Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Ein Buch in 7 Minuten schrieb:

    Hey Leute,

    ich will folgendes Bild nutzen:

    commons.wikimedia.org/wiki/Fil…16_-_white_background.jpg

    In der Originalquelle auf flickr ist jedoch der Hintergrund noch drin:
    flickr.com/photos/sklathill/414932216/

    Muss ich beim Quellennachweis dann auf das Original auf flickr verweisen oder auf die Version in den Wikimedia Commons?
    Danke für deine Antwort!
    Was mich verunsichert ist der Text in der CC 2.0 Lizenz:

    "If you remix, transform, or build upon the material, you must distribute your contributions under the same license as the original."

    Unter der gleichen Lizenz veröffentlichen. Das klingt für mich so, als würde sich der Rest ändern. Sprich Autor und Quelle ändert sich, NUR die Lizenz muss gleich bleiben -> CC 2.0

    Liege ich da falsch?
    Danke für deine Antwort. Ich denke das wär etwas übertrieben, wenn ich wegen einem einzigen Bild mein ganzes Video freigeben müsste. Ich denke eher das bezieht sich auf bearbeitete Versionen des Bildes (wie halt das im Eröffnungspost mit dem entfernten Hintergrund).
    Ich weiß nur leider nicht, auf welches ich in meinem Quellennachweis verweisen muss.

    Fachliche Beratung gibts nur beim Anwalt - schon klar. Aber ich kann auch nicht wegen jeder kleinen Frage einen neuen Anwaltstermin ausmachen. Es gibt schließlich auch Erfahrungen anderer User.

    Steve KTM schrieb:

    Bitte beachten: Fachliche Rechtsberatung gibt es nur beim Anwalt!!!

    Leo schrieb:

    dass Du bei Verwendung des Bildes Dein Video auch unter CC2.0 stellst und jeder Dein Video unter Nennung Deines Youtubekanals verändern und nutzen darf
    Der verweis gehört natürlich zur original Quelle ... also genau wie es auch im Wiki vermerkt ist .....

    CCBY2.0 Text schrieb:

    Attribution — You must give appropriate credit, provide a link to the license, and indicate if changes were made. You may do so in any reasonable manner, but not in any way that suggests the licensor endorses you or your use.
    ShareAlike — If you remix, transform, or build upon the material, you must distribute your contributions under the same license as the original.

    kurz und knapp zu deutsch: Du musst den Rechteinhaber und die Lizenz verlinken und das endergebniss muss unter der selben Lizenz veröffentlicht werden ... sprich CCBY-SA2.0 ...

    Was nebenbei erwähnt auf YT gar nicht möglich ist, da man da nur unter CCBY melden kann ;)
    Creative Commons dienen ja auch dazu andere dazu zu bringen, etwas ebenfalls unter CC zu veröffentlichen und somit die Menge der als CC verfügbaren Werke zu erhöhen. Hier übrigens nochmal der deutsche Text:
    creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/
    So funktioniert CC meist, Du bekommst etwas kostenlos und gibst dafür auch etwas kostenlos und je nach Lizenz ist das durchaus mehr als nur die Nennung des Künstlers.

    Daher halte ich es meist so, meine Bilder selber zu machen, auch wenn es vielleicht schlechter wird oder länger dauert, bis ich alle Bilder zusammen habe. Welches Bild willst Du denn verwenden? Vielleicht findest Du ja was ähnliches in einer Bezahlbilderdatenbank, wo Du das Bild mit den passenden Rechten für Youtube kaufen kannst und Dein Werk nicht direkt ein CC Werk wird.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de
    Naja ich brauch generell ne Menge Bilder für meine Zusammenfassungen, je nach Thema.

