Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    YouTube Kanal Mitglied werden und Kanalmitgliedschaft - einfach aber komplett erklärt
    Moin Moin,
    in diesem Artikel geht es um die YouTube Kanalmitgliedschaft, was das ist, wie man ein Mitglied wird, wie man eine YouTube Kanal Mitgliedschaft kündigt und was es für Kanal Besitzer bringt und was man als Kanalbetreiber dazu wissen sollte. Ich gehe auch auf die Frage ein, ob sich das wirklich lohnt, sowohl für Betreiber wie auch für Zuschauer.




    ► YouTube Kanal Mitglied
    Seit einiger Zeit kann man bei YouTube öfter mal den Button "Mitglied werden" und einigen Videos sehen. Mancher fragt sich vielleicht, was bedeutet das und was passiert, wenn man auf diesen Button drückt?
    Das Ganze sieht dann erstmal so aus:


    YouTube Kanal Mitglied und Kanal Mitgliedschaft - Mitglied werden Button

    ► YouTube Kanal Mitglied werden - Kosten
    Wenn man nun auf diesen Button klicken würde, bekäme man einen Dialog angezeigt, wo zuerst die Ansage kommt, dass diese Funktion 4,99 Euro kostet und zwar pro Monat. Dies sind eventuell wiederkehrende Zahlungen, wenn man die Funktion also nicht wieder deaktiviert, bekommt man jeden Monat eine Abbuchung. Hier sollte man also aufpassen, damit man nicht ungewünscht dauernd Abbuchungen bekommt.
    Das folgende Fenster sieht so aus (als Beispiel anhand des Kanals von Linus Tech Tips gezeigt):


    YouTube Kanal Mitglied und Kanalmitgliedschaft - Mitglied werden Funktion - Dialog Fenster

    Wenn man nun nochmal auf den Button "Mitglied werden" drückt, wird man nach einer Zahlungsmethode gefragt oder falls man eine solche bereits bei Google hinterlegt hat, werden direkt 4,99 € abgebucht, und danach jeden Monat wieder. Außer natürlich man kündigt die Mitgliedschaft wieder, dann wird im Folgemonat nichts mehr abgebucht für diesen Kanal. Zu beachten ist dabei natürlich, dass man auch bei verschiedenen Kanälen Mitglied werden kann, und man für jeden 4,99 € pro Monat bezahlen wird.

    ► YouTube Kanalmitgliedschaft - Was bekommt man dafür ?
    Da bleibt die Fragen, was bekommt man dafür bei einem YouTube Kanal Mitglied zu werden? Da gibt es erstmal ein paar Dinge, die man immer bekommt. Das sind die Loyality Batches, je nachdem wie lange man Mitglied im Kanal ist, wird bei Kommentaren oder Chatbeiträgen in Livechats neben dem eigenen Namen ein Symbol angezeigt, das anzeigt, wie lange man bereits Mitglied ist. Dazu gibt es dann noch einige Emoji, die nur Mitglieder bekommen und diese kann man dann ebenfalls in Kommentaren und im Chat benutzen. Welche Symbole und Emoji es gibt, liegt am Kanal Betreiber, diese können beliebig festgelegt werden.

    Dann bekommen Kanal Mitglieder die Möglichkeit im Community Tab und bei den Videos spezielle Sachen zu sehen, die nur für Mitglieder freigeschaltet werden. YouTube Kanalbetreiber haben also die Möglichkeit sowohl Text- und Bildposts wie auch ganze Videos nur für Mitglieder freizugeben. Zuschauer die kein Mitglied sind, werden diese Sachen gar nicht bemerken.

    Darüber hinaus kann jeder Kanal Betreiber noch weitere "Belohnungen" festlegen, die Mitgliedern gewährt werden. Dies können spezielle Zugänge zu zum Beispiel Discord oder Team Speak Servern sein. Dies können spezielle Rechte in privaten Foren oder auf den Webseiten des Betreibers sein, es kann auch bei Merch Shops Rabatt Codes geben, und so weiter. Hier ist der Kreativität (und Geschäftstüchtigkeit) der Kanalbetreiber kaum Grenzen gesetzt. YouTube kontrolliert beim Einrichten die gebotenen "Perks" und man sollte die Sachen, die man verspricht auch schon liefern

    ► YouTube Kanal Mitglied werden - Lohnt sich das ?
    So hängt es natürlich auch ein wenig von jedem Kanal selbst ab, ob man Dinge anbieten kann beziehungsweise angeboten bekommt, die die Zuschauer interessieren. Dies unterschiedet sich von YouTube Kanal zu Kanal enorm.
    Und für den Zuschauer ist es bei jedem Kanal eine Extra Überlegung, ob die angebotenen Features nun überzeugend sind, die Mitgliedschaft zu bezahlen. Oder ob man sich sagt, der Kanal ist so gut und die Videos gefallen mir ganz besonders, ich möchte den Kanal unterstützen, egal ob er mir noch mehr dazu anbietet oder nicht, kann ja auch sein.

