Was sind eure Ziele mit YouTube?

Wir präsentieren euch einen kleinen Vorgeschmack auf die baldige Siegerehrung beim Typisch YouTuber Award:
Wer gewinnt den Typisch Youtuber Award? [Trailer]

    Vorrangig mach ich meine Videos um Erfahrungen zu sammeln. Es gibt so viel, dass ich schon gelernt habe und soviel, dass ich noch nicht weis. Das spornt mich an.

    Dazu bekomme ich so langsam meine Stammviewer und Kommentatoren auf meinem Stream und den Videos - die Interaktion mit der Community ist noch ein grosses Plus.
    Abgestürzt, von Monstern verhauen und in die Luft gesprengt
    :gamer: Let's Play Foolcraft :blackeye: Let's Play FTB Beyond 3 :pillepalle:
    It'll be fun they said...
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    hamsterfan83 schrieb:

    mal ganz ehrlich. jeder träumt doch davon, money mit youtube zu machen. Ganz ehrlich, wenn es keine möglichkeit geben würde, mit youtube geld zu verdienen, hätte ich wahrscheinlich keinen entertainment kanal geöffnet. Zwar ist die chance gering, das ich jemals mein brot mit youtube verdienen werde, aber man kann es ja mal versuchen und gucken, was hinten bei raus kommt ;)
    Ja und nein. Zu behaupten, ich würde nicht davon träumen, wäre eine Lüge. Eine andere Sache ist es aber, ob das der Antrieb ist.
    Youtube aus Motivation des Gelderwerbs anfangen führt entweder zu großer Ernüchterung oder man ist ein Genie der Selbstvermarktung, das wirklich alle Kraft in den eigenen Kanal steckt - DANN ist der Erfolg sicher auch ein Stückchen weit planbar.
    Generell ist die Wunsch mit YT Geld zu verdienen bevor man damit überhaupt angefangen hat ungefähr so realistisch, wie wenn man das mit der Musik will (was heutzutage lustigerweise oft das Gleiche ist xD)

    Aber man braucht schon irgendwie auch Ziele für den Kanal. Wer mit dem Gedanken rangeht "mir egal, obs jemand sieht, ich mach es nur aus eigenem Spaß" der wird eher selten den Durchbruch schaffen. Ein gewisser Anspruch ist eben am Ende das, was einen antreibt nicht nur gute Videos zu machen, sondern auch am Kanal zu arbeiten, dass die Videos gefunden werden.
    Leider wird nur all zu oft dieser Wunsch negativ ausgelegt, dabei ist es doch eigentlich klar, dass es mehr Spaß macht, wenn der Kanal auch besucht wird oder gar ein bisschen Geld rüberspringt. Immerhin steckt man selbst ja auch viel Zeit und oft Geld in einen Youtubekanal.

    Trotzdem sollte man sich auch immer kleinere Ziele setzen, damit man es auch greifbar vor Augen hat. Sei es eine neue Abo-Marke, ein neues Videoformat auf das man stolz sein kann, Umstellung auf ein neues Thumbnail-Design, SEO-Verbesserung. Es gibt immer ein Ziel das man sich setzen kann, dass den Kanal weiterbringt und doch auch erreichbar ist. Ein Erfolgserlebnis nach dem man das nächste Ziel ins Auge fassen kann. Stück für Stück sieht man dann auch das große Ziel näherkommen.
    Aktuelle Let's Plays: NEU My Time at Portia [Alpha 4.0] | RimWorld [Beta 18] | South Park 2 | The Witcher 3
    Ziel:
    Mein Ziel ist ganz klar, so vielen Menschen da draußen wir nur möglich mit meinem Wissen zu helfen.
    Ein untergeordnetes Ziel ist jedoch auch, dadurch die finanzielle Freiheit zu erlangen, was mit YT auf jeden Fall möglich ist (und ich mich auf einem gutem Weg befinde).

