Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Es gibt mal wieder eine kleine Verlosung bei uns: Webhosting Verlosung (sponsored by BaierHosting)

Ist die DSGVO eigentlich auch auf alte Inhalte (Videos) anzuwenden? Die Antwort auf diese Frage findest du in der neusten Episode unserer Interviewreihe mit einem Anwalt:
Anwalt Interview Episode 04 - Anwendung auf alte Videos

Artikelempfehlung: Tags sind wichtig? Mein Kanal wächst nicht? Schlecht im Ranking? Keine Zuschauer? Tipps und Tricks für YouTube

Sage auch du "Nein zu Mobbing"

    Hallo Leute.
    Ich melde mich nach Langer zeit mit einer kleinen Bitte zurück.

    Also folgendes, neulich wurde ich auf twitter angeschrieben und wurde darum gebeten ein Video gegen Mobbing zu machen. ( Hauptsächlich Mobbing gegen Dicke )
    So wie es schon Youtuber wie Exsl95 oder Tanzverbot gemacht hatten.

    Natürlich finde ich es immer gut wenn man auf solche Themen eingeht.
    Dieses Thema wollte ich als Community Projekt Starten.

    Das Video hatte ich mir folgendermaßen vorgestellt.

    Zu Beginn werden kleine Clips eingespielt die mir Leute zusenden.
    in den Clips sagen die Leute wie sie heißen ( Kanal Name ) und danach sagen sie " ich/ wir sind gegen Mobbing ) ca 5 sec Clip
    Wenn alle Clips durch sind , sage ich auch diesen Satz und fahre fort mit einer Ansage wie schlimm es für Leute ist die gemobbt werden, vllt auch eins zwei kleinere Erfahrungen von mir als ich gemobbt wurde usw...

    Wäre echt nice wenn ein paar von euch mitmachen würden.
    Nehmt einen Clip auf in dem ihr sagt wie ihr heißt und sagt dann " ich / wir sind/bin gegen Mobbing " ( ca 5 sec Clip ) ladet es irgend wo hoch, wo man es downloaden kann und sendet mir den download Link per privater Nachricht ( natürlich werden auch alle verlinkt die mitmachen )


    Ich hoffe es werden einige mitmachen. 5 sec Aufnahme ist ja keine große Sache :)
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Och....die Idee ist ja ganz gut, aber das gibt's halt schon gefühlt 2 Millionen Mal auf YouTube - ich bin nicht sicher, ob die Welt Nummer 2.000.001 braucht. Als ich noch so 50 Abos oder so hatte, wollte ich mal bei sowas mitmachen (EDIT: um es zu unterstützen - ich selbst wurde nie gemobbt)...aber meine sehr direkte Art und diese Ansammlung von Sensibelchen haben nicht besonders gut harmoniert xD #AxtimWald :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Comic Laden

    Steve schrieb:

    Der Comic Laden schrieb:

    Ansammlung von Sensibelchen
    He, Stop, du pöser Mob du!
    Das heißt politisch korrekt ausgedrückt .... Ansammlung von Menschen mit geringen Selbstempfinden und empfindlichen Gehörgängen sowie Sehnerven, auf die man bitte Rücksicht nehmen möge.
    ich fühl mich gemobbt :P xD
    nix gegen die sensiblen^^

    Spaß beiseite und zum Thema: kannte da auch schon eine Mobbing- Koop die auch bei mir ihre Kreise gezogen hat (also ich hab nicht mitgemacht- fand die Aktion gegen Mobbing ur cool, aber da hätt ich vor die Kamera müssen und meh)
    Jedenfalls hatt da jeder seine Geschichte erzählt, wie er mal gemobbt wurde.
    Wär da nicht als Ergänzung auch cool, Tipps zu geben, was man als Mobbing- Opfer tun sollte?
    Bin bei sowas immer Lösungsorientiert- finde es gut drauf aufmerksam zu machen- wichtiger aber auch Wege zu zeigen die Betroffenen helfen- da ich annehme, dass man da jetzt kein ausgebildeter Profi ist, halt erzählen was einem selbst wirklich geholfen hat.
Exit