Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Hallo,

    diesmal gibt es einen Guide, der euch einmal möglichst übersichtlich aufzeigen soll, welche Möglichkeiten ihr habt ein Gameplay aufzunehmen, dieses dann zu bearbeiten und auf Youtube hochzuladen. Im folgenden werde ich euch dazu vorstellen, was für Encoder für das Aufnehmen gibt. Welche Aufnahmeprogramme mit den jeweiligen Encodern funktionieren. Welche Schnittprogramme es für die Nachbearbeitung gibt und abschließend auf was für Wegen man Youtube Videos hochladen kann, zusätzlich zur Browser Upload Variante.

    Inhaltsverzeichnis:

    1. Aufnahme Encoder
    2.
    Aufnahmeprogramme Audio (Mikrofon)
    3.
    Aufnahmeprogramme Video
    4.
    Audio/Video Nachbearbeitung
    5.
    Youtube Upload Programme


    1. Aufnahme Encoder:
    Um ein Gameplay oder generell Material von eurem Computer aufzunehmen, müsst ihr euch ein entsprechendes Aufnahmeprogramm zulegen. Dieses Programm verwendet immer einen bestimmten Encoder (manchmal ist das auswählbar mit welchen Encoder das Programm arbeiten soll, manchmal nicht) um das Videomaterial bereits komprimiert aufzunehmen. Ich beziehe mich hier nur auf Encoder die den am häufigsten verwendeten h.264 Codec benutzen, weil der für Youtube auch einfach am Besten ist und die aufgenommenen Dateien sehr wenig Festplattenspeicher brauchen. Außerdem hat er ein weites Kompatibilitäts-Spektrum.

    Encoder mit h.264:
    Mit welchen Encodern kann ich überhaupt aufnehmen?



    CPU
    (Hohe Rechenlast. Dafür in niedriger Bitrate bessere Ergebnisse als mit NVENC oder AMD VCE, daher besser geeignet zum Streamen, wenn man noch freie Rechenleistung von der CPU bekommt und keine Capture Card vorhanden ist.)

    +bestes Ergebnis bei niedriger Bitrate (Capture Card ausgeschlossen)
    +größte Kompatibilität (kann jeder Prozessor)


    -Rechenlast sehr hoch
    -Spiele werden bei zu hoher Last erheblich ruckeln
    -keine Hintergrundaufzeichnung



    Nvidia Encoder (NVENC)
    (Der eingebaute Hardware-Encoder von Nvidia Grafikkarten ist für Aufnahmen in hoher Bitrate sehr gut geeignet und braucht laut Herstellerangaben auch nur höchstens 10% Rechenleistung von der Grafikkarte. D.h. Performance Einbuße unter 10%.)

    +Rechenlast auf der Grafikkarte unter 10%
    +Sehr gute Ergebnisse bei hoher Bitrate
    +Mit Shadowplay möglich bis zu 20 Minuten lang im Hintergrund aufzuzeichnen (Aufnahme muss also nicht aktiviert werden, sondern es können die letzten bis zu 20 Minuten nachträglich abgespeichert werden)


    -schlechtes Ergebnis bei niedrigen Bitraten (im Vergleich zu CPU Encoding)
    -begrenzt auf 1080p@60, 1440p und darüber (wenn überhaupt) nur in 30 FPS



    AMD VCE (Video Coding Engine)
    (Der eingebaute Hardware-Encoder von AMD Grafikkarten ist für Aufnahmen in hoher Bitrate sehr gut geeignet. In niedrigen Bitraten geringfügig besser als NVENC, trotzdem nicht zu empfehlen für niedrige Bitraten.)

