Kochvideos ohne Gesicht

  • Kochvideos ohne Gesicht 12

    1. Es geht nur ums Kochen, mir ist egal ob ich weiß, wer hinter der Kamera steht! (6) 50%
    2. Würde ich mir nicht anschauen, das ist mir zu unpersönlich dann! (4) 33%
    3. Mir ist das vollkommen egal! (1) 8%
    4. Eigene Meinung..... (1) 8%

    Die Frage steht oben im Titel. Mich würde interessieren, ob ihr diese Videos dann zu unpersönlich finden würdet oder ob euch das eigentlich egal ist, da es ja „nur“ ums Kochen geht.


    LG

  • Ich finde bei Kochvideos braucht es nicht zwingend das Gesicht bei.

    Ich schiele da mal auf "You Suck At Cooking" oder "Nino's Home", wobei da auch Welten zwischen den beiden sind was den Videostil angeht (chaotisch vs ASMR). Die Persönlichkeit bzw der Videostil is bei beiden halt der ihrer, YSAC mit dem Witz, dem Editieren etc, und Nino mit den Untertiteln und den Witzen darin und dem ASMR halt dazu.


    Ich bin aber auch nicht abgeneigt wenn man das Gesicht sieht haha. Hab jetz die letzte Zeit mehrere Videos von Eggis Fantasy Kitchen geschaut und da find ich das ganz gut, wie die Videos gemacht sind. "So das und das gibts in diesem Video, aus dem und dem Anime kommt das", dann haste die Zutaten, dann vernünftig erklärt wie dus machst, und am Ende probiert ers denn.
    Da wird denn halt geschnackt, aber es wird kein Roman. Bei Kochvideos isses mir persönlich wichtiger, dass ich vernünftig sehen kann was für Zutaten ich brauch und wie das Rezept geht und man auf den Punkt kommt.

    Die Persönlichkeit spiegelt sich denn in den Videos bzw dem Stil wieder.

  • Hi,


    da ich blind bin, kann ich nicht rein rational an diese Umfrage rangehen, weil ich nie weiß, ob jemand gerade sein Gesicht zeigt oder nicht - Aber selbst wenn, würde ich vermutlich gar nicht darauf achten. Solange mir die Person hinter den Videos sympathisch ist und mir das Videothema an sich zusagt, ist es mir vollkommen gleichgültig. Und das gilt nicht nur für Kochvideos. ;)

    Das Einzige, was mich nerven würde, wären grauenhafte Stimmverzerrer oder computergenerierte Voiceovers, die wahrscheinlich gar nicht so genannt werden, aber egal. :D Da bin ich pingelig! Mir reicht die Eloquence TTS meine Screenreaders.


    Edit: Irgendwie ist bei mir diese Woche der Wurm drin. Erst suche ich einen verschwundenen Hund, der gar nicht verschwunden ist (Wäre vielleicht was für ein neues Storytime-Video) und kaum schreibe ich irgendwas über monotone Computerstimmen, stürzt mein Audiotreiber ab. ARRRRGH!!!

  • Es gibt eine Menge an guten Koch-Videos, bei denen das Gesicht nicht gezeigt wurde. Bosh! ist einer der wenigen Kanäle, die ich seit Jahren verfolge. Zwei wichtige Dinge dazu:
    1. den größten Erfolg haben sie mit Facebook-Videos. Weil die Leute, die solche Videos auf FB schauen, einfach andere sind, als auf YouTube. Man erwartet ja auch bei sowas eher sehr gut und schnell geschnittene Videos, die in sehr ansprechender Optik sind und auch gut ohne Ton geschaut werden können. 2 Mio. Follower auf FB vs. 200.000 Subs auf YT bei Bosh!.
    2. Es ist nicht so einfach, Personality in solchen Formaten unterzubringen, was halt insgesamt geringes Engagement mit sich bringt, keine starke Marken-Identifikation und daher weniger werberelevant sein mag. Eventuell sind das auch Gründe, wieso Bosh! mittlerweile auch mehr Videos mit Gesicht machen (aber eben nicht nur, da die ursprüngliche Audience ja auch die vorigen Videos liebt).


    Für uns waren das Gründe, auf YT eben auch eher Kochvideos zu machen, die eine Mischung aus beiden Konzepten sind, dafür total aufs Wesentliche reduziert, aber auch immer noch mit talking head parts. Ist aber natürlich sehr aufwendig, aber ich denke, die competition ist in dem Bereich insgesamt sehr hoch, weil man ja auch mit professionellen und medial erprobten Köch:innen auf dem gleichen Medium ist.

  • Wenn ich mir ein Kochvideo suchen würde, würde es mir auf das Gericht ankommen das da zubereitet wird, wie der Koch aussieht wäre für mich Nebensache.

    Solange dieser es gut erklären kann und beim Kochen nicht von Wand zu Wand springt.

