Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Neues Video gelungen?

    Hallöle,
    ich hab mal 3 Fragen zu meinem neuen Video:
    Findet ihr die Musik ist passend? Ich habe nämlich versucht möglichst passende rauszusuchen und würde gerne wissen was andere davon halten.

    Würdet ihr euch das Video anschauen? Gehen wir von dieser Situation aus: Es wurde auf das Video geklickt und so nach 20 Sekunden habt ihr das Gefühl es A: Weiter zuschauen oder B: Wegschalten?

    Zu guter letzt noch was zu den Clips: Grade ab 0:17 würde ich das gerne wissen ob die Kampfszene wirklich so nice ist wie ich es mir denke.

    Ich freue mich derbe auf eure Antworten :D

    Link zum Video:
    loading...
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Video gefällt mir an sich eigentlich echt gut. Ist ne knackige Zeit und als Zusammenschnitt hätte nach Vader auch schluss sein dürfen aber sonst, alles gut. Was mir nur aufgefallen ist, dass du deine Tags nicht wirklich nutzt. Klar, da steht Star Wars und Battlefront 2 drin, aber die sind quasi so nichtssagend, dass du niemals gefunden wirst. Denke du könntest anhand dessen echt noch um einiges mehr raus holen.

    Tags, als Beispiel: Star Wars Battlefront 2 funny moments, Star Wars Battlefront 2 funny moments german, Star Wars Battlefront 2 funny moments deutsch, star wars battlefront 2, battlefront 2,battlefront 2 funny moments, battlefront 2 random moments,star wars battlefront 2 random moments,star wars battlefront 2 funny moments, battlefront 2 epic moments,star wars battlefront 2 epic moments ,battlefront 2 montage,star wars battlefront 2 montage, battlefront 2 funny,star wars battlefront 2 funny, battlefront 2 fails,battlefront 2 funniest moments,

    und sooooo weiter ..
    Bin zwar selber wirklich kein SEO Profi, aber das sollte zumindest etwas helfen. Du musst dir halt vorstellen, dass die Tags so eingesetzt werden sollten, wie die Zuschauer danach suchen würden.
    Ich habe am Anfang auch jedes Wort getrennt, aber das ist nicht gut.

    hingezockt schrieb:

    Video gefällt mir an sich eigentlich echt gut. Ist ne knackige Zeit und als Zusammenschnitt hätte nach Vader auch schluss sein dürfen aber sonst, alles gut. Was mir nur aufgefallen ist, dass du deine Tags nicht wirklich nutzt. Klar, da steht Star Wars und Battlefront 2 drin, aber die sind quasi so nichtssagend, dass du niemals gefunden wirst. Denke du könntest anhand dessen echt noch um einiges mehr raus holen.

    Tags, als Beispiel: Star Wars Battlefront 2 funny moments, Star Wars Battlefront 2 funny moments german, Star Wars Battlefront 2 funny moments deutsch, star wars battlefront 2, battlefront 2,battlefront 2 funny moments, battlefront 2 random moments,star wars battlefront 2 random moments,star wars battlefront 2 funny moments, battlefront 2 epic moments,star wars battlefront 2 epic moments ,battlefront 2 montage,star wars battlefront 2 montage, battlefront 2 funny,star wars battlefront 2 funny, battlefront 2 fails,battlefront 2 funniest moments,

    und sooooo weiter ..
    Bin zwar selber wirklich kein SEO Profi, aber das sollte zumindest etwas helfen. Du musst dir halt vorstellen, dass die Tags so eingesetzt werden sollten, wie die Zuschauer danach suchen würden.
    Ich habe am Anfang auch jedes Wort getrennt, aber das ist nicht gut.
    Uii danke da mach ich mich gleich mal an die Arbeit ^^
    Also, fangen wir von vorne an. Die Musik. Wenn man sich drauf konzentriert kann man sie hören, und ich muss sagen sie passt. Allerdings geht sie während des Videos unter, da man sich auf das Gameplay konzentriert, also meiner Meinung nach gerne noch ein bisschen lauter. Da ich mir das ganze Video angesehen habe erledigt sich ja die 2. Frage. Und 3. : Also mir hat sie gefallen, deshalb hab ich n like dagelassen.
    hoffe ich konnte helfen

    nologo schrieb:

