Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Zuschauerbindung erhöhen, nur wie?

    Hey Leute!

    Mir ist aufgefallen, dass ich eine (ich muss es leider so sagen) miserable Zuschauerbindung von gerade mal durchschnittlich 11% habe. Jetzt wollte ich fragen was ich eurer Meinung nach dagegen tun kann.

    Ich hab schon etwas recherchiert und werde bald auf jeden fall a) die besten paar Sekunden eines Videos vorneweg packen und b) dann ein Intro folgen lassen. Ich weiß nur nicht ob das das "Allheilmittel" für eine bessere Zuschauerbindung ist. In den ersten paar Sekunden hauen mir +/- 70% der Zuschauer ab. :( Habt ihr darüber hinaus noch Tipps für mich wie ich das ganze verbessern kann?

    Besten Dank und viele Grüße!
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    ich hab z.b. ein overwatch video names "ES RUCKELT WIE DIE SAU", weil es mir aufregt, das es wie die sau ruckelt. jetzt suchen viele leute nach "was tun wenn overwatch ruckelt" und hoffen auf technische hilfe.. ich zocke da aber nur, weil es ein lets play ist und beschwere mich dabei über das ruckeln.

    -> zuschauerbindung unter 5% ;)
    Aufnahme ruckelt? Vielleicht hilft dir die Kernzuweisung (Videolink)
    Das ist ein Problem, dass ich jetzt z.b. auch gerade mit einem Video habe. Das liegt an der falschen Erwartungshaltung. Eventuell suchen viele Leute nach bestimmten Dingen und erwarten dann, wie von dir geschrieben, Hilfe. Bekommen sie aber gar nicht.

    Ich hab z.b. vor 2 Wochen ein Video zu den Grafikkarten Nvidia GTX1060 und AMD RX480 gemacht. Ein technischer Vergleich, bevor die Karten überhaupt zu kaufen sind. Das wurde bis vor zwei Tagen auch viel und lange geguckt. Nun sind die Karten aber draussen und bei mir gibts ja keinen TEST.
    Daher gucken die Leute jetzt mit falschen Erwartungen das Video und sind auch ganz schnell wieder weg ;)

    Hier müsstest du vielleicht mal ansetzen, dass die Leute auch genau das bekommen was sie suchen ;)
    Mein Youtubekanal mit vielen News, Reviews, Tipps und Tutorials zu aktueller Gamingtechnik:
    https://www.youtube.com/c/dasmonty
    Erstmal danke an alle für das bisherige Feedback! :)

    Steve KTM schrieb:

    Also du möchtest mit Gaming Content, Erfolg/Mehr Reichweite etc.pp. haben? Sehe ich das so richtig?

    Wenn auf Frage 1, die Antwort "JA" lautet, dann die Folgefrage: Willst du umbedingt bei LetsPlays bleiben?
    Ja ich will Gaming Content machen und eigentlich habe ich auch vor, grundsätzlich bei klassischen Let's Plays zu bleiben. Ich finde das unbefriedigend, wenn ich 2 Stunden Arbeit in die bloße Aufnahme stecke, nur um das ganze dann auf ein 5 Minuten Highlightvideo runterzukürzen... Wollte aber bald auch noch ne kleine Unboxing Sparte aufmachen, da ich inzwischen stolzer Abonnent der Lootchest bin.
    @Kopfgeburt Dein Problem ist erstens, du bist Lets Player.
    Die haben es sowieso alle schwer, weil der Markt überflutet ist.

    Ich bin auf deinen Kanal gegangen und haben mir das letzte Video angesehen, das war ein Video welches zu einer Videoreihe gehörte.
    Ich glaube es war Nummer 35, einen neuen Zuschauer (normaler Publikumsverkehr durch Social-Media Werbung etc) wirst du damit kaum begeistern.