    Wie oft schaust du denn Kochvideos? Bist du überhaupt in der Zielgruppe? :D

    Generell liest man ja immer wieder Kommentare, wie "wenn ich solche Videos schaue, dann finde ich dies oder das gut". Aber das kommt teils von Leuten, die sich eben nicht regelmäßig solche Videos anschauen. Ich halte mich daher auch mit Aussagen über Lets Plays zurück, weil ich die nur sehr selten schaue und dann nur sehr selektiv. So könnte ich daraus eine Regel ableiten und sagen: ich würde mir nur Lets Plays anschauen, wenn die "Among Us" zeigen :D

    Deswegen würde ich nochmal die Frage an Sol__ zurückgeben: welche großen YT-Kanäle kennst du, die deiner Vorstellung von Koch-Videos entsprechen? Kannst du die Competition halten oder einen Mehrwert bieten? Wenn ja, lautet die Antwort: "Klar! Mach das so!"

  • Kommt wie IMMER voll und ganz auf die Ziele und die Zielgruppe an.


    Willst du den weißen faulen überpriviligierten DAU erreichen um grundsätzlich Küchenartikel zu verkaufen, da schickt voll und ganz den Zubereitungsvorgang (aber holy fck in awesome Quality) zu bringen ... siehe Lecker Schmecker, Schnell Lecker, die ganzen Asiastischen Kanäle usw.. Hierbei ist natürlich der Vorteil, beim Sprung auf den internationalen Bereich, schicken hier CCs.


    Willst du die woken Teenies & Zwanziger erreichen um eine große Diversität an Artikeln später zu verkaufen, da stellst einen passenden Charakter vor die Cam, wo Jezus gegen wie ein schwerverbrecher wirkt ... siehe Sally, Kiki, Rob usw. ... Hierbei ist ganz klar der Vorteil die Verbreiterung auf den anderen Märkten.


    Willst du sowohl Beide erreichen, bedarf es natürlich einer Mischung aus Hochglanz Material mit einem Charismatischen Onscreen Charakter. Größtes Potential besteht hier natürlich bei weiblichen Personen mit Migrationsgeschichte sowie Ökologischen & Menschenrechtlichen Engagement in Kombination mit einer männlichen weißen Person die vom Fach kommt, um den möglichst größten Kreis zu ziehen ... siehe hierzu TV Kochprogramme wie bei K1 etc.pp.


    Alles hat seine Vor,-& Nachteile, vom Gewinnpotential liegen 1&2 nahe beieinander, während 3 darüber liegt. Lediglich bedarf es bei Versionen 2 & 3 um einer Zutat die selten bzw. *rschteuer ist, den Charismatischen Onscreen Charakter.

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

  • Deswegen würde ich nochmal die Frage an Sol__ zurückgeben: welche großen YT-Kanäle kennst du, die deiner Vorstellung von Koch-Videos entsprechen? Kannst du die Competition halten oder einen Mehrwert bieten? Wenn ja, lautet die Antwort: "Klar! Mach das so!"

    Das blöde ist.... Ich habe bei meinen Überlegungen an Sally‘s Welt, Let‘s Cook, kein Stress kochen.... gedacht. Ich kenne da leider auch nicht viele und international habe ich mir bisher eigentlich kaum etwas angeschaut.


    Blöde ist, dass Let‘s Cook und Sally‘s Welt natürlich mit ganzer Küche und Gesicht arbeiten.


    Des Weiteren müssten natürlich auch erstmal richtige und teure Investitionen getätigt werden, um eine ordentliche Kamera, Licht etc. anzuschaffen. Zumindest nach dem, was ich hier wieder höre.... :'D


    Aber na gut... Das ist wahrscheinlich wie beim Gaming... Wenn keine perfekte Qualität, wird dort eigentlich nichts mehr akzeptiert.


    Steve


    Dann wird bei mir wohl eher 1 zutreffen. x'D Bis man das ganze vielleicht dann weiter aufbaut und in 2 rüber rücken kann.


    LG

  • Als Mann vom Fach sage ich: Es geht ums Kochen! Die Show dahinter ist zweitrangig. Es gibt sehr gute Kanäle wie z.b. Epicurious wo die Persönlichkeiten On Screen sehr gut rüber kommen, und dann gibt es diese ganzen Tasty/Lecker Schmecker Dinger wo ich dem Produzenten und Content Creator am liebsten in einer Mischung aus Uncle Roger / Gordon Ramsay ins Gesicht springen würde. Wie hier schon erwähnt find ich auch Eggis Fantasy Kitchen ziemlich gut gemacht,und mir gefallen seine Videos.

  • Uff, erstmal ein herzliches Dankeschön an dich KirikoWindgeist und StarSmutje , ihr seid super nett.

    Ich komme auch nicht auf eure Freundlichkeit bei Youtube klar :) Eine Bereicherung für diese Community hier.


    Also ich hatte lange überlegt ob ich den Kanal eher so aufziehe wie Sturmwaffel oder eher passiv wie der Kollege hier: NAME-KANN-SICH-KEINER-MERKEN

    Nach einigen Takes merkte ich dann einfach, dass ich nicht der Typ Sturmwaffel bin. Für so ein extrem charismatisches Auftreten muss man einfach geboren sein und das bin ich einfach nicht. Daher entschied ich mich für Variante #2 und fahren bisher ganz gut damit.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!