Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Watchtime steigern mit diesen 5 altbewerten Tipps!

    Tavalero schrieb:

    Ich mache Gaming. Naja, vielleicht wird es noch.
    Ich hab das mit dem Gaming auch mal versucht und muss sagen, das es echt sehr schwer ist. Ich glaube das die Zuschauerschaft für Let´s Plays und Gaming allgemein einfach schon so übersättigt ist, das man da als Anfänger kaum Leute für findet. Zumindest auf YouTube, ich denke auf Twitch kann man einfacher mehr Erfolg haben (wenn du kleinere Spiele spielst, die zwar eine Zuschauerschaft aber nur wenig Streamer haben). Vielleicht ist es deshalb sinnvoll sich eher auf Twitch zu fokussieren, dort eine Zuschauerschaft aufzubauen und diese dann auf YouTube weiterzuleiten. Aber ich hab da nicht allzu viel Erfahrung. Meinen Gaming Kanal hab ich aufgegeben. Bewundere da dein Durchhaltevermögen :D.
    youtube.com/channel/UC5OU5quu_0g7Hp7qZrbmqNA

    "Manche Wege muss man erst gehen, um sie zu erschaffen"
    (ein weiser Philosoph, 2018 (oder 17, bin mir unsicher))

    Für Rechtschreibfehler haftet meine Tastatur
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Manfred Deppi schrieb:

    Tavalero schrieb:

    Ich mache Gaming. Naja, vielleicht wird es noch.
    Ich hab das mit dem Gaming auch mal versucht und muss sagen, das es echt sehr schwer ist. Ich glaube das die Zuschauerschaft für Let´s Plays und Gaming allgemein einfach schon so übersättigt ist, das man da als Anfänger kaum Leute für findet. Zumindest auf YouTube, ich denke auf Twitch kann man einfacher mehr Erfolg haben (wenn du kleinere Spiele spielst, die zwar eine Zuschauerschaft aber nur wenig Streamer haben). Vielleicht ist es deshalb sinnvoll sich eher auf Twitch zu fokussieren, dort eine Zuschauerschaft aufzubauen und diese dann auf YouTube weiterzuleiten. Aber ich hab da nicht allzu viel Erfahrung. Meinen Gaming Kanal hab ich aufgegeben. Bewundere da dein Durchhaltevermögen :D.
    Ich glaube ehrlich gesagt, dass es den meisten so vorkommt, dass man in dem eigenen Bereich kaum nach oben kommen kann. Wir sehen uns selbst aktuell auch noch in einer "Findungsphase", die wir vermutlich vor dem letzten Video abgeschlossen haben. In der Zeit haben wir sehr viel experimentiert, nachgeforscht, hatten auch schon zwei Kooperationen und das Bild erhärtet sich: es gibt nur noch wenige Bereiche, die nicht "überladen" sind. Was heißt überladen? Ganz im Sinne von Information Retrieval: wenn du scrollen oder pagen musst, bist du raus. Sprich: wenn Zuschauer ein Informationsbedürfnis haben und suchen, reichen in der Regel die ersten Begriffe. Lange Zeit waren es bei Google die ersten 6. Es ist also nicht einfach, Themen zu finden, die noch so spärlich sind, dass man easy nach oben kommt. Zumal jetzt das "Neu"-Flag nur recht kurz relevant ist und dann wieder ältere Videos empfohlen wurden.

    Sehr schön konnten wir das bei unserem "Adventskalender"-Video beobachten, dass die sehr alten Videos in der gleichen Zeit deutlich (!) mehr Wachstum hatten. Bei unserem letzten Video haben wir einige sehr gute Suchbegriffe gefunden und genutzt, allerdings ist das unser bislang am schlechtesten performende Video. Da wir aber einen Bereich gefunden haben, der uns interessiert und in dem wir sehr qualifiziert sind, werden wir da bleiben und weiterhin unser Glück versuchen - denn letztendlich gehört da auch viel Glück dazu, ob das Video gut läuft. Wichtig ist halt, dass man sich immer fragt, warum Sachen nicht laufen (oder eben gut laufen) und nicht aufgibt. @Manfred Deppi, wie lange hast du denn probiert, bevor du den Kanal aufgegeben hast? Wir machen das übrigens so: bevor wir ein Video hochladen, sagen wir, warum wir denken, dass ein Video gut laufen wird oder warum nicht.
    Der Thread ist a schon uralt, da wirst du vermutlich kaum eine Antwort bekommen, aber mal kurz etwas zu einigen Dingen die du angerissen hast.

