Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Suche Tipps zur Speicherverwaltung

    Hallöchen zusammen.
    Wie schon im Titel zu lesen ist bin ich auf der Suche nach hilfreichen Tipps was die Speicherverwaltung angeht.
    Ich nehme alles mit Facecam in 1080p mit 60fps auf und nach meinen ersten 17 Parts habe ich schon sage und schreibe knapp 400gb Daten auf meiner Festplatte
    Das meiste ist schon bearbeitet und gerendert, nurnoch die Outtakes müsste ich rausfiltern, was für mich mit Magix zur Herkulesaufgabe werden könnte aus allen 17 Parts kleine Ausschnitte die so nicht im LP vorkommen rauszusuchen und zusammenzufügen.
    Angefangen hat mein Setup mit einer 512gb m.2 NVME SSD und einer normalen 1TB ssd. Mir war natürlich von Anfang an klar, dass das nicht reichen wird, deshalb lag heute auch meine 4TB HDD im Postfach
    ich bin ein richtiger Datenmessi, deshalb weiß ich nicht so genau...

    .. ob ich meine Rohdateien schon löschen sollte ?
    .. ob es eine Möglichkeit gibt die Daten ohne Qualitätsverlust zu komprimieren ?

    Wie schon gesagt, befinden sich eben noch viele Outtakes, in meinen Projekten und ich bin noch nicht dazu gekommen diese rauszufiltern.
    Hat jemand von euch schon genug Erfahrung und eine Lösung dafür ?
    Wie machen das andere Content Creator ?
    Wenn das so weiter geht muss ich wohl in nem extra Zimmer ne Serverfarm einrichten

    Ich wäre super dankbar wenn mir jemand einen guten Ratschlag geben könnte
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    So ich hab mal kurz reingeschaut bei dir aufn Kanal ... Lösung: Mach Streams auf Twitch und exportiere die dann auf YouTube, so sparste Platz und erreichst auch eher die Zielgruppe die zu deinem Content passt. Dazu die Cam größer und nach Links und das Setup ein wenig anpassen, damit du weiterhin in die Mitte schaust, also zum zuschauer. (Die rechte untere Ecke ist halt der CTA bei YT und dazu alle Einstellungen usw. also ungünstig.)
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    Steve schrieb:

    So ich hab mal kurz reingeschaut bei dir aufn Kanal ... Lösung: Mach Streams auf Twitch und exportiere die dann auf YouTube, so sparste Platz und erreichst auch eher die Zielgruppe die zu deinem Content passt. Dazu die Cam größer und nach Links und das Setup ein wenig anpassen, damit du weiterhin in die Mitte schaust, also zum zuschauer. (Die rechte untere Ecke ist halt der CTA bei YT und dazu alle Einstellungen usw. also ungünstig.)
    Hey danke Steve für die rasche Antwort !
    Das mit den Einstellungen und dem CTA versteh ich nicht ganz, bisher war da noch nichts im weg oder was meinst du genau ?
    Und zum Thema Twitch Streams hochladen:
    Mein Plan ist es eigentlich immer ein Lets Play Projekt auf Youtube zu haben, welches ich nach und nach durchziehe und auf Twitch wird immer das gezockt worauf die Leute Bock haben.
    Gegen Ende des Jahres ist zum Beispiel ein Cyberpunk 2077 LP ohne Facecam geplant und Watch Dogs Legion wird zwischendrin mal gestreamt. Der Plan ist jetzt noch nicht fix, denn wir haben ja noch ein gutes Stück bis dahin.
    Auf Twitch stream ich z.B. gerade Bioshock. Ab nächsten Sonntag gibts bei mir dann den Simpsons Sunday mit "Simpsons Hit and run"
    Diese Sessions auf Youtube zu laden hatte ich auch schon im Kopf, werde ich demnächst sogar umsetzen.

    Trotzdem erstmal vielen Dank fürs Feedback, meine Cam werd ich auf jeden Fall größer machen.

    PS. ich habe 2 Screens, wenn ich PC Games spiele schau ich in die Kamera, so wie du es beschrieben hast, bei Xbox Games nutze ich aus praktischen Gründen meinen 2. Monitor
    Hast aber recht damit, kommt in den LP's bestimmt besser an wenn ich direkt zum Zuschauer sehe.
    Hi,

    also wenn du wirklich alle Videos speichern willst dann musst du wohl in ein NAS System investieren. Ansonsten eben halt die Videos löschen wenn du die nicht mehr brauchst.

    lg Jakob
    Du bist vom Weltall Fasziniert? Dann schau doch mal auf unseren Kanal!

    TMG Science & Technology
    youtube.com/channel/UCENxpxbVht9d6lOXWE9ligQ

    Du bist Wrestling Fan und möchtest immer auf dem neusten Stand sein bei deiner Lieblingspromotion? Dann schau doch mal rein!

    TMG Science & Technology
    youtube.com/channel/UChPfCqx_menwKVWaYpin02A

    PataPlays schrieb:


    ich bin ein richtiger Datenmessi, deshalb weiß ich nicht so genau...