    Nur Leute die wirklich das Spiel sehen wollen oder deine Art feiern werden sich ein Spiel zu 100% ansehen. Mit 11% hast du eh noch einen guten Wert xD
    Viele liegen bei unter 5%, fünf Prozent bei einem 22-Minuten-Video sind auch über 60 Sekunden.
    Mach kürzere Videos, lade nicht zu viele Videos hoch (überfordere nicht deine Abonnenten).

    Analysiere deine Daten 11% sind ja nicht bei jedem Video/Format gleichmäßig verteilt. Das eine Format/Videoreihe kommt besser an, als die andere.

    Gruß Shad

    Kopfgeburt schrieb:

    Ja ich will Gaming Content machen und eigentlich habe ich auch vor, grundsätzlich bei klassischen Let's Plays zu bleiben. Ich finde das unbefriedigend, wenn ich 2 Stunden Arbeit in die bloße Aufnahme stecke, nur um das ganze dann auf ein 5 Minuten Highlightvideo runterzukürzen... Wollte aber bald auch noch ne kleine Unboxing Sparte aufmachen, da ich inzwischen stolzer Abonnent der Lootchest bin.
    Das Grundlegende hat ja schon @ShadOMan im Post zuvor erwähnt. Überfüllung.

    Das mit den Unboxing ist schon mal eine relative gute Idee, relativ weil der Bereich auch schon sehr gefüllt mittlerweile ist.

    Da du bei Gaming Content bleiben willst, bleibt dir nichts anderes über wie Zusammenschnitte zu machen, wenns Lets Plays bleiben sollen, wenn du mehr Reichweite etc.pp. willst. Besser wäre da noch ....


    HappyPhilXD schrieb:

    Man muss Videos machen bei dem es wichtig ist 100% des Videos zu sehen. Z.B. Tutorials oder Kochvideos. Irgendwas wo man als Zuschauer keine Sekunde verpassen sollte.

    gut gemachte Tutorials und Guides. Halt Nachhaltiger Content, der auch gefragt ist.


    Ansonsten gibt es folgenden Tipp für Formate: Mach Listingning Videos mit die Top10 Besten Spiele, Die 7 häßlichsten Gamehelden etc.pp. oder Ingame Pranks bei MP Titeln, verpasse den Videos dann noch Thumbnails mit roten Pfeilen und Kreisen sowie Titten.
    Sers,

    ich habe mir jetzt deine Videos nicht angeschaut (hätte ich das machen sollen?), allerdings stelle ich einfach mal eine ganz simple Theorie auf.

    Bei Let's Plays ist es wie mit Comedyshows im Fernsehen.
    Man muss einen gewissen Unterhaltungswert liefern.
    Es ist nicht einfach damit getan, gelangweilt in dein Mikrofon zu reden, während man zockt.
    Niemand würde sich gerne Comedyshows ansehen, wenn die Witze einfach stinkenlangweilig und die Comedians nicht lustig wären.
    Deswegen ist es von vorteil, die Leute direkt in den ersten paar Minuten schon zu unterhalten, damit diese interessiert daran sind, länger zuzusehen.

    Wichtig ist auch, dass der Titel (und ggf- das Thumbnail, aber bitte ohne Pfeile und Kreise) aussagekräftig ist.
    Wenn du als Titel nur schreibst "Schatzsuche", dann ist das nicht so aussagekräftig und anziehend (weil wer schaut anderen Leuten gerne bei zu, wie sie langweilig rumlaufen und Dinge suchen), als wenn du schreibst "Großen Schatz gefunden". Und dementsprechend auch einen kleinen "Spoiler" an den Anfang vom Video hängst, ohne zu viel zu verraten.
    Also sogesehen keinen direkten Spoiler, sondern nur einen Cliffhanger.

    Soweit zumindest meine Theorie, in wiefern man damit Erfolg haben kann (wenn man noch wirklich von Erfolg reden kann) ist Fraglich.
    Bei Fragen zu Let's Plays (Aufnehmen, Rendern, etc) oder Hardware dazu stehe ich gerne zur Verfügung!