    Wir sehen uns selbst aktuell auch noch in einer "Findungsphase", die wir vermutlich vor dem letzten Video abgeschlossen haben. In der Zeit haben wir sehr viel experimentiert, nachgeforscht, hatten auch schon zwei Kooperationen und das Bild erhärtet sich: es gibt nur noch wenige Bereiche, die nicht "überladen" sind. Was heißt überladen? Ganz im Sinne von Information Retrieval: wenn du scrollen oder pagen musst, bist du raus. Sprich: wenn Zuschauer ein Informationsbedürfnis haben und suchen, reichen in der Regel die ersten Begriffe.

    Das ist ja nicht ganz falsch, aber letztlich nicht so schwierig zu umgehen. Überlege dir was du auf deinem Kanal tun willst, schau dir potentielle Mitbewerber ab, such dir innerhalb des Gebiets eine spezifische Nische, checke wieder Mitbewerber ab, suche eine noch klarere Nische und bleibe dann dabei.

    Wenn ich jetzt euren Kanal als Beispiel nehme: Ihr habt in den 6 letzten Videos nie ein gleiches Thema behandelt, nicht einmal konkreten Überbegriff könnte ich als Zuschauer benennen.
    Und um bei den absoluten Basics zu bleiben:
    1. Eure Videos bringen nicht in den ersten 5-10 Sekunden auf den Punkt worum es geht.
    2. Die Titel sind deutlich zu lang (die meisten Vergleiche empfehlen maximal 50 Zeichen).
    3. Die Tags scheinen auf mich nicht auf die Suchanfragen von Google angepasst und sind rein Schlagwortbasiert.

    OnionDog schrieb:

    Der Thread ist a schon uralt, da wirst du vermutlich kaum eine Antwort bekommen, aber mal kurz etwas zu einigen Dingen die du angerissen hast.

    Wir sehen uns selbst aktuell auch noch in einer "Findungsphase", die wir vermutlich vor dem letzten Video abgeschlossen haben. In der Zeit haben wir sehr viel experimentiert, nachgeforscht, hatten auch schon zwei Kooperationen und das Bild erhärtet sich: es gibt nur noch wenige Bereiche, die nicht "überladen" sind. Was heißt überladen? Ganz im Sinne von Information Retrieval: wenn du scrollen oder pagen musst, bist du raus. Sprich: wenn Zuschauer ein Informationsbedürfnis haben und suchen, reichen in der Regel die ersten Begriffe.
    Das ist ja nicht ganz falsch, aber letztlich nicht so schwierig zu umgehen. Überlege dir was du auf deinem Kanal tun willst, schau dir potentielle Mitbewerber ab, such dir innerhalb des Gebiets eine spezifische Nische, checke wieder Mitbewerber ab, suche eine noch klarere Nische und bleibe dann dabei.

