Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Kanalgröße einstufen

    Der Comic Laden schrieb:


    Elena schrieb:

    Kommt nicht auf die Größe an^^

    Wär doch nur relevant, wenn Dein Ziel wäre größter YT Kanal oder so zu werden^^ und dann ist die Größe eh klar definiert^^
    Es kommt immer auf die Größe an. Das Gegenteil behaupten meist nur welche, die selbst nicht allzu groß sind,
    Jup, mit meinen 1,60 bin ich nicht sehr groß, aber das war Napoleon ja auch nicht^^

    Spaß beiseite- kann ja jeder seine Meinung haben, wies ihn/sie/es glücklich macht.
    Und für mich spielen mehr Faktoren als Größe eine Rolle.
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Ich finde die Größe des Kanals anhand der Abozahlen zu messen ist unmöglich, denn was nützen einem 1000 Abonennten wenn sich nur 10 davon die Videos regelmäßig angucken?
    Ich habe momentan auch "nur" 16 Abos ich weiß aber, das sich ein Großteil meine Videos auch von vorne bis hinten anschaut (Quelle YT Studio). Ich denke daran sollte man die Größe messen, denn nur so sieht man okay ich habe zwar nur 20 Views aber dafür eine watchtime von 70-80%, dass denke ich zeigt Größe.

    Mal davon abgesehen kommt es letzendlich sowieso darauf an GUTEN Content zu machen und kein Clickbait und Gewinnspiel für Abonnenten scheiss, so kann man auch groß werden, jedenfalls wirkt es im ersten Moment so.

    kVn Gaming schrieb:

    Ich habe momentan auch "nur" 16 Abos ich weiß aber, das sich ein Großteil meine Videos auch von vorne bis hinten anschaut (Quelle YT Studio). Ich denke daran sollte man die Größe messen, denn nur so sieht man okay ich habe zwar nur 20 Views aber dafür eine watchtime von 70-80%, dass denke ich zeigt Größe.
    Denken kannst du das natürlich, stimmen tut es deswegen dennoch nicht, sorry. Eine gute Watchtime ist ein guter Start, du machst also sicherlich etwas richtig, aber das hat doch mit der Größe des Kanals nichts zu tun. Du kannst auch eine Watchtime von 100 Prozent haben, deswegen ist ein Kanal mit 1.000 Abonnenten trotzdem größer als deiner. Und nicht jeder Kanal, der größer ist als der deine, betreibt Clickbait und Gewinnspiele...

    Die Hauptkennzahl für die reine Größe eines Kanals ist und bleibt nun mal die Zahl der Abonnenten. Und die Frage dieses Threads war, ab wie vielen Abos man einen Kanal als groß bezeichnen würde, und nicht, welche Kennzahlen noch ausschlaggebend sind für einen erfolgreichen Kanal.

    Der Comic Laden schrieb:

    kVn Gaming schrieb:

    Ich habe momentan auch "nur" 16 Abos ich weiß aber, das sich ein Großteil meine Videos auch von vorne bis hinten anschaut (Quelle YT Studio). Ich denke daran sollte man die Größe messen, denn nur so sieht man okay ich habe zwar nur 20 Views aber dafür eine watchtime von 70-80%, dass denke ich zeigt Größe.
    Denken kannst du das natürlich, stimmen tut es deswegen dennoch nicht, sorry. Eine gute Watchtime ist ein guter Start, du machst also sicherlich etwas richtig, aber das hat doch mit der Größe des Kanals nichts zu tun. Du kannst auch eine Watchtime von 100 Prozent haben, deswegen ist ein Kanal mit 1.000 Abonnenten trotzdem größer als deiner. Und nicht jeder Kanal, der größer ist als der deine, betreibt Clickbait und Gewinnspiele...
    Die Hauptkennzahl für die reine Größe eines Kanals ist und bleibt nun mal die Zahl der Abonnenten. Und die Frage dieses Threads war, ab wie vielen Abos man einen Kanal als groß bezeichnen würde, und nicht, welche Kennzahlen noch ausschlaggebend sind für einen erfolgreichen Kanal.
    Sicherlich hast du Recht damit, dass die Abozahl die "Größe" darstellt, dass stelle ich auch garnicht in Frage. Nur meine persönliche Meinung zum Thema Größe ist halt eine andere, da sehe ich es wir im IRL, denn da zeigt sich wahre Größe auch anders. Ich wollte halt nur mal versuchen eine andere Sichtweise auf das Thema Kanalgröße zu bringen.

    Ein Kanal mit 1000 Abos ist natürlich von der Zahl her Größer als einer mit 100, dennoch sagt dies ja nichts über den Wert des Inhalt´s aus, falls du verstehst was ich meine.

    Qualität statt Quantität....
    Sorry, dass ich damit vielleicht etwas OffTopic gegangen bin.


    P.S.: Ich behaupte auch nicht, dass jeder Kanal der größer ist als meiner (das sind wohl nahezu alle) gleich Clickbait etc. betreibt ich wollte diese nur als Beispiel nehmen für "schnelle Kundengewinnung" bzw. Abozuwachs!.

    Gruß Kevin ;)

    Mr. Yala Tom schrieb:

    Also ein großer Kanal ist meiner Meinung nach ein Kanal der viel bewirkt (viel Arbeit in seine Videos steckt)! Ich kenne einige YouTuber die Super Videos machen, aber eine vergleichsweise zu anderen Kanälen wenige Abonnenten haben! Und ich glaube ich muss keine Namen nennen wenn ich von YouTubern spreche die ihre Reichweite mit ihren aufwandslosen Videos nicht verdient haben.
    Finde ich nicht.Erstmal ist ein "aufwandloses" Video nicht unbedingt was qualitativ schlechtes und etwas mit viel Arbeit ein gutes Video.

    Wenn es sich nicht um geklautes Material handelt, haben sie es verdient.
    Jeder einzelne Mensch entscheidet, was ihm gefällt und was er gucken will & wenn eine Mehrzahl der Menschen
    Hartz4-TV /Hartz4-Youtube mag, dann sollte man das auch akzeptieren. Am Ende haben die es sich erarbeitet (auch wenn mir die
    Worte schwer fallen). Sie haben gefilmt, Ideen erarbeitet (oder auch Ideen übernommen und auf ihre Weise umgesetzt) und am Ende waren sie
    konsistent beim Upload, woran über 90% scheitern.
    Wenn es so einfach wäre, dann würden es viel mehr Leute schaffen.
Exit