Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Lust auf politische Diskussionen? Dann schau gerne mal auf politforum.eu vorbei ( Werbung )

    Hallo,

    vorweg: Falls es das Thema schon mal gegeben hat, entschuldigt bitte, falls ich den Post wiederholen sollte.

    Ich frage mich nur schon seit einer Weile, warum manche YouTuber einen Zweitkanal haben oder sogar mehrere.
    Ich weiß zwar, dass es manchmal mehr Sinn ergibt, seine Themen über mehrere Channels zu streuen - Vor allem wenn man sehr unterschiedliche Themengebiete abdecken oder international gehen will, es gibt aber auch Creator, die ihre Zusatzkanäle mit sehr ähnlichen oder sogar mit den gleichen Inhalten füllen.
    Keine Ahnung, ob ich hier Beispiele angeben darf... Aber meine Frage ist jetzt, wann, wofür und warum ein Zweitkanal sinnvoll ist.

    (Diese Überleitung ist so schlecht, dass sie schon wieder gut ist... Tut mir leid, ich bin ein bisschen nervös)

    Liebe Grüße,

    Vogel frei!
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Manche Youtuber eröffnen einen Zweitkanal um ein Backup Kanal zu haben wenn der Erstkanal gelöscht wird. Manche um Uncut Material hochzuladen, andere um Zusammenfassungen anzubieten und wieder andere um weitere Themengebiete abzudecken die nicht auf den Hauptkanal passen würden.
    Ich persönlich bleibe bei meinem einen Kanal. Wenn er weg ist, ist er weg und ich suche mir ein anderes Hobby.
    MfG

    Vogel frei! schrieb:

    Keine Ahnung, ob ich hier Beispiele angeben darf...
    hau raus, Name Calling ist da ja kein Verbrechen. handelt sich ja nicht um ka, was verbotenes oder so ... teilweise, also wo du schreibst ähnlich, das könnte noch unter Punkt 1 Fallen. Aber für gleichen Content fällt mir nicht viel ein außer Experimente

    Gründe für einen 2t Kanal:
    • zum einen was du selbst schon nanntest, Nischentrennung und Kanaloptimierung
    • Ansonsten gibt es auch die Taktik, Pushkanäle zu nutzen, also einen Kanal, auf den man den Content macht, den man machen will (der aber vll. nicht gut läuft) und dann weitere wo man Content macht, der Trendet und fast von alleine wächst. Womit man dann den Hauptkanal pusht.
    • Sonst machen einige Sicherungsaccounts, weil sie wissen, dass ihr Content gegen AGBs geltendes Gesetz etc. verstößt und Sperrungen nur eine Frage der Zeit sind.
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
    @Steve Das mit den AGB-Verstößen... Da frage ich mich nur: Warum? Das ist aber eher eine moralische Frage.
    Meine Beispiel für solche Kanäle wären z.B. Luca/Lucrew (Fast eins zu eins der gleiche Content, nur deutlich kürzer - Wobei ich dazu sagen muss, dass ich ihn nicht persönlich verfolge und daher auch falsch liegen könnte) oder ttpm, die für jedes Themengebiet (sprich toys, baby gear, pet toys & gear) einen eigenen Kanal haben, sie aber nicht auf diese Kanäle verteilen. Irgendwie erfolgen die Uploads ziemlich willkürlich, obwohl alle drei Channels aktiv zu sein scheinen. Das war auch der Auslöser für meine Frage. Und eine Website betreibt das lustige Völkchen auch noch - Allerdings weiß ich nicht, wie aktuell die Inhalte sind. Dort findet man jedenfalls alles nochmal in Textform vor.
    Ein Kanal hat eine Art "Ranking". Also einen positiven Erwartungswert den Youtube kennt und der bei neuveröffentlichten Videos dafür sorgt, dass diese häufiger (oder weniger häufig) ausgeliefert bzw. empfohlen werden.
    Wenn jetzt viele gut geklickte Videos dazu kommen, steigt das Ranking, beim Gegenteil sinkt er.

    Wenn ein Youtuber jetzt aber auch gerne mal "andere" Dinge zeigen möchte, die aber voraussichtlich von anderen Zielgruppen oder schlechter geklickt werden, sorgt ein Zweitkanal dafür, dass das Ranking des Primärkanals davon unbeeinflusst bleibt.

    Vogel frei! schrieb:

    @Steve Das mit den AGB-Verstößen... Da frage ich mich nur: Warum? Das ist aber eher eine moralische Frage.
    Nicht unbedingt! Du kannst heute ganz schnell aus den seltsamsten Gründen deinen Kanal verlieren.
    Größtes Beispiel, vor kurzem hatte Ungespielt völlig zu Unrecht einen Strike wegen angeblichen pornografischen Inhalt erhalten.
    Das obwohl es "nur" ein Reaktionsvideo war. Witziger weise wurde das original Video nicht gestriket.
    Alle großen Kanäle haben sogar mehrere Kanäle.