    Also, fangen wir von vorne an. Die Musik. Wenn man sich drauf konzentriert kann man sie hören, und ich muss sagen sie passt. Allerdings geht sie während des Videos unter, da man sich auf das Gameplay konzentriert, also meiner Meinung nach gerne noch ein bisschen lauter. Da ich mir das ganze Video angesehen habe erledigt sich ja die 2. Frage. Und 3. : Also mir hat sie gefallen, deshalb hab ich n like dagelassen.
    hoffe ich konnte helfen
    Auf jeden Fall, werd ich im nächsten Video verbessern, danke!
    Also, sorry, aber ich kann dem Rat von "hingezockt" so überhaupt nicht zustimmen - ist nicht böse gemeint, also bitte nicht persönlich nehmen. SEO ist allerdings Teil meines alltäglichen Berufs.

    Seine Tag-Liste ist ein absolutes Paradebeispiel für Keyword-Spamming, was sowohl Google als auch YouTube nicht nur nicht belohnen, sondern sogar aktiv bestrafen. Diese Liste ist ein Garant dafür, dass dein Video in keiner Suchliste auftaucht.

    Wenige, relevante Keywords sind erheblich besser. Meine stärksten Videos haben mitunter die wenigsten Tags.

    Star Wars, Battlefront, Funny Moments, Lustig, montage, epic, deutsch, fails.

    Das reicht völlig aus. Man kann natürlich mehr machen, und spezifischer werden ("Sniper Kills", "Squad", "PVP" etc), ist aber meist nicht nötig. Doppelnennungen sind generell tabu in einer Tag-Liste (übrigens auch ein Grund aus dem ich Websites von der Nutzung von HTML-Tags abrate).

    Zum Video selbst: Ja nun, eine - ich erlaube mir mal, offen zu sprechen - eher unbeeindruckende Montage von SW:BF. Ist okay, aber wohl eher für Kumpels und Clan-Mitglieder oder so interessant. Ich selbst find solche Montagen besser ohne die Teamspeak-Stimmen und dafür mit guter Musik, auf die die Montage effektiv geschnitten wird. Macht einfach mehr her. Wenn die Game-Szene nicht so geil war, dass sie ohne Comments für sich selbst spricht, ist sie für YouTube nicht gut genug.

    Soll dich aber nicht entmutigen - handwerklich ist für nen 25 Abo Kanal alles in Ordnung.

    Der Comic Laden schrieb:

    Also, sorry, aber ich kann dem Rat von "hingezockt" so überhaupt nicht zustimmen - ist nicht böse gemeint, also bitte nicht persönlich nehmen. SEO ist allerdings Teil meines alltäglichen Berufs.

    Seine Tag-Liste ist ein absolutes Paradebeispiel für Keyword-Spamming, was sowohl Google als auch YouTube nicht nur nicht belohnen, sondern sogar aktiv bestrafen. Diese Liste ist ein Garant dafür, dass dein Video in keiner Suchliste auftaucht.

    Wenige, relevante Keywords sind erheblich besser. Meine stärksten Videos haben mitunter die wenigsten Tags.

    Star Wars, Battlefront, Funny Moments, Lustig, montage, epic, deutsch, fails.

    Das reicht völlig aus. Man kann natürlich mehr machen, und spezifischer werden ("Sniper Kills", "Squad", "PVP" etc), ist aber meist nicht nötig. Doppelnennungen sind generell tabu in einer Tag-Liste (übrigens auch ein Grund aus dem ich Websites von der Nutzung von HTML-Tags abrate).

