Videoplattform Vergleich für Profis: Youtube, Facebook, Vimeo & Wistia

Da zweite Video unseres Mai-Special ist nun online, nicht verpassen:
Die große YTF Maikäfer-Jagd - 2. Video

    Hi zusammen,

    ich habe hier mal die großen 4 verglichen. Was meint ihr, welche Portale habe noch Vorteile, mit denen die anderen nicht mithalten können? Wie ihr sicher merkt, lag mein Fokus auf Videomarketing.
    loading...


    Beste Grüße

    Alex
    Kanäle: Vlogg & Experimente | Gutenberg Academy

    Das Internet bietet uns die Chance jeden Menschen mit Wissen und Ressourcen zu versorgen.
    Es liegt an uns diese Entwicklung einzuleiten, damit alle ohne Angst vor Krieg und Knappheit aufwachsen und das Beste aus ihren Potentialen machen können.

    Ich möchte dazu beitragen, indem ich dabei helfe allen das Internet zu erklären.
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Hey Alex,

    eine tolle Beschreibung mit wundervollen Vergleichen und so schön verständlich.
    Also von dem, was Du vorgestellt hast, kann ich nur mit YouTube etwas anfangen.
    Ich habe aber auch selbst schon getestet und meine Vergleiche ziehen können.

    In den letzten Tagen habe ich mir gedacht, daß es vielleicht eine gute Idee wäre DailyMotion zu testen.
    Es hat mich 3 Stunden gekostet, bis ich mich dazu entschieden habe, diese Plattform wieder zu verlassen.
    2 Videos hatte ich hoch geladen.
    Erst sah alles ganz toll aus.
    Dann wurde eines der beiden Videos für unter 18 Jahre gesperrt, obwohl nicht einmal Material für ab 16 drin war.
    Aber, egal dachte ich mir, kann man ja aus schalten, wenn man das Video gucken will.
    Doch dann wurden beide Videos plötzlich gelöscht, weil sie den Richtlinien nicht entsprochen haben.
    OK, dann nicht.
    Wer nicht will, der hat schon.
    Hab den Account also wieder gelöscht, was allerdings auch nur mit Anfrage ging und erst 12 Stunden später Wirkung zeigte.
    Die gleichen Videos habe ich auch bei YouTube, sind zwar beansprucht, weil ich ja urheberrechtlich geschütztes Material verwende, aber ich durfte es anerkennen und schon dürfen sie laufen.
    Also schon einmal großer Pluspunkt für YouTube.

    Eine andere Plattform, die ich zwar nutze, aber nicht sonderlich toll finde ist, MyVideo.
    Ist ein zweischneidiges Schwert.
    Für meinen Geschmack sind die Leute dort recht Gewöhnungsbedürftig, weil der Umgangston doch sehr zu wünschen übrig läßt und dann wird man dort mit mehr als eindeutigen Inhalten für die Abteilung ( wir brauchens immer ganz dringend ) zu gemüllt.
    Ist also nicht so schön.
    Und ich habe auch nicht das Gefühl, daß man dort unheimlich bekannt wird.
    Aber naja.

    Mein Fazit.
    Besser als YouTube wird man wohl nirgends seine Videos vermarkten können.
    Man erreicht nichts, wenn man es nicht versucht.
Exit