    Wenn ich jetzt euren Kanal als Beispiel nehme: Ihr habt in den 6 letzten Videos nie ein gleiches Thema behandelt, nicht einmal konkreten Überbegriff könnte ich als Zuschauer benennen.
    Und um bei den absoluten Basics zu bleiben:
    1. Eure Videos bringen nicht in den ersten 5-10 Sekunden auf den Punkt worum es geht.
    2. Die Titel sind deutlich zu lang (die meisten Vergleiche empfehlen maximal 50 Zeichen).
    3. Die Tags scheinen auf mich nicht auf die Suchanfragen von Google angepasst und sind rein Schlagwortbasiert.
    Danke für die Hinweise :) Irgendwie wurde mir das oben im Dashboard angezeigt, keine Ahnung, warum. Hab nur auf Dezember geachtet :D

    Das mit der Nische und auch was man überhaupt so als Nische sehen kann, ist halt nicht so ganz einfach und ich fand das auch nicht easy, da selbst was festzulegen. Ich habe immer wieder creator gesehenm, die z.B. "Reisen" als Nische einordnen. Das sehe ich gar nicht so, dass dies eine Nische ist. Die Leute, die wir für unsere ersten Videos als Zielgruppe definiert haben, können das schon unter einem Begriff festhalten, aber das ist ja nur einer der Punkte. Wir wollen ja auch Sachen machen, die uns Spaß machen. Wir haben gemerkt, dass einige Dinge zwar sehr gut ankommen (z.B. unser Interview über Anorexie), aber das ist halt was, worüber wir nicht einen Kanal machen wollen. Und ich finde es sehr schwierig, von vorne herein zu sagen: das sind Videos, die wir so weiter machen wollen. Am Anfang dachten wir, Kochvideos wären geil, aber in unserer Küche sieht das halt nur so semi aus und genügt irgendwie nicht unseren Ansprüchen (habt ihr schonmal color grading bei beigen Fliesen gemacht?) Vor unserem aktuellsten Video haben wir mal endlich das geschafft, zu sagen, wie es jetzt dauerhaft weitergehen soll, inkl. umfangreicher Roadmap, etc.

    Was die Sache mit den Titeln angeht, haben wir uns sehr viel dazu angelesen, da variieren die Meinungen und haben da auch unterschiedliche Erfahrungen auf unserem Kanal gemacht. Generell gilt aber die Theorie aus dem Information Retrieval, da hält sich auch Google dran: Titel werden im Index geboostet und wenn eine gesamte Suchphrase im Titel steht, ist das erstmal relevanter. Wir werden aber in den nächsten Videos auch damit experimentieren und haben uns tatsächlich vorgenommen, eher eine focus keyphrase als Titel zu nehmen und die dadurch deutlich kürzer zu machen.

    Die Tags haben wir auf Google-Suchanfragen (google trends und keyword planner) optimiert, werden das jetzt aber mit TubeBuddy machen. Hast du damit Erfahrungen gesammelt? Das liefert uns ganz andere Ergebnisse, die viel einfacher zu interpretieren sind und werden uns dann eher auf die Youtube-Suche konzentrieren. Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, als kleiner Creator oben in den Suchergebnissen bei Google aufzutauchen, wenn man nicht eine sehr spezielle Nische hat. Bei der Youtube-Suche erscheinen wir z.B. bei "Tofu zubereiten" mittlerweile sehr weit oben, aber bei den 932.000 -> keine Chance.

    An der Hook arbeiten wir auch gerade. Was eine gute Hook ist, ist auch total umstritten und sehr abhängig von der Nische. Leute wie Matt D'Avella (haben wir via Patreon seinen Creator-Kurs) angeschaut, sehen das z.B. ganz anders. Da ist es eben nicht so wichtig, in den ersten 10 Sekunden die inhaltlichen Ziele zu verfolgen, er macht das auch teils bewusst anders. Casey Neistat sagt das auch anders. Er sagt zwar, dass du auch in den ersten Sekunden die Aufmerksamkeit auf dich ziehen musst, aber gar nicht unbedingt auf einer direkten inhaltlichen Ebene was verraten. Und dann das problem set up. Bei typischen Erklärvideos, wo einfach nur ein Informationsbedürfnis befriedigt werden soll, kann ich mir das aber schon vorstellen. Wir werden da mit Sicherheit auch noch was weiter experimentieren, wie wir das machen.