    Das Wichtigste hierbei ist aber immer noch, dass es einen Spaß macht und ich muss sagen, ich steh gerne etwas früher auf, um an meinem Projekt weiterzuarbeiten.
    Auch sollte man Youtube auf keinen Fall nur wegen dem Geld machen. Wenn Du immer mehr Leuten kontinuierlich hilfst, kommt das Geld von ganz alleine und Du kannst dadurch noch mehr Zeit reininvestieren.

    Langfristig gesehen betreibe ich YT aber, um später meine Online Kurse im Bereich "Energiesparen" zu vermarkten, um damit noch mehr Menschen finanziell helfen und unsere Umwelt dadurch schützen zu können :)
    Hier erfährst Du alles rund um das Thema "Haustechnik, Energiesparen und Heimwerken"
    <3 JETZT ZU MEINEM KANAL
    Ich habe 0 Pläne mit Youtube und möchte damit auch kein Geld verdienen, wäre natürlich cool da man ja nie genug Geld haben kann, aber ich würde dafür nichts an meinem Kanal ändern.. Könnte sicher mit Leichtigkeit mehr Abonnenten haben wenn ich mein Content ändern würde... Hab da aber irgendwie kein Interesse dran, da es schon 502937 Kanäle gibt die das super erklären was ich da mache...
    Wundere mich sowieso warum ich "so viel" Abonnenten habe :D
    Oh, tatsächlich habe ich hier noch nie meine Gründe für YT erläutert. [Insert "Fataaaaaal"-Clip von Scrubs]

    Mit YT wollte ich schon vor Jahren anfangen, aber bin von Natur aus ein eher pessimistischer Mensch gewesen und hab mich daher nie getraut. Hab lieber meinen Stiefel geschoben und meine Kreativität, wenn ich sie mal ausgelebt habe, in Rollenspiele [P&P/Online] gesteckt. Was rückwirkend betrachtet total dämlich war, da mich ein Thema schon immer begleitet hat: Gaming. Es gibt nichts über das ich besser informiert bin und auch mein Studium war langfristig darauf ausgerichtet in einer Redaktion, am liebsten nah an der Branche, unterzukommen. Also hab ich aufgeschoben, weiter gezögert, nix gemacht und war keinen Schritt weiter, trotz fortschreitendem Studium.

    Mein eigenes Flegma hat mich enorm runtergezogen und erst letzten Dezember hab ich mich dann endlich mal aufgerafft um mit YT, den Soft- und Hardskills die man dort lernt, endlich den ersten Schritt zu machen. Soll heißen: YT ist für mich eine Schule, ein Spielplatz, und ein künstlerisches Portfolio, dass ich in Zukunft nutzen möchte um mich in der Branche zu bewerben, in die ich schon immer wollte. Das Feedback im Forum, unter den Videos, nutze ich um mich zu verbessern, aber auch als den positiven Rückhalt - den ich mir nie selbst geben konnte - um mal etwas zu "jagen", das ich wirklich will.
    "Looten und Leveln, das muss drin sein in nem Spiel."
    Gaming-, Nerd- und Humorkultur mit dem LOOTBürger. Komm zu mir!
    Jetzt auch mit Discord - Join der Community

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LOOTBuerger

    Mein Kanal existiert schon seit 2008, damals unter dem Namen "Schattennebel", einfach um Kommentare abzulassen und Lieblingsvideos in der "Mag ich" Liste zu parken. An eigene Videos wagte ich nie zu denken. Als ich aber dann irgendwann anfing, tat ich es aus Spaß an der Freude, sah wie es sich entwickelte und die Videos immer besser wurden. Immer besser werden, das Equipment zu verbessern und wenn ich damit ein paar Zuschauer erreiche, freut es mich umso mehr. Ich will keiner der Super Erfolgreichen Trendsetter Youtuber werden, ich möchte ein paar Abonenten erreichen, kreativ sein, meine Lieblingsspiele mit meiner Stimme versehen und einen eindruck auf Youtube hinterlassen.