    Zum Video selbst: Ja nun, eine - ich erlaube mir mal, offen zu sprechen - eher unbeeindruckende Montage von SW:BF. Ist okay, aber wohl eher für Kumpels und Clan-Mitglieder oder so interessant. Ich selbst find solche Montagen besser ohne die Teamspeak-Stimmen und dafür mit guter Musik, auf die die Montage effektiv geschnitten wird. Macht einfach mehr her. Wenn die Game-Szene nicht so geil war, dass sie ohne Comments für sich selbst spricht, ist sie für YouTube nicht gut genug.

    Soll dich aber nicht entmutigen - handwerklich ist für nen 25 Abo Kanal alles in Ordnung.
    Ich wünschte ich könnte 50 likes geben, also es sollte keine Montage sein eher ein Mitschnitt.
    Ansonsten auch vielen dank bei den Tags hast mich echt wieder weiter gebracht :D

    AlamutMan schrieb:

    Würdet ihr euch das Video anschauen? Gehen wir von dieser Situation aus: Es wurde auf das Video geklickt und so nach 20 Sekunden habt ihr das Gefühl es A: Weiter zuschauen oder B: Wegschalten?
    weg schalten ... kann dir aber auch absolut scheißegal sein, da ich nicht zur Zielgruppe zähle ;) Der Zielgruppe im Gaming Bereich zwischen 8-24 dürfte dies aber so gefallen.

    AlamutMan schrieb:

    Grade ab 0:17 würde ich das gerne wissen ob die Kampfszene wirklich so nice ist wie ich es mir denk
    hmmm ... bei CS:GO käm des gewiss nice ... aber ich weiß net, da fehlt irwie der Impact bei SW:BF ... aber isn netter schuß gewesen.


    ansonsten zu den Tags ... keine einzelnen Keyword nehmen sondern Phrasen ... also so nicht:

    Star Wars, Battlefront, Funny Moments, Lustig, montage, epic, deutsch, fails.

    sondern so ...

    "Star Wars Battlefront 2 Funny Moment Montage deutsch", "Epic Fail Compilation German"

    weil Google sowie YouTube dies bevorzugen. Allgemein mehr zu SEO, MArketing und Videogestaltung im Gaming Genre findeste hier Mein erstes Lets Play, erster Eindruck/Verbesserungen von euch ?

    Der Comic Laden schrieb:

    Also, sorry, aber ich kann dem Rat von "hingezockt" so überhaupt nicht zustimmen - ist nicht böse gemeint, also bitte nicht persönlich nehmen. SEO ist allerdings Teil meines alltäglichen Berufs.

    Seine Tag-Liste ist ein absolutes Paradebeispiel für Keyword-Spamming, was sowohl Google als auch YouTube nicht nur nicht belohnen, sondern sogar aktiv bestrafen. Diese Liste ist ein Garant dafür, dass dein Video in keiner Suchliste auftaucht.
    Also bist du der Meinung, dass Tag-Trennung sinnvoll ist? Dann habe ich wohl bisher scheinbar alles falsch gemacht und mir die falschen Ratschläge in diesem Forum geholt. Was ich damit NICHT sagen wollte, ist dass er all diese Tags in seine Leiste hauen soll. Ich habe einfach nur Beispiele genannt wie Tags an sich aussehen sollten.
    Denn bisher, so war meine Auffassung, sind Tags wie "Let's Play Star Wars Battlefront" eindeutig besser als "Let's Play, Star Wars, Battlefront" , aber wenn dem nicht so ist, klär mich bitte auf.
    Eine Phrasierung der Keywords, wie von Steve vorgeschlagen, ist m.E. im Regelfall nicht sinnvoll und auf keinen Fall bei YouTube. (sorry Steve, no offense xD). Google und YouTube sind nun mal nicht das gleiche und funktionieren auch nicht gleich.

