Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Der Serien Thread - Lieblinge/Empfehlungen/Neuerscheinungen

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Schaue gerade die 1. Staffel von Knightfall, gefällt mir überraschend gut. Ich mag allerdings auch das Templer-Thema. Die Story ist bisher so mittel-spannend, hab aber auch erst 4 Folgen geschaut. Mal sehen wie sich das noch entwickelt. Wer so Mittelalter Serien mag, kann da auf jeden Fall mal reinschauen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    Wie Steve bereits gesagt hat, Love, Death & Robots ist auch super. Kleine Minigeschichten, mega gut animiert. Für einen Kurzweiligen Spaß definitiv empfehlenswert.

    Freundin und ich waren jetzt mal wieder auf der Suche nach einer neue Serie.
    Haben dann ein paar erste Folgen geschaut.
    El Chapo: Wie Narcos nur in Langweilig. Die Flugzeugszene hat dem ganzen dann die Krone aufgesetzt :'D
    Dark: wenn eine Serie schon anfängt wie jeder x beliebige Till Schweiger Film bin ich Instand raus. Kann noch so komplex sein, wenn ich aber in den ersten 30 Minuten fast nur mit schlechtem Jugendlichen Schauspielern, typisch deutschen Familien, kaum verständlichem Genuschel und ach so witzigen Deutschen Sprichwörtern beglückt werde, dann kommt mir mein Frühstück glatt wieder hoch.
    Dogs of Berlin: Aaaah.
    Prison Break: Gibt es nach der ersten Folge eigentlich noch was zu erzählen?

    Wir gucken jetzt Sons of Anarchy. Ist ganz ordentlich bisher. Und wenn man schon in der ersten Folge mit den Charakteren mitfiebert, machen die wohl einiges richtig. Den Stil muss man mögen, aber da uns die ersten 5 Folgen noch nicht abgeschreckt haben, sollte der Rest der Serie wohl auch gut unterhalten. Zumindest haben wir jetzt wieder was zum suchten. :D Und vielleicht bekomme ich meine Freundin dann noch dazu mit mir Peaky Blinders zu gucken, die erste Serie wo unsere Meinungen echt auseinander gingen. ;P
    Hauptkanal: Musik? Musik!

    Zweitkanal: Trash? Trash!

    enviousgrey schrieb:

    Kann noch so komplex sein, wenn ich aber in den ersten 30 Minuten fast nur mit schlechtem Jugendlichen Schauspielern, typisch deutschen Familien, kaum verständlichem Genuschel und ach so witzigen Deutschen Sprichwörtern beglückt werde, dann kommt mir mein Frühstück glatt wieder hoch.
    Richtig unfaire Beurteilung einer Serie, die den wohl höchsten Produktionsstandard aufweist, der jemals für eine deutsche Serie gehalten werden konnte. Also zumindest wenn man mich fragt. Geschmäcker sind ja verschieden, schon klar, aber die Serie wird nicht umsonst international in den höchsten Tönen gelobt! Aber immerhin scheinst du viele Til Schweiger Filme zu kennen ;)

    enviousgrey schrieb:

    Prison Break: Gibt es nach der ersten Folge eigentlich noch was zu erzählen?
    Äh.....ja. Allerdings.

    Um auch produktiv zu bleiben: Black Mirror hatte in der neuen Staffel leider nur 3 Folgen, die aber wieder super waren. Und seit heute startet auf Netflix endlich Staffel 7 von:

    loading...

    Der Comic Laden schrieb:

    Richtig unfaire Beurteilung einer Serie, die den wohl höchsten Produktionsstandard aufweist, der jemals für eine deutsche Serie gehalten werden konnte.
    Hohe Produktionsstandarts sind aber nicht gleichzusetzen mit Qualität. Mag sein, dass es eine gute Serie ist, kann ich nach der kurzen Zeit wirklich nicht beurteilen. Aber der Anfang war abschreckend genug um es nicht weiter zu schauen.

    Btw. frage ich mich dennoch, warum deutsche Synchros in 90% aller Fälle gut bis sehr gut umgesetzt sind, deutsche Originalvertonungen aber immer wie unters T-Shirt genuschelt klingen.

