Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Von Felix,

Nachdem in der Vergangenheit kontroverse und fragwürdige Videos von einzelnen YouTubern (Logan Paul, PewDiePie) jeweils der gesamten Community geschadet haben, verankert YouTube die individuellen Maßnahmen nun als offizielle Strafen gegen schwere Verstöße. Diese Maßnahmen können temporär oder auf unbestimmte Zeit festgesetzt sein, dies wird dann von Fall zu Fall entschieden.

YouTube schrieb:

  1. Premium Monetization Programs, Promotion and Content Development Partnerships. We may remove a channel from Google Preferred and also suspend, cancel or remove a creator’s YouTube Original.
  2. Monetization and Creator Support Privileges. We may suspend a channel’s ability to serve ads, ability to earn revenue and potentially remove a channel from the YouTube Partner Program, including creator support and access to our YouTube Spaces.
  3. Video Recommendations. We may remove a channel’s eligibility to be recommended on YouTube, such as appearing on our home page, trending tab or watch next.


Während wir den ersten Punkt bereits bei PewDiePie und Logan Paul gesehen haben, wurde die zweite Maßnahme heute erstmalig (zumindest öffentlich) angewandt. Der dritte Schritt wurde noch nicht angewandt, wäre meiner Meinung nach aber ebenfalls sehr drastisch. Für viele Kanäle sind Videoempfehlungen die größte Quelle an Traffic und Aufrufen. Fällt diese große Zahl Zuschauer weg, gehen nach Entzug der Werbung nun auch die Umsätze durch Merchandising und Co. zurück.

YouTube möchte in Zukunft schneller auf schwerwiegende Verstöße gegen die Community Guidelines reagieren und hat daher die Maßnahmen so festgelegt. Hierdurch soll eine einfachere und einheitlichere Durchsetzung seitens YouTube möglich sein. Natürlich hofft die Plattform jedoch, diese Maßnahmen nur in den seltensten Fällen einzusetzen. Ungeachtet der neuen Maßnahmen bleiben Copyright-Strikes und Community-Strikes weiterhin als Maßnahmen bestehen.
  •  News im Forum diskutieren

    Bisher gibt es zu dieser News 3 Antworten im entsprechenden Thema, zuletzt:
Exit