    ► YouTube Kanal Mitglied werden - Mitgliedschaft beenden oder kündigen
    Wenn Du Dich entschließt, eine bestehende Mitgliedschaft zu kündigen, bietet YouTube dafür natürlich eine Funktion an.
    Unter dem Link für das Kündigen von kostenpflichtigen Inhalten bei YouTube gibt es auch eine Übersicht aller Mitgliedschaften, und dort suchst du den Kanalnamen des Kanal, bei dem Du die Mitgliedschaft beenden willst und drückst auf "Mitgliedschaft beenden", dann im neuen Dialog noch einmal auf "Mitgliedschaft beenden" und zukünftig werden für diesen Kanal keine Beiträge mehr abgebucht.

    ► YouTube Kanal Mitglied werden - Was passiert mit dem Geld ?
    Wer jetzt denkt, dass man 4,99 € bezahlt und dieses Geld dann so komplett beim Creator ankommt, der hat sich leider geirrt. Denn YouTube möchte auch etwas vom Kuchen abhaben, und leider ist der Anteil bei dieser Funktion eigentlich ungerechtfertigt hoch. Denn von den 4,99 € kommen nur 2,94 € beim Creator an, die restlichen 2,05 € steckt sich YouTube in die Kasse. Eine ähnlich schlechte Quote für den Creator gibt es übrigens auch beim Superchat im Livestream.

    Hier sollte man also 2mal überlegen, ob man diese Funktion wirklich benutzen möchte. Denn wenn man dem Kanalbetreiber etwas gutes tun möchte, weil einem die Videos gut gefallen, gibt es eventuell bessere Möglichkeiten, wie zum Beispiel eventuelle Patreon oder Paypal Spenden oder indem man einfach etwas über die Affiliate Links, die fast jeder Kanal ab einer gewissen Größe anbietet, kauft. In vielen Fällen hat man selbst mehr Kontrolle darüber und im Endeffekt kommt mehr beim Kanalbetreiber an.

    ► Was waren nochmal Affiliate Links?

    Affiliate Links bieten meistens Einkäufe zu den gleichen Preise, als würde man ohne diese Links Online shoppen, aber der Besitzer des Links bekommt eine Provision für die Vermittlung des Kaufs. Wie groß diese Anteil ist, schwankt dabei aber auch stark. Bei manchen Onlineshops sind dies nur 1-2% vom Umsatz, bei manchen geht das auch mal auf 10% hoch und in sehr seltenen Fällen auch höher. So kann man also durch das Benutzen der Affiliate Links eines Content Creators diesen eventuell massiv unterstützen, ohne dass einen das extra kostet. Wenn man sich sowieso die neue Grafikkarte kaufen möchte, kann man dies auch über den Link seines Lieblings-YouTubers machen. Da zahlt man nicht mehr, aber man gibt dem Creator noch Unterstützung. Allerdings passiert dies anonym, wenn man den Creator wissen lassen möchte, dass man ihn supported, ist dies nicht die Beste Möglichkeit.

    ► YouTube Kanalmitgliedschaft - Wissenswertes für Kanalbetreiber
    YouTube Kanalmitgliedschaft Vorraussetzungen:

    ► Vorraussetzung 1 : 100.000 Abonnenten erreichen (oder 1000 bei Gaming)

    Um diese Funktion überhaupt von YouTube angeboten zu bekommen muss ein Kanal erst einmal 100.000 Abonnenten erreicht haben. Einzige Ausnahme sind Gaming Kanäle, die bereits seit längerer Zeit als Gaming Kanal bei YouTube erfasst sind. Bei solchen Kanälen reicht es, die Grenze von 1000 Abonnenten überschritten zu haben.

    Wirkt unfair, warum ist das so?

