Bezahlung durch Youtube

  • Hallo.


    Die Bezahlung durch Youtube mit AdSense finde ich absolut undurchsichtig. Für mich ist es nur ein schönes Zubrot, aber wenn man davon leben will, finde ich das total unzuverlässig.


    Wieviel denn jetzt im Monat gezahlt wird, muss doch vorher schonmal da stehen, wenn es seiös ist. Und wann es dann genau von Youtube zu AdSense geht und dann von Adsense zu mir.


    Was sagt Ihr dazu?

  • Ganz ehrlich?


    Nichts davon wirkt für mich undurchsichtig oder unseriös. Du kannst ja mal andere Internet-Dienste mit Auszahlungen ausprobieren, oder 50% aller Arbeitgeber, die sind fast immer bei weitem weniger komfortabel, was Informationen zu Zahlungen angeht.


    Wie viel gezahlt wird, ist immer abhängig davon, wie viele Views Du hast, und damit ist das erst 1-2 Tage nachträglich zu sehen. Dann steht es in den Analytics unter dem Tab "Umsatz", und zwar ziemlich deutlich nach Tagen, Monaten etc. aufgeführt. Bei Bedarf kann man es auch nach Video, Zeitraum, und hunderten anderen Voraussetzungen sortieren und anzeigen lassen. Ich sehe da nicht, wo das undurchsichtig und unseriös wäre. Man muss halt nur wissen, wo man nachschauen muss. Das lässt sich entweder sehr einfach herausfinden durch simples Ausprobieren, oder einmal kurz danach googlen.


    YouTube hat eine sehr hilfreiche und umfangreiche YouTube Creator Academy, mit zahlreichen lehrreichen Kursen rund um YouTube, einfach mal reinschauen. Einer der Kurse geht auch um Monetarisierung, wie sie funktioniert, etc. und auch, wo man in den Analytics nachschauen kann, wird dort Schritt für Schritt erklärt, sowohl als Text, wie teilweise sogar als Tutorial Video: https://creatoracademy.youtube…sson/m10n-analytics?hl=de - Generell kann ich die Creator Academy nur empfehlen, da sind alle Basics erklärt.


    Der folgende Schritt Richtung Adsense ist allerdings etwas schwieriger. Wann die Buchung von YouTube zu Adsense erfolgt, ist nicht direkt an Ort und Stelle zu finden. Dazu wäre ein Blick in die YouTube Hilfe ein guter Schritt: https://support.google.com/youtube/answer/1709858?hl=de


    Dort steht, dass nach dem 21. Tag im Folgemonat eine Zahlung veranlasst wird, wenn die Mindest-Auszahlungssumme erreicht wurde (70€ oder 100$). Dazu werden die Beträge aus YT meistens um den 15. des Folgemonats herum zu Adsense transferiert. Sprich die Einnahmen von März 2021 tauchen circa am 15. April bei Adsense auf und werden dann circa am 21. April angewiesen. Dort tauchen sie dann übrigens unter Zahlungen bei den Transaktionen auf.


    Neben anderen eventuellen Einnahmen durch Adsense oder Ausgaben für Werbung bei Google oder YT, steht dann "Einnahmen YouTube". Und wenn die 70€ überschritten wurden, wird grob um den 24 oder 25. April eine Zahlung auf dem angegebenen Konto eingehen. Werden die 70€ nicht erreicht, wird das Geld angespart bis irgendwann die 70 € überschritten werden und dann ungefähr zum 25. des Monats ausgezahlt. Dann wird dort ein Eintrag "automatische Zahlung: Bankkonto XYZ12341231234" mit Summe XY auftauchen, kurze Zeit danach ist das Geld auf dem Konto.

  • Wieviel denn jetzt im Monat gezahlt wird, muss doch vorher schonmal da stehen, wenn es seiös ist.

    *Nein. Da hier auf einer per Click Basis gearbeitet wird und da niemand auch nicht die ausgeklügelste KI auf dem Planeten vorhersagen kann, was der/die Kanalbetreiber*in hochlädt und wie genau dies angenommen wird, ist dies nicht möglich.


    Und wann es dann genau von Youtube zu AdSense geht und dann von Adsense zu mir.

    Dazu gibt es in der Hilfe die passende Info ... https://support.google.com/you…ann-erhalte-ich-zahlungen

    Die endgültigen YouTube-Einnahmen für den Vormonat werden deinem AdSense-Konto zwischen dem 10. und 14. des Monats gutgeschrieben ...

    WICHTIG: Nach den 3 Punkten kommen noch wichtie Infos, die ich hier nicht zitieren kann weil 140 Zeichen UrRR2019 usw. aber um es kurz und bündig zu machen, den Link am besten mal aufufen.

    ===================================================


    aber wenn man davon leben will, finde ich das total unzuverlässig.

    Das Wichtigste zum Schluss. Es kann niemand allein von der Monetarisierung im YouTube-Partner-Programm richtig leben. Mit richtig leben ist natürlich planungssicher und zukunftssicher leben, gemeint. Dies ist aber auch die Norm in der Selbständigkeit, da muss man sich eben selbst absichern.


    Kein Mensch (der bei Verstand ist) macht sich von einer Plattform abhängig, der als Content Creator beruflich in der Selbständigkeit unterwegs ist. Neben etlichen Werbedeals, werden eigene Marken, Produkte & Serviceleistungen etabliert, womit ein monatliches Einkommen abgesichert wird und Rücklagen aufgebaut werden.


    Der Irrglaube im Neuland in DE von wegen "Mach mal schnell ein wenig YouTube Money und man kann davon leben" ist mehr als nur realitätsfern. Leider aber noch weit verbreitet, genau so wie das kein Aufwand hinter den erfolgreichen Karrieren steckt, die sich einige Content Creator aufgebaut haben. 14Std. Arbeitstage sind da eher die Regel, als die Ausnahme. Was ja auch eigtl. nicht verwunderlich sein sollte, da YouTube lediglich ein "neues" Medium ist, das was dahinter läuft ist ja die altbekannte Medienindustrie und da fallen die Aufgaben, das KnowHow was sonst von ganzen Medien Konzernen mit hunderten Angestellten verteilt ist, auf einzelne Personen bzw. kleine Grüppchen.


    ______________________________


    Damit Missverständnisse ausgeschlossen sind, natürlich könnte ein Felix Kjellberg, locker mehrere Monate mit einem Monatsumsatz auskommen, allein auf die blanken Zahlen und das was ein Mensch wirklich zum Leben brauch beschränkt. Aber planungssicher und zukunftssicher leben kann man damit alleine nicht, da diese eine Plattform, zack von Heute auf Morgen weg sein kann.



    *Darauf bezogen, das nicht vorab Festbeträge angegeben sind. Natürlich kann man wie hier erwähnt in den Analytics einen Schätzwert einsehen.

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars


    Alle Beiträge dieses Accounts in diesem Board dienen lediglich der Informationsweitergabe und sollen keine Rechtsberatung darstellen.

    Einmal editiert, zuletzt von Steve ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!