Multicopter - Kameraträger

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

  • Fernsteuerbares Fluggerät für Luftaufnahmen, rasante Kamerafahrten und unerwartete Kamerafahrten
    Der Multicopter ist bei vielen als Drohne bekannt. Das ist aber nicht ganz richtig, ein Multicopter kann eine Drohne sein aber nicht alle Multicopter sind Drohnen. Wenn von Drohnen die Rede ist handelt es sich um Kriegsgerät, Fluggerät der Polizei oder des Militärs. 90 % der Drohnen sind in Wirklichkeit Multicopter. Und zu 100% der Drohnen aus der Zivilbevölkerung sind Multicopter.

    Multicopter ist der Überbegriff , es gibt Quadrocopter ( 4 Rotoren ) der wohl am meisten verbreitete Typ. Dann noch Hexacopter ( 6 Rotoren ) Oktacopter ( 8 Rotoren ) und so weiter...

    Das Einsatz Gebiet sind wohl Luftaufnahmen welche Helikopter und große Kamerakräne ersetzten. Es gibt Copter mit integrierten Kameras aber auch größere in welche richtige Filmkameras eingehängt werden können. Durch seine min. vier Rotoren liegt ein Multicopter extrem gut in der Luft, kann größere Lasten tragen und bleibt sehr wendig. Viele Copter werden von 2 Personen gesteuert dem Piloten welcher den Copter fliegt ( in Assistenz mit einem Spoter der den Piloten auf Gefahren hinweist ) und den Kamera mann welcher die Kamera um bis zu 360 Grad frei bewegen kann. So können schwierige Manöver geflogen werden und die Kamera immer richtig positioniert werden. Unterstützt wird die Kamera meist von einem Gimbal an welchem die Kamera hängt.

    Aber nicht nur Luftaufnahmen sind mit Multicoptern möglich. Auch ersetzten sie aufwendigere Technik wie zum Beispiel ; Seilkameras ( die gerne in Wäldern bei Verfolgungen genutzt werden), Sperrige Kamerakräne die erst mühsam transportiert und aufgebaut werden müssen, Kamerafahrten wie mit einem Dolly oder Slider die über Wasser oder einen Abhang führen.

    Jedoch hat auch diese Technik ihre Grenzen und Nachteile. Die Akkus liefern meist nur für ca.30 Minuten Energie, die Akkus arbeiten nicht bei kalten Temperaturen und es ist nicht überall gestattet zu fliegen.

    Auf rechtliches gehe ich jetzt nicht ein, nur so viel. Privat darf jeder ferngesteuerte Fluggeräte bis 5kg bewegen.

    BITTE BEACHTET GESETZTE UND SPERRFLÄCHEN
    Macht Andern nicht das Hobby kaputt oder erschwert Anderen die Arbeit weil sie keine Genehmigungen mehr bekommen.

    Fazit: Fernsteuerbares Fluggerät für Luftaufnahmen, rasante Kamerafahrten und unerwartete Kamerafahrten. Mit Blickpunkt auf den Akku und die Gesetzgebung.

    915 mal gelesen

Kommentare 1

  • flyhigh -

    So etwas mache ich auch auf meinen Kanal :)

Exit