    Diese Ausnahme kommt daher, dass die Mitgliedschaft eigentlich zuerst eine Funktion der YouTube Gaming App war. Und als diese mit dem eigentlichen YouTube zusammengeführt wurde, haben alle Gaming Kanäle das Recht behalten, diese Funktion zu nutzen wie bisher auch. Und für die anderen Kanäle führt YouTube diese Möglichkeit gerade erst nach und nach ein, und bei solchen Stufenweisen Freischaltungen von neuen Funktionen beginnt YouTube immer zuerst bei den großen Kanälen. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass die Grenze, um die Kanal Mitglied werden Funktion aktivieren zu können bald auf 10.000 Subscriber herabgesenkt wird. Wann das passieren wird, das weiß aber noch niemand bisher.

    ► Vorraussetzung 2 : Symbole und Emoji gestalten

    Beim Aktivieren der Funktion wird man als erstes gebeten Kanalsymbole und Emoji hochzuladen, die den potentiellen Mitgliedern angeboten werden. Hier sollte man sich ein paar zum Kanal passende Bilder vorbereiten oder eventuell von einem professionellen Grafiker gestalten lassen, wenn man seinen Mitgliedern etwas Besonderes bieten möchte. Ohne diese Bilder geht erst mal gar nichts weiter. Dies ist also nach den Abonnenten der zweite Schritt.

    ► Vorraussetzung 3 : Weitere Angebote

    Wenn man die Mitgliedschaft auf seinem Kanal aktivieren möchte, sollte man sich einige weitere Vorteile überlegen, die man seinen Zuschauern anbieten will, wenn sie einem Geld zukommen lassen möchten. Dies können Spezialzugänge zu bestimmten "behind the scenes" Bereichen sein, wie Foren, Discord Server oder ähnliches. YouTube bietet seit einiger Zeit auch an, dass man als Kanalbetreiber Community Posts und mittlerweile auch Videos so einstellen kann, dass diese nur Kanal Mitgliedern angezeigt werden. Dies kann man also auch in seine Liste der Vorteile mit aufnehmen, wenn man das nutzen möchte.

    ► Vorraussetzung 4 : Manuelle Prüfung durch einen YouTube Mitarbeiter

    Diese Liste der weiteren Angebote wird dann zuerst von einem YouTube Mitarbeiter manuell überprüft. Man sollte also zum einen nicht merkwürdiges oder illegales anbieten, nichts was gegen die YouTube Community Guidelines verstößt und außerdem sollte man auch sicherstellen, dass man die beschriebenen Vorteile auch wirklich dann einhalten kann. Ansonsten können Mitglieder, die sich betrogen fühlen, garantiert auch Meldung an YouTube machen und das dürfte sehr schnell zu einer Menge Ärger führen.

    ► YouTube Kanal Mitgliedschaft aktivieren - Was gibt es zu beachten?
    ► Gewerbe anmelden für Einnahmen im Internet

    Bei allen Einnahmen mit YouTube (und anderswo im Netz) sollte man zu allererst in Deutschland ein Gewerbe angemeldet haben, genau wie beim schalten von Werbung. Denn Einnahmen mit einem YouTube Kanal zu generieren ohne ein vernünftige angemeldetes Gewerbe kann schnell nach hinten losgehen. Mach Dich also schlau, ein Gewerbe zu registrieren kostet bei den meisten Gemeinden und Städten zwischen 25 und 50 Euro, und wenn Du nicht gerade ein Verbot von deinem Arbeitgeber hast, einen Nebenerwerb zu betreiben, sollte das auch kein Problem darstellen. Und natürlich gehören dann auch vernünftige zumindest jährliche Steuererklärungen an das Finanzamt dann dazu und eventuell auch Steuerzahlungen.
    Es gab bereits einige YouTube die diesen Teil auf die leichte Schulter genommen haben, reichlich mit Werbung etc verdient haben, aber keine Rücklagen für Steuern gemacht haben und plötzlich kam das Finanzamt und wollte nicht nur die Steuern sondern auch noch happige Strafzahlungen obendrauf, das kann schnell ins Auge gehen. Zumal man wissen sollte, dass das Finanzamt sehr schnell mit Kontopfändungen, Gerichtsvollziehern und weiteren unangenehmen Konsequenzen vor der Tür steht, falls man versucht diese Behörde hinter das Licht zu führen oder zu ignorieren. Aber das nur am Rande.

