Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Von ZapZockt,

Kategorie YouTube.png Moin,

gestern hat YouTube neue Regeln für eine stärkere Durchsetzung ihrer Community Guidelines für einige Unterbereiche angekündigt, die so direkt gar nichts mit Videos zu tun haben.

So geht es vor allem um 3 wichtige Punkte:

- Thumbnails: Darstellung von Gewalt und Pornographie in Thumbnails kann zukünftig zu Strikes führen, auch wenn das Video selbst, nicht gegen die Community Guidelines verstößt.
- Externe Webseiten: In Videos erwähnte, oder in Beschreibungen verlinkte Webseiten, die zB zu pornographischen, illegalen oder mit malware verseuchten Angeboten führen, können zu Community Guideline Strikes führen, auch wenn das Video nicht gegen Richtlinien verstößt.
- Challenges und Pranks: Content der Zuschauer ermutigt Gewalt auszuüben oder gefährliche Dinge zu tun, die zu körperlichen Schäden oder gar dem Tod führen können, kann zu Community Strikes führen. Challenges und Pranks an sich sollen nicht verboten werden, aber Creator sollen sicherstellen, dass sie niemanden ermutigen physischen oder psychischen Schaden zu erleiden oder zu verursachen.

Und natürlich führen 3 Strikes innerhalb von 90 Tagen zu einer Löschung des Kanals

Zu diesen neuen Regeln gibt es eine 2 monatige Übergangsfrist, in der alte Inhalte, die gegen die Regeln verstossen nur gelöscht werden ohne Strike. So wird Kanälen eine zeitliche Sicherheit eingeräumt auf diese neuen Regeln zu reagieren und ihren Content entsprechend "aufzuräumen". Alter Content, der vor der Erstellung dieser Regeln online gestellt wurde wird nur gelöscht, nicht mit Strikes verfolgt. Entsprechender Content der aber nach dieser Zeit hochgeladen wird, wird mit Strikes und eventuell auch Kanallöschung geahndet.

Quelle:
support.google.com/youtube/thread/1063296?hl=en
  •  News im Forum diskutieren

    Bisher gibt es zu dieser News 13 Antworten im entsprechenden Thema, zuletzt:
Exit