Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Steve,

Das FB eine der wohl größten Datenkraken unseres Zeitalters ist, dürfte wohl keinem ein Geheimnis sein. So ist der große Skandal eigentlich auch nicht ganz so groß. Nur war es halt wiedermal ein "Ups, es ist doch an die Öffentlichkeit gekommen".

kurz zum eigentlichen Skandal: Es ist herraus gekommen, dass FB mit Daten gehandelt und diese für die Manipulation von den US Wahlen, Brexit Votings und mehr genutzt worden sind.


Denn nun springen die ersten Namenhaften Ratten von Bord, bildlich gesprochen. So hat sich nun passend zum Cambridge Analytica-Facebook-Skandal der Mitbegründer von Whatsapp Brian Acton über Twitter mit folgenden Worten gemeldet ...



... zu deutsch "Es ist Zeit Facebook zu löschen!". Datenschützer werden hier sagen "Wir haben es euch ja gesagt!". Aber dass der Mitbegründer von WhatsApp hier schon selbst solche Worte von sich gibt (auch wenn auf einer anderen Datenkrake und er sich wahrscheinlich dieser Ironie auch noch bewusst ist) ist doch schon ein dickes Ausrufezeichen. Und könnte durchaus weitere Namenhafte Mitarbeiter mit sich ziehen und sogar dazu führen das etwaige Mitarbeiter die Company verlassen, sowie das etliche werbepartner (sowie Datenhandelspartner) sich vom Branchenrießen abwenden werden.

Mark Zuckerberg der Gründer von Facebook, badet während dessen aktuell in Schweigen.
Quellen
  •  News im Forum diskutieren

    Bisher gibt es zu dieser News 23 Antworten im entsprechenden Thema, zuletzt:
Exit