Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Eure Erfahrungen mit tubebuddy?

    Ich beschäftige mich seit ein paar Wochen mit tubebuddy und wollte daher die Community nach ihren Erfahrungswerten fragen. Ich habe aktuell die Pro-Lizenz, bin aber eher skeptisch, ob die ganzen Tools wirklich so viel Aussagekraft besitzen.


    Hier ein Beispiel: Ich habe ein Video optimiert und über den Keyword Explorer eine Phrase gefunden, die als "Very Good" (65/100 Pkt.) für meinen Kanal gewichtet wird, für den Bereich "unweighted" zeigt das Barometer sogar 68 von 100 möglichen Punkten an. Das Suchvolumen wird im mittleren orangenfarbenen Bereich angezeigt und ich werde mit dieser Suchphrase mit drei meiner Videos auf Position 1-3 gelistet. Aufrufe über die YouTube-Suche für diese Keywordphrase sind allerdings bisher 0. Entweder das ganze tubebuddy-Tool ist totale Spielerei oder ich verwende die Infos noch nicht richtig für meine Videos. Kennt sich hier jemand etwas besser aus und kann mir Tipps geben?

    Hier noch das angesprochene Video:

    loading...
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Kinderliedergarten schrieb:

    das ganze tubebuddy-Tool ist totale Spielerei
    Du hast es schon selbst heraus gefunden. Ja etliche YouTube - Tutoren bewerben das Ding dermaßen, dass es nicht mehr feierlich ist, aber die würden auch Videos machen wie “Wie VEGANE SALAMI auf deinem Brot dir MEHR ABONENNTEN bringt!“ bringen, wenn man sie dafür bezahlt.

    Es handelt sich dabei um die Handelsübliche Bauernfängerei ...

    "Für nur 49,99 im Monat bekommst du ERFOLG auf YouTube!"

    Würden Medien so funktionieren, würden Medienhäuser keine Marketeer usw. mehr bezahlen

    Heute noch mehr wie früher, da das leichtbeeinflussbare SEO (MetaDaten) immer weniger Relevanz hat. Heute zählt noch eher wie früher "Make good Content", Werte wie Watchtime usw. sind die wichtigen Ranking Faktoren, denn mehr als je zuvor geht es den Monopol Status zu halten von YouTube und da gilt es eben auch die Ontime auf der Seite zu optimieren und den Endverbraucher zu binden. Mehr guter Content, der die Kunden für Lange an die Seite bindet, ist das was gewollt ist.

    Es ist wie die üblichen Ingame Käufe in Apps, nur ein Mittel um Kinder und jugendlichen das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
    Tubebuddy hat ein paar ganz nette Features, ich benutze es auch in der kostenlosen Version für einige Rand-Aufgaben. Aber besonders für deutsche Publisher hat TubeBuddy ein großes Problem und noch ein paar kleinere generelle Problemchen nebenbei.

    Zuerst das große Problem:
    Tubebuddy arbeitet nämlich auf amerikanischen Servern und die Hersteller kümmern sich auch nicht soo sehr um ihre internationale Kundschaft. Daher sind alle Messwerte auf denen die (obendrein teilweise auch sehr optimistischen) Einschätzungen auf Abfragen von US-Servern an US-YouTube. Und für deutsche Creator ergibt sich hier das Problem, dass in den USA sehr wenig Abfragen für deutsche Inhalte vorkommen, und dort auch wenige deutsche Inhalte hochgeladen werden.

    YouTube hat regionale Server, die völlig unterschiedliche Rankings je nach Land und je nach Suchsprache haben. Und wenn in den USA nach deutschem Content gesucht wird, geschieht dies oft trotzdem mit englischen Suchbegriffen. Die Ergebnisse die dort angezeigt werden, haben also nur sehr selten eine Übereinstimmung mit dem, was hier in DE angezeigt wird. Damit hat JEDER deutsche Content in den USA laut Tubebuddy oft sehr viel bessere Chancen, als es in Wirklichkeit sein wird, weil TubeBuddy das bereits vorhandene Angebot viel niedriger angibt als es tatsächlich hier in Deutschland ist.

    Ich arbeite mit einem Entwickler eines anderen Tools zusammen, und da hat der Dev, auf mein Feedback zu diesem Problem hin, mittlerweile eine Funktion eingebaut, die das mit Abfragen über deutsche Server an das deutsche YouTube macht (kann man international einstellen dort), und das gibt immer VÖLLIG andere Ergebnisse als mit US-Servern an US-YT. Dieses Tool will ich hier nicht promoten, da ich das als Mod einfach unmöglich finden würde, wenn ich damit anfangen würde.