    Also wie immer, nichts besonderes.
    Ich mache beim Drehen unserer Youtube-Videos neue Erfahrungen, die ich sonst niemals machen würde. Wieso sollte ich sonst Leute auf der Straße auffordern, einen Spagat zu machen, und dabei richtig nette Bekanntschaften machen, wenn nicht mit Youtube? Auch wenn ich erst seit etwas über einem Monat dabei bin, habe ich durch Youtube schon so viel Spaß gehabt und so viel neue Erfahrungen gemacht, dass ich diesen neuen Aspekt meines Lebens nicht mehr missen will. Es ist deswegen mein Ziel, dieses Projekt weiterzuführen, um damit mein Leben in ganz besonderer Weise "aufzufrischen".

    Ob ich jemals damit Geld verdienen werde, weiß ich nicht, und ist mir auch ziemlich egal. Ich kann auch auf andere Weise Geld verdienen, und solange ich meine Miete bezahlen kann brauche ich nicht mehr :)
    Ich bin damals total euphorisch gestartet mit Youtube, dachte ja man- jetzt klotzt richtig rein, hatte auch eine gute Lücke gefunden "relativ" schnell Abos gesammelt gute Klicks, dann aber Interesse an dem ganzen verloren, jetzt vor kurzem wieder gestartet aber mit einer völlig anderen Ansicht. Ich machs nun für mich weil es Spaß macht und freue mich über jedes Kommentar und denke mir, krass der hat sich mit dem Content von mir auseinander gesetzt und Zeit geopfert. Das macht mir Spaß! Feedback :) Und sollte man dann einmal größer werden, was von vielen oder allen das Ziel ist kann man immer noch anders denken , ansonsten macht man sich glaube ich zu viel Stress. :)

    Bennett Wager schrieb:

    Da ich weiß das ich niemals eine Reichweite erreichen werde um relevant zuwerden,haben klicks,like und Abos kaum eine Wichtigkeit.
    Also mit der Einstellung wirst du wirklich niemals Reichweite erreichen. Komm, probier es doch wenigstens *Mutzusprech*. :) :)
    Abonniere meinen Youtube Channel wenn du Musik magst:

    youtube.com/channel/UCKwWAteRG…C70-RA?sub_confirmation=1

    Severin Gomboc schrieb:

    Bennett Wager schrieb:

    Da ich weiß das ich niemals eine Reichweite erreichen werde um relevant zuwerden,haben klicks,like und Abos kaum eine Wichtigkeit.
    Also mit der Einstellung wirst du wirklich niemals Reichweite erreichen. Komm, probier es doch wenigstens *Mutzusprech*.
    Dass weiß ich, nur ich möchte lediglich klar stellen das ich YT mache um damit Spaß zu haben was ich habe, ich setzte mir ab und an Ziele, aber nie in der Größe das sie groß relevant wären. Also ich möchte das genießen was ich habe und nicht immer an das Denken was seine könnte ;D

    Neu

    Ich möchte YouTube dafür nutzen, um mich mit der Community/mit anderen YouTubern über Thematiken austauschen zu können. Ich möchte auf YouTube meine eigenen Werke veröffentlichen, die dann eventuell anderen Leuten z.B. bei einer Kaufentscheidung helfen soll. Und sonst möchte ich besondere Videos mit der Community teilen, denn jedes Video ist einzigartig und wenn man sich Mühe beim produzieren gegeben hat, kommt es auch gut an und begeistert die Community. Speziell auf meinem Bereich Videografie versuche ich ab und zu die Community in einem Video ein kleines Behind the scenes bei einem Kurzfilm zu geben.

    Neu

    Softwerker schrieb:

    Mein nächstes Ziel ist es über Videos und Streams stabil genug zu verdienen, um in meinem Job auf halbtags zu wechseln, so dass ich noch mehr streamen kann. :)
    Viel Erfolg! :)
    "Looten und Leveln, das muss drin sein in nem Spiel."
    Gaming-, Nerd- und Humorkultur mit dem LOOTBürger. Komm zu mir!
    Jetzt auch mit Discord - Join der Community
Exit