    Es gibt keine echte Phrasierung von Keywords, nur eine andere Art, Keywords zu formulieren. Was man mit der Phrasierung letztlich erreichen will, ist Longtail-Keywords zu schaffen. Die haben zwar ebenfalls eine gewisse Bedeutung, und ja, du kannst das eine oder andere Longtail in deine Tag-Liste mit einbeziehen. Deswegen haben einzelne, getrennte Keywords dennoch ebenfalls eine hohe Relevanz und sollten angeführt werden. Wobei man natürlich sagen muss, dass die Relevanz von Keywords in Tags die letzten Jahre massiv abgenommen hat, nicht zuletzt wegen Spammern, die mit so Witzen wie Tags im HTML Dokument in weißer Schrift auf weißem Grund und so daherkamen. Dass Keyword(meta)tags wirklich funktioniert haben, ist sicher 10 Jahre her.

    Soll heißen: Bleib meiner Ansicht nach bei deinen normalen Tags mit LetsPlay, Battlefront, Star Wars, Funny Moments, fails. Pack dazu vielleicht noch "Battlefront deutsch", oder "Battlefront funny montage" (Groß- und Kleinschreibung ist bei Tags egal xD). Sieh aber zu, dass das Wort "Battlefront" nicht öfter als, sagen wir, maximal 2-3 Mal fällt, sonst wird es schnell wieder als Spamming gewertet und vom Algorithmus abgestraft. Insgesamt würde ich zu maximal 20-25 Keywords raten. Wenn du es mit nur 10 hinbekommst - umso besser.

    Schau dir mal die Tags wirklich erfolgreicher Videos an. Du wirst sehen, die haben oft nur eine Handvoll Keywords, und immer einzelne, voneinander getrennte.

    "Star Wars Battlefront 2 Funny Moment Montage deutsch" wäre ein Longtail Keyword. Longteils sind dafür da, um spezifische Suchen abzugreifen. Sagen wir, du stellst selbstgemachte Erdbeermarmelade im Einmachglas her. Der Begriff "Marmelade", und auch "Erdbeere" ist ein sehr stark umkämpfter Begriff, den große Unternehmen ohne Ende optimiert haben. Wer nach diesen Keywords sucht, wird auf viele Seiten stoßen, aber nicht auf deine. Der Begriff "selbstgemachte Marmelade" ist schon besser und schränkt Suchergebnisse weiter ein. Wenn Du "selbstgemachte Erdbeermarmelade im Einmachglas" bringt, wird Google nur noch wenig Seiten ausspucken, und darunter vermutlich auch deine. Nur: Ein Longtail funktioniert a) nur bei spezifischer Suche durch den Nutzer und b) nur in Verbindung mit weiteren SEO Mitteln, wie einem holistischen Prinzip, das weite Teile des semantischen Sprachraums mit abdeckt, lokalem SEO, damit Nutzer in der Nähe bevorzugt auf deiner Seite landen, und mehreren Artikeln, zu denen das Longteil passt. Und diese Optionen hast du bei YouTube in der Form nun mal nicht, weshalb der Nutzen von Longtails sich relativiert. Außerdem schränken Longtails bei falscher Nutzung ein - du willst ja nicht NUR die Leute, die nach "selbstgemachter Erdbeermarmelade im Einmachglas suchen", sondern auch die, die einfach nur faul "Erdbeer" eingeben. Und deshalb sind einzelne, getrennte Keywords v.a. auf YouTube besser.

    Longtails nimmst du eher bei Websites, wo du über viele Unterseiten via des semantischen Sprachraums Relevanz schaffen kannst, uuuund es ist eher was für Leute, die schwache Keywords und Nischen besetzen wollen, vor allem bei Adwords-Kampagnen. Dafür ist die Relevanz der Keywords bei YouTube aber viel zu unerheblich, und ein Longtail Keywords zieht seiner reinen Natur gemäß wenig Traffic (dafür den richtigen, schon klar,aber in einer so geringen Zahl, dass es m.E. zu vernachlässigen ist).

