal ist oder aus der deutschen Version. Ich bevorzuge die deutsche Version da meine Zielgruppe nunmal Leute aus dem deutschsprachigen Raum sind und zu 90 bis 95% die Leute das Fandom eben aus den deutschsprachigen Büchern, Filmen und Serien kennen. Und wenn dann jemand kommt und meint der Fakt ist falsch weil im englischen das so und so ist weise ich freundlich drauf hin das dies ein deutschsprachiger Kanal ist für Leute welche die deutschsprachige Version des Fandoms kennen.

    Entweder gibt sich dieser "Besserwisser weil ich alles auf englisch gucke" damit zufrieden oder reitet weiter drauf rum. Wenn er weiter drauf rumreitet ist mein Tipp wie bei den davor, einfach blockieren. Diese Leute werden es nie einsehen. Egal wieviel User dir recht geben oder dir beistehen. Dafür sollten dir deine Nerven zuschade sein sich mit sowas rumzuschlagen.


    09 :: GIB DEINEM KANAL PERSÖNLICHKEIT:
    Diesen Tipp habe ich selbst lange nicht beherzigt.

    Mir selbst wurde dies mal ans Herz gelegt von einem großen Youtuber (um die 100.000 Abos) das ich meinem Kanal mehr Persönlichkeit geben soll und ich muss sagen es lohnt sich!

    Ich lasse mittlerweile auch mal meine eigene Meinung durchblicken zu Themen und meine Community reagiert darauf sehr positiv. Schreibt Kommentare wie sie selbst die Sache sehen oder auch einfach nur ein kurzen Text das man mich da verstehen kann. So wird die Bindung zu deinen Zuschauern noch enger und ganz ehrlich, ich persönlich finde es Klasse und so macht das Video produzieren noch mehr Spaß.

    Daher rate ich jedem sich als Person auch mit einzubringen in seinen Kanal. Weil Zuschauer können sich leichter mit dir und deinem Kanal identifizieren wenn sie auch die Person dahinter etwas kennen. Wie ihr das macht ist eure Sache, da gibt es so einige Möglichkeiten und man kann seine Kreativität ausleben. Ich z.B. waage es demnächst sogar eine Videoreihe zustarten wo ich einfach vor der Kamera sitze und eben meine Meinung zu bestimmten Themen die Star Trek betreffen sage. Und auf die Idee dazu haben mich die Kommentare meiner Community gebracht welche mittlerweile immer öfters von mir wissen wollen wie ich was finde oder wie meine persönliche Meinung da und dazu ist.

    Daher, gebt eurem Kanal mehr Persönlichkeit von euch!


    10 :: DEINE COMMUNITY:
    Sorge dafür das deine Community merkt das du sie magst und ihr dankbar bist.

    Hier gibt es so einige Möglichkeiten um mit deiner Community zu interagieren. Stelle Fragen im Video auf die Sie Antworten können in den Kommentaren. Wenn es Wünsche für Videos zu bestimmten Themen im Fandom gibt greif diese auf um deine Community an dich zubinden. Antworte auch auf ihre Kommentare und selbst wenn es nur ein kleines "Danke" mit Smilie ist. Generell solltest du auf die Kommentare reagieren.

    Ich zum Beispiel reagiere sofern es möglich ist auf jeden Kommentar. Like diesen und bei jedem Video gibt es auch zwei oder drei Kommentare die geherzt werden.

    Allein das ich so mit meiner kleinen Community interagiere ist ein großer Faktor das ich recht schnell in der heutigen Zeit meine 1000 Abos gemacht habe. Zum Vergleich, es gibt einen deutschsprachigen Kanal der sich zumindest auch in großen Teilen mit Star Trek beschäftigt und das seit 5 Jahren. Dieser Kanal hat gerademal aktuell 100 Abos mehr als ich und macht pro Video viel weniger Views als meiner eins. Und warum? Der Youtuber geht auf keinerlei Kommentare unter seinen Videos ein. Er antwortet nicht mal auf offensichtliche Fragen sondern macht gar nichts. Genauso nutzt er Facebook und Twitter nur um seinen "Videos" zupromoten mit Standarttext. Also Null Interaktion auf Youtube und Social Media mit seiner Community.