    .. ob ich meine Rohdateien schon löschen sollte ?
    .. ob es eine Möglichkeit gibt die Daten ohne Qualitätsverlust zu komprimieren .
    Hi,
    ich werde mittelfristig das selbe Problem haben - jedoch wäre mein Ansatz dieser:
    Da bei mir nur die verwendeten Clips in der Final Cut Mediathek landen, lösche ich den Rest nach Abschluss eines Videoprojekts.

    Ein anderer Aspekt ist, dass ich teilweise sehr viel Videomaterial habe, was letztlich nicht in die Videos kommt.
    Das kommt daher, weil ich keine fixen Kameraeinstellungen verwende und immer hin und her laufen muss, um die Kamera zu justieren.
    Ist nicht immer einfach, weil manchmal Maschinen rumstehen oder ich die Kamera umwerfe weil ich an einem Stellrad drehe.

    Für den Fall, dass es doch einmal eng wird mit dem Platz - ich habe noch Platz für zwei weitere Festplatten.
    Ansonsten rege ich dir die Nutzung eines großen NAS oder externen, privaten Cloudspeichern.
    Wenn du bei letzterem nähre Infos möchtest, können wir gerne per PN schreiben.
    Der Werkbär /@derwerkbaer
    Holzarbeiten, Elektronik und 3D-Druck :nerd:
    Mein Kanal und meine Webseite
    .

    derwerkbaer schrieb:

    PataPlays schrieb:

    ich bin ein richtiger Datenmessi, deshalb weiß ich nicht so genau...

    .. ob ich meine Rohdateien schon löschen sollte ?
    .. ob es eine Möglichkeit gibt die Daten ohne Qualitätsverlust zu komprimieren .
    Hi,ich werde mittelfristig das selbe Problem haben - jedoch wäre mein Ansatz dieser:
    Da bei mir nur die verwendeten Clips in der Final Cut Mediathek landen, lösche ich den Rest nach Abschluss eines Videoprojekts.

    Ein anderer Aspekt ist, dass ich teilweise sehr viel Videomaterial habe, was letztlich nicht in die Videos kommt.
    Das kommt daher, weil ich keine fixen Kameraeinstellungen verwende und immer hin und her laufen muss, um die Kamera zu justieren.
    Ist nicht immer einfach, weil manchmal Maschinen rumstehen oder ich die Kamera umwerfe weil ich an einem Stellrad drehe.

    Für den Fall, dass es doch einmal eng wird mit dem Platz - ich habe noch Platz für zwei weitere Festplatten.
    Ansonsten rege ich dir die Nutzung eines großen NAS oder externen, privaten Cloudspeichern.
    Wenn du bei letzterem nähre Infos möchtest, können wir gerne per PN schreiben.
    Das mit dem NAS klingt wohl auf dauer am Vernünftigsten. Ich werde mir morgen mal beim Saturn den Ansprechpartner meines Vertrauens aufsuchen und mich dahingehend beraten lassen.
    Ich spare gerade auf ein richtig großes Projekt á la Rocketbeans:
    Heißt ein Studio mit Sofa, mehreren Kameras und Titeln die man gut mit zu zweit oder auch mit mehreren Spielen kann, deshalb wird das NAS-System früher oder später sowieso von nöten sein.

    Ich bedanke mich herzlich an alle, die mir so schnell und gut helfen konnten !
    Super Forum mit einer tollen Community! :)

    PataPlays schrieb:

    Das mit dem NAS klingt wohl auf dauer am Vernünftigsten. Ich werde mir morgen mal beim Saturn den Ansprechpartner meines Vertrauens aufsuchen und mich dahingehend beraten lassen.
    Mit dem Thema NAS habe ich mich auch schon ewig auseinander gesetzt.
    Meines Erachtens gibt es folgende Punkte die du für deinen Anwendungsfall abklären solltest:
    - Erreichbarkeit des NAS aus dem Internet ja/nein
    - Raid 5 tauglich - wenn ja, wie viele Festplatten soll das NAS haben (Kostentreiber)
    - Soll das NAS eine Cloud haben bzw. eine Konnektivität zu einer aufbauen (Google/Dropbox)?
    - Welche Performance brauchst du: wenn du z.B. direkt auf das NAS streamst/aufnimmst, dann wird es einen guten Prozessor und RAM brauchen

    Ich habe das Thema insofern abgehandelt, dass ich einen Mini-PC mit zwei Festplatten gekauft habe. Mittels Netzwerkfreigaben kann ich darauf zugreifen. Ist ausbaubar auf einen "echten" Server.
    Das ist für meine Anforderungen ausreichend.

    Wie du siehst hängt es stark davon ab was du machen willst. Jede Lösung hat Vor- und Nachteile.
    Der Werkbär /@derwerkbaer
    Holzarbeiten, Elektronik und 3D-Druck :nerd:
    Mein Kanal und meine Webseite
    .
Exit