    +Sehr wenig Rechenlast auf der Grafikkarte (ähnlich wie bei NVENC)
    +Sehr gute Ergebnisse bei hoher Bitrate


    -bei niedrigen Bitraten schlechtes Ergebnis (im Vergleich zu CPU Encoding)
    -begrenzt auf 1080p@60



    Capture Card
    (Nimmt die Last komplett von der Hardware des aktiven Systems, indem es das HDMI Signal “mitschneidet” und dann weitersendet an einen zweiten Rechner/Notebook. Dieser Rechner/Notebook übernimmt dann zum Teil die rechenintensive Komprimierung des Videomaterials. Sehr gut geeignet für schwächere Systeme (ältere Grafikkarten Modelle unter Nvidia Geforce GTX 6xx oder unter AMD Radeon HD 7xxx und schwächere Prozessoren)

    +Kann in sehr hohen Bitraten nahezu verlustfrei aufnehmen.
    +Aktives System wird nicht belastet.
    +HDMI Signal wird direkt mitgeschnitten, so kann die Capture Card dort aufnehmen, wo andere Aufnahme Programme versagen oder fehlerhaft sind.
    +bei niedriger Bitrate bestes Ergebnis durch hohe Kompression


    -Im Vergleich die teuerste Möglichkeit.
    -Bei niedrigen Budget nur eine Capture Card mit 1080p@30 finanziell möglich.
    -zweiter Rechner/Notebook wird benötigt
    -nur starke Zweitrechner erfüllen die Anforderungen für eine entsprechende Kompression
    "Du bist interessiert an Technik, Gaming und anderem Nerd Stuff? Dann bist du hier genau richtig!"
    (goo.gl/VC9R7e)

    Dieser Beitrag wurde bereits 19 mal editiert, zuletzt von Appeltomate

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    2. Aufnahmeprogramme Audio (Mikrofon):

    2

    Mit welchem Programm, kann ich mein Mikrofon getrennt vom Ingame-Sound aufnehmen?


    Audacity:
    (Ein kostenloses Programm zum Aufnehmen und Nachbearbeiten von Tonspuren. Bietet Möglichkeiten wie Rauschentfernung, Kompressor, Equalizer und mehr)

    +kostenlos
    +alle Funktionen die man braucht
    +verbraucht nicht viel Leistung im Hintergrund


    -kann nicht mehrere Tonspuren gleichzeitig aufnehmen



    Adobe Premiere:
    (Eigentlich Schnittprogramm bietet aber auch die Möglichkeit direkt ein Mikrofon aufzunehmen und bietet eine große Auswahl an Effekten an.)

    +Tonspur ist sofort im Schnittprogramm
    +Funktionsumfang wie in Audacity


    -nicht kostenlos
    -nicht so übersichtlich
    -braucht im Hintergrund mehr Ressourcen



    DxTory:
    (Da es mehrere Tonspuren abspeichern kann lässt sich hier auch das Mikrofon separat aufnehmen.)

    +alle Tonspuren gleich in einer Datei

    -nicht kostenlos
    "Du bist interessiert an Technik, Gaming und anderem Nerd Stuff? Dann bist du hier genau richtig!"
    (goo.gl/VC9R7e)

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Appeltomate

    3. Aufnahmeprogramme Video:

    3

    Mit welchem Programm kann ich mein Spiel oder auch den Desktop aufnehmen?
    Spoiler ausblenden

    Shadowplay
    (Nvidia eigenes Tool für Aufnahmen über den NVENC.)

    +bis zu 20 Minuten Hintergrundaufzeichnung möglich
    +einbinden einer Facecam möglich
    +Livestreamfunktion (nur zu Twitch.tv)
    +Integrierte FPS Zähler


    -wenig Kontrolle über das Bild (kein Overlay möglich)
    -Erzeugt nicht immer eine gerade Framerate*
    -Die Aufzeichnung ist manchmal bis zu einem Programm Restart nicht möglich


    *Asynchrone Tonspur in Shadowplay Dateien beheben (Hier!)


    Open Broadcaster Software (OBS)
    (Speziell für Livestreams gedacht)

    +Gut, wenn man das Bild in mehrere Szenen unterteilen will (z.B. Desktop von Anwendung/Spiel trennen)
    +Overlay möglich
    +unterstützt NVENC von Haus aus und AMD VCE kann mit einer Community Version nachgerüstet werden


    -Da Beta Version gibt es gelegentliche Abstürze (insbesondere die 64-Bit Version)


    MSI Afterburner
    MSI Afterburner - Games aufnehmen


    AMD Gaming Evolved

    +Arbeitet über AMD VCE

    -unübersichtliche, komplizierte GUI
    -nur Streaming zu Twitch



    Fraps:
    (Aufnahme Programm über CPU in kompressionsfreies Format.)

