Stimme verbessern

  • Hallo FastGuides.

    Hoffentlich ist der Thread nicht völlig veraltet. :D Ich habe mal in einige deiner Videos reingehört und folgendes festgestellt:

    1. Raumhall (wurde schon erwähnt)

    Ich bin seit Februar als unkommerzielle Hobby-Hörspielsprecherin unterwegs und in dieser kurzen Zeit habe ich viel über Raumhall gelernt. Den kann man ganz gut in den Griff kriegen, dafür braucht man heutzutage nicht mal mehr eine teure Sprecherkabine. Mich persönlich stört auch eher etwas Anderes:

    2. Du klingst, als würdest du irgendwo einen Text ablesen.

    Ich bin blind. Deshalb kann ich nicht sagen, ob das wirklich stimmt oder ob nur ich das bin, aber für mich hört es sich besonders in deinem "Bildschirmaufnahme"-Video so an, als hättest du einen Text vor dir, den du (und das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint oder so) ziemlich monoton vom Papier oder dem Bildschirm abliest. Das ist sicher kein Weltuntergang, aber ich kenne viele, die von dieser Sprechweise genervt sind und leider gehöre ich selbst auch dazu.

    Versuch doch mal, einfach frei Schnauze zu reden - Oder auch "Wie dir der Schnabel gewachsen ist".

    Stichpunkte sind natürlich nicht verboten, aber wenn du dir vor dem Dreh einen kleinen Spickzettel schreibst - Einfach nur so für dich selbst, solltest du ganz automatisch viel freier und offener sprechen und dann wirkt deine Stimme auch nicht mehr so "mechanisch" auf dich.

    Wenn es dir leichter fällt, könntest du Ton und Bild auch getrennt voneinander aufnehmen und später zusammenschneiden. So könntest du möglichen Patzern den Kampf ansagen. Allerdings solltest du bei der Methode darauf achten, dass die Audio nicht zu holprig klingt.

    Alles Andere ist einfach Übungssache.

    Random fun fact über mich: Wegen meiner Blindheit rede ich in meinem Privatleben oft rasendschnell - Ähnlich wie Karla Kolumna oder so. In meinen Videos und Audioblogs muss ich mich also lweise zwingen, langsamer zu sprechen, was aber manchmal zu einem klitzekleinen Problem führt: Ich verliere den Faden und vergesse ganz schnell, was ich eben eigentlich gesagt habe bzw. sagen will.

    Das ist in den letzten Jahren zwar deutlich besser geworden (Einigen Lesewettbewerbe, einem Sprechkurs und diversen Hörspielprojekten in der Schule sei Dank), trotzdem ertappe ich mich immer wieder dabei, wie ich mitten im Satz ins Stocken gerate und denke: Moment... Was wollte ich gerade sagen?

    Du siehst also, du bist damit nicht allein. ^^


    Liebe Grüße,


    Die Lunatische Eule

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!