Videos von FullHD 1080P auf UWQHD (3440 x 1440) wechseln

  • Servus,


    ich habe meine täglichen Videos bisher in Full HD aufgenommen. Dadurch das ich nun aber 2 34" Curved UWQHD Monitore habe, macht es ja auch sicher Sinn, nun nicht mehr in Full HD, sondern in UWQHD aufzunehmen.


    Bei Youtube kann der Zuschauer ja die Auflösung runter regeln. Passt das dann aber vom Bildformat her noch? Full HD waren ja 1920x1080 und UWQHD ist vom Format her ja schon anders. Staucht sich dann das Bild? Ohne nimmt man dann nicht mehr den Bildschirm in OBS auf, sondern nur noch die Anwendung (EXE)?


    Wie sind eure Erfahrungen? Ich muss eh mal schauen, wie gross die Videos dann werden, da meine 1-2 Videos pro Tag bereits immer pro Video um die 5-10 GB haben und ich die Videos nicht nur in der YT Bibliothek aufbewahre, sondern auch auf Platte vorhalte.


    Hattet ihr nach dem Wechsel auf UWQHD mehr Klicks auf den Videos?


    Danke schonmal.


    Gruß

    Bogi

  • Zur hilfreichsten Antwort springen
  • Moin,


    naja, also wenn du deine Videos in 21:9 Format aufnimmst und ausgibst dann werden die Videos auf einem 16:9 Gerät mit Letterboxen oben und unten zu sehen sein. Also typisches Kinofeeling. Ob das bei "normalen" YT Videos so sinnvoll ist bezweifle ich.

    Wenn du nicht gerade "cinematic" Filme machst oder du aus irgendeinem künstlerischen Aspekt diese Aspect Ratio haben willst für deine Zuschauer dann würde ich das nicht machen.

    Auf 21:9 Geräten werden die Videos natürlich formatfüllend ausgegeben.


    Schau dir einfach mal an, wie das aussehen würde:

    New York City 21:9 8k HDR // Relaxation Film - YouTube

  • Passt das dann aber vom Bildformat her noch?

    jop, wie Kilo schon schrieb. Das Format ist glaub ich wenn ich es richtig in Erinnerung hab, seit 2017/16 um den Dreh, Latte wie Hose. Hatte damals aus Spaß auch mal ein Video im Format 1:12 hochgeladen und naja sah kacki aus, aber funzt xD


    Das Video wird – egal ob vertikal, quadratisch oder horizontal – optimal an den Bildschirm angepasst.

    https://support.google.com/you…ertikale-videos-hochladen



    Wie sind eure Erfahrungen? Ich muss eh mal schauen, wie gross die Videos dann werden, da meine 1-2 Videos pro Tag bereits immer pro Video um die 5-10 GB haben und ich die Videos nicht nur in der YT Bibliothek aufbewahre, sondern auch auf Platte vorhalte.

    Der Durchschnitts LPer, hat in der Regel Dateigrößen von zwischen 30~50GB, bei ~30Min., 60FPS und UHD.


    Hattet ihr nach dem Wechsel auf UWQHD mehr Klicks auf den Videos?

    Das Bildformat, die optische Qualität (solang nicht 144p Pixelarmy), die Framerate (solang nicht u 30) sind sowohl den Konsumenten als auch besonders den Algorithmen, sowas von Sch*ißegal bei Gaming Content.


    Das was wichtig ist, ist die Inhaltliche Qualität ... RE: Was bedeuet Qualität?

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars


    Alle Beiträge dieses Accounts in diesem Board dienen lediglich der Informationsweitergabe und sollen keine Rechtsberatung darstellen.


  • Die grossen Youtuber (im Gaming Bereich) haben aber Auflösungen bis über Full HD zur Auswahl. Daher dachte ich mir, das es mehr Qualität bieten würde, wenn ich mit höherer Auflösung Videos hochladen könnte.

    • Hilfreichste Antwort

    21:9 oder 32:9 sind schicke Dinger zum Zocken, absolut schönes Erlebnis zum Gamen.


    Für Content Creation ist das aber eher meeh. Denn es wird hinterher auf den meistens 16:9 Geräten der User massiv runter skaliert und das bei Beibehaltung des Bildseitenverhältnisses und als Maßstab nach der langen Seite, damit es passt. Aus 3440x1440 wird also auf einem 16:9 1080p Endgerät nicht nur 2560x1080, sondern sogar noch weniger, nämlich eher so etwas Schräges wie 1920x800 mit einer Menge schwarzen Balken oben und unten. Und die 800 Höhe sehen halt dann richtig daneben aus, ist halt nicht viel mehr als 720p nur ein bisschen breiter.


    Technisch möglich, ja absolut. Sinnvoll aber eher nicht. Und schön absolut nicht, für die meisten User. Außer es wird auf einem 21:9 Gerät abgespielt, aber da liegt der Marktanteil bei 1,16% laut aktueller Steam Hardware Umfrage:



    Und dann werden die meisten Videos von YT auf Mobile Geräten geschaut, die ebenfalls oft sehr viel kleiner sind und oft 16:9 Bildseitenverhältnisse haben. Wenn man dann vom kleinen Screen noch knapp 15% der Fläche verliert, sieht das halt noch kleiner aus. Ich würde mir so ein Video vermutlich nur antun, wenn das Video einen wirklich besonderen Inhalt hat, den ich nirgendwo anders bekommen kann und unbedingt wissen möchte.


  • Die grossen Youtuber (im Gaming Bereich) haben aber Auflösungen bis über Full HD zur Auswahl. Daher dachte ich mir, das es mehr Qualität bieten würde, wenn ich mit höherer Auflösung Videos hochladen könnte.


    Ok dann schonmal vielen Dank Leute. dann bleibt mir nichts anderes übrig als den UWQHD Bildschirm auf Fenstermodus zu stellen und nicht den Monitor mit OBS zu filmen, sondern jeweils die EXE Anwendung. Sehr umständlich und schade.

    Einmal editiert, zuletzt von OnkelBogi () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von OnkelBogi mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Die grossen Youtuber (im Gaming Bereich) haben aber Auflösungen bis über Full HD zur Auswahl

    Jepp, ich bin zwar nicht groß, lade aber auch in 1440p und manchmal in 4k hoch, aber das ist alles 16:10 oder 16:9 und damit in den normalen Bildseitenverhältnissen. Die Auflösung/Pixelmenge ist nicht das Problem, sondern das BreitexHöhe Format.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!