Sony α5000

  • Die Sony α5000 ist eine Systemkamera mit der Möglichkeit, die Objektive zu wechseln und Selbstaufnahmen, dank des um 180° nach oben drehbarem Displays, zu machen.

    Funktionsumfang

    - 20,1 Megapixel EXMOR® APS HD CMOS Sensor
    - BIONZ X™ Sensor für Detailreichtum und Rauschunterdrückung


    - Um 180° neigbares LC-Display für perfekte Selbstporträts


    - PlayMemories Camera Apps (Bilder vom Smartphone aus machen oder aufs Smartphone übertragen)


    - Einfache Weitergabe und Steuerung per Wi-Fi® und NFC One-touch


    - kompatibel mit E-Mount-Objektiven von Sony


    - EXMOR® APS HD CMOS Sensor, Typ APS-C (23,5 x 15,6 mm)


    - 7,5 cm (3 Zoll) großes TFT Display
    - micro HDMI-Anschluss
    - Max. Verschlussgeschwindigkeit: 30 Sekunden
    - Umklappbarer Display für Selfies oder Vlogs (nach oben um ca. 180°)
    - Ausklappblitz
    - Aufnahmeformat: AVCHD, MP4
    - Fokus: Autofokus mit Kontrasterkennung
    - 2,3 Bilder pro Sekunde JPEG (2,2 Bilder pro Sekunde bei RAW)
    - internes Stereomikrofon
    Akkulaufzeit:


    - Ca. 710 Bilder ohne Blitz


    - Ca. 2:41 Stunden


    Fotoaufnahmen: Entspricht ISO 100-16.000, Automatisch (ISO 100-16.000, untere Grenze bzw. obere Grenze wählbar)


    Filmaufnahmen: Entspricht ISO 100-6400 (Schritte von 1/3 EV), Automatisch (ISO 100-6400, untere Grenze bzw. obere Grenze wählbar)





    Fazit von MaRS TV:


    Mit der Sony α5000 können echt schöne Aufnahmen gemacht werden. Ich bin sehr zufrieden, auch wenn nach gut 20-30 Minuten durchgängigem filmen die Kamera etwas überhitzt.


    Sie ist klein und handlich und für mich als Person, die oft alleine oder zu zweit unterwegs ist, dank dem umklappbaren Display echt super.


    Zudem ist die Steuerung über die PlayMemories App vom Smartphone für Bilder echt super, da man keine zusätzliche Fernbedienung oder einen Selbstauslöser braucht.


    Verwackler beim Laufen merkt man in den späteren Videoaufnahmen leider deutlich und man sollte auf seine Gangart achten.


    Die Bilder sind im Dunkeln in Ordnung. Filmaufnahmen können durch mangelndes Licht schonmal etwas rauschen oder verschwimmen.


    Als Einsteigerkamera ist die Sony α5000 für mich eine klare Empfehlung.

Teilen