    Daran siehst du das es wichtig ist seine Community zupflegen und mit ihr in Kontakt zutreten. Weil diese Leute sind es die durch das schauen und kommentieren dich im Algorythmus von Youtube weiter nach vorne bringen und auch dich bekannter machen auf anderen Plattformen.

    Ich z.B. teile meine Videos und Bilder seit gut 4 Monaten nicht mehr selbst in Facebook-Gruppen und trotzdem tauchen sie dort auf und zwar durch Leute aus meiner Community welche diese teilen. Nur mal so als Beispiel.


    11 :: BAU DIR DEIN EIGENES NETZWERK AUF:
    Ja toll, was soll ich mir da drunter vorstellen?

    Damit meine ich nicht das du zwingend mit anderen Kanälen welche das gleiche behandeln Kontakte knüpfen sollst oder musst. Z.B. in meinem Fall ist das sogar recht schwer da es eben keinen anderen Kanal zu Star Trek in dieser Machart gibt, im Gegensatz zu Star Wars.

    Ein Netzwerk aufbauen heißt das du allgemein Kontakte in der Youtube-Szene knüpfen sollst aber nicht weil du es musst sondern es gerne machst. Das ytforum ist zum Beispiel ein guter Ort dafür. Wenn man sich aktiv einbring entstehen automatisch Kontakte und auch mal eine Koop so wie ich sie schon einmal hatte wo ich als 500 Abo Kanal eine Koop mit einem 85.000 Abo Kanal hatte. Aber das kommt nicht über Nacht sondern dadurch das du den Leuten zeigst du bist bei der Sache und ein umgänglicher Mensch. Ich hab z.B. hier im Forum dadurch meinen persönlichen Abo-Zähler (ja @Steve du bist gemeint^^) der mich regelmäßig auf Twitter oder unter meinen Videos drauf hinweißt das ich eine hunderter Marke an Abos überschritten habe. Klar sind das kleine Dinge aber eben Dinge die einem irgendwo Freude machen.

    Genauso kann man auf Twitter und Facebook sich so Netzwerke aufbauen mit anderen Leuten die auch für den eigenen Kanal interessant sein könnten. Netzwerken bedeutet eben nicht nur das man Leute hat von denen man sich einen Vorteil erhofft sondern eben auch das es Leute sind die durch ihre Texte und Gesten einfach einen bei der Stange halten und auch mal mit Rat zur Seite stehen und natürlich fällt dann auch mal Promo für einen mit ab oder es gibt eine Koop.

    Um mich als Beispiel zunehmen. Auf Facebook habe ich so Kontakte zu gewissen Scifi Gruppen und Vereinen knüpfen können durch welche ich auch einiges an News zu meinem Fandom erfahre oder mich einfach mal etwas austausche und die Leute selbst eben Videos von mir liken und teilen wenn es ihnen gefällt. Oder auf Twitter die letzte Aktion am 18.08.2019. Ich war 22 Abos von der 1000 Marke entfernt und habe mir spontan gedacht ich rufe dort mal auf das sie mir an meinem einjährigen Bestehen auf Youtube helfen die 1000 voll zumachen und prompt wurde mein Video/Kanal von etlichen größeren Accounts retweetet das ich binnen 2,5 Stunden die 1000 sogar überschritten hatte. Das war eben nur möglich indem man sich dort aktiv beteiligt mit Tweets usw.

    Ich hoffe du siehst an diesen Beispielen wie wichtig es sein kann seine persönlichen Netzwerke aufzubauen, vorallem bei Fandom-Kanälen.