    Der Comic Laden schrieb:

    Geschmäcker sind ja verschieden, schon klar, aber die Serie wird nicht umsonst international in den höchsten Tönen gelobt!
    Titanic wird international auch in höchsten Tönen gelobt.

    Der Comic Laden schrieb:

    Aber immerhin scheinst du viele Til Schweiger Filme zu kennen
    Leider Gottes ja. :| Da ich das Glück habe, noch recht jung zu sein (24) waren die Filme zu meiner Schulzeit voll der Hit. Und meine Eltern lieben die Filme. Und die Mutter meiner Freundin. Ich habe nie Einen freiwillig gesehen. Aber ich musste oft genug durch.


    Und zu Prison Break: Die erste Folge war wirklich... meh. Ich mag es ja, wenn eine Serie gleich volle Fahrt aufnimmt. Blacklist ist wieder ein gutes Beispiel. Aber der Plan wurde doch schon offengelegt. Allgemein wurde jede Frage die man eventuell haben könnte auch gleich geklärt. Story wurde viel in die paar Minuten geprescht, während die Charaktere recht platt und uninteressant waren. Wird vielleicht besser? Wer weiß. Aber der erste Eindruck ist immer entscheidend ;P



    Aber es sollte sich natürlich keiner angegriffen fühlen. Wie du bereits gesagt hast, Geschmäcker sind verschieden und die Serien haben schon Gründe für Ihre Existenz, denn Beide sind ja recht beliebt. Wems gefällt, suchtet was das Zeug hält! War nur mein Senf dazu und man darf ja auch mal ein bisschen Gegenwind blasen, wenn man über eine Serie kein einziges schlechtes Wort hört. ;)
    Hauptkanal: Musik? Musik!

    Zweitkanal: Trash? Trash!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von enviousgrey

    Hat schon Jemand "The Boys" geschaut? Sieht ganz interessant aus.


    Ich schaue gerade die dritte Staffel von "Stranger Things", tolle Serie, und "Marvels Runaway", bisher so lala. Außerdem will ich gleich "Killing Eve" anfangen, weil ich den Trailer ganz nett fand.

    Außerdem schaue ich mir nochmal "Band of Brothers" und "The Pacific an". Wer den 2. Weltkrieg als Szenario mag, sollte diese beiden Serien gesehen haben, sind echt toll gemacht, wobei ich damals "Band of Brothers" deutlich besser als "The Pacific" fand ^^

    Zuletzt beendet habe ich die 7 Staffeln von "New Girl" - ich liebe den Scheiß :D - und die 3 verfügbaren Staffeln von "Riverdale", welches viel spannender war als erwartet ^^ Kann ich beide empfehlen, wenn man die jeweilige Genres mag :P


    enviousgrey schrieb:

    Und zu Prison Break: Die erste Folge war wirklich... meh.
    Mit "Prison Break" bin ich auch nie warm geworden, steht allerdings trotzdem noch auf meiner "Nachholen" Liste. Genauso wie "Breaking Bad" :grimacing:
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund

    enviousgrey schrieb:



    Dark: wenn eine Serie schon anfängt wie jeder x beliebige Till Schweiger Film bin ich Instand raus. Kann noch so komplex sein, wenn ich aber in den ersten 30 Minuten fast nur mit schlechtem Jugendlichen Schauspielern, typisch deutschen Familien, kaum verständlichem Genuschel und ach so witzigen Deutschen Sprichwörtern beglückt werde, dann kommt mir mein Frühstück glatt wieder hoch.
    Ich glaube das ist so ziemlich das schlimmste was man der Serie vorhalten kann ?( Nach einer Folge kann man in den seltesten Fällen Rückschlüsse auf die Serie ziehen. Gerade bei Dark. Nach 3 Folgen ändert sich das komplett Genre und ich persönlich muss sagen, dass mein Anspruch mit den Jahren extrem gestiegen ist und ich mit Til Schweiger gar nichts anfangen kann. Auf Hypes gebe ich auch nichts mehr. Nach dem ich Dark geschaut und im Anschluss Stranger Things Staffel 3 gekuckt habe (was ich anfangs auch sehr geliebt hatte) kam es mir sogar das erste mal so vor, dass wir deutschen inhaltlich auch mal mehr gebacken kriegen als die Amis. Gerade Stranger Things Staffel 3 wird am meisten gehyped, hat die flacheste Story und die meisten Product Placements. Wenn man nicht auf den immer gleichen Einheitsbrei ala der 50te Fast & Furios Film steht, muss man auch mal was wagen.

