Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Ist eine YT-Pause wirklich schlecht fürs Wachstum?

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Es wird niemand vorgemerkt.

    Nehmen wir deinen Content. Du machst LetsPlays und musst dir deine Zielgruppe im deutschsprachigen Raum mit tausenden anderen LetsPlayern teilen. In der LetsPlay Szene ist es mit am schwersten Fuß zu fassen weil eben ein totales Überangebot da ist. Und ich bin da mal so ehrlich, das du 1 bis 2 Videos die Woche rausbringst ist da nicht gerade förderlich sich eine Stammzuschauerschaft aufzubauen. Leute sind es bei LetsPlays gewöhnt das diese in kurzen und regelmäßigen Abständen fortgeführt werden. Dazu kommt noch das selbst wenn du Games nimmst die zur Zeit oft gesucht werden auf Youtube du trotzdem einer von sehr vielen bist.

    Nehmen wir jetzt mal mein Kanalkonzept als Gegendarstellung.

    Meine Videos sind zeitlos, ich habe wenig bis keine Konkurrenz auf deutschsprachigen Raum. Für meine Größe werden die Videos, zumindest in meinen Augen gut geklickt. Videos bekommen bei mir oft einen Boost sobald ein Thema was dazu passt gerade übelst gesucht wird. Da kann es sein das ein altes Video aufeinmal 3000 Aufrufe in 24 Stunden macht. Kam auch schon mehr als einmal vor.

    Es kommt eben immer drauf an welchen Content man bringt, wie groß die Zielgruppe ist, wie groß das öffentliche Interesse (auch außerhalb der Zielgruppe) sowie wieviel Konkurrenz man hat und am wichtigsten, ob man die Leute mit seinem Content wirklich unterhalten kann. Weil nur mal irgendwas sagen oder spielen kann jeder, es kommt auf die Person dahinter an. Vorallem bei LetsPlays. Du als LetsPlayer musst die Leute unterhalten und zwar nicht mit dem Gameplay, das gibt es zig tausende, sondern wie du es gestaltest. Wie du mit den Zuschauern interagierst usw.

    Einzig wo es so scheint als würde Youtube quasi eine "ist gemerkt" Liste führen ist bei der Monetarisierung, sprich Werbefreundlichkeit. Große Youtuber welche in der Vergangenheit öfters als werbeunfreundlich gekennzeichnet wurden werden zumindest gefühlt mittlerweile oft sofort als werbeunfreundlich gekennzeichnet, also deren neue Videos. Passiert ja momentan vielen großen Youtubern welchen in der Vergangenheit oft bzw. regelmäßig Videos im nachhinein als werbeunfreundlich deklariert wurden. Die haben nun das Problem das sobald sie ein Video veröffentlichen das sofort erstmal als werbeunfreundlich gekennzeichnet wird und erst nach der Überprüfung als werbefreundlich gilt.

    Treknerd schrieb:

    Es wird niemand vorgemerkt.
    Ich weiß. Das war auch eher nicht ernst gemeint. Sollte nur verdeutlichen, dass ich mich so fühle.

    Treknerd schrieb:




    Nehmen wir deinen Content. Du machst LetsPlays und musst dir deine Zielgruppe im deutschsprachigen Raum mit tausenden anderen LetsPlayern teilen.
    Schönen Dank, dass du auf meinem Kanal warst aber ich mache keine "Let's Plays". Im Grundsatz mit der Zielgruppe hast du natürlich recht.


    Treknerd schrieb:

    Und ich bin da mal so ehrlich, das du 1 bis 2 Videos die Woche rausbringst ist da nicht gerade förderlich sich eine Stammzuschauerschaft aufzubauen. Leute sind es bei LetsPlays gewöhnt das diese in kurzen und regelmäßigen Abständen fortgeführt werden.
    Wenn ich Let's Plays machen würde ohne Cut und Edits, dann ja. Dann könnte ich jeden Tag Videos bringen. Da ich aber solche Videos nicht mache, nein.
    Bestes Gegenbeispiel: Handofblood
    Als er weg von den täglichen Uploads und Let's Plays hinzu 1 mal die Woche und Cut-Edit-Content gegangen ist, hat der Junge den größten Wachstum seiner Karriere hingelegt.
    Klar kann man jetzt sagen, dass er bis dahin ja bereits seine Community hatte. Dennoch glaube ich nicht an den Mythos, dass ein Kanal mit Videospielen täglich hochladen muss.
    Meine Videos werden weitaus öfter geklickt, als ich Abo's habe (16 Stück). Also muss der Grund wahrscheinlich an mir als Person liegen.
    Auch Edits gibt es wie Sand am Meer.

    YT ist an sich, auch wenn es gerne anders dargestellt wird, keine ganz große Wissenschaft.

    Du produzierst Content. Dann musst du dem Algorythmus möglichst gut klarmachen, um was es sich handelt und danach ist der Rest simpler Wettbewerb.
    Wenn du mehr Views produzierst, als du Abos hast, ist das doch prima und wird für langfristigen Wachstum sorgen, aber eine "Explosion" gerade im Bereich unter einem Grundstock von rund 5000 Abos ist quasi ausgeschlossen (ausser bei Vitamin B natürlich).

    Um mal bei deinem Kanal zu bleiben, gerade im Bereich Titel und Thumbnailvariation fällt der Optimierungsbedarf doch direkt ins Auge.
    Kommt halt wirklich drauf an was man so aufm Kanal rumfliegen hat. Auf meinem alten Kanal hab ich zB lange lange Zeit neue Abonnenten gekriegt durch ne alte (gecancelte) Serie.

    Jetz hab ich grad die letzten Tage immer mal wieder nen Abo verloren, da hat mein Mann gestern noch gesagt "Du musst mal wieder was für deinen Kanal machen, deine Abonnenten laufen dir weg!"
    Hab mein eines Projekt jetz fast fertig mal sehen wies denn aussieht.
Exit