    Meine Güte, sind manche Kollegen hier nervig. Er fragt nach den möglichen Gründen für eine geringe Zuschauerbindung, und man gast ihn gleich an dass das NATÜRLICH daran liegen MUSS dass er Lets Plays macht, und am Besten überredet man ihn gleich, was Anderes zu machen. Was soll denn sowas? Das ist weder höflich, noch konstruktiv, noch wahr - geht doch mal auf die Fragen an sich ein, statt ständig nur Eure Meinung kundzutun, wie doof Ihr Gaming findet. Inzwischen weiß es hier ja jeder, langsam wird's langweilig, kein Witz.

    Ich zB hab als LetsPlayer den Großteil der YouTuber, die ihre Kanäle so lange haben wie ich, und auch einen gesunden Teil derjenigen, die ihren Kanal teils deutlich länger betreiben als ich meinen, überholt, ganz egal welchen Content die machen. Ich hab Unboxer überholt, Techies, Vlogger, Pranker, Comedians, Musiker, Köche, Kinder und was weiß ich. Und zwar mit Let's Plays. Und ganz entspannt, trotz großer Konkurrenz.

    Ein guter Let's Player kann natürlich auch heute, nein, GERADE heute seinen Erfolg haben, wie jede andere Sparte auch. Es gibt zwar viel mehr YouTuber, aber ja auch eine viel größere Zuschauerbasis. Mehr denn je ersetzt YouTube das TV und hat somit auch Bedarf an Entertainern. Wenn ein Lets Player keinen Erfolg hat, dann aus den Gründen, die @GamingFailer völlig korrekt beschreibt - ohne Persönlichkeit geht's nicht, und nicht jeder ist ein Entertainer, auch wenn das Jeder von sich denkt - aber auch das hat ja nichts mit der Bindung zu tun, oder nur wenig in diesem konkreten Fall.

    Bessere Argumente wurden hier geliefert, zB mit der Erwartungshaltung - das ist bei mir auch so. Je passender der Titel das Video beschreibt, desto besser die Zuschauerbindung. Auch kleine Appetizer des Videos vor dem Intro sind ganz hilfreich. Die Videos sollten auch nicht allzu lang sein, aber das muss man ein bisschen aufs Thema beziehen, kurze Videos sind nicht IMMER die Antwort. Videos mit super Bindung bei mir sind zB die Total War Warhammer Videos - die sind ellenlang, 30-40 min, weil man so eine Kampagne nun mal nicht auf 10 Minuten Happen aufteilen kann.

    Das Einzige, das ich in der Tat als typisch für Let's Plays erachte, ist ein generell etwas niedrigerer Bindungswert als zB bei Tech-Reviews - der Zuschauer will das Spiel durchaus sehen, will aber erstmal schauen, ob der YouTuber cool ist. Mach ich auch - ich bevorzuge LetsPlays von kleinen YouTubern, schau aber auch erstmal ne Minute rein, ob mir deren Style gefällt. Falls nicht, bin ich halt wieder raus. Das lässt keinen Rückschluß auf das Video selbst zu, weil das natürlich extrem subjektiv ist - das ist aber ein Grund, wieso man immer etwas weniger Bindung haben wird als jemand, der nur Tutorials macht.

    Insgesamt ist es aber einfach eine Mischung aus der Persönlichkeit des YouTubers (wer richtig gut drauf ist, wird Leute bei der Stange halten, selbst wenn der Content gar nicht so dolle ist - ein Beispiel bei mir wäre da zB "Alexibexi" - ich schau mir sogar die Zahnbürsten Review von ihm an, weil er es einfach soooo lustig präsentiert - ein gutes Vorbild, der gute Mann, auch dafür wie man mit vergleichsweise wenigen Abos sehr viel Erfolg und Einnahmen haben kann). Dazu kommt Dein Inhalt / Titel Verhältnis, eine gute Präsentation und die Videolänge. Optimiere diese 4 Aspekte, und Deine Zuschauerbindung wird steigen.

