Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

2 Sprachen 1 Channel

    Youtube Channel 2 Sprachig? Ja oder Nein? 16

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Hey Leute,

    Ich bastel schon eine ganze Weile mal immer wieder Videos zurecht. Allerdings kann ich mich nicht so recht entscheiden was die Sprache angeht. Ich spreche, lese & schreibe sehr gut Englisch, obwohl Deutsch meine 1. Sprache ist. Dennoch führe ich schon eine ganze Weile meinen Blog (sandmann.co) auf Englisch und bin damit sehr erfolgreich was die Reichweite angeht. Selbst die Deutschen Leser habe ich dadurch nicht großartig verschreckt. Auf Youtube ist das vielleicht etwas anderes.

    Mich selbst stört es nicht wenn jemand Inhalte auf Deutsch & auf Englisch anbietet, ich kann beides gut und schau mir sowieso das an was mich interessiert egal in welcher Sprache es ist. Für meinen Youtube Channel bin ich da aber noch nicht ganz schlüssig.

    Ich würde gern als Hauptsprache bei Englisch bleiben, einfach aus dem Grund das ich mit der Internationalen Community zusammenarbeiten möchte. Dennoch dann immer wieder Inhalte in Deutsch anbieten, da ich z.B. durch meine Selbständigkeit Videos auch für Deutsche produziere. Seitdem ich das ganze verstärkt auf Englisch mache, konnte ich Kontakte in Canada, Korea und in den USA schließen. Das finde ich echt cool.

    Mir geht es nicht darum möglichst viele Abonnenten zu bekommen, sonder eher das ein Video als ein einzelnes Projekt gesehen wird und das Leute mich dann abonnieren wenn sie wirklich an weiteren Inhalten von mir interessiert sind, egal ob auf Englisch oder auf Deutsch.

    Was meint ihr? Deutsch & Englisch trennen durch 2 Kanäle? Beides auf einem persönlichem Kanal? Stört es euch wenn jemand 2 Sprachige Videos dreht? Oder ist das sogar cooler?

    Mein Channel: youtube.com/channel/UCfAoKypFkc4rDs7_T9Xl94g
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Mich persönlich würde es schon sehr stören, wenn ich in meinem Abo-Bereich ständig Videos in einer Sprache die ich nicht verstehen hätte. Schließlich ist dieser Bereich je nach Anzahl der Abos bei den meisten Leuten wohl schon recht gefüllt (unübersichtlich). Also Zuschauer die gar kein Englisch können, könnte das durch aus stören. Was genau spricht dagegen, nur englische Videos zu produzieren?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    Also ich mache es auch in Deutsch und Englisch.
    Und auch meinen zum YouTube Kanal geführten Blog mache ich natürlich dann in beiden Sprachen.
    Wenn ich allerdings Deutsche Lieder singe, habe ich es schon gemacht, daß ich den Text ins Englische übersetzt habe und dann in die Infobox dazu gepackt habe, damit dann auch wirklich jeder etwas davon hat.
    Meine Video Beschreibungen, schriftlich, mache ich auch Grundsätzlich im beiden Sprachen.
    Also von daher, denke ich, für meinen Fall, kommt das ganz gut.
    Kommt aber glaube ich auch immer darauf an, was man genau macht.
    Man erreicht nichts, wenn man es nicht versucht.
    @Emily Moore
    Ich glaube bei Musik ist das mit der Zweisprachigkeit kein so großes Problem. Auch die deutschen Charts sind großteils auf englisch :D Und bei einem Blog finde ich es auch noch okay, wenn man vernünftig filtern kann. Bei YouTube ist halt meiner Meinung nach der unübersichtliche Abo-Bereich das Problem ^^
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    Ich würde es separieren. Mit einem deutschen Zielmarkt sind vereinzelte englische Videos sicher weniger ein Problem. Wenn du dich mit Englisch eine internationales Publikum ansprichst, wird der Anteil der sprachtoleranten (oder einfach der verstehenden) bei Deutsch doch schon kleiner.
    Mehrsprachigkeit ist jetzt kein Todesstoss fuer den Kanal, aber das Klima ist aber einer Trennung deutlich besser. Wirkliche Diskussionen in Kommentaren sind bei mehrsprachigen Channels bspw. eher gehemmt.

    Ich hatte vor ein paar Wochen mal eine Kollaboration zwischen zwei dt. Kanaelen geshen, wobei einer englische Videos gemacht hat. Beide haben über die Erfahrungen mit Auslandsjahren geredet. Passend, wenn man selber gerade ein solches in den USA macht und jetzt über Mehrsprachigkeit redet. :D Wie dem auch sei, es fuehlte sich irgendwie komisch an, dass ein englischer Kanal dann sagt "guckt doch mal da vorbei, da gibt's Teil 2 der Serie, aber auf Deutsch" Als Engländer, Amerikaner, ... würde ich mir denken "Warum sollte ich, ich verstehe dann doch nichts von dem VLog"
    Der Thread ist zwar schon etwas älter, der Bedarf aber noch immer aktuell.


    Ein Kanal -> Eine Sprache
    Wenn du zum Beispiel englische Abonnenten hast, können die nichts mit den deutschen Videos anfangen und umgekehrt vielleicht ja auch.
    Führt zu -> Unzufriedenheit


    Es gibt durchaus die Möglichkeit seinen Kanal multilingual zu gestalten. Mit Hilfe von alugha ladet ihr euer Video nur ein mal hoch und legt darüber einfach weitere Audiospuren.


    Dazu gibt es ein sehr anschauliches Video HIER

    Für den Kanalbetreiber bedeutet dies natürlich eine größere Reichweite, mehr Klicks, Abos usw.

    Euer alugha Team
    Mehrere Sprachen in EINEM Video

    alugha.com -Everyone's Language.
    Hör nicht auf die Leute, die Dir einen zweiten Channel empfehlen. Selbstverständlich kannst Du einfach Englische und Deutsche Videos auf einem Kanal hochladen, das ist kein Problem. Das Erstellen übersichtlicher Playlists macht Sinn, davon abgesehen seh ich nichts, das dagegen sprechen sollte.
    Wenn gezockt wird, dann aber bitte richtig ! LitharienTV - Games & More

    youtube.com/channel/UCf33Bblxwmxliy_Eb7BBCZw
Exit