    Am Titel zu arbeiten sowie in die ersten 160 Zeichen der Beschreibung relevante Keywords zu nennen, ist deutlich sinnvoller. Da kannste dann von mir aus auch die Longtails reinhauen (würde ich auch da nicht machen, aber da eher als in den Tags).
    Als grundlegend stimme ich Dir zu, @Der Comic Laden, dass Keywords bei weitem weniger wichtig für die Suche sind, wie früher. Zumindest auf lange Sicht, aber gerade zur Veröffentlichung eines Videos sind sie immer noch recht wichtig (wobei Titel und Beschreibung wichtiger sind). Wenn das Video erstmal einige Tage online ist, und einige Klicks generiert hat (noch wichtiger Impressions generiert hat) beginnt YouTube sowieso immer mehr und mehr nach dem Nutzerverhalten zu gehen, und immer weniger nach den vom Creator eingegebenen Metadaten. Click-Through-Rate und Audience Retention sind hier sehr wichtige Faktoren, die schnell die Metadaten völlig verdrängen (und die sich im neuen YouTube Studio Beta ansehen lassen). Keywords sind aber auch später weiter wichtig, um eventuell bei Suggested Videos neben anderen Videos angezeigt zu werden,

    Aber ich würde die Sache mit den Keywords, kurz oder lang, nicht ganz so vereinfachen, denn ich denke, dass es um einiges komplexer ist. Kurze Keywords ergeben manchmal keinen Sinn, wenn zB bereits Millionen Videos zu diesen Begriffen verschlagwortet sind, ob man dann dieses Keyword auch benutzt oder nicht, macht fast keinen Unterschied. Zu lange Keywords machen allerdings auch keinen Sinn, wenn man dort ellenlange Bandwürmer nutzt, die niemals jemand so in die Suche eingegeben wird. Gut dafür ist immer, wenn man wirklich vorher Keyword Recherche betreibt, und die Suchbegriffe, die man meint benutzen zu wollen, mal in die Suche bei YouTube eingibt, wenn diese zB nach den ersten paar Buchstaben bereits von YouTube in der Vorschlagsliste aufgelistet werden, dann hat man schonmal etwas, wonach Leute wirklich suchen. Auch die anderen Begriffe, die dort angezeigt werden, sind reale Suchen, und zwar sogar sortiert nach Relevanz, sprich was weiter oben steht, wird öfter gesucht. Wenn ein Longtail Keyword dort nicht auftaucht, ist es vermutlich zu lang und wird fast nie gesucht, es zu benutzen wäre also verschwendeter Platz. Wenn man dann aber einige Keyword-Phrases hat, die wirklich gesucht werden, sollte man aber auch schauen, wie sehen die Suchergebnisse aus. Denn wenn man dort versucht mit Riesenkanälen mit hunderttausenden Views auf jedem Video zu konkurieren, ist die Sache auch zum scheitern verurteilt, egal ob kurze oder lange Keywords.

    Also ich habe ganz gute Erfahrungen mit mittleren Längen, wo ich aber vorher auch genau untersuche, ob diese Sachen gesucht werden und ob da auch nicht zuviel Konkurrenz vorhanden ist. Man kann das ja später auch in den Analytics wiederfinden, wenn man mal bei den Zugriffsquellen schaut, unter Youtube suche kann man sich die exakten Sucheingaben der Leute anschauen, die zu einem gefunden haben. Das sind dann auf jedenfall Suchbegriffe die wirklich funktioniert haben, die kann man dann auch gut als Tags benutzen.


    Und bei sehr erfolgreichen Videos nach den Tags zu gucken, macht auch nur bedingt Sinn, denn diese Videos sind meistens nicht so erfolgreich geworden, weil sie diese Tags haben, sondern weil ein Kanal mit Jahren an Channel Authority, mit zigtausenden an Subscribern und mit einem vermutlich sehr großen Social Media Hintergrund dahinter steckt, Videos von solchen Kanälen können manchmal völlig ohne Tags, ohne richtige BEschreibung und mit einem schwarzen Thumbnail und dem Titel "i am boring, don't klick me" erfolgreich sein.


