Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Mit DSLR länger als 30min filmen?

    Hey Leute,
    mittlerweile bin ich an dem Punkt, an dem ich die Qualität meiner Videos noch verbessern möchte.
    Hierfür will ich mir eine DSLR zulegen (vermutlich Canon eos 800d), um die Unschärfe einbauen zu können. Ich habe leider gelesen, dass mit DSLRs nur 30min gefilmt werden kann, da alles darüber als "Videokamera" gelten würde und die Kosten erhöhen würde.

    Ich sehe jedoch bei fast jedem großem Youtuber eine Spiegelreflexkamera. Gibt es eine Möglichkeit, länger als 30min zu filmen oder evtl. dann eine kurze Pause zu machen -> Video auf Computer laden -> Weiterfilmen?
    Ich zeichne im Durchschnitt 45min pro Video auf, weswegen das natürlich schon nervig wäre.

    Bin über jeden Tipp dankbar :)


    LG Manu
    Hier erfährst Du alles rund um das Thema "Haustechnik, Energiesparen und Heimwerken"
    <3 JETZT ZU MEINEM KANAL
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Das lese ich zwar zum ersten mal, muss aber auch gestehen, dass ich mir da nie Gedanken drüber gemacht habe.
    Also ich hab noch nie 45 oder gar 30 Minuten am Stück mit meiner DSLR aufgenommen. Beim Streamen nutze ich eine Webcam, was auch sinnvoll ist, da DSRLs eigentlich nicht dafür gemacht sind, dauerhaft Aufzunehmen bzw. dauerhaft mit Aufnahme am Rechner zu hängen - zumal viele Geräte das auch gar nicht unterstützen. Also Anschluss an den PC und gleichzeitig Fotos/Videos machen.

    Letztlich wirst du dein Video aber ohnehin zusammenschneiden, sodass es sich lohnt, das Video schon beim Scripten in Sinnabschnitte zu teilen. Dann nimmst du einfach einzelne Clips auf, die bei Bedarf auch etwas länger ausfallen können, und schneidest es dir am Ende so zurecht, dass du auf deine üblichen 4-5 Minuten kommst. Ich denke, die Dauer wirst du wahrscheinlich beibehalten wollen, oder?

    Wichtig ist auch, dass du eine ausreichend große Speicherkarte brauchst. Wenn deine Kamera es kann und du in 4K aufnehmen möchtest, brauchst du eine flotte SD-Karte mit viel Speicherplatz, da die Aufnahmen schnell ziemlich groß werden können. Kurz noch was zur Unschärfe: Objektive mit viel Unschärfe sind in der Regel ziemlich teuer - das solltest du beim Kauf bereits einplanen. Darauf will ich jetzt aber nicht allzu sehr eingehen, da das wohl den Rahmen des Threads sprengen würde.
    Magic Lantern hat ein Feature, bei dem eine Aufnahme automatisch startet, sobald die vorherige aufgrund von Zeit- oder Dateigrößenlimit gestoppt wird. Funktioniert bei mir super, zwischen den Aufnahmen ist dann etwa 1 Sekunde Pause. Mit aktiviertem Piepton beim Start/Stopp der Aufnahme kriegt man das auch super mit und kann sich entsprechend drauf einstellen.

    Magic Lantern ist eine open source Firmware für die Kamera, die von der SD Karte geladen wird, Anwendung auf eigene Gefahr. :p Support für die 800D ist aber noch nicht ganz gegeben, aber in aktiver Entwicklung.
    Magic Lantern wird für die 800d wohl aber noch etwas auf sich warten lassen. Für die 760d gibt es das ja auch noch nicht :) Sollte man das nutzen wollen, sollte man sich beim Kauf auf eines der genannten Modelle orientieren.

    Aber bei vielen YTbern sehe ich recht viele Schnitte. Die Aufnahme stoppen und neu starten ist ja nun auch nicht wirklich schwer :)

    Bei Filmen bin ich so oder so nicht son Canon Fan. Video usw ist gut.. aber der genutzte Preamp für externe Mics ist oft nicht wirklich gut. So würde man dann noch zusätzlich einen Recorder benötigen. Glaube mir du willst externe Mics :D. Da sollte man unbedingt schauen, ob der Preamp gescheit zu gebrauchen ist. Sony soll da einiges besser sein. Das kann ich aber nicht bestätigen. Ich kann aber bestätigen, dass meine 760d rausch wie verrückt. Das ist nicht mehr zu entfernen.. zumindest nicht ohne massiven Qualitätsverlust.
    Wenn du einen Laptop für das aufnehmen verwendest dasnn würde das gehen. Zb mit einen Elgato Camlink. Das erlaubt dir deine Kamera am Pc als Webcam einzubinden und dann mit zb OBS Studio aufzunehmen. Da sparst du dir die SD Karte und du könntest auch Streamen. Das einzige auf das du dann noch achten musst ist die Akkulaufzeit.
    Du bist vom Weltall Fasziniert? Dann schau doch mal auf unseren Kanal!

