Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Frage: i5 oder i9 - Welche CPU bringt es?

    Moin zusammen,

    ich brauche mal Profiwissen. Leider habe ich zu wenig Ahnung.
    Ich möchte mir einen neuen iMac 2019 kaufen.
    40GB RAM
    8GB Graka
    schnelle SSD sind gesetzt.

    Letzte Frage:
    i5 oder i9? Und warum?

    Der i9 kostet knapp 400€ mehr. Lohnt sich das? Oder reden wir hier von Millisekunden?

    edit:
    Ich habe eine ganz, ganz, tollen PC, der macht das auch alles super.
    Ich arbeite nur einfach lieber am Mac.
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Natürlich ist der i9 die weitaus potentere CPU. Es gibt verschiedene Versionen beider CPU Ausführungen. Ich geh mal von den beiden Top-Modellen ihrer Reihe aus. Ich weiß aber nicht, ob Apple die Top-Modelle verbaut, teilweise gibt es da sicher Abweichungen.

    EIn aktueller i5 ist ein 6 Kerner mit nur 6 Threads, also kein Hyperthreading (2 parallele Verarbeitungen pro Kern und Zyklus). Das Topmodell der i9 Serie, der i9 9900x ist ein 10 Kerner mit Hyperthreading, er kann also 20 Threads (statt 6 wie der i5) verarbeiten.

    Wenn die 400 Euro Aufpreis kein Problem für die Kasse darstellen, würde ich klar den i9 bevorzugen.

    Die aktuelle intel Serie ist sehr hitzköpfig. Die Macs sind oft "ultraslim" designed, was Begrenzungen bei der Kühlung betrifft. Von daher würde ich vermuten, dass die Geräte Hitzeprobleme bekommen. Das muss nicht unbedingt schlecht sein bei normaler Benutzung, aber wenn man einen i9 dann mit Videobearbeitung auf Dauerlast rennen lässt, wird er vermutlich zu warm und wird sich dann oft runter takten. Bei einem PC würde ich deshalb Wasserkühlung empfehlen, aber bei Apple ist da vermutlich nichts zu machen. Aber ich kenn mich nicht so gut mit Äpfeln aus.
    Ich würde beim i9 auch eine Wasserkühlung empfehlen. Eine Kompaktwasserkühlung, z.B. von Corsair, kann man da gut nehmen und die sind leicht zu montieren.

    Ansonsten ginge sicher auch so ein doppelter Luftkühler, sofern man nicht übertaktet. Ist aber auch nicht viel billiger.

    /edit: Oh das mit dem Mac nicht gelesen, da gibts glaube ich keine Wasserkühlung - zumindest nicht von Werk aus.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund

    Tobias Grund schrieb:

    /edit: Oh das mit dem Mac nicht gelesen, da gibts glaube ich keine Wasserkühlung - zumindest nicht von Werk aus.
    Wollte ich gerade sagen :D also ne interne wasserkühlung beinem macbook zudem wird ohne schwierig. da kannste nur nen paar tüftler fragen, die dir was generic mäßiges basteln. ne interne wasserkühlung gibts meines wissens nach noch nicht, obwohl es schon das ein oder andere pantent für wasserkühlungen mobiler endgeräte (so auch laptops, wozu ich frevelhaft auch mal das macbook zähle) gibt^^ Zu der CPU-Frage ist alles gesagt. Ein PC/Laptop/MacBook ohne Option auf Hyperthreading ist keine Investition in die Zukunft.
    Hier mal ein paar Benchmarks zum Vergleich:

    (Quelle: pcgameshardware.de/Coffee-Lake…view-Benchmark-1267040/2/)






    Bei den ersten drei ist weniger besser, beim letzteren mehr.


    Wie man sieht, handelt es sich teilweise um 50% bis 80% schneller, wenn die Anwendungen Multicore unterstützen. Die Unterschiede sind gravierend, aber die Preisunterschiede und die Hitzeprobleme auch. Dies betrifft rechenintensive Vorgänge, bei den meisten Arbeiten am PC ist der Mensch mittlerweile die limitierende Größe, die meiste Zeit ist der Computer damit beschäftigt, auf den Menschen zu warten. Aber zumindest kann man mit einer schnelleren CPU die Zeiten minimieren, in denen der Mensch auf die CPU wartet.


    Wenn 400 € keinen großen Hindernisgrund darstellen, würde ich mir wohl das größere Modell holen.