    12 :: SEI EHRLICH ZU DIR SELBST:
    Zum Schluss noch das wichtigste überhaupt, Selbstreflexion.

    Wenn dein Kanal nicht so gut läuft fragt dich was du selbst besser machen kannst und such nicht die Schuld bei Anderen. Weil es ist dein Kanal und neben Videos produzieren gehört halt auch noch mehr dazu um bekannter zuwerden, wie eben Netzwerke aufbauen und versuchen Social Media optimal zunutzen. Und das sind eben Dinge die nur du allein ändern kannst.

    Probier dich aus mit Videoideen und Formate und gestehe dir auch ein das eventuell dieses eine neue Format einfach nur Mist ist und anstatt es auf Krampf weiterzuführen probier was neues.
    Diesen Post könnten wir irgendwo im Forum anpinnen.
    Besser als einzelne anpinnen sind angepinnte Sammellisten (weil man die viel besser erweitern kann), und da wurde das Thema aufgenommen:

    Alles was du über YouTube wissen musst! [Tutorial Register]

    Danke für den Beitrag @Treknerd
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    Treknerd schrieb:

    hier im Forum dadurch meinen persönlichen Abo-Zähler
    Ich zähle nicht! Ich bin der Türsteher^^ es kommen nur schöne Menschen auf deinem Kanal^^ ;P


    Allen in allem Schlüssig und sinnig, für jeden Anfänger im Fandom Genre ein MUSS würde ich mal sagen!
    Einzig und allein, würd ich evtl. noch einen Hinweis oder Tipp für Lizensieren mit einfügen (in anbetracht das in zukunft noch mehr wie Art 13/17 kommen wird)

    Steve schrieb:

    Einzig und allein, würd ich evtl. noch einen Hinweis oder Tipp für Lizensieren mit einfügen (in anbetracht das in zukunft noch mehr wie Art 13/17 kommen wird)
    Es gibt die Variante welche die meisten kennen.

    Quelle direkt im Video als Texteinblendung:
    Finde ich als Creator selber nicht so gut. Neben dem Mehrauwand bei jedem einzelnen Bild die Quelle direkt im Video anzugeben kann das je nach Anzahl der Bilder ein großer Aufwand werden wenn man als Creator den Anspruch hat das alles stimmig sein soll. Weil z.B. eine Quelle in weißer Farbe ist gut sichtbar bei dunklen Bildern aber wenn aufeinmal ein Bild bei ist was sehr hell ist zerstört es die Optik bzw. ist kaum bis gar nicht mehr zulesen.

    Alternativ gibt es da noch zwei weitere Varianten welche vom Zeitaufwand her einfacher sind.

    Quelle in der Videobeschreibung auflisten:
    Das ist eine Möglichkeit. Ich selbst bin kein Fan davon. Solange es nur wenige Bilder/Einspieler sind so das man vielleicht 5 oder 6 Quellen angibt ist das noch recht übersichtlich. Aber wenn es aufgrund der Anzahl der Bilder eine lange Liste wird sieht das auch nicht mehr so schön aus vom optischen. Auch läuft man Gefahr das Youtube dies als Keywordspamming wahrnimmt da solche Seite bzw. Bildernamen ja meist Schlagwörter enthalten wie z.B. bei mir wo überall Star Trek im Namen steht oder ein anderes Keyword was oft verwendet wird im Bezug auf Star Trek. Heißt, wenn man es so macht und der Algorythmus meint man spamt Keywords wird dein Video abgestraft.

    Dazu kommt wenn du als Quellenangabe Links verwendest, was ja Standart ist im Internet, ist das auch negativ für den Algorythmus. Auch viele Fremdlinks (Links zu anderen Seiten) in der Videobeschreibung wirken sich negativ auf das Ranking vom Video aus weil Youtube nunmal bestrebt ist die Zuschauer auf ihrer Plattform zuhalten. Umso mehr externe Links in der Videobeschreibung sind umso höher die Wahrscheinlichkeit das User die Plattform verlassen um dort zulesen etc. anstatt weiter Videos zuschauen.

