Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

auf den Beat schneiden

    Bei diversen CarPorn oder egal was für Video sieht man sehr oft heutzutage mehrere Videos knapp hintereinander zusammengeschnittene Videos welche genau auf den Beat geschnitten sind.
    gibt es hierfür evtl. spezielle Programme, wo man die einzelnen Videos aussucht und das Programm sie auf jeden Beat selber schneidet ? oder ist das echt bei jedem immer manuell geschnitten ?

    diese Szene als Bsp:
    loading...
    Mein Kanäle ..
    Leo: Leo TV
    Leo's Praxisteil: www.Praxisteil
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Das ist selbstverständlich manuell. Es macht einen guten Cutter bzw. Editor aus, den Schnitt auf die Musik zu legen - ich empfehle das auch oft auf diese typischen "Was haltet Ihr von diesem Video...." Fragen als Optimierungsmaßnahme, wenn die Mucke dominant und nicht nur im Hintergrund bestehend ist. War eine meiner ersten Lektionen im Avid-Videoschnitt. Du willst Dynamik und Flow? Schneide auf den Beat.

    Automatisieren lässt sich das nicht - zum Glück, sowas würde ja ehrbaren Cuttern die Butter vom Brot nehmen :) (woher sollte ein Programm auch wissen, welches Filmmaterial es wann von wo auf welche Weise schneiden sollte - dafür braucht's schon ein Hirn :) )
    Wenn gezockt wird, dann aber bitte richtig ! LitharienTV - Games & More

    youtube.com/channel/UCf33Bblxwmxliy_Eb7BBCZw
    Genauso, wie bei Star Wars die Lichtschwerter Frame für Frame gezogen werden, ist auch dies mühsame Handarbeit.

    Dies macht den Unterschied zwischen Video und gutem Video aus.
    Deshalb brauchen gute Videos halt auch ihre Zeit.

    Ich glaube, das ich bei meinem Video aus Neuseeland das ganze recht gut hinbekommen habe.

    Spoiler anzeigen
    loading...
    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Doch wenn der Wurm noch früher aufsteht, kann der Vogel sich ficken gehn!
    -
    Schaut auf meinem Gaming Kanal vorbei: TironDestiny
    Und auch gerne auf meinem (demnächst) Longboard/RL-Channel: KiwiJunge
    Der Cut ist eine künstlerische Tätigkeit, ein wirkliches "richtig" oder "falsch" gibt es da nicht. Das ist Ermessenssache des Cutters, und sollte, selbst wenn es automatisch funktionieren würde, immer manuell gemacht werden.

    Ich schneide persönlich auch oft direkt auf den Beat, und auch jedes mal manuell. Die Kunst ist hier aber gar nicht mal nur immer auf den Beat zu schneiden, sondern vor Allem auch zu wissen, wann man auf die Bewegung des Bildes schneiden sollte, und wann auf den Beat. Manchmal macht der Schnitt direkt auf den Beat nämlich die Bildwirkung gerne auch mal kaputt. Es ist bei jedem Cut eine Einzelfallentscheidung, die kein Programm der Welt dir je abnehmen können wird.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D

    DerLeo schrieb:

    gibt es hierfür evtl. spezielle Programme, wo man die einzelnen Videos aussucht und das Programm sie auf jeden Beat selber schneidet ?
    Kurz gesagt gibt es manche Programme die dann mehrere "Spuren" haben, auf denen man Video- oder Audiomaterial ablegen kann.

    Somit werden die einzelnen Szenen so untereinander geschoben, dass am Ende alles zusammenpasst. Und das ist nur einer der wenigen Aufgaben,
    die unter dem Videoschnitt fallen (zusätzlich gäbe es noch Farbkorrektur, ggf. Effekte wie an- oder abblenden oder den Abspann am Ende).

    Je nach Anspruch und Länge kann das schneiden von einem Video unter Umständen mehrere Stunden bis Tage in Anspruch nehmen.

    Hier wird es relativ gut und kurz erklärt:


    loading...







    DerLeo schrieb:

    in einem seiner letzten Videos sieht man richtig das File am PC und das in manchen Sekunden sehr sehr viele cuts drinnen sind.
    Solche "Cuts" (oder auch die einzelnen "Blöcke") sind dann auch die jeweiligen einzelnen Szenen. Dann kommen auch meist die bereits gesagten
    Effekte wie Text oder Abspann dazu die dann wieder ihre eigene Spur haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von austrianer

    Für Action Kameras hat Magux mal das Programm Fact Cut magix.com/de/fastcut/detail/ rausgebracht, das das können soll. Habe es allerdings noch nicht probiert. Du markierst dem Programm wohl Deine bevprzugten Videos und es schneidet diese dann auf ein paar Musikstücke zu, die Magix mitbringt. Allerdings sind das wohl nicht allzu viele und es kommt die Magix Problematik hinzu mit der kommerziellen Nutzung der Musiken direkt aus Magix.

    Ich habe das immer per Hand gemacht. Geht auch sehr gut. Einfach den gewünschten (und rechtlich für Deine zwecke lizensierten) Musikclip in die Timeline eines Schnittprogramms ziehen, die Wellenform des Musikstücks darstellen lassen und dann die schnittrelevanten Beats suchen (meist in der Nähe der höheren Amplituden). Ich setze dann immer Blöcke (ich nenne sie mal Beatblocks) als Einrastmarkierung von dem Startbeat bis zum nächsten Beat an dem ich schneiden will in eine Spur, die ich ausgeblendet habe. Am Ende ist diese Spur voll mit diesen Beatblöcken.

    Nun schaue ich mir das Videomaterial an und sortiere es nach sehenswerten Szenen unterschiedlicher Länge und schaue zu welchen der vorher markierten Blöcken die Szenen längenmäßig am besten passen. Wenn die Szene keine punktuelle (z.B. Explosion) Action enthält, bei der Anfang und Ende wichtig sind, sondern eher nur visuell schön anzuschauen sind, verändere ich die Länge, bis sie mit dem Beatblock übereinstimmt. Wenn ich punktuelle Action habe, dann verändere ich die Geschwindigkeit dieses Clips leicht, bis die relevanten Szenen in der Beatblocklänge unterzubringen sind. Man kann auch mal für eine wichtige Szene zwei aufeinanderfolgende Beatblöcke nehmen.

    Das oben beschriebene Vorgehen kannst Du mit nahezu jedem Schnittprogramm machen. Den automatisierten Lösungen traue ich nicht allzu viel zu.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de
Exit