Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Eigene Videos "liken"

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Naja, ich könnte mir vorstellen, dass es bei sehr geringen Like/Dislike-Zahlen (<10) doch einen psychologischen Effekt haben könnte. Die Hemmschwelle einen Like zu geben ist sehr wahrscheinlich geringer wenn das Video schon Likes hat, als wenn das Video z.B. noch keine Like hat.

    Also würde meine Hypothese lauten:
    Bei gleichem Video und gleichen Rahmenbedingungen bekommt man durchschnittlich schneller eine höhere Like Anzahl wenn man sein Video nach dem Hochladen selber liked.

    Ob dass dann aber einen Zusammenhang mit den Views bzw. Wiedergabezeit hat kann man wahrscheinlich nicht wirklich sagen.
    Disclaimer: Kann Spuren von Ironie enthalten.

    Youtube: Epic Rap Beats
    Webseite: EpicRapBeats.com

    Bohni schrieb:

    Naja, ich könnte mir vorstellen, dass es bei sehr geringen Like/Dislike-Zahlen (<10) doch einen psychologischen Effekt haben könnte.
    Das denke ich mir nämlich auch. Die wenigsten hier im Forum haben mehr als 1.000 Abonnenten. Da macht das wahrscheinlich wenig aus, aber gerade wenn man an den Anfängen von Youtube steht, könnte das ein kleiner Vorteil sein.
    Ich persönlich würde nur wollen dass die Leute meine Videos liken wenn sie ihnen auch gefallen. Meist ist es auch so dass
    die besagten Freunde (oder auch Familie) die Videos zwar liken, aber nur um den Uploader zu unterstützen was zwar gut
    gemeint ist, aber mir wenig hilft.

    Wenn mir überhaupt jemand helfen möchte, kann er einfach sachlich Feedback geben. Dadurch dass ich mich damit weiterentwickeln
    und somit bessere Videos machen kann, nützt dies mir viel mehr als meine eigenen Videos zu liken.

    Und außerdem ist man dann wenn es klappt auch nicht mehr darauf angewiesen.
    Die ganzen Daumen werden eh viel zu hoch bewertet. Ich selbst bin z.b. jemand der recht wenig Daumen gibt. Aber nicht weil ich keine Videos gut finde, sondern weil ich Youtube zum Großteil über einen Mediaplayer am TV gucke und dort schlicht und einfach keine Kommentare und Daumen geben kann. Allein Youtube-Leanback schliesst daher ja schon eine Menge Daumen aus, trotz dass die Videos gefallen.
    Ich hab sie zwar im Auge, aber lege nicht so wahnsinnig großen Wert drauf. Viel wichtiger ist eine hohe Wiedergabedauer. Denn das sagt viel klarer aus, ob deine Videos gefallen oder nicht ;)
    Mein Youtubekanal mit vielen News, Reviews, Tipps und Tutorials zu aktueller Gamingtechnik:
    https://www.youtube.com/c/dasmonty
    Pff... Ich würde mir einfach schäbig vorkommen, das ist genau wie sich selber abonnieren. Ich mache das nicht :)
    Aber anders als hier im Forum würde es auf YT niemand sehen (wenn man die "positiv bewertet"-Playlist auf privat hat)...

    Ich kenne aber auch YTer, die ihre Likes öffentlich teilen, die "positiv bewertet"-PL auch noch auf ihrer Startseite des Channels haben und alle ihre Videos da auftauchen... Könnte ja jetzt Namen nennen (und der Typ hat 1,2 Mio Abos) :thumbdown:
    Da bringt es doch eh nichts, außer dass evtl auf deiner FB-Seite noch peinlicherweise die Automessage steht, dass du ein Video positiv bewertet hast, dass auch noch dir selbr gehört ;)
    "Denk, denk!" - Winnie Pooh
    Das ist allerdings ein Thema, was hier gerade auch viel zu heiss gekocht wird, da ich es nicht wirklich schlimm finde. Ein Daumen mehr oder weniger interessiert selbst kleine Tuber nicht. Ich mache das z.b. oft aus Faulheit, weil mein Video dann automatisch auf Twitter geteilt wird :D
    Mein Youtubekanal mit vielen News, Reviews, Tipps und Tutorials zu aktueller Gamingtechnik:
    https://www.youtube.com/c/dasmonty
    @Bohni: Der Beitragsersteller hat ebenfalls gefragt, ob man ab und an einen 'Daumen hoch' in seine Vids schmuggelt ^^ Natürlich möchte man da nicht unbedingt nur mit Ja oder Nein antworten, sondern auch eine Stellungnahme zu seiner Meinung abgeben :3

