Die richtige (Übergangs-) Kamera für mich

    Hallo ihr Lieben:)

    Ich habe die letzten Tage mir soviele Gedanken zum Thema Kamera gemacht....
    Aber warum nicht die Profis selbst fragen?:)

    Ich möchte mir eine neue Kamera kaufen.
    Kann mir zwar kein teures Modell leisten, aber hätte gerne bis zum Lotto- Gewinn für den Übergang eine halbwegs erträgliche Qualität...

    Ich male und zeichne vor allem vor der Kamera, hin und wieder gibt es auch paar Rezepte oder mich zu sehen (aber eher seltener). Also brauche ich eine Kamera, die wirklich gut und verlässlich scharf stellen kann, bei Nahaufnahmen. :hmm:


    Kosten darf sie um die 100€ (Ja, ist nicht viel, aber vll bekomm ich da doch was?)

    Habt ihr Tipps?
    Danke im Voraus! :love:

    Und da ich in dieser Sache total unerfahren bin, hilft mir fast jeder Tipp:)
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Ich bin sicher kein Technik-Profi, aber bei deinen spärlichen Anforderungen und dem geringen Budget, würde ich dir zu einer Handykamera raten. Vielleicht hast du schon ein gutes Smartphone, wenn nicht: Altes verkaufen, 100€ drauf legen und sich eins mit vernünftiger Kamera holen. Entscheidend ist das Bild am Ende, nicht wie groß oder professionell die Kamera ist. ;)

    Außerdem: Immer an gutes Licht denken! Wenn nicht schon vorhanden, solltest du von den 100€ auf jeden Fall auch etwas in bspw. Softboxen investieren. Deine Bildqualität steht und fällt mit dem Licht.

    ChrissKiss schrieb:

    Ich bin sicher kein Technik-Profi, aber bei deinen spärlichen Anforderungen und dem geringen Budget, würde ich dir zu einer Handykamera raten. Vielleicht hast du schon ein gutes Smartphone, wenn nicht: Altes verkaufen, 100€ drauf legen und sich eins mit vernünftiger Kamera holen. Entscheidend ist das Bild am Ende, nicht wie groß oder professionell die Kamera ist. ;)

    Außerdem: Immer an gutes Licht denken! Wenn nicht schon vorhanden, solltest du von den 100€ auf jeden Fall auch etwas in bspw. Softboxen investieren. Deine Bildqualität steht und fällt mit dem Licht.
    Dankeschön für den Rat und Tipp;)!

    SmomB schrieb:

    stimme ihm da zu, die Handykameras heute sind wirklich klasse, welches Handy hast du denn?, bald evtl eine Neuanschaffung geplant?
    Ich hab das Samsung Galaxy S4 mini und das S5- eh auch beide zum Video drehen schon verwendet.
    Was mich allerdings manchmal stört, ist das Problem mit dem scharf stellen. Wenn auf der Leinwand noch nicht viel zu sehen ist, also bei der Grundierung und den ersten paar Strichen- da tut sich die Handykamera oft unglaublich schwer kontinuierlich scharf zu stellen:/....

    Da bin ich was die Audio betrifft um einiges zufriedener- die ist wirklich gut:)

    Felix schrieb:

    Tipp für's S5: Leg mal eine fertige Zeichnung auf den Tisch, dann sollte er ja fokussieren. Jetzt nur noch Bild antippen, kurz warten und dann sollte er den Autofokus eigentlich genau dort einfrieren. :)
    Ja, das funktioniert gut:) Nur im filmen springts manchmal von unscharf auf scharf ect;)
    Ich kann da meinen Vorrednern nur zustimmen. Handys können schon tolle Aufnahmen erzielen und mit einem guten Licht kommen auch die richtigen Voraussetzungen für eine gute Aufnahme.
    Meine Kamera ist auch sehr gut und war teuer, aber mein Licht ist halt nicht für sowas gemacht und das spiegelt sich in der Aufnahme wieder.
    Denn im Gegensatz zu unseren Augen, haben Kameras ein ziemliches Problem mit der Korrektur von dunkleren Räumen etc.

    Und mit dem Herumspringen, lässt sich der Fokus vielleicht auch irgendwo in den Einstellungen abstellen?
    100€ ist aber auch echt ne heftige Ansage. :/ Also neu kaufen würde ich in dem Preisbereich gar nichts, und hier eher in ein wenig Licht investieren.

    Auserdem Zurücklegen und wenn ein neues Handy ansteht mehr Budget haben und so dann bessere Kamera bekommen ^^
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D

    Semu schrieb:

    100€ ist aber auch echt ne heftige Ansage. :/ Also neu kaufen würde ich in dem Preisbereich gar nichts, und hier eher in ein wenig Licht investieren.

    Auserdem Zurücklegen und wenn ein neues Handy ansteht mehr Budget haben und so dann bessere Kamera bekommen ^^
    Hab mir jetzt auch gedacht: ich werd sparen und mir dann gleich eine gute Kamera kaufen;)
    Dachte für die Zeit des Sparens vll was für den Übergang- aber ihr habt recht!

    Danke für die Tipps! :love:
    Naja um es mal so zu sagen - bei durchschnittlich 100€ fangen erst die normalen Kompaktkameras an. Ob man eine solche statt eine Handykamera nutzt, muss jeder für sich wissen (grundsätzlich haben auch solche eine Aufnahmefunktion). Jedoch wie schon erwähnt, haben Preis/Leistungstechnisch Handykameras mittlerweile teils eine bessere Qualität als manche Kompaktkameras weswegen das sparen sich deutlich mehr lohnen würde.