    ► Halte deine Versprechen

    Ich denke, nichts ist schlimmer für einen Zuschauer, der diesen Schritt geht, als wenn der Creator dann seine Versprechen nicht einhält. Hier verliert man vermutlich nicht nur einen Zuschauer, der bereit war extra zu bezahlen für Content, sondern dies ist vermutlich auch ein aktiver Abonnent, der dann hinterher vermutlich eher sehr negativ gestimmt sein dürfte. Und eine Beschwerde Funktion gibt es bei YouTube auch, falsch Versprechungen zu machen, kann hier also ganz schnell nach hinten los gehen.

    ► Content hinter verschlossenen Türen - Ein paar Haken an der Sache

    Grundlegend hört es sich ja erstmal interessant an, dass man bestimmten Content nur für Mitglieder freigeben kann. So kann man zum Beispiel Kurse oder bestimmte Zusatzinformationen nur der zahlenden Kundschaft zukommen lassen.
    Hierbei sollte man aber dringend darauf achten, dass man diesen Content auch mit besonderer Sorgfalt erstellt, denn vieles was man in den normalen Videos und Community Posts darf, ist eventuell in Content hinter der Paywall verboten. Und um nichts anderes handelt es sich ja hierbei, User bezahlen um mehr zu sehen, damit ist aller Content den man dort anbietet "Bezahlcontent" und damit wirken alle Rechte von Material aus bestimmten Quellen, die nur für kostenlosen und öffentlichen Gebrauch bestimmt sind hier nicht mehr.

    Als Beispiel zähle ich mal Gaming Content auf, aber das gilt sicher ähnlich für alle möglichen Sounds und Musiken aus öffentlichen Bibliotheken, für Stock-Fotos, für Content den man aus Creative Commons Quellen bekommen hat, für Content anderer Kanäle, die vielleicht tolerieren, dass man sie im offenen Bereich zitiert etc.

    Aber zum exakten Beispiel mit Gaming. Hier gibt es oft Einverstädniserklärungen der Spielepublisher, aber zum Beispiel auch in den Nutzungsbedingungen von Steam, Battle.net, GOG.com, etc gibt es bestimmte Passagen, die erlauben, dass man Content zu diesen Spielen erstellt und veröffentlicht. Solange man dies öffentlich und ohne kommerzielle Interesse tut, ist das kein Problem (Werbung schalten wird hier fast immer toleriert). Aber diese Nutzungsbedingungen beinhalten fast immer Passagen, die explizit verbieten, dass man Content dieser Publisher oder der Plattform gegen "Bezahlung" oder gegen Monats-Gebühren anbietet und diese Stellen greifen für Content hinter der Mitglied Bezahlschranke garantiert.

    ► Beispiele für Verbote von Bezahlcontent in Nutzungsbestimmungen einiger Publisher:

    Terms of Service zu Video Content bei Steam Terms of Service zu Video Content bei GoG / CD Project Red
    Terms of Service zu Video Content bei Blizzard

    Danke an @NickNimmin auf Twitter für den wichtigen Hinweis mit Content hinter Bezahlschranken.

    ► Quellen:

    Dieser Beitrag auf meinem Blog ZapZockt.de

    YouTube Kanalmitgliedschaft aktivieren oder beenden
    YouTube Kanal Mitgliedschaft kündigen
    @NickNimmin about TOS of Gaming Content on Twitter
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Mich würde einmal interessieren was passiert, wenn man innerhalb eine Stufe den Preis ändert. Kann es sein das dann die Mitglieder automatisch entfernt werden? Also Stufe 2 kostet eine Zeit lang 3,99€. Soll in naher Zukunft günstiger / teurer werden. Werden dann die Mitglieder informiert?
    Aber an sich ist es ja nicht verboten, wenn man Mitglieder auf YouTube aktiviert. Solange jeder die Videos sehen kann, darf man diese weiterhin schön monetarisieren.
    Man darf halt nur nicht sagen, dass Leute Mitglied sein müssen, damit sie sich die Videos anschauen können. Das kommt in deinem Beitrag etwas falsch rüber finde ich.
    Sonst super Beitrag und sehr schön alles zusammengefasst. Danke dafür :)

    ChrissKiss schrieb:

    Kleiner Hinweis:

    ZapZockt schrieb:

    ► Vorraussetzung 1 : 100.000 Abonnenten erreichen (oder 1000 bei Gaming)
    ist nicht mehr aktuell. Seit einigen Monaten liegt die Grenze bei 30k Abos. Siehe: support.google.com/youtube/answer/7636690

    Wobei 30k wohl keine ganz fixe Größe darstellt. Ich habe vorgestern mal nachgehakt, weil ich ja mittlerweile schon bei 50k bin und mir wurde gesagt, dass 30k keine Garantie darstellt und die Freischaltung erst nach Prüfung erfolgt.