    Ich persönlich denke nicht, dass ein Daumen mehr oder weniger etwas bringt. Kann ich mir wirklich nicht vorstellen, besonders wenn die Konkurrenz deutlich mehr Likes hat.

    Aber ich verstehe auch den Sinn dahinter nicht, warum sollte man sein eigenes Video liken wollen? o.o Ich lade zum Beispiel nichts hoch, was mir nicht gefällt... also reicht mir ein mentaler Daumen hoch völlig aus xD
    Besuche mich auf YT: youtube.com/user/Coroaura94

    Spielkalb schrieb:

    Pff... Ich würde mir einfach schäbig vorkommen, das ist genau wie sich selber abonnieren. Ich mache das nicht :)
    Man kann sich doch gar nicht selbst abonnieren O.o Ich würde das machen, ich habe "Cartoon-Demenz" und weiß doch nicht was für ein Mist ich gestern noch fabriziert habe ^^

    Bohni schrieb:

    Die Frage des Beitragerstellers war ja auch in erster Linie ob und wie viel dass es einem nützen würde, wenn man seine eigenen Videos liked. Ob man das jetzt gut oder schlecht findet ist ja jedem selber überlassen. Youtube selber hat diese Möglichkeit ja extra offen gelassen.
    Genau. Mir geht es in erster Linie darum, ob man davon profitieren kann. Aus psychologischer Sicht sehe ich es nämlich gerade auf Youtube so, dass viel zerrissen wird, ohne sich selbst ein Bild davon zu machen. Es ist nicht nur auf Youtube so, das ist klar. Aber wenn einer Bibi kacke findet und dem Ausdruck verleiht, dann stürzen sich 50 weitere auch drauf ohne sich selbst ein Bild davon zu machen. So kann natürlich auch eine Wertung den Zuschauer beeinflussen: "Soll ich jetzt das Video gut oder schlecht finden?"

    Ich habe ein bisschen mehr als 300 Abonnenten und bekomme pro Video um die 20-30 Daumen. Ich denke wenn es darum geht neue Zuschauer zu gewinnen kann auch hier noch eine weitere Wertung einfach zum Positiven beitragen. Gerade wenn dann mal ein, zwei negative Bewertungen drin sind (die sich wohl verklickt haben :D ).

    Wenn wir mal ehrlich sind. Im Internet lassen wir uns so stark von Feedback und Bewertungen beeinflussen. Wer kauft bei Amazon Produkte mit einem Stern oder guckt sich diese überhaupt genauer an, wenn es viele vergleichbare Produkte gibt? Da gibt es auch genug Agenten die solche Bewertungen manipulieren ...

    Auf der anderen Seite denke ich mir dann immer: Auch wenn es keiner sieht, warum soll ich selbst meine Videos liken? Dann aber wiederum ist es, wenn auch nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein, eine Möglichkeit um zu einem ganz geringen Anteil seine Videos und seinen Kanal zu fördern.

    Sinbin_Cartoons schrieb:

    Gilt das auch für eigene Kommentare und vor allem "Likes"?
    Es würde mich wundern, wenn es nicht so wäre. Interaktionen sind wichtig. Auf Twitter landen häufig genutzte Hashtags in den Trends, und auf Youtube wird das auch nicht anders sein. Etwas, was innerhalb von kurzer Zeit häufig bewertet und kommentiert wird, muss wohl aktuell sein und damit für einige Leute interessant.
    Viel wird es nicht sein, aber sicherlich wird es etwas ausmachen. Nur halt vielleicht nur 0,00001 % Anteil an der Listung in der Suche haben. :D
    Vor allem Antworten auf Kommentare würde ich immer machen. Macht die Community froh und wird sicherlich nicht schlecht sein. Bei mir auf dem Channel gibt es nahezu keine von mir nicht beantworteten Kommentare. Ich dürfte damit knapp unter 50 % der Kommentare unter meinen Videos selbst geschrieben haben.