    Und wie du selbst sagst, ist YouTube nicht Google-Suche, Google straft für Keyword spamming definitiv ab, YouTube hingegen begrenzt die Keyword Menge sowieso auf 500 Zeichen, und niemand wird dafür bestraft, wenn er diese 500 Zeichen dann auch nutzt, dafür hab ich zwar keinen Beweis, aber es würde von der Logik her wenig Sinn machen, wenn man dieses Limit einführt, dann aber sagt "wir erlauben 500, aber jeder der mehr als 200 nutzt, wird bestraft".

    Ganz allgemein ist dieses Thema aber mega-komplex und es gibt nicht "die einzige Wahrheit" (wie bei fast allen Themen), und YouTube ändert obendrein dauernd die im Hintergrund ablaufenden Prozesse, und was heute funktioniert, kann in 3 Monaten totaler Murx sein, und viele Dinge, die vor einigen Jahren gang und gebe waren, sind heute eher nachteilig, manches ist aber unverändert gut und wichtig, wie gut recherchierte Titel, Beschreibungen und ansprechende Thumbnails, die auch wirklich Klicks generieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    Abschließend dazu kann ich nur sagen, dass unsere alten Videos mit der "Ein-Wort-Pro-Keyword" Methode (und das waren die ersten und damit älteren Videos) meistens so zwischen 15 und 30 aufrufen haben.
    Seitdem ich Keywords nutze, die auch mal mehrere Wörter beinhalten sind die Klicks auch gerne mal auf 130 hochgegangen, bei beinahe der selben Abonnenten Anzahl.
    Also in Relation zum Abonnenten-Wachstum und der Klickzahl habe ich eindeutig bessere Erfahrungen gemacht mit der 2ten Methode.

    Ich will damit nicht unterstellen, dass hier irgendjemand nicht Recht hat .. aber wie @ZapZockt schon sagt gibt es denke ich nicht "die eine Wahrheit". Vielleicht muss man das auch für seinen Kanal selber heraus finden und ausprobieren, was besser funktioniert.
    Doch doch, da gibt es "die eine Wahrheit", und das ist ja das Schöne daran. Diese Wahrheit entwickelt sich natürlich stetig weiter - aber wenn du genau liest, siehst du ja auch, dass Zap Zockt im Grunde größtenteils zusammengefasst hat, was ich erklärt habe - er und ich scheinen uns hier also durchaus einig zu sein :)

    Natürlich ist es immer noch komplexer als hier erklärt - ich bin, wie erwähnt, beruflich jeden Tag mit diesem Thema beschäftigt. SEO Spezialist wäre vielleicht zu viel gesagt, aber es umschreibt schon, was einen großen Teil meines Jobs als Redakteur ausmacht, und ich berate sowohl Firmen als auch Privatpersonen - nur, ich hab es halt hier auf das Einfachste reduziert - um das Thema wirklich tiefer zu erklären, müsste ich einen Vortrag halten. Mehrere sogar, und dann hätten wir nur den Einstieg behandelt ^^

    Wenn du unsere beiden Kommentare gemeinsam betrachtest, bist du der "einen Wahrheit" schon ein gutes Stück näher gekommen :) Dennoch ist und bleibt es so, dass SEO für YouTube nicht annähernd die Rolle spielt, die es bei Google spielt. Wie Zap zockt richtig andeutet, ist die Interaktion bei YouTube wesentlich wichtiger, und wie er auch korrekt sagt, habe ich ja nie bestritten, dass man Keywords verwenden soll (im Gegenteil). Ich sag nur: Finger weg von Dopplungen, Spam und Longtails, dafür mehr Fokus auf Beschreibung und Titel, und, wie immer bei YouTube: Content rules :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Comic Laden

Exit