Welches Mikrofon

    Hallo ihr Lieben,
    es gibt bestimmt schon einige Threads dazu. Dennoch meine Frage:
    Ich habe mehrere Mikros zu Hause: das Rode VidMic Go, Boya By Lavalier Mic und einen Zoom H2N. Das Zoom ist qualitativ das beste, allerdings nimmt es alle Hintergrundgeräusche mit auf. Das Rode VidMic ist nicht so toll für nachträgliche Aufnahmen und an der Kamera gibt es immer ein Rauschen. Das Boya klingt nicht so voll und rauscht auch.

    Ich würde mir deshalb gerne noch ein günstiges für reine Audio Aufnahmen anschaffen. Macht das Sinn? Im Auge habe ich folgendes:

    https://www.amazon.de/dp/B074CTFCRK

    Nutzt einer von euch das Mikro oder kann mir ein vergleichbares empfehlen?
    Liebe Grüße
    Mina Sternchen
    - Kreativ Team -
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Geppepo schrieb:

    Schau dir Tests auf YouTube oder andere Youtuber an, dann kannst du vielleicht schauen welches am besten geeignet ist, für deine Zwecke.

    Schaff dir lieber einmal was richtiges an, anstatt 10 mal nachzukaufen.

    Und XLR auf Klinke ? Warum nicht direkt per USB?
    Weil es per USB Probleme mit meinem Notebook gibt.

    Meine anderen Mikros sind ja nicht umsonst. Ich kann sie alle bei unterschiedlichen Projekten nutzen. Allerdings brauche ich jetzt eins, das nur für Sprachaufnahmen (Off-Text) geeignet ist.
    Liebe Grüße
    Mina Sternchen
    - Kreativ Team -
    Wenn Du. Bisher mit dem Boya und dem Rode nicht so gute Erfahrungen gemacht hast, und diese bisher direkt an den Rechner angechlossen hattest oder direkt an eine Kamera, kann das Rauschen auch damit zusammenhängen, dass der Mikrofonvorverstärker von Kamera und Rechner nicht so dolle sind. Probier mal, die beiden Mikros als externes Mikro an das H2N anzuschließen, dann nimmt man oft mit viel weniger Rauschen auf als vorher und Du kannst mit einer für Deine Aufnahmen günstigeren Mikrofoncharakteristik aufnehmen.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de

    Leo schrieb:

    Wenn Du. Bisher mit dem Boya und dem Rode nicht so gute Erfahrungen gemacht hast, und diese bisher direkt an den Rechner angechlossen hattest oder direkt an eine Kamera, kann das Rauschen auch damit zusammenhängen, dass der Mikrofonvorverstärker von Kamera und Rechner nicht so dolle sind. Probier mal, die beiden Mikros als externes Mikro an das H2N anzuschließen, dann nimmt man oft mit viel weniger Rauschen auf als vorher und Du kannst mit einer für Deine Aufnahmen günstigeren Mikrofoncharakteristik aufnehmen.
    Danke. Ja, liegt definitiv an den Einhängen von PC und Kamera. Das Rode hatte ich auch schon am H2N und klingt dann auch super. Ich habe dafür aber leider bislang keine geeignete Halterung etc gefunden. So damit aufnehmen ist immer ein nerviges gebastelt

    Das Boys hatte ich noch nicht am H2N. Wollte ich aber auch noch mal probieren.
    Liebe Grüße
    Mina Sternchen
    - Kreativ Team -

    Neu

    ich musste vor mein Steinberg Interface immer noch ein triton fethead schalten, der verstärkt das Signal auch und sogar ohne Rauschen, denn ohne sind dynamische Mikros die nicht den ganzen Raum aufnehmen immer etwas lkeise gewesen :/
    Aber dann müsstest du dir ein Interface vor den Laptop schalten. Bzw kaufen :)

    Neu

    SmomB schrieb:

    ich musste vor mein Steinberg Interface immer noch ein triton fethead schalten, der verstärkt das Signal auch und sogar ohne Rauschen, denn ohne sind dynamische Mikros die nicht den ganzen Raum aufnehmen immer etwas lkeise gewesen :/
    Aber dann müsstest du dir ein Interface vor den Laptop schalten. Bzw kaufen :)
    Mit meinem H2N funktioniert es super. Ich brauche nur ein gutes Mikro. Hab da mittlerweile auch schon ein paar im Blick und werde doch zum teuren greifen ;)
    Liebe Grüße
    Mina Sternchen
    - Kreativ Team -
Exit