    Wichtig ist aber, dass man sich mit dem Selbst-Liken und -Kommentieren nicht die Watchtime vergisst. Wenn ihr nämlich das Video dazu aufruft, es schlimmstenfalls noch pausiert und dann wieder den Tab schließt, senkt ihr damit die Watchtime deutlich schlimmer, als es der Kommentar / Like wert ist.

    Schließlich registriert Youtube dann, dass da einer das Video geöffnet, eine Sekunde geschaut und es dann wieder geschlossen hat, ohne z. B. die Empfehlungen anzuschauen o. ä.
    Daraus kann man folgern, dass das Video wohl ziemlich kacke ist, wenn es nach nur einer Sekunde schon so unerträglich ist, dass er den Tab geschlossen hat. Also fällt das Video im Ranking.
    Allerdings könnte es auch sein, dass Youtube die Watchtime erst ab 10 Sekunden oder so zählt, weiß ich nicht, aber es ist ein Risiko, dass einem bekannt sein sollte.

    Sinbin_Cartoons schrieb:

    Wie geht ihr damit um, schmuggelt ihr zwischendrin einen Daumen nach oben in eure Videos?
    Och, ab und an, wenn ich es eh gerade durchlaufen lasse, um die Watchtime zu pushen. Meistens denke ich aber nicht dran und gebe solche Likes vielleicht mal, wenn ich gerade zufällig auf dem Video bin. 8|
    Früher hab ich das außerdem deutlich häufiger gemacht. Viel machts wohl wirklich nicht aus, weil ein Einbruch o. ä. bisher nicht eingetreten ist.

    Sinbin_Cartoons schrieb:

    Man kann sich doch gar nicht selbst abonnieren O.o
    Gemeint ist, dass sich der Besitzer des Kanals weitere Youtube-Accounts erstellt und mit denen dann den Haupt-Kanal abonniert.
    Ich hab z. B. youtube.com/strohilp als Zweitkanal. Mit dem könnte ich ja meinen Hauptkanal (youtube.com/strohizock) abonnieren.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
    Ich sehe das wie einige andere hier auch. ein Like bzw. Likes haben auch eine psychologische Wirkung. Genauso wie ein Dislike. Hat man kein Like sondern nur ein Dislike...sei es von jemandem der das VIdeo einfach nicht mag oder ein "Hater", der einfach alle Videos disliked, hat das auf jeden Fall eine Auswirkung auf den Zuschauer. An sich finde ich es komisch das eigene Video zu liken, da man ab und zu aber mal "Hater" hat, die einfach einmal eine komplette Playlist disliken ohne auch nur ein Video anzusehen, bleibt einem als kleiner YouTuber manchmal nicht viel anderes übrig. Ist jedenfalls meine Meinung. In der Regel versuche ich es aber zu vermeiden, eigenen Videos zu liken.
    @Strohi. Ich kann mich irren, aber soweit ich weiss, werden zb. Sekundenklicks gar nicht gewertet. Denn davon gäbe es viel zuviele. Selbst wenn man seine Videos ja in Youtube bearbeitet, hat man ja jedesmall zig dieser kurzen Klicks dabei, die nix wert sind. Und die werden bei mir meist auch nicht gewertet.
    Glaub so ab 8 Sekunden oder länger wird das erst gezählt. Aber wie gesagt, kann gut sein, dass ich hier Stuss erzähle ^^
    Mein Youtubekanal mit vielen News, Reviews, Tipps und Tutorials zu aktueller Gamingtechnik:
    https://www.youtube.com/c/dasmonty
Exit