    Sieh mich nicht als Fanboy der seine Lieblingsserie um jeden Preis verteidigen will - würde mich nur freuen wenn die Serie mehr Leute so hart begeistern kann, wie sie es überraschender Weise bei mir tat :)
    Gaming, Comedy und YouTube in einem? -> mp island 8)
    Naja, ich gucke nebenbei immer mal noch 1-2 Serien, mit denen meine Freundin nichts anfangen kann. Ich werd mal die ersten Folgen noch schauen. Der Anfang war dennoch sehr, sehr abschreckend, denn auch wenn es vermutlich Niemand der die Serie mag einsehen will, aber die Parallelen zu gewissen anderen "nicht so tollen deutschen Produktionen" waren schon sehr arg. Nur schaue ich gerade ebenfalls die erste Staffel Suits, leichte Unterhaltung für zwischendurch. Ich mags irgendwie. Wird sicherlich kein Alltime Favorit von mir, aber es wirkt wie eine intelligente Sitcom, nur ohne die eingespielten Lacher. Kann man definitiv gucken.


    @Tobias Grund Dann lieber erstmal Breaking Bad. Glaub mir, des lohnt sich. Bei mir nun definitiv über Game of Thrones, weil sie das Ende nicht verkackt haben :D
    Hauptkanal: Musik? Musik!

    Zweitkanal: Trash? Trash!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von enviousgrey

    Ich bin der Totale Serienliebhaber! und würde folgende Serien empfehlen:
    • Vikings
    • Game of Thrones
    • Marco Polo
    • Peaky Blinders
    • Suits
    • Star Trek Discovery
    • Nightflyers
    • House of Cards
    • Haus des Geldes
    • Designated Survivor
    • Altered Carbon
    • Lost in Space
    • Die wandernde Erde (Keine Serie, sondern Film aber absolut Top!!!)
    • Grimm
    • Sherlock
    • Travelers die Reisenden
    • Lucifer
    • American Gods
    • Agends of S.H.I.E.L.D.
    • The Expanse
    • TURN
    • Frontier
    • Crown
    • Sons of Anarchy
    • Forever


    Sind erstmal die, die mir so spontan einfallen würden.
    Bisherige Let's Plays: + Albion (Bluebyte 1995) + Final Fantasy IX + Heartstone +
    Hey Leute,
    ich kann diesen ganzen Hype um Game of Trhones echt nicht verstehen.
    Klar jedem das seine, aber die erste Staffel ist einfach des Todes langweilig. Danach soll es besser werden, aber ich kann mich dazu nicht überringen.
    Naja egal :D

    Meine Vorschläge sind Stranger Things, alle 3 Staffeln, wobei die 2. Staffel die "schlechteste" von allen ist.
    Haus des Geldes kann ich auch empfehlen, auch wenn es dort die eine oder andere Folge gibt, bei der es dann tlw doch etwas langweilig wird.
    Die Klassiker wie BigBang Theory oder How I met your mother sind auch immer wieder gern gesehen und für nebenbei einfach grandios.
    Brooklyn 99 ist der Wahnsinn. Einfach mega lustige Serie und noch einige Staffeln in der Übersetzung und eine neue Staffel wird noch gedreht. Ich bin gespannt und freue mich riesig.
    Dann gibt es noch Animationsserien wie Gravity Falls, Invader Zim (Bald auf Netflix), Disentchantment oder Rick und Morty sind auch immer wieder für ein Lacher wunderbar.
    Alte Klassiker gibt es natürlich auch im Animationsuniversum und dazu gehört vor allem Avater Herr der Elemente. Grandiose Umsetzung eines Meisterwerks und immer wieder gern gesehen auch als Erwachsener.

    Naja, dass sind meine Empfehlungen, bzw ein Überblick. Ich hoffe ich konnte euch ggf. ein wenig inspirieren.

    MfG Jonny
Exit