    Ein Link für alle Quellen in der Videobeschreibung:

    Falls ihr einen eigenen Webspace/Webseite habt dann legt dort für ein Video eine simple HTML Seite bzw. Txt Datei (kann man auch im Browser sehen) an. Dort könnt ihr dann alle Links zu euren Quellen angeben. Somit steht nur ein weiterer externer Link in der Videobeschreibung statt und trotzdem sind eure Quellen ersichtlich. Falls ihr nicht selbst eine Webseite etc. habt könnt ihr auch GoogleDocs nutzen und das entsprechende Dokument verlinken. Wichtig hierbei das es nur zum Anschauen aber nicht bearbeiten freigegeben ist für die Öffentlichkeit.


    Ich selbst erarbeite für meine Videos gerade ein kleines Archiv das sobald es fertig ist überall verlinkt wird. Wenn du technisch in Sachen Webseiten etc. etwas begabt bist oder dich reinhängst kannst du dir selbst sehr einfach so ein Webseiten-Archiv basteln. Der Vorteil bei einem optisch ansprechenden Archiv im Webseitenformat ist das du neben den Quellen auch wiederum andere Inhalte dort hinterlegen bzw. zeigen kannst welche direkt mit dir und deinem Kanal zutun haben wie z.B. das egal auf welcher Unterseite man sich befindet Links zu deinen Social Media Accounts angezeigt werden oder wenn du einen Blog zu deinem Kanal betreibst die entsprechenden Artikel verlinkt sind.



    ::: Wie sollte eine Quellenangabe aussehen?


    Wenn du ein Bild von einer bestimmten Webseite hast dann verlinkt genau die Unterseite der Webseite von wo du das Bild hast. Vergewissere dich aber das du es auch nutzen darfst. Weil nicht jede Lizenz erlaubt die Nutzung eines Bildes bei Namensnennung der Quelle. Da ist etwas vorsicht geboten.

    Wenn du Quellen aus Büchern oder Magazinen nutzt dann gibt es meist keinen entsprechenden Link. Hier kannst du einfach das Buch als Quelle nennen. Du musst dabei nicht im Details mit angeben das die Info auf Seite X des Buches zufinden ist. Der Name des Buches reicht aus. Wenn du ganz pfiffig bist dann meldest du dich beim Amazon-Partnerprogramm an und verlinkst auf das Buch wenn es dort angeboten wird. Aufgrund der Ref-Links fällt dann vielleicht auch mal das ein oder andere für dich ab. Wichtig dabei ist, wenn du Ref Links benutzt musst du sichtbar machen wenn ein Link ein Ref-Link ist. Es reicht wenn du vor den Link ein "* = Sternchensymbol" packst und unten in der Videobeschreibung oder deinem Quellendokument erläuterst das es sich bei Links die mit einem "*" gekennzeichnet sind um Ref-Links handelt.

    Aber was machst du wenn du eigene Screenshots aus einer Serie oder einem Film nutzt?

    Hier reicht es aus wenn du z.B. als Quelle angibst "Screencapture (wahlweise auch Screenshot) aus "Name der Folge" - "Name der Serie".


    Wieso bin ich mir was die Art und Weise wie ich eine Quellenangabe aussehen soll sicher?


    Diese Infos habe ich mir nicht aus dem Internet zusammengesucht sondern habe mich von einem guten Bekannten der Familie welcher Anwalt für Medienrecht ist beraten lassen wegen meinem eigenen Kanal. Natürlich gibt es noch viele Details dazu wie eben Lizenzen etc. doch das sind Informationen welche man sich auch wirklich selbst erlesen kann. Wenn ich damit jetzt hier anfangen würde wäre das wieder so ein riesen Aufsatz wie der erste Teil des Tutorials.
Exit