Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Auflösung/Codec zu einem 360 Grad Video

    Hallo Community,

    ich möchte gerne ein 360-Grad-Video hochladen und habe dazu widersprüchliche Informationen gefunden:

    "Wir empfehlen, dass du 360-Grad-Videos im Über/Unter-Rektangularformat mit einem Seitenverhältnis von 2:1 und einer Auflösung von mindestens 7.168 x 3.584 und höchstens 8.192 x 4.096 exportierst."
    (Quelle: support.google.com/youtube/answer/6178631?hl=de)

    "Wir empfehlen, dass du deine Inhalte vor dem Upload im Über/Unter-Rektangularformat mit einem Seitenverhältnis von 1:1 und einer Auflösung von mindestens 5.120 x 5.120 und höchstens 8.192 x 8.192 exportierst"
    (Quelle: support.google.com/youtube/answer/6316263?hl=de)

    und vor kurzem stand auf der einen Seite noch was von einer empfohlenen Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln.

    -------------------------------------------------------------------------

    (1) Wie es aussieht wird hier zwischen einem 360 Grad und einem VR-Video unterschieden. Wo ist da der Unterschied?

    (2) Welchen Codec muss ich verwenden?

    (3) ist das Über/Unter-Rektangularformat verpflichtend oder kann ich es auch in Monoskopisch hochladen?

    (4) Mein erster Testversuch war in 3840x2160 (H.264) und funktionierte gut (allerdings etwas verzerrt);
    Mein jetziger Test ist in 7.168 x 3.584 (H.265) und funktioniert leider nicht
    Beide Versuche sind in einem Monoskopischen Format; Woran könnte es liegen das der zweite Versuch nicht klappt?

    Ergänzung:
    zwei weitere Tests mit einem Video von 4096 x 2048 einmal als h.264 (funktioniert) und einmal als h.265 (funktioniert nicht) legen nah, dass es am Codec liegt. Mit dem h.264 Codec kann ich aber keine Videos größer als 4096 x 2048 erstellen...


    Vielen Dank für eure Antworten
    Crafterino
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Google selbst unterscheidet (lt. dem Artikel mit den VR Videos) eigentlich nur zwischen der 3D-Ansicht. 360° Videos kannst du aber auch recht einfach mit einer
    entsprechenden Kamera aufnehmen (sofern noch nicht vorhanden). Wie hast du dein aktuelles Video aufgenommen?

    Muss weiter leider zugeben dass ich selbst noch sehr wenig Ahnung von dieser Materie habe, da ich noch keine Erfahrungen damit machen konnte.
    Danke erstmal für die Antwort :)

    Antwort auf die VR und 360 Grad Fragen ( (1) und (3) ):

    wenn ich das also richtig verstehe, dann braucht es für VR wie auch bei 3D zwei Videos (das erklärt zumindest auch das 1:1 Bildformat, da zwei "normale" 360 Grad Videos, jeweils im 2:1 Format zusammengefügt werden). Demnach müsste man also zwei 360 Grad Kameras nebeneinander (am Besten Augenabstand) benutzen -> und das ohne, dass die eine die jeweils andere sieht (das kann ich mir als real Variante allerdings nicht so recht vorstellen).

    und demnach bedeutet Monoskopisch, dass es sich um nur ein Bild handelt also für 360 Grad völlig ok ist und mit dem Über/Unter-Rektangularformat gemeint ist, dass in einem VR Video die Videospuren für das jeweilige Auge übereinander angeordnet sind.


    Wie habe ich meine aktuellen Videos aufgenommen?

    ich selbst erstelle Animationsvideos mittels 3D-Programm und bin daher recht flexibel was Auflösung und Bildformat betrifft und kann auch verschiedene Sachen ausprobieren -> das mit den zwei Kameras werde ich mal bei Gelegenheit versuchen.
    Die aus dem Programm gerenderten Einzelbilder importiere ich anschließend in Adobe Premiere CC und erstelle das Video.

    Da bei 360 Grad die ganze Szene aufs Bild kommt, spielt das Bildformat für mich keine Rolle (d.h. Youtube gibt es vor damit es nicht zu Verzerrungen kommt).
    Die Auflösung allerdings, hat einen erheblichen Einfluss auf die Renderzeit weswegen ich mich zu Beginn des finalen renderns festlegen muss und dann auch nicht mehr davon abweichen kann.
    (Beispielrechung: ein Bild in 4096x2048 braucht bei mir ca. 3min zum rendern; bei 25 Bildern pro Sekunde sind das 75 Minuten Renderzeit pro Sekunde Film -> Wenn da die ersten 30 Sekunden gerendert sind, ändere ich nichts definitiv nichts mehr am Format ;) )


    ----------------------------------------- Ergänzung -----------------------------------------

    Antwort auf die Codec-Fragen ( (2) und (4) ):

    Wie es aussieht akzeptiert Youtube derzeit nur den VP9 Codec bei hohen Auflösungen.
    Ich habe mir also das passende WebM (VP8 und VP9) Plugin für Premiere CC runtergeladen:

    fnordware.com/WebM/

    und kann nun auch hochauflösende Videos damit erstellen und hochladen. :)


    Allerdings kann ich hier kein Häkchen für VR setzen, weswegen die passenden Metadaten nicht mitgeschrieben werden (es gibt ein Feld "Custom Settings" wo ich diese eventuell selber eintragen kann, dass habe ich aber noch nicht probiert).

    Das Tool, welches Youtube auf der Hilfeseite selbst anbietet um die Metadaten zu ergänzen, erkennt nur .mov bzw. .mp4 Dateien an:

    github.com/google/spatial-medi…deo.Metadata.Tool.win.zip

    Zusammenfassend:
    - Die Hilfe empfiehlt eine hohe Auflösung, erwähnt aber keinen Codec (mit dem sonst genannten h.264 geht es nicht).
    - Es wird ein Tool angeboten, welches den Codec VP9 (der für die hohen Auflösungen nötig ist) nicht unterstützt.

    Stellt sich mir die Frage, was mache ich falsch oder ist die Hilfe keine wirkliche Hilfe?

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Crafterino

Exit