    Das ist natürlich alles vage - ein Erfolgsrezept, das für jeden greift, gibt es halt nun mal nach wie vor nicht. Manchmal kann man ALLES richtig machen, aber die Leute haben halt keinen Bock drauf, damit muss man dann leben und zuschauen, wie andere mit Content frisch aus der Biotonne fünfstellige Abos haben. Ist halt so :)
    Wenn gezockt wird, dann aber bitte richtig ! LitharienTV - Games & More

    youtube.com/channel/UCf33Bblxwmxliy_Eb7BBCZw
    Ist jetzt nur mein Bauchgefühl, aber bei nem kleinen LP Kanal sind 11% denke ich gar nicht mal so schlecht. Wie Litharien schon sagte, viele schauen kurz rein, gucken ne Minute ob der Style gefällt, und den meisten gefällt er nicht, und die sind dann weg. Hat nichts damit zu tun, ob das was du tust gut oder schlecht ist, sondern damit, ob der subjektive Eindruck einem zusagt. Rückschlüsse auf die Qualität kann man da erstmal nicht ziehen.

    Bei größeren LPs sind die Werte naturgemäß deshalb höher, weil die Abonnenten natürlich in der Regel auch deutlich mehr Anteil am Video schauen. Die kennen dich ja schon, und wissen schon, wer du bist, und klicken ja drauf, weil sie das sehen wollen. Ich denke aber, wenn es sich nicht gerade um Gronk & Co handelt, schauen die wenigstens die Spiele aber wirklich durch, sondern eher mal rein, weil sie mal einen Eindruck vom Spiel haben möchten. Bei unbekannteren Spielen oder neuen Spielen wird die da denke ich eher nochmal etwas niedriger sein.

    Ich würde in deinem Fall denke ich schauen, dass ich die Videos auf maximal 15 Minuten bekomme, bei Spielen, wo es machbar ist und Sinn macht.

    Achso, und wenn du selber für ein Kommentar oder so direkt nach Veröffentlichung auf das Video gehst, solltest du es selber natürlich auch fertig gucken, dein eigener erster Klick zählt da nämlich auch, und das macht bei recht wenigen klicks halt auch ne Menge aus ^^
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    das wichtigste wurde schon erwähnt.. aber nochmal an kopfgeburt: zuschauerbindung ist ein statistischer wert, welcher - falls er überhaupt korrekt berechnet wird - keinen großartigen einfluss auf dein tun haben sollte. wenn ich mich nicht irre, wird der eh verglichen mit "videos ähnlicher länge". ich hab beispielsweise gerne zwischen 20% und 40% zuschauerbindung, bin aber immernoch ein zwerg :D

    ich will eigenlich nur sagen, dass du mehr spaß daran hast, wenn du auf organische werte eingehst und die analytics erstmal ein bisschen vernachlässigst. klar ist es interessant, sich da durchzuklicken und zu kapieren, wie das system funktioniert. es beeinträchtigt aber offensichtlich auch deinen spaß an der sache und das macht es dann wiederrum problematisch. da bringen dir die besten tipps nix.

    bestes beispiel ist aktuell hand of blood. der stampft immer weiter auf die 1 mio abos zu und sagte vor kurzem, dass er keinen bock mehr auf lets plays hat und lieber was anderes macht. der hätte easy damit alt werden können und seine analytics sind sicher top.

    verloren hast du erst dann, wenn du dich verstellst oder zur clickbaithure wirst.
    Aufnahme ruckelt? Vielleicht hilft dir die Kernzuweisung (Videolink)
    Seh ich wie @random rick - die Analytics sind schön und gut, aber auch nicht Alles (wollte seinen Comment auch liken, krieg aber immer nen Verarbeitungsfehler....). Die bringen ohnehin erst was, wenn Du wirklich viel Content auf dem Kanal hast, und viele Werte bringen Dir schlicht nichts. Ich find das Interessanteste Feature fast schon zu sehen, welches Video Abonnenten erzeugt hat. DAS ist ein handfester Wert, wo ich sagen kann "aha, mehr davon sollte ich machen". Das steigert dann auch automatisch die Viewtime.

