Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

equip für anfänger vlogs

    Hallo Leute,
    ich bin nun auch dazu gekommen Vlogs zu machen,diese gehen in den Bereich Depressionen & Co also nichts aufwändiges wie LPs oder so.

    Nun ist meine frage an die Profis,
    welches Equip bräuchte ich gerade am Anfang?
    Im moment steht mir nur die Laptop Cam / Headset bzw ein Galaxy s5 zur verfügung,was denke ich nicht reichen wird oder?

    Die Videos sollte schon nicht die schlechteste Quali haben aber es muss auch kein ultra 1080p sein,wie gesagt es ist immer noch ein Projekt was am anfang steht.

    Geldausgabe sollte halt so gering wie möglich sein

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

    LG
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Mit einer vernünftigen Beleuchtung solltest du auch mit deinem Galaxy S5 gute Videos produzieren können. :)
    Ausreichend Licht im Zimmer und vor dir, und auch eine Laptopwebcan kann gut Bilder liefern, ist zumindest einen Versuch wert. Aufnehmen lässt sich das mit dem kostenlosen Programm Open Broadcaster (unter Windows).

    Ton müsste man hören wie gut/schlecht das Laptop interne Mikrofon ist. Ein günstiger Einstieg wäre sonst das Samson GoMic für ~50 Euro. Tonnachbearbeitung kann mit Audacity erfolgen, ebenfalls kostenlos.

    Wenn du gut bist, brauchst du nicht mal das Video schneiden, weil du in einem Take alles perfekt schaffst. :P Ansonsten kann man mit Blender Videos schneiden, ebenfalls wieder: kostenlos.
    danke an euch beide schonmal.
    also die webcam scheint wohl keine passende wahl für youtube,
    habe mal etwas rum probiert und das ergebniss wäre ein nicht komplett gefülltes youtube video :/ also schwarze ränder.
    an das s5 setze ich mich mal ran und spiele etwas rum 720p/30fps sollten ja locker reichen oder?
    gibt es für android bessere kamera apps für solche vorhaben als die standart samsung cam?
    root ist vorhanden also daran sollte es nicht scheitern.
    und vorallem wie bekomme ich es hin möglichst synchron ton/bild wenn ton extern aufgenommen wird?
    einfach nur gleichzeitig starten reicht aus?bissie schneiden werde ich gerad am anfang wohl eh müssen
    Herzlich Willkommen hier im Forum! Ein wichtiges Thema willst Du da angehen, finde ich klasse!

    Ich würde eher in Richtung günstiges aber nicht kostenloses Schnittprogramm gehen, damit Du beim Schneiden nicht die Lust verlierst. Die Beleuchtungstipps sind schonmal wichtig, bei viel Licht können auch Kompaktkameras oder Handy gute Videos machen. Ton wird bei Dir die Hauptherausforderung sein, die es zu lösen gilt. Im Schnittprogramm geht das synchronisieren ganz einfach.
    Bei der Aufnahme startest Du beide Aufnahmegeräte und anschließend machst Du einen kurzen knackigen Ton, die ein Klatschen, das sowohl visuell auf dem Bild, als auch deutlich als Ton zu hören ist. Dazu wurde ja auch früher immer die Filmklappe eingesetzt, um Bild und Ton zu verknüpfen.
    Im Schnittprogramm legst Du Video und Ton auf zwei Spuren und bewegst die Tonspur solange, bis das Klatschen im Bild framegenau mit dem Peak, also dem steilen Berg in der Tonkurve, übereinstimmend ist. Eventuell musst Du die grafische Darstellung des Tons je nach Schnittprogramm noch anschalten, aber dann ist es einfach. Außerdem zeichnet Deine Kamera ja auch den Ton auf, also brauchst Du nur zwei Tonaufnahmen zu synchronisieren. Dazu verschiebst Du die einzelne Tonspur solange, bis Du keinen Hall mehr hörst und schaltest dann die schlechtere Tonspur aus.

    Mach doch mal einfach eine Probeaufnahme mit Deinem Handy und lade es mal auf Youtube hoch. Dann können wir Dir leichter sagen, was Du noch verbessern könntest.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de
    Danke für deine ausführliche antwort :)

    also an Programmen habe ich da Audacity,Camtasia Studio 8,Lightworks 12 und halt Photoshop für Grafische sachen.
    Das mit dem Klatschen ist mir dann auch gekommen da ich schon öfter drüber gelesen bzw es aus Cuts gesehen habe.

    Ja Probeaufnahmen wären gut,allerdings muss ich erst mal ein Mikro ranschaffen,Laptop,Headset sowie das Handy Mikro sind einfach nicht zu gebrauchen dafür. Surfe schon den ganzen morgen im Netz rum um was passendes zu finden.
    Es muss und sollte erstmal halt nichts Teures sein.