    TMG Science & Technology
    youtube.com/channel/UCENxpxbVht9d6lOXWE9ligQ

    Energiespar-Formel schrieb:

    Ich sehe jedoch bei fast jedem großem Youtuber eine Spiegelreflexkamera.
    Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Ich selbst habe 2 Spiegelreflexkameras und bei einer Pressekonferenz habe ich zuerst bei der einen Kamera die Aufnahme gestartet und dann paar Minuten (2-5 Minuten ca.) dann bei der anderen Kamera.

    Somit hätte ich die Möglichkeit gehabt, mittels Schnitt sogar über 1 Stunde zu überbrücken. Der Ton wurde extern von einem Zoom H1 aufgenommen.


    Was spricht konkret gegen einen Camcorder? Entsprechend lange Aufnahmezeiten und so lange du jetzt neben dem filmen nicht fotografieren willst, ist eine Spiegelreflex weniger die richtige Lösung für dich.
    Ich würde von einer Canon zum Filmen auch eher abraten.

    Ich liebe den Look von meiner Canon, gerade im Portrait Bereich sehr, aber die Audio Verstärker sind so grottig, und die Technik größtenteils was Preis/Leistung angeht extrem hinterher.

    Wir haben bei uns derzeit eine Canon und 2 Panasonic Kameras im Einsatz. Die Canon wird hier nur selten benutzt, und noch seltener als Hauptkamera. Wirklich zum Einsatz kommt sie meistens nur noch bei Videos, die ich alleine habe, und dann größtenteils auch nur, weil die Panasonics dann bei meinem Kameramann liegen und gerade nicht vor Ort sind ^^

    Hin und wieder nutze wir die Canon noch für VLOGs, meist dann, wenn wir mal wieder etwas Abwechslung im Look wollen, oder weil die anderen 2 derzeit bei anderen Videos bereits im Einsatz sind.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    Vielen Dank für eure tolle Antworten.

    Ich werde mir wohl doch noch keine DSLR zulegen, da mich die Vorteile jetzt nicht wirklich überzeugt haben. Mein Camcorder zeichnet in 1080p auf doch ist jetzt auch schon wieder ca. 6 Jahre alt. Anscheinend gibts hier von der Technik aber nicht so krasse Sprünge wie z.B. bei den Handys :P
    Hier erfährst Du alles rund um das Thema "Haustechnik, Energiesparen und Heimwerken"
    <3 JETZT ZU MEINEM KANAL

    Energiespar-Formel schrieb:

    Vielen Dank für eure tolle Antworten.

    Ich werde mir wohl doch noch keine DSLR zulegen, da mich die Vorteile jetzt nicht wirklich überzeugt haben. Mein Camcorder zeichnet in 1080p auf doch ist jetzt auch schon wieder ca. 6 Jahre alt. Anscheinend gibts hier von der Technik aber nicht so krasse Sprünge wie z.B. bei den Handys :P
    Das Ding bei so Kameras ist eher, dass die großen Sprünge im Bereich von einem Youtube Hobby Kanal nur selten wirklich von belang sind, und eher im (Semi-) professionellen Einsatz spürbare Unterschiede mit sich bringen.

    Oft sind die Kameras an sich auch fast alle sehr gut bereits, und die Verbesserungen bewegen sich eher im Detail-Bereich oder im Handling (beispielsweise durch Funktionen, mit denen man MIT dem Material bereits an der Kamera viel machen kann im Vergleich zu älteren Modellen). Die wirklich auch als Endnutzer spürbaren Verbesserungen sind hier eher im Bereich des preis/Leistungs-Verhältnisses (was vor 5 Jahren 1000 Euro kostete, bekommt man heute schon in Kameras für 400€).
    Auch eine Canon 700D, wie ich sie habe, ist eine super Kamera, mit der man toll Aufnehmen kann. Im Vergleich zu Kameras mit ähnlichen Preisen liegt hier der Nachteil, weil gleichwertige Kameras sehr vieler Hersteller das alles auch toll machen, nur halt eben nochmal deutlich besser ^^
    Bei anderen Herstellern bekommt man für das gleiche Geld einfach mehr, deswegen ist von einer Canon DSLR abzuraten zum filmen. ^^ Sicher nicht, weil die Kameras an sich schlecht ist. Sie sind nur für die meisten Einsatzwecke im Videobereich einfach deutlich schlechter im Verhältnis zu anderen Kameras (für jeweils ähnlichen Gegenwert). Und gerade im Videobereich ist hier einer der Auffälligsten Nachteile bei gleichwertigen Vergleichen der Ton, und der schlägt da auch sehr ins Gewicht finde ich.

    -------------

    Die großen Sprünge bei den Handys liegen momentan noch daran, dass das meist noch absolute Kamera-Basics sind, die verbessert werden. Bei großen digitalen Kameras sind wir darüber schon sehr lange hinaus. Hier ist eher "wie professionell brauche ich es denn?" und weniger ein "welche Kamera ist am wenigstens einer großen hinterher?"
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
Exit