    Solange keine explizite Nachfrage nach exakt dem von Dir produzierten Content besteht, wird die Viewtime ohnehin nie so dolle sein, die richtig guten Zeiten sind anderen Sparten als Let's Plays vorbehalten.

    Kopfgeburt schrieb:

    In den ersten paar Sekunden hauen mir +/- 70% der Zuschauer ab
    Bei aller Relativierung der Analytics muss man aber sagen, dass das schon irgendwie doch ein wichtiger Punkt ist. Du machst also direkt zu Beginn etwas elementar falsch, und danach muss man schon forschen.

    Ich hab jetzt mal so random in ein paar Videos bei Dir reingeschaut - mir ist aufgefallen, dass Deine Stimme (bzw. der generelle Sound) doch recht leise ist. Ich hab danach mal auf das neue Korn Video geklickt (JUHU ^^), da hat's mir bei unveränderten Soundeinstellungen die fucking Ohren weggeballert. Wenn ich mir als neuer Zuschauer gleich mal denke, "oha, das ist aber leise", bin ich vermutlich ebenfalls direkt weg. Man will sich halt keine Mühe machen beim Gucken - das ist ja die Crux - es gibt SO viele YouTuber, und einer macht's halt immer besser. Man sollte also qualitativ das "Standard Niveau" (technisch gesehen) auf jeden Fall erreichen und halten. Versuch mal, Deinen Ton im Editing so auf -3 bis 0 dB zu pegeln, das ist eigentlich ideal.

    Und naja, vielleicht gefällt auch Manchen das "Ahoi Ahoi" nicht so gut als Standardbegrüßung? Das ist total schwierig, ich hab auch jeweils für meinen Game- und den Vlogchannel eine eigene Standardbegrüßung und frage mich oft, ob das eigentlich zuträglich oder negativ ist :D Aber experimentier bei nem neuen Game doch mal und nimm was Anderes - muss nicht daran liegen, aber Deine Stimme und das sind halt die ersten Dinge, die man werten kann, wenn man einschaltet. Da Viele nicht weiter schauen.....Du kannst den Kreis schließen, darf ich vermuten :)

    Ansonsten fällt mir dazu noch ein, dass die ersten 100 Abos ohnehin uninteressant sind, und zwar völlig. Hab ich früher anders gesehen, ist aber so. Die Hälfte der Leute sind doch eh andere YouTuber, Freunde, Familie, Kollegen und so weiter. Die klicken halt mal drauf weil sie denken, sie tun Dir nen Gefallen. Ich mein das gar nicht böse, die meinen das ja alle lieb, aber Deine Analytics versaut das natürlich.

    Der beste Abonnent ist einer, der selbst null Abonnenten hat. Das dürft Ihr Euch einrahmen und aufhängen, denn es ist ultimativ wahr :D
    Wenn gezockt wird, dann aber bitte richtig ! LitharienTV - Games & More

    youtube.com/channel/UCf33Bblxwmxliy_Eb7BBCZw

    Litharien schrieb:

    Seh ich wie @random rick - die Analytics sind schön und gut, aber auch nicht Alles (wollte seinen Comment auch liken, krieg aber immer nen Verarbeitungsfehler....). Die bringen ohnehin erst was, wenn Du wirklich viel Content auf dem Kanal hast, und viele Werte bringen Dir schlicht nichts. Ich find das Interessanteste Feature fast schon zu sehen, welches Video Abonnenten erzeugt hat. DAS ist ein handfester Wert, wo ich sagen kann "aha, mehr davon sollte ich machen". Das steigert dann auch automatisch die Viewtime.