    Camcorder haben einen Fokusmotor welcher nicht ruckartig scharfstellt, sondern deutlich weicher als wie einige Spiegelreflexkameras (meine zum Beispiel - die Canon 700D, weswegen ich auch oft im manuellen Fokus arbeite). Und wo wir schon beim manuellen Fokus sind - zu 1000000% zuverlässig sind Kameras (Spiegelreflex oder Systemkameras denke ich mittlerweile auch) bei denen du den Fokus selbst einstellen kannst (du musst den halt natürlich selbst immer wieder anpassen).

    Elena schrieb:

    Also brauche ich eine Kamera, die wirklich gut und verlässlich scharf stellen kann, bei Nahaufnahmen.
    Inwiefern "verlässlich"? War die bisherige immer leicht unscharf oder ging das scharf stellen nur sehr langsam?
    Autofokus ist eh immer so eine Sache. Viele Kameras tun sich da im Videobetrieb sehr schwer, und das hängt auch immer ein wenig vom Objektiv ab, dass du dran hast.

    Ich mache das mittlerweile eigentlich immer komplett manuell, weil der Autofokus selten wirklich sitzt und wenn pumpt er ständig. Ich würde dir da ehrlich gesagt nicht empfehlen, da deinen Fokus drauf zu setzen (höhö....Wortspiel), weil du mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell genervt bist vom Autofokus und das dann ohnehin manuell machst.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D

    DerLeo schrieb:

    für bis zu 100€ würde ich eine ActionCam nehmen.
    Da gibt es zahlreiche auf Amazon um unter 50€ diese können auch 60fps bei fullHD.
    Dann noch Stativ dazu evtl eine Softbox wenn du keine passendes Licht im Raum hast und fertig.

    Hier hast du auch kein Problem beim Fokus da immer alles scharf ist.
    Würde ich von abraten. Gerade die günstigen sind eine Katastrophe bei schlechter Beleuchtung, und teilweise auch so unter Handy-Qualität.

    Selbst die GoPros sehen ohne Beleuchtung indoor da nicht sonderlich gut aus. Elena hat da deutlich mehr von, wenn sie in Beleuchtung investiert und sich dann noch ein wenig Geld zusammen spart. Mit einer Action Cam in dem Preisbereich wird sie da garantiert nicht glücklich.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    eine bessere Lösung ist immer zu warten und zu sparen.
    Jedoch stand hier ja 100€ von daher war von meiner Seite aus der beste Vorschlag den ich selber schon ausprobiert habe.

    Ja licht ist extrem wichtig bei den billigen Action cam aber ich habe ja auch geschrieben zusätzliche Softbox. Die softbox erspart sie sich auch wenn sie eine gute Leselampe bzw. tischlampe hat die sie relativ gut ausrichten kann.

    im Prinzip kann sie alle sauf Amazon bestellen und was das beste Ergebnis ist behalten den Rest zurückschicken.
    Mein Kanäle ..
    Leo: Leo TV
    Leo's Praxisteil: www.Praxisteil
    die eigentliche Frage ist aber gewesen, wie sie am besten für 100 Euro aufrüsten kann. Zugegeben, ihr Handy ist echt ne Gurke (ich hatte das auch mal, ich weiß wie besch... die Kamera da ist :D), aber mit mehr Licht erreicht sie da trotzdem mehr als mit einer billigen Action Cam.

    Bei wirklich gutem Licht (und da reicht keine Leselampe) ist die Kamera tatsächlich brauchbar. Da brauchst du indoor aber auf jeden Fall mindestens mal 2 Softboxen.

    Bei ihrem Fall erreicht man so erstmal mehr.
    --------------

    Später lässt sich mit ein klein wenig Budget dann aufrüsten was Kamera angeht. Da es vor Allem günstig und scharf sein soll, und so Spielereien mit Unschärfe etc. nicht unbedingt gemacht werden sollen, würde ich hier auch zu einem günstigen, aber noch für den Preis guten Camcorder raten.

    Der Panasonic HC-V180EG-K wäre hier eine gute Lösung für den kleinen Geldbeutel. Kostet mit grob 180€ nicht wirklich viel für die Qualität, der Camcroder in Verbindung mit Softboxen (und einer schnellen Speicherkarte) wäre durchaus ein brauchbares und günstiges Setup. Kann sogar FHD 50FPS. In meinen Augen die günstigste sinnvolle Alternative zu ihrem Setup. Und am sinnvollsten wäre es wohl hier erstmal mit dem Licht anzufangen, weil das nutzt ihr auch jetzt schon für die Zeit, wo sie dann auf den Camcorder spart.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D

    Semu schrieb:



    Der Panasonic HC-V180EG-K wäre hier eine gute Lösung für den kleinen Geldbeutel. Kostet mit grob 180€ nicht wirklich viel für die Qualität, der Camcroder in Verbindung mit Softboxen (und einer schnellen Speicherkarte) wäre durchaus ein brauchbares und günstiges Setup. Kann sogar FHD 50FPS. In meinen Augen die günstigste sinnvolle Alternative zu ihrem Setup. Und am sinnvollsten wäre es wohl hier erstmal mit dem Licht anzufangen, weil das nutzt ihr auch jetzt schon für die Zeit, wo sie dann auf den Camcorder spart.
    Danke Dir für den Tipp!:) 180€ ist wirklich leistbar!:)
Exit