    Mal als Beispiel zu Ungespielt:
    1 Kanal: Ungespielt
    2 Kanal: Hochformat
    3 Kanal: Holzinsel
    4 Kanal: OnPoint!

    Oder bei Gronkh:
    1 Kanal: Gronkh
    2 Kanal: GronkhTV
    3 Kanal: GronkhRetro
    4 Kanal: GronkhOSTs

    Oder Monte:
    1 Kanal: MontanaBlack
    2 Kanal: Die Crew
    3 Kanal: Richtiger Kevin
    4 Kanal: Sein Twitch Kanal

    Dahinter steckt sehr wohl auch System. ^^ :D :thumbup: :thumbup:
    Meine Präsenzen:
    -> Edelmetallplatz.de | Founder
    -> Silbermatze | on YouTube

    Vogel frei! schrieb:

    @Steve Das mit den AGB-Verstößen... Da frage ich mich nur: Warum? Das ist aber eher eine moralische Frage.
    Das sind meist diese die denken, dass sie mit einem 100Abo Kanal (~20 Views), die ganz große Promotion für Milliarden schwere Unternehmen machen. Dann eben mit dieser Begründung, Filme, Songs & Videos einfach hochladen ohne irgendwelche Rechte zu besitzen, sich aber eben so auch voll bewusst sind, dass sie nicht nur gegen AGBs sondern auch geltende Gesetze verstößen.

    Der Algo auf YT, ist zwar gut und intelligent, aber trotzdem findet man eigtl. jeden Film & Song als illegalen Reupload, wo dann diverse Techniken genutzt werden (welche ich nicht erläutern werde), damit die nicht direkt vom Algorithmus erkannt werden.

    Aber eben gibt es unter denen auch welche die den unternehmerischen Aspekt sehen und sich denken, da sie selbst kein Talent haben und eben so keine Reichweite aufbauen können, nutzt man anderer Leute Talent.
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
    @Silbermatze ...Jetzt machst du mir Angst. :o
    Ich verstoße zwar nicht gegen die YouTube-AGB und mache nichts, was die Technik dahinter dazu verleiten könnte, mich zu sperren, aber sowas... Prüft das denn keiner?

    @Steve Bitte nicht falsch verstehen (Ironie lässt grüßen): woher kennst du solche Methoden? :D
    Aber im Ernst: Wieso werden solche Verstöße einfach ignoriert, während Reactions auf einen Verstoß geahndet werden können?
    Irgendwie scheinen die Leute hinter den Kulissen von YT den Überblick verloren zu haben...

    Vogel frei! schrieb:

    ...Jetzt machst du mir Angst. :o
    Ich verstoße zwar nicht gegen die YouTube-AGB und mache nichts, was die Technik dahinter dazu verleiten könnte, mich zu sperren, aber sowas... Prüft das denn keiner?
    Keine Sorge. Sowas wie der Vorfall mit Unge, sind die seltesten Einzelfälle, und das lag auch zum teil an C19 wie Urbex es schon schrieb.. Es kursieren zwar die wildesten Gerüchte, das YouTubes Algo so ungerecht und bla ist ... der klassiker, da findeste auch hier im Forum etliche Threads zu "Mein Kanal wurde zu unrecht geschlossen/gestriked etc." wo dann in 99,9% der Fälle eben raus kommt, dass es absolut zu recht war.

    Also nochmal keine Sorge, zwar ist der Algorithmus akl. ein wenig schärfer gestellt wegen Homeoffice, aber das mit Unge war nun eine absolute Ausnahme.


    Vogel frei! schrieb:

    @Steve Bitte nicht falsch verstehen (Ironie lässt grüßen): woher kennst du solche Methoden?
    Weil ich der :evil: bin^^ Erfahrung, wenn man lang genug sich mit einer Plattform auseinander setzt, lernt man viele Dinge kennen und eben wie z.B. die Algorithmen arbeiten. Aber man sieht auch vieles ... als Beispiel mal, ich bin kein Mensch der Serien, Filme und Co. direkt dann suchten muss wenn sie erscheinen, ich gucke die dann meist 1-2 Jahre später oder so. So wars dann beim Black Panther Film von Marvel auch, da wollt ich dann mir vorab den Abend den Trailer nochmal angucken weil ich entscheiden wollte ob ich den Abend Black Panther oder Wonder Woman gucke, auf YouTube nach dem Trailer gesucht ... und lass es das 3te oder 4te Suchergebnis gewesen sein lassen, Der ganze Film auf YouTube am Stück illegal hochgeladen ... in Indisch xD Aber komplette Laufzeit und sogar 4k^^

    Und sowas gibt es zu hauf auf YT :thumbdown:


    Vogel frei! schrieb:

    Aber im Ernst: Wieso werden solche Verstöße einfach ignoriert, während Reactions auf einen Verstoß geahndet werden können?
    Irgendwie scheinen die Leute hinter den Kulissen von YT den Überblick verloren zu haben...