    Solange keine explizite Nachfrage nach exakt dem von Dir produzierten Content besteht, wird die Viewtime ohnehin nie so dolle sein, die richtig guten Zeiten sind anderen Sparten als Let's Plays vorbehalten.

    Kopfgeburt schrieb:

    In den ersten paar Sekunden hauen mir +/- 70% der Zuschauer ab
    Bei aller Relativierung der Analytics muss man aber sagen, dass das schon irgendwie doch ein wichtiger Punkt ist. Du machst also direkt zu Beginn etwas elementar falsch, und danach muss man schon forschen.
    Ich hab jetzt mal so random in ein paar Videos bei Dir reingeschaut - mir ist aufgefallen, dass Deine Stimme (bzw. der generelle Sound) doch recht leise ist. Ich hab danach mal auf das neue Korn Video geklickt (JUHU ^^), da hat's mir bei unveränderten Soundeinstellungen die fucking Ohren weggeballert. Wenn ich mir als neuer Zuschauer gleich mal denke, "oha, das ist aber leise", bin ich vermutlich ebenfalls direkt weg. Man will sich halt keine Mühe machen beim Gucken - das ist ja die Crux - es gibt SO viele YouTuber, und einer macht's halt immer besser. Man sollte also qualitativ das "Standard Niveau" (technisch gesehen) auf jeden Fall erreichen und halten. Versuch mal, Deinen Ton im Editing so auf -3 bis 0 dB zu pegeln, das ist eigentlich ideal.

    Und naja, vielleicht gefällt auch Manchen das "Ahoi Ahoi" nicht so gut als Standardbegrüßung? Das ist total schwierig, ich hab auch jeweils für meinen Game- und den Vlogchannel eine eigene Standardbegrüßung und frage mich oft, ob das eigentlich zuträglich oder negativ ist :D Aber experimentier bei nem neuen Game doch mal und nimm was Anderes - muss nicht daran liegen, aber Deine Stimme und das sind halt die ersten Dinge, die man werten kann, wenn man einschaltet. Da Viele nicht weiter schauen.....Du kannst den Kreis schließen, darf ich vermuten :)

    Ansonsten fällt mir dazu noch ein, dass die ersten 100 Abos ohnehin uninteressant sind, und zwar völlig. Hab ich früher anders gesehen, ist aber so. Die Hälfte der Leute sind doch eh andere YouTuber, Freunde, Familie, Kollegen und so weiter. Die klicken halt mal drauf weil sie denken, sie tun Dir nen Gefallen. Ich mein das gar nicht böse, die meinen das ja alle lieb, aber Deine Analytics versaut das natürlich.

    Der beste Abonnent ist einer, der selbst null Abonnenten hat. Das dürft Ihr Euch einrahmen und aufhängen, denn es ist ultimativ wahr :D
    Heyho! Danke für deinen ausführlichen Kommentar.

    Ja das mit dem Ton ist echt ein Problem. Problem ist, dass sowohl mein Headset, als auch meine Boxen am PC immer mit nem Regler aktiviert werden. Daher ist es schwer die richtige Lautstärke zu treffen. Allerdings muss ich ganz offen zugeben, dass ich darauf zu wenig bei der Nachbearbeitung geachtet habe. Manche Videos hab ich auf Standardeinstellungen die ich mal gemacht habe laufen lassen, gerendert und direkt hochgeladen. Hab mir aber schon gesagt, dass das in Zukunft nicht mehr so geht und ich an der Qualitätsschraube gerade in Sachen Ton etwas ändern muss. Von daher wie gesagt: 100%richtig was du da ansprichst...
    Let's plays werden oft nicht sehr lange geschaut, da die Abwechslung innerhalb eines Videos fehlt.
Exit