PhilterPhils Gamedev Kanalvorstellung :)

  • Link zum Kanal
    youtube.com/channel/UCG48PGtbecS5q7x-jAugJ-g
    Kanalbeschreibung
    Ich bin dabei ein eigenes Spiel alleine zu entwickeln. Es heißt Dont enter the Forest.
    Es handelt sich dabei um einen kleinen Pixelart Sidescroller. Wir haben eine Autopanne im Wald.
    Irgendetwas zieht unsere Aufmerksamkeit in den Wald und wir verlaufen uns.
    Es dauert nicht lange bis wir feststellen, dass im Wald mehr los ist als wir es uns vorstellen können.

    Auf meinem Kanal möchte ich die Entwicklung in Form von Devlogs festhalten und mit der Welt teilen.
    Vorstellung deiner Person
    Ich bin der Philipp und 32 Jahre alt. Ich zocke schon mindestens mein halbes Leben lang vor paar Jahren habe ich angefangen mich fürs programmieren zu interessieren.
    Die einzig logische Konsequenz daraus war, ein eigenes Spiel zu machen! :)
    Ahnung vom programmieren habe ich eher weniger. Mit diesem Projekt bringe ich mir das nötige selber bei.
    Equipment
    Ich entwickel das Spiel auf meinem Laptop. Einem nicht mehr ganz aktuellem Lenovo Y700 mit einem Intel i7 6700HQ, Nvidia GTX 960M, 16GB Ram
    Den Ton für die Devlogs nehme ich mit einem Rode VideoMicro kompakt auf.
    Shotcut benutze ich zur Videobearbeitung und Audacity für den Ton.

    Mein Spiel entwickel ich mit der Godot Engine.
    Die Grafiken erstelle ich mit Libresprite oder Krita.
    Kanaltrailer
    youtube.com/watch?v=CoQijXz-So4
    Lieblingsvideo
    youtube.com/watch?v=_nCfSg-2cIo

    Bin mit nicht ganz sicher ob das die richtige Kategorie ist, aber irgendwie passts ja auch schon :)

    Würde mich sehr über Feedback zum Kanal oder zu meinem Spiel freuen!

  • PhilterPhil

    Hat den Titel des Themas von „PhilterPhils Kanalvorstellung :)“ zu „PhilterPhils Gamedev Kanalvorstellung :)“ geändert.
  • Hi PhilterPhil,


    herzlich willkommen hier im Forum. Und das ist ja wirklich mal ein ganz anderes Kanalthema. :)


    Einen Tipp hätte ich vielleicht noch: In dem Video, in dem du die Soundeffekte zu deinem Spiel vorstellst, ist mir aufgefallen, dass du sehr monoton und "abgelesen" sprichst.

    Freies Sprechen vor einer Kamera oder einem Mikrofon ist zwar am Anfang etwas ungewohnt und fühlt sich erstmal komisch an, aber vielen Menschen fällt es leichter, jemandem zu folgen, der so spricht wie ihm der Schnabel gewachsen ist - Mich eingeschlossen.

    Das ist allerdings nur ein Tipp von mir und erledigt sich mit der Routine meistens von selbst.

    Ansonsten freue ich mich, mehr über dein Spiel zu erfahren. :) Das hört sich wirklich spannend an, auch wenn ich mich bisher nur mit MUDs und Audiogames für Blinde vertraut machen konnte.


    Liebe Grüße,


    Annalena.

  • Hab irgendwie keine Benachrichtigung bekommen dass jemand geantwortet hat, daher erst jetzt gesehen..

    Danke für die lieben Worte und den Tipp!

    Ja ich schreibe mir aktuell immer die Texte vor und lese die dann ab wie mans gemerkt hat^^. Finde aber persönlich dass es in den späteren Videos zumindest ein bischen besser wird :P

    Bin zwar kein großer Redner aber ich probiers beim nächsten Video mal aus nicht alles abzulesen.

  • Moin PhilterPhil


    erstmal:

    Willkommen auf

    Wir empfehlen neuen Mitgliedern, einen Blick in die folgende Linksammlung voller hilfreicher Themen zu werfen:
    >>> Alles was du über YouTube wissen musst! [Tutorial Register]


    Solltest du Hilfe rund um das Forum benötigen, wende dich gerne an das Foren-Team.



    Dann meine Meinung zum Thema oben:
    Das Ablesen kann man üben und versuchen es mit mehr Energie zu füllen. Die Alternative zum Ablesen beinhaltet aber oft die Probleme, dass man sehr viele Füllworte und Gedankenpausen bekommt, wie "Ähm", "ja", "so", oder komplette Pausen, wo dann gar nichts passiert. Und noch schlimmer, man gerät schnell in die Gefahr dann Wiederholungen drin zu haben oder vom Thema abzuschweifen. Und das senkt den Info-Gehalt eines Videos erheblich und verleitet Zuschauer zum Abschalten. Andererseits wenn man wirklich wie ein Roboter klingt, ist das auch nicht angenehm.


    Beides hat seine Vor- und Nachteile. Für meinen Geschmack ist bei persönlichen Vlogs oder Interviews, ein freier Stil angenehmer, aber das auch nur, wenn die Person das entsprechend rüberbringen kann. Das erfordert halt auch eine große Menge Übung. Bei Dingen, wo es nicht um die Person, sondern um die Sache dahinter geht, ist für mich meistens ein Script besser, weil man weniger Zeit in der Aufnahme mit Dingen vergeudet, die nichts mit dem Thema zu tun haben oder eventuell gar keinen Inhalt bieten.


    Alternativ könnte man frei sprechen und das dann hinterher massiv zusammenschneiden, alle Ähms, Sos und anderen "Zeitverschwendungen" rauscutten, aber das ist auch einiges an Arbeit und erfordert dann auch entsprechende Video-Edit-Fähigkeiten, damit das Endergebnis noch gut anzuschauen ist.

  • ZapZockt Das mit den Wiederholungen bzw. Wiederholungen zu vermeiden klappt bei mir auch nicht immer, weshalb ich mir für zukünftige Reviews folgende Strategie ausgedacht habe: Ich fange mit dem Design an, dann erkläre ich die Funktionen, die der Hersteller bewirbt (!), anschließend folgt das Spielzeug in Aktion und dann das Fazit. Dabei rede ich ganz viel, damit meine blinden Zuschauer nicht zu kurz kommen. Das mag nicht jeder.

    Am Ende gehe ich dann darauf ein, was ich von dem gerade Gezeigten halte und bin dabei manchmal etwas überpenibel. Ein-Stern-Bewertungen oder gar null Sterne hat es allerdings noch nie gegeben. Na ja... Zumindest nicht bei meinen Videos. Die Kandidaten, auf die solche Bewertungen passen könnten, waren entweder generalüberholt und dadurch unbenutzbar oder sogar gefährlich oder sie wurden ersetzt.

    Dem auch sei wie: Vielleicht wäre so ein "Fahrplan" auch was für dich PhilterPhil?

  • Danke euch beiden für die Tipps.

    Vom Workflow gefällt mir das vorschreiben und ablesen eigentlich ganz gut bisher. Aber ich werde mal versuchen alles nur in Stichpunkten aufzuschreiben und den Rest so einzusprechen damits was dynamischer wird. Zu viel Zeit in das ganze aufnehmen und bearbeiten möchte ich ehrlich gesagt auch nicht reinstecken^^.

    AnnalenadieEule Das klingt nach einem sehr guten Fahrplan für Reviews. Ich stelle aber eigentlich nur neue Funktionen und Grafiken vor die ich gebaut habe fürs Spiel. Mal schauen ob ich davon was übernehmen kann :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!