    Ich muss sagen, dass mich das Thema Urheberrecht und Trademark langsam richtig frustiert und es meine Lust aufs Video machen ziemlich trübt. Ein falscher Schritt und man kann direkt Probleme bekommen. Dabei steckt meine ganze Arbeit in den Zusammenfassungen und den Animationen und nicht in irgendnem Bild.
    Das habe ich im Internet gefunden:

    offenenetze.de/2015/08/24/crea…strict-court-of-columbia/

    Hier wird bspw. ein Text mit einem Bild darin als "Sammelwerk" verstanden, was den Text selbst nicht mit Share Alike "infiziert".

    Ein Video ist doch auch eher ein Sammelwerk als ein Derivat, was denkt ihr?


    Hier die Definitionen von creativecommons.org:

    1. "Adaptation" means a work based uponthe Work, or upon the Work and other pre-existing works,such as a translation, adaptation, derivative work,arrangement of music or other alterations of a literaryor artistic work, or phonogram or performance andincludes cinematographic adaptations or any other form inwhich the Work may be recast, transformed, or adaptedincluding in any form recognizably derived from theoriginal, except that a work that constitutes aCollection will not be considered an Adaptation for thepurpose of this License. For the avoidance of doubt,where the Work is a musical work, performance orphonogram, the synchronization of the Work intimed-relation with a moving image ("synching") will beconsidered an Adaptation for the purpose of thisLicense.
    2. "Collection" means a collection ofliterary or artistic works, such as encyclopedias andanthologies, or performances, phonograms or broadcasts,or other works or subject matter other than works listedin Section 1(g) below, which, by reason of the selectionand arrangement of their contents, constituteintellectual creations, in which the Work is included inits entirety in unmodified form along with one or moreother contributions, each constituting separate andindependent works in themselves, which together areassembled into a collective whole. A work thatconstitutes a Collection will not be considered anAdaptation (as defined above) for the purposes of thisLicense.


    Wie ist eure Sicht?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ein Buch in 7 Minuten

    Ich würde vermuten, dass ein Video nach den Definitionen eher als Adaption denn als Collection angesehen werden könnte. Eine Collection wäre es in meinen Augen, wenn Du ähnliche Bilder unter vergleichbarer Lizenz nutzt, um die Bilder zu vergleichen und Dein Hauptaugenmerk auf den Bildern und nicht auf den Büchern liegt.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de
    Ok, nehmen wir einfach mal an ich benutze ein CC-SA Bild und mein Video wird tatsächlich von der ShareAlike-Klausel infiziert.
    Wie Steve ja bereits sagte, gibt es bei Youtube gar keine ShareAlike Lizenz zur Auswahl.

    Ich bin dazu auf folgenden approach gestoßen, denkt ihr das kann man so machen:

    "Wie genau man ein Youtube-Video unter CC-BY-SA oder CC-BY-NC stellt, ist etwas strittig. Denn Youtube stellt bisher nur die technische Möglichkeit zur Verfügung Videos unter „CC-BY“ zu stellen.
    Wie macht ihr das also? Ich bin kein Anwalt, aber für mich scheint die folgende Variante sinnvoll zu sein: Ihr schreibt in die Videobeschreibung, dass das Video unter Creative Commons steht, und verlinkt danach die Lizenz „CC-BY-SA“. Mache ich so und habe ich auch bei anderen schon gesehen."

    utopianreflections.net/recht-b…reative-commons-lizenzen/


    Und was noch wichtiger ist:

    Angenommen ich lizensiere eines meiner Videos NICHT als Creative Common, obwohl ich es MÜSSTE. Könnte mich dann jemand anders als der Urheber des Bildes bei Youtube melden? Könnte ich ein Strike bekommen, wenn mich bspw. ein Hater bei Youtube meldet und sagt: "Hier schaut, er benutzt ein ShareAlike Bild und stellt sein eigens Video nicht ordnungsgemäßg frei, das ist ein Copyright Verstoß".