    PJonny schrieb:

    Aber an sich ist es ja nicht verboten, wenn man Mitglieder auf YouTube aktiviert. Solange jeder die Videos sehen kann, darf man diese weiterhin schön monetarisieren.
    Man darf halt nur nicht sagen, dass Leute Mitglied sein müssen, damit sie sich die Videos anschauen können. Das kommt in deinem Beitrag etwas falsch rüber finde ich.
    Worauf beziehst Du diese Aussage? Der Zusammenhang wird mir gerade nicht sofort klar.

    Falls es um den Abschnitt "Content hinter verschlossenen Türen" geht, das bezieht sich explizit auf Videos, die nur für Mitglieder sichtbar sind. Für alle offen zugänglichen Videos gilt das oben genannte eh nicht.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Einige von euch (vor allem im Bereich Gaming) wurden ja bereits für die Kanalmitgliedschaft freigeschalten. Bei mir ist das noch nicht der Fall und mich würde interessieren woran das liegen könnte.
    Wenn ich bei Socialblade meinen Kanal suche ( socialblade.com/youtube/user/wohoo1337 ) steht auch bei Channel Type nichts drin. Kann ich das in meinen Kanaleinstellungen anpassen? Habe dazu bisher nichts gefunden (Videokategorie bei upload ist auf Gaming gestellt). Früher schien es diese Option auf der Creator Academy Seite gegeben zu haben.

    Ich bin mir nichtmal sicher, ob ich die Kanalmitgliedschaften nutzen möchte. Allerdings weiß ich nicht ob die Kanaltyp-einstellung einen Einfluss auf den Algorithmus hat.
    Vllt weiß jemand von euch mehr dazu?! :)
    Probier mal bei den Upload Defaults die Kategorie zu ändern, das wäre die einzige Stelle, die mir momentan einfallen würde.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Socialblade ist dabei absolut egal und das kannste heute noch mehr in die tonne kloppen als früher schon ... Die Mitgliedschafts funktion ,wurde nicht allen Gaming Kanäle instant gegeben, dazu war soweit ich in erinnerung hab die nutzung von YT Gaming vorraussetzung. Ansonsten sind die neuen Vorraussetzungen ziemlich waage und grad in einer art testphase wie man @Silbermatze sieht als Beispiel.

    Ich empfehle dir dich da mal an @TeamYouTube auf Twitter zu wenden, evtl hilft es mal^^

    14 Ungelesener Beitrag

    Interessehalber gefragt, ich erreiche in den nächsten Tagen die 1.000 Abonnenten und habe schon länger das Ziel die Kanalmitgliedschaften anzubieten, da meine Zuschauer sich gerne hervorheben wollen und eben eine Unterstützung dafür da lassen möchten.

    Sobald ich die tausend Abos habe, gehe ich nicht davon aus das die Funktion im Dashboard direkt aktivierbar ist, oder? SocialBlade und Co. werde ich bereits als Channel-Typ GAMES aufgelistet, und jedes Video bezieht sich darauf.

    Schon mal vielen Dank für eine Beantwortung von meiner Frage. :)

    15 Ungelesener Beitrag

    EinfachMaxDE schrieb:

    Interessehalber gefragt, ich erreiche in den nächsten Tagen die 1.000 Abonnenten und habe schon länger das Ziel die Kanalmitgliedschaften anzubieten, da meine Zuschauer sich gerne hervorheben wollen und eben eine Unterstützung dafür da lassen möchten.

    Sobald ich die tausend Abos habe, gehe ich nicht davon aus das die Funktion im Dashboard direkt aktivierbar ist, oder? SocialBlade und Co. werde ich bereits als Channel-Typ GAMES aufgelistet, und jedes Video bezieht sich darauf.

    Schon mal vielen Dank für eine Beantwortung von meiner Frage. :)

    Kanalmitgliedschaft gibt es ab 30.000 und da auch nur manchmal.

    Edit: Sorry, jetzt erst gesehen, dass du Gaming machst, da gelten ja andere Regeln.
Exit