    Wo ich dir aber 100%ig zustimme ist die Tatsache, dass die Leute nicht auf den ersten Blick erkennen können, worum es in dem Kanal geht, wenn sie aktuell auf die Kanalseite kommen. Wir werden mit Sicherheit auch in Kürze nochmal das Branding etwas ändern und einige Videos rausnehmen, aber erstmal liefern wir noch ein paar Videos nach :D

    Danke auf jeden Fall für die ganzen Infos. Ich weiß nicht, ob das gerade falsch rüberkam, aber wir sind gerade überhaupt nicht frustriert, sondern total motiviert und überglücklich, dass wir gerade unseren "Weg" definieren können. Außerdem haben wir jetzt das Gefühl, dass es auch gar nicht wirklich schlecht läuft (immerhin hat das Anorexie-Interview > 20.000 Aufrufe und wir können bei mehreren Suchen hoch ranken).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sven@yammibean aus folgendem Grund: Edit

    Klar gibt es total unterschiedliche Meinungen und nicht DEN Weg, aber ein paar Sachen sind imho einfach relativ logisch:

    Sehr lange Titel sind einerseits in der Übersicht von YouTube ohnehin nicht komplett lesbar und der Algorythmus ist zwar relativ nebulös, eines ist aber klar: Er mag Dinge, die er einfach einsortieren kann.
    Daher sehe ich die Hook auch weniger als psychologischen Türöffner, sondern einfach als Instrument, YouTube überhaupt klar zu machen, worum es in einem Video geht. Daher ist meine persönliche Erfahrung: Klarer Titel -> dieser wird in der Infobox variiert wiederhollt -> der Titel fällt auch (möglichst wörtlich) relativ früh im Video.
    Erst danach beginnt imho der wirkliche Wettbewerb.

    Reisen sind für mich btw auch keine Nische, eine Nische wären dann für mich Hoteltests in Thailand, oder Drohnenflüge in Venezuela.
    Bei mir wäre der Oberbegriff Reaction, der Unterbegriff Comedy, die Nische Fernsehreactions und die Nischennische dann deutsche TrashTV-Zusammenfassungen, in der Richtung meinte ich das.

    Ansonsten macht ihr imho viel richtig.

    OnionDog schrieb:

    Klar gibt es total unterschiedliche Meinungen und nicht DEN Weg, aber ein paar Sachen sind imho einfach relativ logisch:

    Sehr lange Titel sind einerseits in der Übersicht von YouTube ohnehin nicht komplett lesbar und der Algorythmus ist zwar relativ nebulös, eines ist aber klar: Er mag Dinge, die er einfach einsortieren kann.
    Daher sehe ich die Hook auch weniger als psychologischen Türöffner, sondern einfach als Instrument, YouTube überhaupt klar zu machen, worum es in einem Video geht. Daher ist meine persönliche Erfahrung: Klarer Titel -> dieser wird in der Infobox variiert wiederhollt -> der Titel fällt auch (möglichst wörtlich) relativ früh im Video.
    Erst danach beginnt imho der wirkliche Wettbewerb.

    Reisen sind für mich btw auch keine Nische, eine Nische wären dann für mich Hoteltests in Thailand, oder Drohnenflüge in Venezuela.
    Bei mir wäre der Oberbegriff Reaction, der Unterbegriff Comedy, die Nische Fernsehreactions und die Nischennische dann deutsche TrashTV-Zusammenfassungen, in der Richtung meinte ich das.

    Ansonsten macht ihr imho viel richtig.

    Das kann ich definitiv so unterschreiben. Ich finde das halt auch witzig, weil viele Leute glaube, dass der Algorithmus halt gut erklärt wäre und gerade ja auch die Suche ähnlich zur Google-Suche auch auf dem PageRank-Algorithmus basiert. Aber wenn man das im Detail beleuchtet, gibt es mehr Fragen als Antworten :D

    Das mit der Wiederholung der Titel ist definitiv ein guter Punkt. Seit den letzten Videos berücksichtigen wir das auch in unseren Skripten. Aber wie gesagt, wir experimentieren noch und sind da guter Dinge :)
Exit