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ein Buch in 7 Minuten

    Ich denke, wenn, dann kann Dich der Originalrechteinhaber dahingehend gerichtlich verklagen, nicht aber ein Hater. Der Hater könnteDich wenn beim Rechteinhaber anschwärzen und sofern dieser mit der Nutzung nicht einverstanden ist, könnte er gegen Dich vorgehen.

    Ich mache alle Bilder, die ich nutze, selbst, ist aber auch bei meiner Thematik einfacher.

    Ich würde einfach die Lizenz CC-BY-SA verlinken in der Beschreibung, wie Du es beschrieben hast. Dann muss der Rechtsverdreher sich schon ordentlich anstrengen, wenn er die Plattformlizenz höhere Priorität als der weiter reichenden Lizenz, die Du gibst, Vorrang geben will und Dir dann damit einen Strick drehen wollte. Ich denke in dem Fall ständest Du für den recht unwahrscheinlichen Fall, dass das vor Gericht landen würde, recht gut da.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de
    Danke.
    Damit ist die Sache soweit erstmal geklärt. So muss ich wenigstens meine alten Videos nicht löschen.

    Nichtsdestotrotz betrübt mich das ganze sehr. Die meisten CC Bilder sind ShareAlikes und fallen damit für mich weg.
    Ich denke nicht, dass die Urheber der Bilder dabei Youtube Videos im Sinn hatten, sondern eher direkte Bearbeitungen des Bildes. Aber wie es aussieht, kann ich da nichts machen.

    Ein Buch in 7 Minuten schrieb:

    Danke.
    Damit ist die Sache soweit erstmal geklärt. So muss ich wenigstens meine alten Videos nicht löschen.

    Nichtsdestotrotz betrübt mich das ganze sehr. Die meisten CC Bilder sind ShareAlikes und fallen damit für mich weg.
    Ich denke nicht, dass die Urheber der Bilder dabei Youtube Videos im Sinn hatten, sondern eher direkte Bearbeitungen des Bildes. Aber wie es aussieht, kann ich da nichts machen.
    Ich kann dir nur empfehlen dich um Kontakte zu bemühen, die ähnliche Themen wie du bedienen, und mit denen man dann auch zusammen arbeiten kann, weil man sich die erstellten Sachen hin und her schicken kann. Ich hatte hier beispielsweise auch mal einen Fall wo ich Material zu einem Akkordeon brauchte. Da @DerNerdi so ein Teil zu Hause rum stehen hatte, hat er mir einfach schnell ein paar Aufnahmen gemacht. Die konnte man dann rechtssicher verwenden.
    Auch das verwenden von ohnehin schon erstellten Sachen kann hier zu einer großen Sammlung von Content führen. @Steve KTM hat mir z.B. von einer seiner Counter Animationen z.B. eine Version mit einer anderen Farbe gemacht, die nutze ich seit Monaten immer wieder, und ich spare mir damit das selber animieren, und die Qualität ist auch besser als wenn ich das selber mache. :D
    Er nutzt wenn es gerade passt Musik von mir, da hat er sich hier und da schon mal die Suche und damit verbundenen Probleme bei der Musikwahl gespart.

    Solche langfristigen Kontakte sind sehr angenehm, und wenn du eine Sparte Bücher hast, die immer mal wieder vorkommen macht es sicher Sinn sich hier Kanäle zu suchen, die das passende Bildmaterial ohnehin produzieren, und dir dann auch zur Verfügung stellen. Gerade Zuschauer beider Kanäle, die langfristig dann ebenfalls entstehen, freuen sich dann auch immer, wenn Content miteinander verbunden wird.
    Alte Animationen von dir könntest du dann z.B. zur Verfügung stellen, oder mal eine Kleinigkeit für die anderen Kanäle animieren (z.B. ein kleines Intro oder eine Animation für Einblendungen oder sowas)


    Was ich mir bei dir auch gut vorstellen könnte wären Kooperationen mit Fotografen, die in den entsprechenden Richtungen unterwegs sind.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
Exit