    +Wenig Details gehen verloren, da Raw Video Aufnahme
    +integrierter FPS Zähler


    -keine Möglichkeit live eine Facecam aufzunehmen
    -Videodateien enorm groß, da kompressionsfrei (kein Codec)
    -kostenpflichtig
    -zweckunmäßig, da Video sowie so komprimiert hochgeladen wird



    DxTory:
    (Aufnahme Programm über CPU mit verschiedenen Codecs)

    +Kann mehrere Tonspuren abspeichern (Audiomastering von TS und In-Game Sound kann getrennt stattfinden)
    +kompressionsarme Codecs (wenig Last auf der CPU)


    -große Dateien durch kompressionsarmes Format
    -kostenpflichtig
    -nimmt nur DirectX und OpenGL Anwendungen auf (keine Desktop Aufnahme)
    "Du bist interessiert an Technik, Gaming und anderem Nerd Stuff? Dann bist du hier genau richtig!"
    (goo.gl/VC9R7e)

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Appeltomate

    4. Audio/Video Nachbearbeitung:

    4

    Mit welchen Programmen kann ich meine Audio- und Videodateien nachbearbeiten?


    Audacity (Audio Nachbearbeitung)

    +Die wichtigsten Funktionen zur Nachbearbeitung sind gegeben
    +übersichtlich
    +aufgenommene Datei kann ohne zwischenspeichern bearbeitet werden



    Sony Vegas (Video Schnittprogramm)

    +Rendering über Frameserver möglich (->MeGUI)
    +sehr umfangreiche Funktionen (auch für Audio Nachbearbeitung)


    -schlechte eigene Codecs (Ausnahme:Frameserver)
    -nicht kostenlos



    Blackmagic Davinci Resolve (ursprünglich Color Grading Software)

    +selbst in der beschnittenen kostenlosen Version sehr umfangreich (kostenpflichtige Version noch umfangreicher)
    +sehr gute Codecs
    +übersichtliches Design (man findet sich schneller zurecht als in anderen Schnittprogrammen)


    -hat Probleme mit dem Abspielen kompressionsstarker Formate (wie h.264) in Verbindung mit einem AMD System* (ob Grafikkarte oder Prozessor, keine Ahnung)

    *Das lässt sich Umgehen, indem man die Quelldatei in DNxHD Format konvertiert (Codec: DNxHD, Container: MOV)


    Adobe Premiere (Video Schnittprogramm)

    +gute Codecs (speziell existieren Youtube Presets)
    +sehr umfangreiche Funktionen (auch für Audio Nachbearbeitung)


    -nicht kostenlos
    "Du bist interessiert an Technik, Gaming und anderem Nerd Stuff? Dann bist du hier genau richtig!"
    (goo.gl/VC9R7e)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Appeltomate

    5. Youtube Upload Programme:

    5

    Browser (Standard)

    +/- neutral

    Simple Java Youtube Uploader

    +kostenlos
    +es lassen sich alle Einstellungen treffen, die es auch in der Browser Variante gibt
    +durchzuführende Aktion nach Upload lässt sich angeben (z.B. Herunterfahren)


    -läuft nur unter Java 7 (sollte aber eher ein geringes Problem sein)


    Free YouTube Uploader

    +kostenlos (wenn man mal von den unerwünschten mitinstallierten Programmen absieht)
    +Einstellungen wie in der Browservariante verfügbar


    -installiert unerwünschte Ad-Ware mit

    FAQ:

    Anmerkung: Der Guide befindet sich noch im Aufbau.

    Fehler aufgefallen oder du hast noch weiterführende Informationen?

    Dann schreibt das unter diesen Beitrag und ich werde das prüfen und ggf. nachtragen.
    "Du bist interessiert an Technik, Gaming und anderem Nerd Stuff? Dann bist du hier genau richtig!"
    (goo.gl/VC9R7e)

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Appeltomate

Exit