    Die sache bei den Mirkos ist halt immer auch wie weit ist die reichweite in der man noch klar und deutlich zu hören ist,
    da ich möglichst nicht das Mikro im Bild haben möchte.

    Was das Video angeht finde ich passt das S5 für den Anfang auf jeden fall,habe schon paar tests gemacht,denke werde aber auf 720p und nicht auf 1080p gehen da ich das gefühl habe das die 1080er ein naja nennen wir mal etwas schlechteres bild haben (rauschen bzw kornig)

    Ich forste mich aber natürlich weiterhin durch das Forum und das Netz ich denke ich werde schon was finden,
    für Vorschläge bin ich natürlich offen ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Syco2oo5

    Hat das S5 denn einen Mikrofonanschluss? Falls ja, könntest Du ihn nutzen und Dir ein Richtmikrofon (Rode Videomic, ca. 100 Euro) oder ein Ansteckmikrofon anschließen.
    Vielleicht hat das S5 auch einen USB-Anschluss, der das Anschließen von USB Mikrofonen als Tonquelle unterstützt. Ich habe das Smartphone nicht selber und kann daher nur mutmaßen.

    Ansonsten könntest Du Dir auch ein Zoom H1 (knapp 100 Euro) holen und damit den Ton aufzeichnen, zur Not mit einem kleinen Anklemmmikrofon wie dem von Kaiser für wenige Euros die Tonaufnahmen machen.

    Wenn Du in einer ruhigen Umgebung aufzeichnest und nachher mit Audacity das Rauschen entfernst, könnte aber auch das S5 alleine reichen. Probier es wirklich mal aus und lade was hoch (kannst es ja beim hochladen so einstellen, dass nur mit Link es angesehen werden kann).
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de
    also das s5 hat nen normalen 3.5 headset anschluss sowie den normalen usb kabel anschluss also mirko usb glaub heissen die.

    hab jetzt einfach mal ohne auf irgendwas zu achten nen mini clip erstellt.
    das handy wäre so von der entfernung her ca. immer also wäre jetzt nicht noch wesentlich weiter weg.
    bearbeitet habe ich am video nichts das bild da mache ich mir keine sorgen drum das bekomme ich hin ;)
    am ton habe ich in Camtasia nur Entfernen von Störgeräuschen Aktiviert und Lautstärkenausgleich auf Mittlere Varianz gestellt,
    da es vorher eindeutig zu leise war.
    Nun müsste ich schauen was sich in Audacity noch machen lässt denn ich finde den ton etwas dump und weiss nicht wie ich es sagen soll verzerrt?

    video link:
    loading...
    wie gesagt ist nur ein test clip also nicht lange um den heissen brei geredet usw. und natürlich hab ich mich nicht extra rausgeputzt :D
    aber ich denke man hört klar was ich meine sobald ich spreche ertönt ein knarzen bzw knistern im sound

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Syco2oo5

    Mit mehr Licht dürfte die Videoqualität noch weiter zunehmen. Der Ton klingt recht dumpf und ein wenig übersteuernd im Bassbereich. Ich habe mal ein wenig mit Audacity rumgespielt, aber die übersteuerten Bereiche klingen immer noch nicht so dolle.

    Es gibt ja externe Mikrofone für Smartphones, wie das Rode Smartlav+, als Ansteckmikrofon, mit 4 poligen Miniklinkensteckern. Ich weiss nicht, ob das S5 sowas unterstützt, wenn ich mir diesen Beitrag durchlese scheint es allerdings so zu sein:
    photounterwegs.biz/smartphone-als-audiorecorder/

    Das einzige Problem könnte sein, dass Du beim Aufnehmen auf die Cameraapp zugreifen musst und nicht die besseren Soundaufnahmeapps nutzen kannst.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de
    Nicht gegen das Licht filmen, das Fenster im Hintergrund ist böse böse! Nutz es lieber zu deinem Vorteil, Sonnenlicht frontal aufs Gesicht gibt ein super Bild. Und nimm als Aufnahmewinkel eher von oben als von unten auf. ;)

    Ton ist bei einem Video sehr wichtig, streng genommen wichtiger als das Bild. Der dumpfe Sound gefällt mir nicht, daran solltest du noch arbeiten. Hast du es schon mit dem integrierten S5 Mikrofon versucht?
    danke für die antworten
    das mit dem licht ist mir klar das würde sich ändern,war wie gesagt nur ne kurze aufnahme zwecks dem sound problem.
    habe auch den ganzen abend gestern mit audacity rumgespielt aber bin zu keinem zufrieden stellenden ergebniss gekommen,
    werde also ein anderes mikro nutzen
Exit