    Kleinere weitere Probleme:
    • Viele Ranking Infos von TubeBuddy basieren fast ausschließlich auf Tags, die mittlerweile bei YT aber fast völlig unwichtig geworden sind, außer direkt nach Release eines Videos. Die Gewichtung von Titel und Videobeschreibung ist bei YT gestiegen, dies wird aber bei Tubebuddy fast gar nicht berücksichtigt. Und das meiste Ranking Gewicht haben mittlerweile Werte, die man als Creator gar nicht mehr direkt beeinflussen kann, wie Watchtime, CTR, etc.
    • Alle Aussagen die TubeBuddy trifft, betreffen nur den Search Traffic. Wenn man also Inhalte macht, die sowieso wenig Search Traffic haben, bringt es nochmal weniger. Und alle anderen Traffic Quellen werden völlig außer acht gelassen.
    • Es gibt eine ToDo-Liste die man abarbeiten soll in TubeBuddy, da sind einige sinnvolle Dinge drin, aber auch einige nicht wirklich sinnvolle oder auch veraltete und andere wichtige Dinge fehlen. So wird man eventuell Zeit für Dinge aufwenden, die eigentlich unnötig sind oder in der vorgeschlagenen Form nicht hilfreich sind.
    • TubeBuddy hat ein umfangreiches Affiliate System, so dass viele YouTuber es gern bewerben, da sie dabei gute Provisionen bekommen. Das ergibt das "Es ist so toll"-Problem, das @Steve oben schon beschrieben hat.
    • Es werden Suchvolumen geschätzt und darauf basierend mit völlig simplen Routinen Aussagen über Erfolg oder Mißerfolg von Video Themen getroffen. Weder sind diese Suchvolumen in irgendeiner Weise zutreffend, die kennen nur YT und Google und veröffentlichen die nicht, noch sind die Angebot/Nachfrage Berechnungen die dann darauf basieren besonders zutreffend. Hier werden Leute also mit falschen Zahlen in die Irre geführt, ohne dass wirklich darauf hingewiesen wird, dass es auf SChätzungen und mehr oder weniger Raten basiert, was dort angegeben wird. Eine grüne Bewertung bei Topics in Tubebuddy ist kein Garant für Erfolg und eine rote Bewertung heißt nicht, dass das Video nicht trotzdem nach oben kommen kann. Auf diese generellen Ungenauigkeiten kommen dann die oben genannten Probleme für Nicht-US Creator noch oben drauf.
    • Viele Features von TubeBuddy, wie Bulk Editing, Templates, etc sind hinter PayWalls versteckt und diese sind richtig teuer.
    • In der kostenlosen Version zeigt TubeBuddy dann auch nochmal ungenauere Werte an, als in der Bezahlversion
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    Also ich habe mir die kleinste 50 € Variante für meinen Hobbykanal geholt - einfach nur um es mal auszuprobieren.
    Gleich vorweg: es war eine Luxusausgabe!

    Man bekommt schon gewisse Funktionen die einem das Leben leichter machen:
    - Thumbnail Generator
    - Tag Suche
    - Tag Listen
    - Channel Vergleiche
    - Weitere Statistiken

    Ich verwende es hauptsächlich für diese Dinge.
    Man muss dabei beachten, dass der Anbieter stark auf dem amerikanischen Markt ausgerichtet ist.
    Viele weitere Funktionen sind nur mit den teureren Lizenzen möglich.

    Persönliches Fazit:
    - teure Lizenz für vergleichsweise wenig Funktionen
    - für den europäischen/deutschen/österreichischen Bereich wenig zu gebrauchen
    + kleine Helferlein sind dabei
    + etwas andere Informationen in den Statistiken (andere Ansicht wie sich Videos entwicklen)
    + und - Firefox und Safari Plugin vorhanden - letzteres funzt zumindest bei mir nicht
    Der Werkbär /@derwerkbaer
    Holzarbeiten, Elektronik und 3D-Druck :nerd:
    Mein Kanal und meine Webseite
    .

    Kinderliedergarten schrieb:

    @ZapZockt jetzt, da du es angesprochen hast, kannst du das Tool doch bestimmt nennen.
    Vielleicht demnächst, momentan ist es noch in Early Access Beta und nur über Invite Link zu erreichen. Muss ich auch mal mit dem Foren-Team abklären, ob es ok wäre.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
Exit