Neue Monetarisierung ab 2023

  • Diskussion zum Artikel Neue Monetarisierung ab 2023:

    Zitat
    Youtube veröffentlichte heute Videos auf ihren Creator Kanälen, worin erklärt wird das sich einiges ändert bzgl. der Monetarisierung in 2023. So soll der Zugang leichter werden und einige Features sollen schon ohne Partnerstatus freigeschaltet werden ...

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars


    Alle Beiträge dieses Accounts in diesem Board dienen lediglich der Informationsweitergabe und sollen keine Rechtsberatung darstellen.

  • Hört sich alles toll an, aber beinhaltet bestimmt einige Stolpersteine wenn man nicht aufpasst.


    10 Millionen Views für Shorts ist aber auch mal eine Zahl - alter Schwede.....


    Und Music für Creator ist halt nur für Leute, die einen vollen Geldbeutel haben, oder bei denen für ihre Videos schon Geld fließt.....

    Und dabei die Creator für Lizenzen zahlen zu lassen und "herzlich" aber bestimmend und gönnerhaft darauf hinzuweisen das YT die Monetarisierung beim alten belässt obwohl man ja "Lizenz - Musik" benutzt hat (wofür man ja zahlt um dies zu dürfen) ist (wie ich finde) äußerst unglücklich formuliert.....


    Naja, eh nichts für mich....


    Ich hatte beim verschieben eines meiner alten Shorts auf einen meinen neuen Kanäle, übrigens einen Hinweis auf Urheberrechtsverletzung weil ich beim erstellen eines Shorts auf dem Handy erlaubte Musik benutzt hatte. Die auf Long-Youtube (hihi hört sich an wie Long-Covid <X  ^^ ) nicht erlaubt ist.

    Äääh - Ja.....


    Und dann bist du vorgemerkt (was sich schon irgend wie wie "Vorbestraft für mich anhört) obwohl du das dann beim Upload direkt geändert hast, und ja eigentlich nichts falsch gemacht hast.....


    Wie gesagt, hört sich auch nach einigen Stolpersteinen an - Viel Spaß!

  • Aus meiner Sicht der Versuch das Thema Shorts weiter zu pushen, obwohl durch die hohe notwendige View-Anzahl erst wieder nur wirklich erfolgreiche Youtuber in den Genuss kommen werden, sieht zumindest für mich so aus, vor allem da die Ankündigung "Verbesserung bei der Monetarisierung" mit dem gleich bleiben der bisherigen 1000/4000 Regel keine wirkliche Erleichterung erfährt.


    Unabhängig davon großes Dank für die Info und für das Update, hätte ich sonst nicht gesehen :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!