    Gut das du im gleichen Satz, Reactions erwähnst. Denn dies ist Punkt, Youtube muss ja eh schon etliche Gesetze aus zich verschiedenen Ländern erfüllen. Und so gibt es dann eben auch Nischen wie z.B. Zitatrechte usw. wo dann Ausschnitte von Werken legal genutzt werden dürfen. Als Beispiel nehm ich da mal einen @MovieCheck oder einen @OnionDog, Beide nutzen ja häufig Werke anderer um ihre eigenen Werke zu kreirren. Dadurch dass sie viel Eigenleistung reinstecken oder eben sich bei den Rechteinhabern whitelisten lassen.

    Und da müssen nun die verschiedenen Algorithmen durch, Menschliche Nachprüfungen, gibt es nur in den seltesten Fällen. Das ist System technisch auch gar nicht mehr möglich, da bei 500std. Material in der Minute, Google somit die Arbeitslosigkeit der Welt beenden müsste um da nach zu kommen. Und die Algorithmen sind dahin halt eher locker was das angeht.
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
    @Steve Ich glaube, über den :evil: reden wir nochmal...

    Zur Sache mit dem indischen Film: Vor ein paar Jahren gab es mal einen Kanal, der täglich (!) Raubkopien von bekannten und weniger bekannten Kinofilmen oder synchronisierten US-Krimis hochgeladen hat. Jahrelang. Bis er, O Wunder O Wunder, plötzlich verschwand.
    Dass YouTube wegen C19 verschärfte Masnahmen ergreift, kann ich irgendwo auch verstehen, aber andererseits gibt es bestimmt auch YouTuber, die nicht im Homeoffice sind (In meinem Bundesland gibt es mittlerweile fast kein Homeoffice mehr, nur Einzelbüros oder notwendige Ausnahmen) und trotzdem an die Plattform gebunden sind.
    Wenn Unge aber wirklich ein Einzelfall war, sollte ich wohl nicht den Mut verlieren, oder?
    Über solche Threads bin ich hier schon öfter gestolpert. Die ernten dann natürlich, was sie sähen.
    Allerdings kommt es mir so vor, als hätte YouTube die Regeln schon vor C19 verschärft, als das ganze Coppa-Thema aufkam.
    Und apropos Thema: Zu welchem Zeitpunkt macht ein Zweitkanal eigentlich Sinn?

    Vogel frei! schrieb:

    Wenn Unge aber wirklich ein Einzelfall war, sollte ich wohl nicht den Mut verlieren, oder?
    Über solche Threads bin ich hier schon öfter gestolpert. Die ernten dann natürlich, was sie sähen.
    Allerdings kommt es mir so vor, als hätte YouTube die Regeln schon vor C19 verschärft, als das ganze Coppa-Thema aufkam.
    Und apropos Thema: Zu welchem Zeitpunkt macht ein Zweitkanal eigentlich Sinn?
    Ich denke zwar auch das es selten vorkommt, doch gibt es eine, wenn auch zugegeben kleine Variable die eben zu solchen Sperren führen kann!
    Nein das soll nicht heißen das man jetzt Angst haben muss seine freie Meinung zu äußern, der gar den Mut verlieren muss.
    Nichtsdestotrotz sollte man sich unbedingt an die Youtube-Richtlinien halten, dann passiert in aller Regel auch nichts.

    Wie @Steve ja schon sehr richtig geschrieben hat ist das oftmals leider nicht der Fall.
    Gerade im Hinblick auf Musik, oder anderweitiger Contentklau, kommt das leider nicht selten vor.
    In 90% der Fälle, wenn nicht sogar höher, sind die Sperren meist schon sehr Gut begründet.
    Lg ;)
    Meine Präsenzen:
    -> Edelmetallplatz.de | Founder
    -> Silbermatze | on YouTube
    @Silbermatze Ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber ich tue mein Allerbestes, um ja nichts falsch zu machen. Wenn ich meine Videos schneiden könnte, würde ich mich sogar nicht trauen, die Audiomediathek zu benutzen.
    Die einzige Sorge, die ich nach wie vor habe, ist Coppa - Wobei die Richtlinien mittlerweile relativ eindeutig zu sein scheinen. Deswegen mache ich mir keine Sorgen. Aber wenn man selbst gebannt werden kann, wenn man keine Richtlinien verletzt hat, ist bitter, auch wenn es eine Ausnahme ist.
    Ja die Audiomediathek ist so eine Sache, ich habe da im Dezember etwas benutzt (ist ja von YT und frei) vor ca. 3 Wochen kam genau auf diesen Titel ein Anspruch und die bisherigen Einnahmen mit diesem Video gingen direkt an die jenige Firma. Habe nun selbst Einspruch erhoben und den Sachverhalt dargelegt, nun heißt es warten.
    Youtube: Urbex Sniper Hunter

    Instagram: urbex.sniper.hunter

    Lost-Places-Hunter-Germany@web.de
Exit