Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Lust auf politische Diskussionen? Dann schau gerne mal auf politforum.eu vorbei ( Werbung )

Vorstellung Ingenieurs-Blog

    Hallo zusammen,

    ich habe heute durch Zufall das ytforum.de entdeckt und mich direkt registriert.
    Nun möchte ich natürlich gleich die Gelegenheit nutzen, um mich und meinen Kanal kurz vorzustellen:

    Über mich und meinen Kanal

    Ich heiße Stefan und bin mit 26 Jahren ein recht junger Ingenieur. Schon als wirklich kleiner Junge war ich immer begeistert von Technik und Technologie und spätestens mit 15, als ich mein erstes Moped komplett aus Einzelteilen aufgebaut habe, wusste ich, dass ich einmal ein Ingenieur werden wollte :)
    Damals habe ich meine Leidenschaft in meiner ersten Homepage verewigt, in der ich einige meiner Bastelprojekte an meiner Simson S51 vorgestellt habe. Die Webseite gibt es heute noch in ihrer damaligen Form: www.simson-bastler.de

    Natürlich stand damit auch mein Studienfach ziemlich eindeutig fest: Maschinenbau.
    Ich habe an der TU München Maschinenwesen (B. Sc.) und anschließend Fahrzeug- und Motorenwesen (M. Sc.) studiert, wobei ein Großteil des Bachelors und dann auch des Masters aus Modulen der Regelungstechnik, der elektrischen Antriebe und Batterietechnik bestanden hat.

    Während meiner Masterarbeit habe ich mir ein Elektromoped, die Super Soco TC, gekauft. Ich war von dem Konzept und der Lautlosigkeit beim Fahren so beeindruckt, dass ich beschlossen habe, einen YouTube-Kanal zu gründen. Dort sollte es vor allem darum gehen, wie ich als Ingenieur Produkte sehe, denn viele eigentlich kaufentscheidenden Eigenschaften sieht man als Ingenieur einfach mit anderen Augen.

    Mein erstes Video

    Wie gerade schon beschrieben, habe ich meinen Kanal mit einem Review meines eigenen Elektromopeds begonnen. Mein allererstes YouTube-Video (und auch mein erstes selbst gedrehtes Video überhaupt) findet ihr hier:

    loading...



    Wie es bisher weiterging

    Nach dem Review über die Super Soco TC stiegen die Abonnentenzahlen täglich und die Zielgruppe, die ich damit angesprochen habe, hat durch ihre tollen Kommentare ganz erheblich dazu beigetragen, dass ich nach diesem Versuchsballon tatsächlich die Entscheidung getroffen habe, weiterzumachen und Firmen anzuschreiben.
    Ganz konkret konnte ich danach noch die e-Schwalbe und auch die e-Schwalbe 90 der Firma Govecs testen. Weitere Firmen haben mir ebenfalls bereits ihre Kooperation angeboten, in Zukunft werden also noch einige Reviews zu Elektrorollern kommen.

    loading...


    Was für die Zukunft geplant ist

    Der Name "Ingenieurs-Blog" ist eigentlich schon eine ganz gute Beschreibung dessen, was ich mit diesem Kanal erreichen will: Ich will über meine eigenen Projekte berichten, andere Leute zum Nachmachen animieren und auch etwas von der Herangehensweise eines Ingenieurs an alltägliche Probleme vermitteln.
    Außerdem möchte ich in Zukunft auch andere Produkte als nur Elektroroller testen.


    Wenn das für euch interessant klingt, schaut doch einfach mal bei meinem Kanal vorbei! Außerdem bin ich immer offen für Kritik und Anregungen!
    Danke für eure Aufmerksamkeit :)

    Schöne Grüße aus München

    Stefan


    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
Exit