    Aber nee, wenn ich ganz ehrlich bin, ich persönlich würde mir eigentlich niemals ein Apple Produkt kaufen. Denn man zahlt dort ca 50-100% Aufschlag für den Namen und das Image-Marketing. Und obendrein sind die Erweiterbarkeit und Reparierbarkeit stark eingeschränkt und ebenfalls teurer. Die Hardware ist eigentlich genau die gleiche wie in Standart-PCs, nur teurer und weniger flexibel. Die Software Auswahl ist sehr stark begrenzt, aber wenn man nun wirklich drauf steht, viel Spaß damit. Was ich ihnen auf jeden Fall bestätigen kann, meistens haben sie gute Monitore.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    lehrerschmidt schrieb:

    Merke ich den Unterschied zischen i5 und i9 oder reden wir hier von Millisekunden?
    Wie Tobias schon richtig sagt, anwendungsabhängig. Aber ich will dir gerne eine konkrete Antwort in Bezug auf Videorenderung/ Export geben, wo die Hardware für mich entscheidend ist. Diesbezüglich verweise ich auch gleichzeitig nochmal auf den von mir eröffneten Hardware-Thread *hust* xD

    Bei der Frage i9 / i5 sind die unterschiede dir ja schon aufgezeigt worden- stichwort hyperthreading, ggf auch höherer Basistakt und je nach CPU auch ein größerer Level-1-Cache, der die Abtastrate deiner CPU auf die im Arbeitsspeicher gesavten Daten nochmal verkürzt.

    Wenns jetzt aber um nackte Zahlen geht schauts in Bezug auf z.b. den klassischen Videoexport so aus (Hierfür gibt es (technisch) standartisierte Benchmarks; die von mir zitierten Ergebnisse stammen aus dem Rendering mit dem Adobe Media Encoder / Premiere Pro):

    Eine i5-CPU wie beispielsweise der i5 9600K (6-Kerner, wenn übertaktet dann mit 4,6Ghz Taktung - sonst 3,6Ghz Basistakt) liefert in diesem standartisierten Benchmark ein Ergebnis von knapp 40/100 Punkten. Eine CPU der i9-Generation liefert je nach Modell zwischen 50%- und 100% MEHR-Leistung. Hier liegen die Benchmarkergebnisse zwischen 67/100 (i9 9820XE) und 85/100 (i9 9980XE) Punkten.

    Allerdings - und das gehört zur Wahrheit dazu - ist es in den letzten Jahren so gelaufen, dass AMD hinsichtlich der effektiven Leistungsausbeute der Multicore-CPUs in Bezug auf Videobearbeitung/Bildbearbeitung zu Intel aufgeschlossen hat und im höheren Mittelklassesegment wie auch im High-End-bereich Intel inzwischen den Rang abgefahren hat.
    Daher bleibt die Frage: Wofür willste die CPU nutzen?
    Erstmal möchte ich euch beiden für die Mühe danken! Es ist gar nicht so, dass ich es nicht versucht hätte herauszufinden, allerdings wusste ich nichtmal nach was ich suchen muss. Die Anwendung bezieht sich auf den Videoschnitt. Natürlich mache ich damit auch den ganzen Bürokram, aber das kann ja eh jede Kiste.

    Warum Apple? Tja, ich häng da einfach voll drin. Ich habe so ziemlich jedes Gerät von Apple zu Hause und ich ärgere mich auch jedes Mal über den Preis, ABER das arbeiten damit ist eine reine Freunde. Die ganze Technik funktioniert einfach immer und die Geräte können untereinander sehr schnell die Daten, Termine, Fotos... austauschen. Es geht mir hier einfach um die reine Bequemlichkeit.

    Nehme ich ein Video mit dem Handy auf, dann kann ich direkt mit Airdrop auf den Mac werfen. Ich brauche kein Kabel und funktioniert einfach.

    ABER es gibt auch viele Nachteile... Das will ich nicht in Abrede stellen.

    Ich nehme den i9. Es gibt einen ordentlichen Lehrerrabatt, dann wird es schon gehen!

    Danke Euch!

    MovieCheck schrieb:

    Eine CPU der i9-Generation liefert je nach Modell zwischen 50%- und 100% MEHR-Leistung
    Eine Faustregel welche du dir allgemein für die Zukunft merken kannst beim vergleichen von CPU's wie i7 und i9 ist:

    Wenn eine CPU durchschnittlich 20% oder mehr Leistung bringt als die andere ist diese merklich schneller. Bedeutet das erst ab einer Leistungsteigerung von mehr als 20% dies sich auch für dich bemerkbar macht in der Form das Rechenprozesse (z.B. rendern) deutlich weniger Zeit benötigen.
Exit